Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.445
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Jüngst sorgte ein Interview mit dem Chef der Xbox Game Studios namens Matt Booty für Aufsehen. Zunächst wird es keine Exklusivtitel für die kommende Xbox Series X aus dem Hause Microsoft geben. Jeder First-Party-Spieletitel soll auch auf der Xbox One laufen. Wie soll sich dann die Version für Xbox Series X abheben?

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    2.260

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Der kleinste gemeinsame Nenner ist und bleibt dann aber die One (und vor allem deren CPU-Part). Damit torpediert man doch direkt die Möglichkeit, dass Spiele von Grund auf (NPCs, KI etc.) für die stärkere Hardware entwickelt werden. Damit schließt man viel natürlicher wirkende Welten doch schon beinahe von vornherein aus, da diese Welten auch immer auf der One funktionieren müssen.

    Da freue ich mich dann doch wieder deutlich mehr auf die Sony-Exclusives, die dann grundsätzlich auf die Hardware optimiert sind.
    Intel Core i3-8100 • be quiet! Dark Rock 3 • MSI Z370 TOMAHAWK • HyperX FURY 16 GB DDR4-2666 • ZOTAC GTX 1070 Mini • SAMSUNG NVMe SSD 970 Evo 500 GB • Seagate BarraCuda 2000 GB • be quiet! Pure Power 9 600W • be quiet! Pure Base 600 Window BLACK • Samsung S24F350 • Logitech G213 Prodigy • SteelSeries Rival 100 • Logitech G Pro X • Windows 10 Home x64 • Sony Playstation 4 Pro 1000 GB SSD (Sandisk 3D Ultra) • LG 49UM7390PLC (4K HDR ALLM)

  3. #3

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von juko888 Beitrag anzeigen
    Der kleinste gemeinsame Nenner ist und bleibt dann aber die One (und vor allem deren CPU-Part). Damit torpediert man doch direkt die Möglichkeit, dass Spiele von Grund auf (NPCs, KI etc.) für die stärkere Hardware entwickelt werden. Damit schließt man viel natürlicher wirkende Welten doch schon beinahe von vornherein aus, da diese Welten auch immer auf der One funktionieren müssen.
    Und warum schafft man so etwas bei PCs? Bremsen die Hardware von 2013 die heutige Spieleentwicklung, oder ist es eher doch so, dass man dann in Optionen es so regeln kann, dass man in einer geringeren Auflösung und weniger Details das ganze spielen auf den alten Hardware kann, obwohl es neue Spieleinhalte gibt?
    Diese angst, die ich nicht nur hier lese, ist so unbegründet weil es so etwas noch nie gab. Allerdings gab es auf den Konsolen in den ersten 1-2 Jahren immer nur Spiele, die man auch auf der Vorgeneration hätte zocken können, nur in etwas größer und mit etwas mehr Bling.
    Die Entwickler bekommen lediglich die Zeit, und die User können diese auch endlich nutzen. 2022 kommen die ersten echten "Next Gen" Spiele und da sollte man dann spätestens wechseln. Eben weil die Entwickler keine echten Next Gen Spiele zum Launch bringen können. Die Dev-Kits sind nicht seit 2017 verteilt...
    Official Pixl

    XBOX One X | Playstation 4 | Surface Pro 3 | Xiaomi Poco F1 | Amazfit Pace

  4. #4
    Avatar von Auron1902
    Mitglied seit
    13.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.877

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Und warum schafft man so etwas bei PCs? Bremsen die Hardware von 2013 die heutige Spieleentwicklung, oder ist es eher doch so, dass man dann in Optionen es so regeln kann, dass man in einer geringeren Auflösung und weniger Details das ganze spielen auf den alten Hardware kann, obwohl es neue Spieleinhalte gibt?
    Diese angst, die ich nicht nur hier lese, ist so unbegründet weil es so etwas noch nie gab. Allerdings gab es auf den Konsolen in den ersten 1-2 Jahren immer nur Spiele, die man auch auf der Vorgeneration hätte zocken können, nur in etwas größer und mit etwas mehr Bling.
    Die Entwickler bekommen lediglich die Zeit, und die User können diese auch endlich nutzen. 2022 kommen die ersten echten "Next Gen" Spiele und da sollte man dann spätestens wechseln. Eben weil die Entwickler keine echten Next Gen Spiele zum Launch bringen können. Die Dev-Kits sind nicht seit 2017 verteilt...
    Die CPU und die langsamen Festplatten bremsen die Konsolen jetzt schon aus, wenn du jetzt neue Konsolen hast mit SSDs und Ryzen-CPUs die um ein vielfaches schneller sind wird das ganze nur schlimmer. Und natürlich stoppt das die Weiterentwicklung wenns um Physik, KI und sonstige Dinge geht und man eine Tablet-CPU von 2011 9 Jahre später immer noch berücksichtigen muss.
    9900KS | 2080 TI | 32 GB RAM

  5. #5
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    2.260

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Die Dev-Kits sind nicht seit 2017 verteilt...
    Glaube mir, die absoluten Top-Exklusiv-Studios entwickeln an den NextGen-Spielen schon sehr lange. Dafür brauchen diese auch nicht zwangsläufig die bekannten DevKits.

    Aber wir sprechen uns dann nochmal in 2021, wenn für die PS5 schon ein, zwei Exclusives erschienen sind, die in den angesprochenen Dingen die Microsoft-Titel deutlich übertreffen.


    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Und warum schafft man so etwas bei PCs? Bremsen die Hardware von 2013 die heutige Spieleentwicklung,
    Die Entwicklung wird ja allgemein schon von den Konsolen ausgebremst, da die Entwickler nicht auf die Multiplattform-Einnahmen verzichten können. Dementsprechend wird wohl auch angesprochen, dass die großen Publisher sehr wohl Series X-Exclusives anbieten könnten. Warum? Weil sie auf die Einnahmen der dann LastGen verzichten wollen? Nein, weil sie die neue Hardware nach ihren Möglichkeiten ausreizen wollen.
    Microsoft selbst will da erstmal nicht mitmachen und das wird meiner Meinung nach Sony wieder einen Bonus gewähren.
    Geändert von juko888 (15.01.2020 um 20:31 Uhr)
    Intel Core i3-8100 • be quiet! Dark Rock 3 • MSI Z370 TOMAHAWK • HyperX FURY 16 GB DDR4-2666 • ZOTAC GTX 1070 Mini • SAMSUNG NVMe SSD 970 Evo 500 GB • Seagate BarraCuda 2000 GB • be quiet! Pure Power 9 600W • be quiet! Pure Base 600 Window BLACK • Samsung S24F350 • Logitech G213 Prodigy • SteelSeries Rival 100 • Logitech G Pro X • Windows 10 Home x64 • Sony Playstation 4 Pro 1000 GB SSD (Sandisk 3D Ultra) • LG 49UM7390PLC (4K HDR ALLM)

  6. #6

    Mitglied seit
    23.11.2008
    Beiträge
    5.898

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Und warum schafft man so etwas bei PCs? Bremsen die Hardware von 2013 die heutige Spieleentwicklung, oder ist es eher doch so, dass man dann in Optionen es so regeln kann, dass man in einer geringeren Auflösung und weniger Details das ganze spielen auf den alten Hardware kann, obwohl es neue Spieleinhalte gibt?
    Spiele bestehen aus mehr als nur Grafik die man hoch oder runterschrauben kann.

  7. #7

    Mitglied seit
    09.06.2013
    Beiträge
    705

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Es kann sich kein Entwickler leisten im ersten Jahr einer Konsole ein Spiel auf den Markt zu bringen, das nicht auf der alten Version läuft.

    Bessere Ladezeiten, höhere Auflösung, bessere Texturen, vielleicht 1-2 Raytracing Gimmicks auf die es nicht ankommt. So werden die Spiele 2020 aussehen.

    Es kommt ja noch nicht einmla auf die KOnsolen an, sondern auch auf die Server. Desitny 2 und The Division 2 laden ja jetzt schon nur wenige Sekunden von der M.2 SSD und dann wartet man 30-60 Sekunden darauf, dass der Server antwortet und man in die Instanz kann. In Sachen instanzierte Multiplayerwelten sind ja aktuelle Spiele schlechter wie Evevrquest jemals war.

  8. #8
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    2.260

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von 4thVariety Beitrag anzeigen
    Es kann sich kein Entwickler leisten im ersten Jahr einer Konsole ein Spiel auf den Markt zu bringen, das nicht auf der alten Version läuft.
    Third-Party-Studios in den meisten Fällen vielleicht nicht, dir exklusiven Entwickler sehr wohl.
    Intel Core i3-8100 • be quiet! Dark Rock 3 • MSI Z370 TOMAHAWK • HyperX FURY 16 GB DDR4-2666 • ZOTAC GTX 1070 Mini • SAMSUNG NVMe SSD 970 Evo 500 GB • Seagate BarraCuda 2000 GB • be quiet! Pure Power 9 600W • be quiet! Pure Base 600 Window BLACK • Samsung S24F350 • Logitech G213 Prodigy • SteelSeries Rival 100 • Logitech G Pro X • Windows 10 Home x64 • Sony Playstation 4 Pro 1000 GB SSD (Sandisk 3D Ultra) • LG 49UM7390PLC (4K HDR ALLM)

  9. #9
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.180

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Zitat Zitat von DARK-THREAT Beitrag anzeigen
    Und warum schafft man so etwas bei PCs? Bremsen die Hardware von 2013 die heutige Spieleentwicklung, oder ist es eher doch so, dass man dann in Optionen es so regeln kann, dass man in einer geringeren Auflösung und weniger Details das ganze spielen auf den alten Hardware kann, obwohl es neue Spieleinhalte gibt?
    Es gibt aber auf dem PC keine Hardware die unterstützt werden MUSS. Die One muss aber auf den Engines lauffähig sein.
    Und wie schon erwähnt wurde, gibt es z.B. auch Logik in den Engines, welche nicht durch ein paar Regler geändert werden kann.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.374

    AW: Xbox Series X: So will Microsoft First-Party-Spiele mit verschiedenen Konsolengenerationen machen

    Es gibt aber auf dem PC keine Hardware die unterstützt werden MUSS.
    eh nicht, weil Spiele nicht direkt auf die Hardware zugreifen dürfen!

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

Seite 1 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •