Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.786

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    MS hatte ja schon fast ein fertiges VR Brille. Die haben sie zurückgezogen. Klar, es war schon geplant und man hat es dann trotzdem nicht durchgezogen was aber vermutlich eh nicht richtig geklappt hätte.

    Einfach nur VR Brille bringen und zu den Thirds sagen "jetzt macht mal" haut auch nicht hin. Warum soll man die gleichen Games zocken wie sie auf PS4 und PC auch da sind?
    Valve bringt doch auch keine Brille und dann erwartet man keine Software dafür. MS müsste selber genug VR Support bieten was aber wieder Ressourcen woanders kostet und es keine Garantie auf Erfolg gibt dass man überhaupt soviel wie Sony absetzt.

    Da sehe größte Problem dass dann die Entwicklung der klassischen Games leidet weil MS auf zu vielen Hochzeiten tanzt wie mit Kinect schon.

    Da Microsoft auch Strwaming mit xCloud im Focus hat beißt es sich eh mit VR. Die Technik ist für Streaming ja nich kritischer in Zukunft was Performance, Datenrate und Latzenz anbelangt.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / Ryzen 3700X / MSI B450 Mortar Max/ 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Rizzard
    Mitglied seit
    13.09.2008
    Ort
    G-Town
    Beiträge
    23.093

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Das ist keine Relativierung oder Desastermarketing, sondern wie damals eigentlich, dass was die Medien daraus gemacht haben. Und das hier teils reißerisch berichtet wird sehen wir doch an den zahlreichen clickbait headlines.
    Hier wird immer reißerisch berichtet, egal bei welchem Thema oder welche Firma dahinter steht.
    Sys: PS4 Pro am Philips 854 55" OLED
    .


  3. #23
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.493

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    sorry doppel

  4. #24
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.493

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von Rizzard Beitrag anzeigen
    Hier wird immer reißerisch berichtet, egal bei welchem Thema oder welche Firma dahinter steht.
    Ich habe auch nicht geschrieben, dass das von der Firma abhängig ist. Der Unterschied ist eben nur das was die user daraus machen und man merkt eben bei bestimmten Themen, wie da mit zweierlei Maß gemessen wird.

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    MS hatte ja schon fast ein fertiges VR Brille. Die haben sie zurückgezogen. Klar, es war schon geplant und man hat es dann trotzdem nicht durchgezogen was aber vermutlich eh nicht richtig geklappt hätte.

    Einfach nur VR Brille bringen und zu den Thirds sagen "jetzt macht mal" haut auch nicht hin. Warum soll man die gleichen Games zocken wie sie auf PS4 und PC auch da sind?
    Valve bringt doch auch keine Brille und dann erwartet man keine Software dafür. MS müsste selber genug VR Support bieten was aber wieder Ressourcen woanders kostet und es keine Garantie auf Erfolg gibt dass man überhaupt soviel wie Sony absetzt.

    Da sehe größte Problem dass dann die Entwicklung der klassischen Games leidet weil MS auf zu vielen Hochzeiten tanzt wie mit Kinect schon.

    Da Microsoft auch Strwaming mit xCloud im Focus hat beißt es sich eh mit VR. Die Technik ist für Streaming ja nich kritischer in Zukunft was Performance, Datenrate und Latzenz anbelangt.
    Kinect war schon toll, ich denke das Problem ist das zu dem Zeitpunkt die Bewegungssteuerung auf einem absteigendem Ast war, siehe Nintendo Wii U mit der erstmaligen Fokusverlagerung, weg davon bis hin aktuell zur Switch, wo das quasi gar nicht mehr im Fokus steht. Wäre Kinect früher schon in der Form gekommen wäre sicherlich auch der Erfolg größer gewesen.

    MfG

  5. #25
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.180

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Schau mal, dass hier hat er damals in der original Quelle gesagt.: "Phil Spencer has confirmed that VR is not a focus of the upcoming next-gen Project Scarlett."

    Nicht im Fokus heißt eben nicht das man es gar nicht plant, wie es unter anderem von PCGH dargelegt wurde. Das meine ich damit und genau den Punkt hat er jetzt noch einmal bekräftigt, siehe die Aussage "
    Mein Hauptpunkt war, dass ich unseren Kunden klar machen wollte, wo unser Schwerpunkt liegt. ". Das ist keine Relativierung oder Desastermarketing, sondern wie damals eigentlich, dass was die Medien daraus gemacht haben. Und das hier teils reißerisch berichtet wird sehen wir doch an den zahlreichen clickbait headlines.

    MfG
    Man schaue sich nur mal das an:
    Tracing the collapse of the 'integral' Kinect, in Microsoft's own words - Polygon

    MS verdreht die Aussagen, wie es eben gerade passt.
    Aber vielleicht ist man jetzt so schlau und formuliert die Aussagen so schwammig, dass man im Notfall zurückrudern kann.


    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Kinect war schon toll, ich denke das Problem ist das zu dem Zeitpunkt die Bewegungssteuerung auf einem absteigendem Ast war, siehe Nintendo Wii U mit der erstmaligen Fokusverlagerung, weg davon bis hin aktuell zur Switch, wo das quasi gar nicht mehr im Fokus steht. Wäre Kinect früher schon in der Form gekommen wäre sicherlich auch der Erfolg größer gewesen.

    MfG
    Was war denn so toll an Kinect?
    Die Kinderspiele oder die Games in dem ich ein paar Voicecommands nutzen konnte oder mich zur Seite lehnen konnte?

    Hier sagte man noch:
    Xbox One's Phil Spencer: 'we're committed to the original vision' | Games | The Guardian
    "I've really been excited by the number of indies coming to me as part of ID@Xbox and telling me what they want to do with cloud and Kinect – they can only rely on that if they know Kinect is a consistent part of the platform."
    Was wurde daraus? Es kamen keine guten Spiele und Kinect wurde aus dem Bundle entfernt.

  6. #26
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.493

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Man schaue sich nur mal das an:
    Tracing the collapse of the 'integral' Kinect, in Microsoft's own words - Polygon

    MS verdreht die Aussagen, wie es eben gerade passt.
    Aber vielleicht ist man jetzt so schlau und formuliert die Aussagen so schwammig, dass man im Notfall zurückrudern kann.
    Das ist reine Spekulation und kein Fakt, wie es gerne mal dargestellt wird.
    Was war denn so toll an Kinect?
    Die Kinderspiele oder die Games in dem ich ein paar Voicecommands nutzen konnte oder mich zur Seite lehnen konnte?

    Hier sagte man noch:
    Xbox One's Phil Spencer: 'we're committed to the original vision' | Games | The Guardian

    Was wurde daraus? Es kamen keine guten Spiele und Kinect wurde aus dem Bundle entfernt.
    Kinect war technisch gesehen ziemlich innovativ, siehe auch Einsatz in der Wissenschaft und man hätte damit viel machen können aber die Begeisterung für motioncontrol nahm ab. Sieht man doch sehr gut an der Wii U, bis hin zur Switch. Unter dieser Entwicklung war es klar, dass Kinect keine Zukunft hat. Die hätte, auch als Bundle, deutlich früher kommen müssen, dann hätte sie auch mehr von der Begeisterung für motion control profitieren können. Das Bundle mit der X1 war preislich gesehen, eine Fehleinschätzung von MS, was sie ja so auch eingestanden hatten. Und das man in dem Zusammenhang, bei gerade einmal 4,5 % Verbreitung bei der Konkurrenz, VR nicht als prio im Fokus hat ist wohl selbsterklärend oder etwa nicht?

    MfG

  7. #27
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.786

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Ich habe auch nicht geschrieben, dass das von der Firma abhängig ist. Der Unterschied ist eben nur das was die user daraus machen und man merkt eben bei bestimmten Themen, wie da mit zweierlei Maß gemessen wird.
    Sicherlich wirkt es je nach Person schon so als ob ihnen Spencer bei einer Veranstaltung auf die Füße gestiegen ist ohne sich zu entschuldigen.^^
    Wärend 180° Wendungen in Sachen Cross Play oder Abwärtskompatibilität bei der Konkurrenz wieder relativiert werden und das Verständis dafür gesucht.

    Im Grunde bekommt schon jede Firma hier und was ab auch wenn der Grad der Empörung von den Usern leicht unterschiedlich sein kann. Liegt halt immer daran dass man sich zu oft mit Firmen identifiziert anstatt die als Konzern zu sehen wo immer Haufen unterschiedlicher Leute arbeiten.



    Kinect war schon toll, ich denke das Problem ist das zu dem Zeitpunkt die Bewegungssteuerung auf einem absteigendem Ast war, siehe Nintendo Wii U mit der erstmaligen Fokusverlagerung, weg davon bis hin aktuell zur Switch, wo das quasi gar nicht mehr im Fokus steht. Wäre Kinect früher schon in der Form gekommen wäre sicherlich auch der Erfolg größer gewesen.
    Dürfte einiges reinspielen. Das Bundle mit höheren Endpreis der One hat siechrlich auch nicht geholfen. Sowas muss man optional halten. Dann hast aber natürlich noch weniger Interesse der Thirds es zu unterstützen.
    Wie Wii hat halt den Nerv getroffen auch bei Leuten die weniger am Gaming interessiert sind. Die haben häufig auch nur 2-3 Titel gekauft bis das Teil in der Ecke irgendwann verstaubt ist.
    Nintendo Games sind auch auf die Leistung und Gameplaymöglichkeiten ausgelegt.
    Hätte MS die Wii erfunden wäre die Sache zu 99% anders verlaufen und ein vermutlich Misserfolg geworden.
    Weil man einfach schon als direkter Konkurrent zu Sony aufgestellt war.
    Glaube auch dass ein Großteil am Feierabend gar nicht vor der TV stehen oder sich zumindest groß bewegen will. Selbst wenn es nur Kopf und Arme sind. Deswegen VR auch so oder so jetzt nicht die Massen im Sturm erobert.
    Nicht geringer Teil wird halt weiter sein klassisches Gaming wie gewohnt haben wollen. Keine 3D Games (was auch schon wieder verschwunden ist), Bewegungssteuerung oder eben ein abgeschlossenes VR Erlebnis.

    VR ist interessant genug um zu berstehen aber Aufwand und Anschaffungskosten sind halt was anderes als ein Hybridkonzept wie die Switch die ja eher den 150Mio großen DS Markt mit anspricht.

    Dass MS einfach ein VR Set bringen muss und schon wird es ein Erfolg sehe ich nicht.
    Nur dass dann wieder Entwicklungszeit bei den Games abgezweigt wird und wir kürzere Games bekommen weil man mit VR Support beschäfftigt ist.

    Hat man erst mal eine Hardwarebasis um Konsolensektor und genug gute Games auf der Plattform sollte man VR nachreichen.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / Ryzen 3700X / MSI B450 Mortar Max/ 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  8. #28
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.180

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Das ist reine Spekulation und kein Fakt, wie es gerne mal dargestellt wird.
    Hast du dir auch wirklich die Aussagen von MS auf der verlinkten Seite durchgelesen?
    Wenn also nachweisbare Aussagen, "Spekulation" sind, dann kann man mit dir bei so einem Thema, ebenso wie mit DARK-THREAT, keine Diskussion mehr führen.

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Kinect war technisch gesehen ziemlich innovativ, siehe auch Einsatz in der Wissenschaft und man hätte damit viel machen können aber die Begeisterung für motioncontrol nahm ab. Sieht man doch sehr gut an der Wii U, bis hin zur Switch. Unter dieser Entwicklung war es klar, dass Kinect keine Zukunft hat. Die hätte, auch als Bundle, deutlich früher kommen müssen, dann hätte sie auch mehr von der Begeisterung für motion control profitieren können. Das Bundle mit der X1 war preislich gesehen, eine Fehleinschätzung von MS, was sie ja so auch eingestanden hatten. Und das man in dem Zusammenhang, bei gerade einmal 4,5 % Verbreitung bei der Konkurrenz, VR nicht als prio im Fokus hat ist wohl selbsterklärend oder etwa nicht?

    MfG
    Dass die Technik nicht gut war, behaupte ich auch nicht. Aber dieses im Kreis drehen, zieht sich bei MS, zumindest bei der Xbox Sparte, wie ein roter Faden durch die Geschichte.

    Ms war ja scheinbar trotzdem sehr glücklich mit dem Preis...achso irgendwann dann doch nicht mehr.
    We couldn't be happier with the price we're starting at
    E3 2013: Microsoft's Phil Harrison defends Xbox One as 'worth the extra' - Telegraph

  9. #29
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.493

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Hast du dir auch wirklich die Aussagen von MS auf der verlinkten Seite durchgelesen?
    Wenn also nachweisbare Aussagen, "Spekulation" sind, dann kann man mit dir bei so einem Thema, ebenso wie mit DARK-THREAT, keine Diskussion mehr führen.
    ^^
    Ich bezog mich auf deine Aussage:"Aber vielleicht ist man jetzt so schlau und formuliert die Aussagen so schwammig, dass man im Notfall zurückrudern kann." Das ist Spekulation und kein Fakt.

    Dass die Technik nicht gut war, behaupte ich auch nicht. Aber dieses im Kreis drehen, zieht sich bei MS, zumindest bei der Xbox Sparte, wie ein roter Faden durch die Geschichte.

    Ms war ja scheinbar trotzdem sehr glücklich mit dem Preis...achso irgendwann dann doch nicht mehr.

    E3 2013: Microsoft's Phil Harrison defends Xbox One as 'worth the extra' - Telegraph
    Ja, weil der Bundlepreis für das Gebotene auch völlig ok war aber Kinect zog halt nicht und isoliert betrachtet also ohne Kinect war es zu hoch.^^ Das das Kinectbundle ein Fehler war ist doch unbestritten, daher verstehe ich nicht warum du jetzt auf diesen Punkt, obwohl wir und MS uns doch alle einig sind, so herumreitest?!?

    MfG

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von Auron1902
    Mitglied seit
    13.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.876

    AW: Xbox Series X: Konkrete Absage an VR-Headset zum Release

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Ms war ja scheinbar trotzdem sehr glücklich mit dem Preis...achso irgendwann dann doch nicht mehr.

    E3 2013: Microsoft's Phil Harrison defends Xbox One as 'worth the extra' - Telegraph
    Phil Harrison hat den Launch der Xbox One, PS3 und Stadia zu verantworten irgendwie erkenn Ich da ein Muster...
    9900KS | 2080 TI | 32 GB RAM

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •