Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Ort
    D:\Ba-Wü\Stuttgart\Umgebung
    Beiträge
    423

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Bessere Grafik und kürzere Ladezeiten? Das Zweite wird sich wohl durch die eingebauten SSDs wohl von alleine erledigen. Mir persönlich wären bessere Spiele wichtiger als bessere Grafik. Aber wenn das dazu noch oben drauf kommt, nehme ich das natürlich gerne mit

    greetz
    hrIntelNvidia
    Core i9 7900X@4,8 GHz (geköpft, all core und unter Wasser) - Asus Rampage VI Apex - ASUS ROG Strix RTX 2080 OC - 32 GByte DDR 4@4100 MHZ

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    18.05.2019
    Beiträge
    66

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Wir hatten Früher schon bessere KI und Physik in einigen Games. Wurde eher für die breite Masse der Feierabendzocker zurückgeschraubt.
    Warum ist die KI in einem Halo Reach PC Port von Xbox 360 cleverer als die CoD und Battlefield Papkameraden?
    Warum schafft ein Zelda auf der Switch mehr Physikspielereien als AAA Produktionen auf stärkerer Hardware?

    VR ist auch schon lange in den Köpfen der Leute drin.

    Dass es noch nie da war kann kein Punkt sein weil es schon öfters in Spielen war. Teilweise eben keine Sache von stärkerer Hardware.

    Entwickler da aber halt auch weniger Resourcen reinstecken weil man gar keine bessere KI will. Die Leute wollen schnelle Erfolge und nicht 5min Kampf mit der Software.
    Jeden NPC der eh nur 1x angesteuert wird eh egal ist ob der 10 verschiedene Tagesabläufe und 50 Antwortmöglichkeiten bietet.

    Daher braucht man sich halt um die Prioritäten nicht ganz wundern.



    "Wir hatten Früher schon bessere KI und Physik in einigen Games. Wurde eher für die breite Masse der Feierabendzocker zurückgeschraubt.
    Warum ist die KI in einem Halo Reach PC Port von Xbox 360 cleverer als die CoD und Battlefield Papkameraden?
    Warum schafft ein Zelda auf der Switch mehr Physikspielereien als AAA Produktionen auf stärkerer Hardware?"

    Wir sprachen aber nicht nur von KI, sondern von allgemeiner Programmierqualität auf verschiedenen Ebenen, die auf den ersten Blick nicht so leicht zu erkennen sind.

    Und ja, qualitative Schwankungen sind je nach Rahmenbedingungen der Finanzen, des Knowhows und der Effizienz der zu benutzenden Software natürlich vorhanden.

    "Dass es noch nie da war kann kein Punkt sein weil es schon öfters in Spielen war."

    Der Punkt war, dass es mal hier und da auftaucht bewirkt noch lange nicht, dass es Teil des kollektiven Bewusstseins ist, da nicht jeder jedes Spiel gespielt hat und wie Gaming früher mal war, haben die heutigen Generationen nie kennengelernt. Von ein paar Ausnahmen abgesehen, die sich für Retro-Gaming interessieren, aber für die interessiert sich die Industrie nicht.

    Ich denke, es ist auch eine Sache des Marketings. Dort denkt man garnicht großartig drüber nach, wie man es gut verkaufen könnte, weils so halt auch geht. Wenn man Wege finden würde, könnte man auch das Geld dafür locker machen, den Programmierern die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

    Meine Idee dazu wäre, ein Triple A Game so zu bewerben, dass man die Wahl hat, zwischen einem Cinema-Erlebnis dass sich auf das Storytelling fokussiert und einem Gaming-Erlebnis, dass ein anspruchsvolles Gameplay-Erlebnis in den Mittelpunkt stellt. So würde man eben beide Zieilgruppen ansprechen können.

    "Die Leute wollen schnelle Erfolge und nicht 5min Kampf mit der Software."

    Das stimmt zum Einen nicht ganz, weil die Kritik aus der Community an fehlenden intelligenten Herausforderungen immer lauter wird.

    Und zum Anderen ist das garkein Problem. Für solche Dinge gibt es einen Easy-Mode.

    Glücklicherweise gibt es grad ein gutes Beispiel woran man festmachen kann, wie man diesbezüglich alle hätte glücklich machen können.

    Final Fantasy VII Remake hat 3 "Schwierigkeitsgrade". Normal, leicht und Classic. Bei Classic bleibt man bei Easy, zusätzlich werden die Action-Elemente des Kampfsystems automatisiert.

    Ich hätte mir für das Kampfsystem folgendes gewünscht:

    Einmal einen Schwierigkeitsgrad zwischen leicht, normal und hart. Und dabei werden nicht nur die Statuswerte verändert sondern auch die Intelligenz der Gegner und jeweils ein paar neue Angriffe hinzugefügt oder Statuseffekte oder sonstwas. Die Reihe bietet in der Hinsicht halt unglaublich viel Potential, dass man mal ausschöpfen könnte.

    Und dann einen Spielmodus der die Kämpfe einmal komplett in Echtzeit, dann einmal mit diesen Zeitlupen-Effekt bei voller ATB-Leiste und einmal den Classic Modus (komplette Automatisierung der Action-Elemente) anbietet.

    Dadurch hätten wir theorethisch 9 verschiedene Schwierigkeitsgrade und für jeden was dabei gehabt.

    "Daher braucht man sich halt um die Prioritäten nicht ganz wundern."

    Wundern tut sich hier bestimmt niemand darüber, dass man die Produktionskosten immer mehr auf das beschränkt, was mindestens nötig ist, um ein Spiel verkaufen zu können. Aber es geht ja hier darum, was man sich wünscht und man wird ja wohl noch träumen dürfen. ^^

  3. #23
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.066

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Als ob man nur Spiele wie Kinectimals oder Disneyland Adventures raus gebracht hätte? Kinect hieß auch Child of Eden oder Features in AAA-Games (Head- später Eyetracking usw). Ein Ryse, was sicher kein Kinderspiel ist, war ebenso für Kinect geplant und ich hätte es auch dafür geholt.
    Jap. Ich glaube hier merkst selbst, warum Kinect gescheitert ist.

  4. #24

    Mitglied seit
    24.12.2012
    Beiträge
    428

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    ich hatte eigentlich auf schlechtere grafik gehofft und dafür dann auch länger zu warten. verrückt was manche so erwarten

  5. #25

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    10.483

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von imischek Beitrag anzeigen
    ich hatte eigentlich auf schlechtere grafik gehofft und dafür dann auch länger zu warten. verrückt was manche so erwarten
    Ja, hätte mir auch gewünscht, dass die neuen Konsolen Grafik verschlechtern und Ladezeiten verlängern. Das würde einfach besser zu meinem Grundig-Röhrenfernseher passen und während der langen Ladepausen hätte ich auch schlicht mehr Zeit, was anderes nebenbei zu erledigen - Kochen, Putzen, Waschen, Einkaufen, für die Semesterprüfung lernen, eine Familie gründen, etc.

    Noch dazu wünsche ich mir bei der PS5 die Memory Cards zurück, die man so schön sammeln und verlieren konnte. Das ständige Gesuche und Durchprobieren hat einen schön auf Trab gehalten.
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

  6. #26

    Mitglied seit
    05.06.2016
    Beiträge
    81

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Ich hoffe ja noch immer auf eine Renaissance der Datasette.

  7. #27
    Avatar von Auron1902
    Mitglied seit
    13.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.786

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Wir hatten Früher schon bessere KI und Physik in einigen Games. Wurde eher für die breite Masse der Feierabendzocker zurückgeschraubt.
    Warum ist die KI in einem Halo Reach PC Port von Xbox 360 cleverer als die CoD und Battlefield Papkameraden?
    Warum schafft ein Zelda auf der Switch mehr Physikspielereien als AAA Produktionen auf stärkerer Hardware?
    Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Die KI und Physik in vielen älteren Spielen ist tatsächlich besser als bei den aktuellen Vertretern, liegt bei neuen Titeln vermutlich dran das der Fokus auf den MP gelegt wird und der Jaguar bei der aktuellen Physik schon komplett überfordert ist. Zeigt doch aktuell gerade Cyberpunk wo der Hauptgrund für die Verschiebung scheinbar die Launch Xbox ist, die aktuelle Konsolenhardware limitiert halt schon.
    9900KS | 2080 TI | 32 GB RAM

  8. #28
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.219

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Jap. Ich glaube hier merkst selbst, warum Kinect gescheitert ist.
    Ich denke eher das Bewegungsspiele zu dem Zeitpunkt allgemein stark eingebrochen sind, den peak gab es eben it der Wii. Bei der Wii U hat sich ja auch schon abgezeichnet, dass dieser Markt stark zurück gegangen ist. Sony als auch MS kamen einfach zu spät, den Rest der Geschichte kennen wir ja.

    MfG

  9. #29
    Avatar von Karotte81
    Mitglied seit
    15.08.2016
    Beiträge
    1.469

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Zitat Zitat von purzelpaule Beitrag anzeigen
    Naja 37 % die sich für etwas interessieren, sind aber nicht 37 % die es dann auch kaufen. Es haben sich damals bei TV-Geräten auch sehr viele für 3D interessiert, aber nur so wenige gekauft, dass nunmehr keine 3D-Fernseher produziert werden.
    Die Technik ist nachwievor interessant, nur hat halt keiner Bock wie ein Idiot auszusehen mit diesen furchtbaren Brillen, die auch noch bei unzähligen Menschen, z.B. mir, für Kopfschmerzen gesorgt haben.

    @Topic
    Das sind jetzt die Casualwünsche, nehme ich an?

    Jede Konsolengeneration bietet bessere Grafik, das ist wohl irgendwie auch logisch dass das kommen wird. Spricht aber natürlich ganz klar die breite Masse, die natürlich primär extrem oberflächlich ist und alles was hübsch aussieht, toll findet. So verkauft man immer noch am meisten Games/Konsolen.

    Ich persönlich finde das sehr traurig, und wenn solche Umfragen dann für voll genommen werden, könnte ich mich schon wieder aufregen(aber ich lasse es). Viel wichtiger wären bessere Ki's, zerstörbare Umgebung bzw. deutlich mehr Interaktion, nicht immer nur hübsche Welten ohne Interaktionsmöglichkeit. Das tötet bei mir mittlerweile die Immersion ganz schnell ab.

    Ansonsten verspreche ich mir von 3D Sound/Dolby Atmos bei der neuen Konsole auch viel. Und wehe Sony unterstützt wieder ihre eigenen BT Headsets(z.B. das WH1000XM3) nicht, dann ... ja, dann weiß ich auch nicht. Wäre halt mal wieder ein Schlag ins Gesicht der Spieler.
    Gehäuse: NZXT Noctis 450 Black Mainboard: ASUS RoG Strix Z270F Gaming GPU:Gainward GTX 1080Ti Phoenix CPU/Kühler: i7 6700K@Scythe Fuma RAM: 16GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W HDDs: Samsung 830 SSD 120GB+Crucial BX200 SSD 240GB+Samsung m.2 970 Evo TV: Sony KDL-55A1 Sound: Beyerdynamic MMX 300(2017)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.219

    AW: Playstation 5 und Xbox Series X: Spieler wünschen sich bessere Grafik und kürzere Ladezeiten

    Der Mehrheit aber ist eine bessere KI und Physik eben nicht wichtig, genau so wie VR, dass muss man als Minderheit auch akzeptieren können.

    MfG

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •