Likes Likes:  0
Seite 3 von 4 1234
  1. #21
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.662

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Mit Windows eigenes Wiederherstellung hat es bei mir auch noch nie geklappt, ich nutze neuerdings seit etwa einem Jahr das Ashampoo Backup.
    Damit klappt das Wiederherstellen sehr gut zum letztem Zeitpunkt der Sicherung. Das Backup erstellt auch 1:1 Kopien inkl. aller Partitionen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Hallo noch mal!

    Die EVO Plus ist nun endlich unterwegs.
    Ich möchte dann meine Systempartition darauf klonen und auf den gesamten Speicherplatz erweitern. Somit hätte ich dann meine alte, kleine SSD "ersetzt".

    Nun folgt aber das Problem des Umzugs aller anderen Anwendung auf dieses Laufwerk.
    Aktuell habe ich Windows auf der System-SSD ( C: ), zeitkritische Programme auf der zweiten SSD ( D: ) und zeitunkritische Programme sowie Dateien auf einer HDD ( E: ).
    Mein Ziel ist, alle Programme und Spiele auf die neue EVO ( dann C: ) umzuziehen. Die wichtigsten Dateien, auf die ich häufig zugreife, sollen dann auf meine alten SSDs im RAID-Verbund. Nur die Dokumente, welche zwar viel Speicher belegen, aber keine schnellen Datenraten oder kurzen Zugriffszeiten benötigen, sollen auf der HDD bleiben.

    Also aktuell:
    C: / SSD 1: Windows
    D: / SSD 2: wichtige Programme
    E: / HDD: weitere Programme + Daten

    Gewünscht:
    C: / EVO: Windows + alle Programme
    D: / SSD 1 + SSD 2: wichtige Daten
    E: / HDD: weitere Daten

    Der Umzug der Systempartition sollte per klonen ja kein Problem sein. Die Frage ist halt, wie ich alle installierten Programme, Spiele etc. auf die EVO bekomme. Da ist der Umzug ja leider nicht so einfach, wie bei Dokumenten.
    Gibt es hierfür vielleicht ein Tool, das installierte Programme von einem Laufwerk auf das andere umziehen und alle Einträge der Registry usw. ändern kann?

    Vielen Dank!

    P.S.
    Ein Backup von C: und D: wird dann regelmäßig inkrementell auf E: erstellt und zusammen mit den anderen Daten auf E: nochmal extern gespeichert.
    Geändert von garv3 (02.09.2019 um 16:11 Uhr)
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  3. #23
    Avatar von Medikit
    Mitglied seit
    10.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    33

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    schau dir mal die Migrationssoftware von Samsung an, die ermöglicht so einiges

    Wie kann ich mein Betriebssystem auf eine SSD klonen? | Samsung Service DE

  4. #24

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Ja, die habe ich jetzt auch benutzt, um Windows umzuziehen. Das hat soweit einwandfrei funktioniert.
    Jetzt bin ich dabei, die Windows Store Apps, bei denen es möglich ist, zu verschieben.

    Ich frage mich halt, ob es auch eine Möglichkeit gibt, x86-Anwendungen zu verschieben...
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  5. #25

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Ich habe jetzt alle Anwendungen (teils manuell) umgezogen.
    Das System läuft super, aber bei einer Sache bin ich mir noch nicht ganz sicher: Läuft die EVO mit voller Geschwindigkeit und klaut sie der Grafikkarte auch keine PCIe-Lanes bzw. -Durchsatz?

    Die EVO sitzt im M.2_2 des Fatal1ty Z370 Gaming K6. Die Lane-Aufteilung wird vom Hersteller wie folgt Beschrieben:
    "M2_2, SATA3_4 and SATA3_5 share lanes. If either one of them is in use, the others will be disabled."
    Das scheint soweit auch korrekt zu sein, da Laufwerke an SATA3_4 und SATA3_5 nicht erkannt werden. Irgendwie leuchtet mir das nicht 100%ig ein, da die SATA-Ports ja über SATA laufen und nicht über PCIe. Ich vermute aber, dass die physischen Lanes sowohl für PCIe als auch SATA genutzt werden. Soweit, so gut...

    Nun die Frage, ob NVMe an dem M.2_2 irgendwie Performanceeinbußen für die Grafikkarte im PCIe x16 Slot (PCIe2) bedeuten kann. Mir ist nichts derartiges aufgefallen, aber ich möchte einfach sicher gehen. Schließlich sind die Aufteilungen der Lanes je nach MB ja sehr schwer zu durchschauen.
    Kann ich davon ausgehen, dass die Lanes des M.2_2 und PCIe2 hier physisch getrennt sind und sich nicht in die Quere kommen, wenn der Hersteller keine anderen Angaben macht?

    Ich hoffe, jemand hat hierzu Erfahrungen. Vielen Dank schon mal!
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  6. #26
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    96.774

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Die Lanes holt sich die M.2 vom Chipsatz. Da aber nicht ausreichend für alle Geräte Lanes vorhanden sind, muss eben hier und da was abgeschaltet werden.
    Mit der Grafikkarte hat das nichts zu tun.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  7. #27

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Wenn es in diesem Fall definitiv nichts mit der GraKa zu tun hat, bin ich ja zufrieden. Es ist aber nun mal Fakt, dass sich die M.2-Slots auf manchen Boards Lanes mit den anderen PCIe-Slots teilen. Ich würde halt gern sicherstellen, dass das bei diesem Board nicht der Fall ist.
    Geändert von garv3 (06.09.2019 um 19:36 Uhr)
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  8. #28
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.662

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Aber nur mit manchen AMD Systeme, bei Intel gibt es das nicht, da teilt sich kein M.2 die Lan mit dem PCIE Slots der Grafikkarte.
    Hier fallen manchmal SATA Ports weg.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  9. #29

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Das stimmt so leider nicht ganz.
    Auch bei Intel teilt sich häufig der eine oder andere PCIe-Slot Lanes mit einem M.2-Slot.
    Z.B. teilt sich beim Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7 der unterste PCIe-Slot seine Lanes mit dem unteren M.2-Slot. Die sind in diesem Fall beide an der PCH angebunden.

    Ich gehe - wie gesagt - auch davon aus, dass die beiden PCIe x16 Slots meines Boards direkt an der CPU und nicht an der PCH hängen. Aber sicher bin ich mir da halt nicht...
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.662

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Bin vom ersten Slot ausgegangen wo auch die Grafikkarte normalerweise drin steckt, denn das untere wird bei mir sogar komplett abgeschaltet, da teilt sich noch nicht mal was. Aber mit dem ersten Slot wo die Grafikkarte drin steckt wird nichts weg genommen und genau das passiert bei manchen AMD Boards. Wie bereits geschrieben wird mit Intel vom ersten Slot nichts abgezweigt.

    Bei meinem Asrock was ich zuvor hatte wurden jeweils immer zwei SATA Anschlüsse pro M.2 genommen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

Seite 3 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Win 10 Umzug von SATA-SSD (120G) auf NVMe (250G)
    Von TheBroTM im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2018, 16:50
  2. Umzug von sata ssd auf nvme pcie ssd
    Von Prozessorarchitektur im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 12:50
  3. Win 7 X64 Umzug von 64GB SSD auf 128GB SSD, Rest bleibt gleich
    Von S!lent dob im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 22:42
  4. Umzug Win7 auf SSD
    Von RonnieColeman im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 00:14
  5. Wie installiere ich eine Sata SSD ?
    Von stourm im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 17:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •