Seite 1 von 11 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.345
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Seit dieser Woche ist das Spiele-Streaming via Google Stadia offiziell möglich. Eine heiß diskutierte Frage dreht sich rund um die Latenzzeiten. Wie stark der Unterschied zwischen einem lokalen PC und Stadia ausfällt, hat nun PC Gamer ermittelt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    08.03.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bitterfeld-Wolfen
    Beiträge
    699

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Und wie schaut's da bei UHD aus?
    *CPU: Core i7-6950X @4,3GHz* *GPU: Zotac Geforce RTX 2080Ti @2100/7800MHz* *CPU-Kühler: Enermax Liqtech II 280* *RAM: 64GB DDR4-3200 CL15* *Mainboard: Asrock X99M Killer/3.1* *SSD: Samsung SM961 256GB + 860 Evo 2TB + 850 Evo 1TB* *HDD: Toshiba 3TB* *Netzteil: Corsair RM750x* *Monitor: Philips Momentum 43"* *Sound: Creative Sound Blaster X - Katana*

  3. #3
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.09.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    96

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Sehr bescheiden, war mir aber klar das die nicht an ein PC rann kommen.
    Ich denke da wird die verbesserungen der KI auch nicht viel helfen, ein bischen vllt. aber unter ein PC zu kommen glaub ich nicht.
    279 ms is schon übel, wer kann da noch anständig zocken ?
    GPU: AORUS GTX 1080 Ti Waterforce Xtreme 2.1 ghz || CPU: Ryzen 3800x || Board: MSI Gaming m7 X470 || Ram: G-Skill Faire X 3200 mhz (3400) ||Sound: Creative Soundblaster Z, Edifier C3 || SSD: Samsung M2 970 pro 500 GB , Evo 500 GB|| Waserkühlung: 2x Alphacool NexXxoS Monsta 480mm Radiator, 2x Enermax Neo Changer 400ml, Phanteks C350a cpu, ||Gehäuse: Thermaltake Tower 900 || Netzteil: Straight Power 10 700W CM

  4. #4
    Avatar von SilentHunter
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.139

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    @Luebke82
    Da gugst du wenn du den Artikel gelesen hättest da stehts genau so.

    Wer den Chromecast Ultra verwendet, muss gar mit 213 Millisekunden Latenz leben. Bei UHD-Stufe auf dem Chromecast Ultra beträgt die Verzögerung gar 279 Millisekunden.

    @Dandy2k5
    Eins ist mal sicher für schnelle Onlineshooter Spieler ist das Konzept im wahrsten Sinne des Wortes tödlich. Erstmal Ingame und wenn du dann vor lauter Wut kurz vorm Kollaps stehst kommt Google noch auf die Idee dir dafür noch einen VR Aufschlag abzunehmen. Oder wäre das dann ein UR Aufpreis für Ultra Realism ? Dann hast du garantiert in dem Augenblick auch keinen Sani im Squad. Da kann man dann nur hoffen das keine Spawnpointcamper oder Baseraper unterwegs sind.

    Mfg
    Geändert von SilentHunter (24.11.2019 um 09:21 Uhr)
    PC ausgemustert nur noch Toshiba Laptop mit Core i3 5005U / 17" Bildschirm und zum gelegentlich zocken da reicht mir jetzt eine PS4pro.

  5. #5
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.446

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Die eingabeverzögerungfinde ich noch absolut okay.

    Aber die Bildartefakte stören.

    Erst wenn Stadia für 4k@60fps mindestens eineStabile 100mbit leitung benötigt, kann man mit der Bildqualität was anfangen.
    Lieber noch 150 oder 200mbit.



    Dem streaming gehört aber in jedem Fall die Zukunft.
    In 15 Jahren sind 250mbit anschlüsse mit sicherheit Standard und nahezu jeder verfügt mindestens darüber.
    Da werden dann 4k@60 oder auch mal 8k@60 dank besserer codecs und dank KI mit sicherheit nahezu verzögerungsfreies gaming ermöglichen.


    Keine Mods mehr, keine Cheater mehr, jeder spielt auf den gleichen Servern mit den gleichen Hardwarevoraussietzungen . Keine Raubkopierer mehr.
    Das wird mit sicherheit eine bessere, saubere und faire gamingzukunft dank streaming.
    PC --> Ryzen3900X\-/32GB Ram\-/Gigabyte Aorus Ultra X570\-/RTX 2080Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-15\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> XboxOneS+X \-/ Switch an 65"LG OLED C7V

  6. #6

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.046

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Ohhh, Überraschung.
    Und wie will KI da irgendwie helfen? Die muss dann ja genau vorrausberechnen, wie ich spiele. Sprich, ich selbst brauche das gar nicht mehr, der Computer spielt für mich. Schöne, neue Welt...

    Stadia ist nur für Spiele geeignet, in denen kein einziger zeitkritischer Event vorkommt, für alles andere, vor allem Actionspiele nicht wirklich brauchbar. Vor allem für PC-Spieler ein Albtraum, für Konsolenspieler ist der Unterschied etwas geringer und vielleicht sogar nicht störend aber die Werte sind schon enorm und sicher nicht förderlich für den Spielspaß.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  7. #7
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.847

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Zitat Zitat von warawarawiiu Beitrag anzeigen
    Die Eingabeverzögerung finde ich noch absolut okay.

    ahahahahha

    bist Du vor 1950 auf die Welt gekommen das 130- 160 (279) ms verzögerung noch absolut okay sind für dich ?

    (bei Anno oder C&C vielleicht)

    Stadia ist bei der Verzögerung an Aufbau oder Strategie-Spiele gebunden.


    Third-Person oder Ego-Shooter sind da ein NO-GO

    (Ich stell mir gerade vor wie ich auf einen Abgrund zu renne und Springen möchte und nicht passiert, erst als ich abstürze mein Charakter anfängt komische Sprung Bewegungen in der Luft zu machen)
    Geändert von Snowhack (24.11.2019 um 09:49 Uhr)
    System: AMD Ryzen 7 3700X //MSI MEG X570 ACE //RTX 2080Ti OC // DDR4 32GB G.Skill 3733 CL16 (Dual-Kit)

  8. #8
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.614

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Für mich persönlich absolut nichts.

    Allein schon der Unterschied von Shadow of the Tomb Raider lokal von PC zur One X Version ist sehr deutlich zu spüren.

    Alles über 100ms ist für mich persönlich zu träge.

    Problem ist auch dass dann Entwickler anfangen sowas mit Hilfsmittel wie stärkeres Auto-Aim, größere Hitboxen oder vereinfachte Physik auszugleichen.
    Dann werden un Zukunft wohl KI-Gegner auch verzögert zurückfeuern damit der Streamingkunde noch Zeit hat zu reagieren.

    Hat dann nichts mehr mit eigenen Fähigkeiten an Controller oder M+T zu tun wenn man "Stützräder" durch die Software bekommt.

    Hoffe ja eigentlich dass die Latenz durch die Next Gen Konsolen grundsätzlich sinkt. Jetzt kommt Streaming und arbeitet genau in die entgegengesetzte Richtung.

    Den Witz von einer KI-Software die Latenzen unter PC-Niveau bringt kann sich Google sparen.
    Wieder nur Tricksereinen wo Spieleverhalten samt Datensammlung im Massen durchgeführt wird.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / Ryzen 3700X / MSI B450 Mortar Max/ 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  9. #9

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.220

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Alles über 100ms ist für mich persönlich zu träge.
    Ernsthafte Frage, bist du nicht auch ein Konsolenspieler?
    Gerade bei 30 FPS Titeln sind 100ms doch da keine Seltenheit oder?

    Ich denke mit Gaming PCs muss Stadia sich garnicht messen, das dürfte sich eher an den Casualspieler richten der bis jetzt seine 30 FPS Story-Driven Singleplayer Spiele, Fifa oder sonstwas auf der Konsole gespielt hat

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von MrVulture
    Mitglied seit
    08.06.2019
    Beiträge
    15

    AW: Stadia-Latenz: Chancenlos gegen Spiele-PCs

    Das war doch ganz leicht vorher zusehen. Die Infrastruktur für das uneingeschränkte streamen von Spielen existiert schlicht und ergreifend noch nicht.
    Es wird noch Jahre dauern bis das für zeitkritische Eingaben eine echt alternative zu lokalen Clients ist.
    Stadia wäre selbst mit besseren Preisen ein Totgeburt.

Seite 1 von 11 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •