Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.062
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Spiele-Entwickler befürchten, dass Google den eigenen Spiele-Streamingservice Stadia im Misserfolgs-Fall schnell wieder schließen könnte. Beispielsweise äußerte der Entwickler hinter dem Puzzlespiel Kine diese Bedenken.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    14.11.2017
    Beiträge
    37

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Die Idee dahinter ist richtig super, aber es iost viel zu früh für diese Vermarktung. (Zumindest in Deutschland) Ich kann ja nicht mal flüssig im Zug das Internet zum surfen nutzen.

  3. #3

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    6.040

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Wenn das die Entwickler schon befürchten.........weiß ja nich ob man da Geld reinstecken soll.
    Bei der Schließung wäre das "wech"
    Gamer PC ich Ryzen 7 1700 / MSI X370 GAMING PRO CARBON / 16GB Ram / Vega 64 / 250GB + 500GB SSD
    Unraid-Server I7 4790K / Asus MAXIMUS VII HERO / 32GB Ram / 2x256gb SSD 6x3TB + 2x2TB HDD + 1x4TB HDD + 1x8TB




  4. #4
    Avatar von Banana-GO
    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    27

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Come on, Google geht es bei Stadia sowieso nur um das Sammeln von Daten.

  5. #5
    Avatar von Gordon-1979
    Mitglied seit
    10.01.2008
    Ort
    Sachsen anhalt
    Beiträge
    6.521

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Cloud Gaming ist in Deutschland ein Misserfolg.
    Alleine fast 70 Prozent aller Deutschen leben in Orten, die weniger als 100.000 Einwohner und da ist das Internet noch von 1980.
    Oder besser gesagt, das es kaum über 16 MBit/s sind.
    Daher immer noch die falsche Zeit für Cloud Gaming.

  6. #6
    Avatar von wuchzael
    Mitglied seit
    09.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    1.194

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Ich hoffe, dass es sich etabliert und wir demnächst in vielen Spielen die Vulkan API sehen werden

    Könnte sich dann langfristig gesehen vielleicht sogar auf das Gaming unter Linux auswirken...


    Grüße!
    386, C64, 486, PS1, P2 400, Duron 800, XP 2400+, XP 2500+@3200+, 64 3500+, E6600@3,6, X4 965, i7 4702, R5 1600X, R7 1700X.
    KA, 8MB Onboard, TNT 2, Savage 4 Pro, GF2 MX200, GF2 GTS, 9600 Pro, 6800GT, X1950 XTX, 8800 GTX (SLI), 560Ti, 660Ti, 980, Vega 64.

  7. #7
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.790

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Brauche kein Spielestreaming. Wenn es mal soweit kommt, dass man Spiele nur noch so zocken kann, gebe ich es auf oder zocke nur noch alte Games. Auf den Mist verzichte ich liebend gerne!

  8. #8

    Mitglied seit
    16.05.2019
    Beiträge
    137

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Zitat Zitat von wuchzael Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass es sich etabliert und wir demnächst in vielen Spielen die Vulkan API sehen werden

    Könnte sich dann langfristig gesehen vielleicht sogar auf das Gaming unter Linux auswirken...


    Grüße!
    valve hat doch schon angedeutet, dass man nachziehen wird.
    streaming ist nunmal die zukunft... die jüngste generation kennt fast nichts anderes mehr und es wird sich nicht ändern

    das problem bei google ist es aber, dass der klassische download komplett wegfällt, also man ist angewiesen auf google und internet
    bei valve würde es bestimmt weiterhin auch den download geben und man hat dann zusätzlich die option streamen. das würde ich eher in betracht ziehen

    und ich denke auch, dass es linux helfen wird, weil eben jetzt alle gezwungen werden VULKAN zu nutzen. man hat damit keinerlei nachteile gegenüber DX12 wie man ja auch wieder bei RDR2 sehen kann, oder bei shadow of the tomb raider, welches auf linux mit vulkan fast mit dx12 auf windows gleichzieht
    bleibt zu hoffen, dass die PS5 auch vulkan verwendet, weil dann stehen xbox und apple unter druck auch endlich auf eine offene API zu setzen

  9. #9
    Avatar von Christoph1717
    Mitglied seit
    06.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    406

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Zitat Zitat von Gordon-1979 Beitrag anzeigen
    Cloud Gaming ist in Deutschland ein Misserfolg.
    Oder besser gesagt, das es kaum über 16 MBit/s sind.
    Daher immer noch die falsche Zeit für Cloud Gaming.
    16 währe schon ein Fortschritt gegen über den 5-6 die meine Fritzbox üblicherweise anzeigt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    28.09.2015
    Beiträge
    261

    AW: Befürchtung zu Google Stadia: Langfristiges Investment oder baldiges Ende bei Misserfolg

    Zitat Zitat von Gordon-1979 Beitrag anzeigen
    Cloud Gaming ist in Deutschland ein Misserfolg.
    Alleine fast 70 Prozent aller Deutschen leben in Orten, die weniger als 100.000 Einwohner und da ist das Internet noch von 1980.
    Oder besser gesagt, das es kaum über 16 MBit/s sind.
    Daher immer noch die falsche Zeit für Cloud Gaming.
    Diese pauschalisierte Aussage ist Blödsinn.
    Wohnte erst in einem 4000 Seelen Dorf. Da war per Kabel 100 Mbit/s möglich.
    Jetzt in einer Kleinstadt mit 37.000 Einwohner geht per DSL 250 Mbit/s.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •