Seite 6 von 8 ... 2345678
  1. #51
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.365

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Was bei Zen2-Kernen eh ausreichend ist
    Ja, richtig! Egal was an CPU verbaut ist, alles ist besser als die steinalten Jaguarkerne der aktuellen Konsolen. Daher ist es absolut unwichtig ob die neuen Versionen dann 100% oder 120% schnellere Kerne verbaut haben.

    Damit wird zwar ein Flaschenhals potentiell aufgelöst, doch letztendlich werden die Konsolen mehr von der Geschwindigkeit der GPU, HDD/SSD und Bussystemen beeinflusst.

    Die Diskussion ist deshalb mehr im pseudo-intellektuellen Bereich. Die Konsoleros fangen an schlimmer zu werden als die eigentliche PC-Masterrace.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    74

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Also bei Zen2-Kernen müßten es mehr als nur 120% pro Kern sein.

    MS/Sony können mit der Kerntaktung auch etwas herumtüfteln udn vielleicht bei 2 Keren 3Ghz erlauben, die immer anliegen dürfen udn bei den restlichen 6 Kernen zb. nur 2 Ghz.

    Dann könnten die Spieleentwickler Dinge die nicht parallelisierbar sind auf die schnelleren Kerne legen.

  3. #53
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    7.056

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    3GHz ist aber arg knapp. Soll die CPU nur 25 Watt ziehen? ^^
    Frametimes aufzeichnen und präzise analysieren:
    CapFrameX: https://github.com/DevTechProfile/CapFrameX/releases
    CX auf Twitter

  4. #54
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    74

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Warum sollte mehr denn nötig sein?
    Da ist die GPU viel wichtiger, die wird den Hauptanteil der TDP bekommen.

  5. #55
    Avatar von sandworm
    Mitglied seit
    17.01.2010
    Beiträge
    182

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Zitat Zitat von TheGoodBadWeird Beitrag anzeigen
    Ironischerweise spielt das alles keine Rolle. Die Entwickler müssen überzeugt werden. Wer die attraktivere und einstiegsfreundlichere Plattform hat, macht das Rennen. Das dämliche Wettrüsten zerstört den gesamten Konsolenmarkt und geißelt ihn eher früher als später als obsolet, je näher man am PC ist.
    Eins gleich vorweg, ich kenne mich mit Konsolen nicht sonderlich gut aus, es ging mir bei meiner Ausführung auch eher drum ob dies vom technischen Standpunkt aus betrachtet, anhand der vorliegenden Spezifikationen überhaupt machbar ist oder nicht.
    Ich persönlich würde mir, wenn ich denn eine Konsole kaufen würde. Unabhängig davon welche die stärkere von beiden ist für die PS5 entscheiden, weil mich die Exklusivtitel viel eher ansprechen.
    Das ist auch meiner Meinung der grösste Fehler von Microsoft, das sie nicht viel eher weitere Spielentwickler übernommen haben.
    Microsoft brauch unbedingt neue Zugpferde wie es Nntendo oder mit Abstrichen SONY vormachen: Zelda, Mario, Splatoon, Uncharted , The last of us, God of War, Heavy Rain etc.
    Mit der Übernahme von Obsidian und Inxile geht es zwar in die richtige Richtung, aber dies genügt noch lange nicht. Wenn sie auf Dauer mit SONY auf Augenhöhe bleiben wollen, müssen weitere Studios hinzukommen.

    Zitat Zitat von TheGoodBadWeird Beitrag anzeigen
    Naja, dafür muss man selbst mit einer APU starke Kompromisse eingehen. Die CPU wird dann höhcsten 2-3 GHz getaktet sein und der GPU-Teil vielleicht 1 bis 1,4 GHz clocks.
    Falls nicht hat man wieder einen stromfressenden, lautstarken Blaswürfel unter dem Fernseher.
    Ich denke bei der CPU muss Sony keine Kompromisse eingehen (Was war das letzte Gerücht max. 3.2GHz/8 core ?) eine solche CPU Verbraucht denke ich nicht mehr als 40W unter 7nm selbst mein Ryzen 7 1700 (14nm, 8 core, 3GHz Basis 3.7GHz max.) hat nur eine TDP von 65W und braucht selbst unter Prime 95 / Cinebench nicht mehr als 70-75W
    Bei der GPU könnte ich mir sogar eine 5700X mit bis zu 1.6GHz vorstellen.

    Zitat Zitat von TheGoodBadWeird Beitrag anzeigen
    Egal wie, das Projekt muss im bezahlbarem Rahmen bleiben. Dazu muss man sowohl Spieler als auch Entwickler überzeugen. Weder der Xbox One X noch damals dem Gamecube haben ihre technische Überlegenheit genützt. Das Gesamtpaket muss stimmen!
    Das wird wohl auch neben dem Stromverbrauch / Kühlbarkeit ein weiterer Knackpunkt sein: Sonys leicht abgespeckter Ansatz (wenns denn so kommen würde?) könnte ich mir schon vorstellen das der bis max. 499$ machbar ist.

    Allerdings die XBOX würde so doch deutlich teurer (eventuell zu teuer ohne entsprechnende exclusives) : Allerdings sind die Speicherpreise auch deutlich zurück gegangen, man muss sich nur vorstellen die Konsolen wären vor ca. 2Jahren gekommen. Da hätte man auch für deutlich schlechtere Hardware mehr bezahlen müssen.
    Ich steh auf Hochleistungskerne! Alles andere ist nur Beilage.

    Ryzen 7, 1700 (3.6GHz all core) / MSI B350M Mortar arctic / 16Gb Trident Z F4-3600C17D (3200GHz C14) / Asus STRIX RX 560 4G Gaming / Linux Mint 19.2 Tina

  6. #56
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.365

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    3GHz ist aber arg knapp. Soll die CPU nur 25 Watt ziehen? ^^
    Auf die Kosten bezogen kann sich niemand eine 300€+ CPU leisten, wie wir sie bei uns im PC Desktop haben. Das ganze wrid eher ein SoC = System on a Chip, also quasi eine APU.

    Diese muss gut kühlbar sein und darf auch nicht zu viel verbrauchen. Der Unterschied von einem Quadcore Jaguar um die 2GHz zu einem Octacore+SMT von 2-3 GHz ist gigantisch. Mehr als ausreichend für die Konsolentitel.

    Deine Angaben sind außerdem unrealistisch. Selbst ein normaler Quadcore Ryzen 3200G oder 3400G sind bereits bei 45-65W. Das ganze müstest du verdoppeln und das Ergebnis am Ende trotzdem drosseln.

    Bei 25W wärest du eher in der Liga einer übertakteten Switch oder dem AMD Ryzen Embedded "Smach Z" mit jeweils eingesetzter Mobilprozessortechnik. Die Konsolen verbrauchen am Ende bis zum 10-fachen davon.

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Warum sollte mehr denn nötig sein?
    Da ist die GPU viel wichtiger, die wird den Hauptanteil der TDP bekommen.
    Dem stimme ich zu!
    Eine Navi GPU verbraucht im Desktop bis zu 200W. Das müsste AMD, Sony und MS stark kastrieren um es in einen SoC zu quetschen. Soviel verbraucht evtl. der ganze Chip mit CPU+GPU in den Konsolen.

    Da der Grafikteil in der Regel den Großteil der Leistung ausmacht, dürfte die Priorität hier klar sein.

  7. #57
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    74

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Deswegen kommen die Konsolen wohl auch so spät, man hat auf bessere 7nm Prozesse gewartet.
    Mit N7P soll der Verbrauch gegenüber N7 um 10% sinken.
    N7+ ist beim Verbrauch noch minimal besser als N7P.

    N6 wsird sich wohl leider nicht mehr ausgehen.

  8. #58

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.925

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Zitat Zitat von TheGoodBadWeird Beitrag anzeigen
    Selbst ein normaler Quadcore Ryzen 3200G oder 3400G sind bereits bei 45-65W. Das ganze müstest du verdoppeln und das Ergebnis am Ende trotzdem drosseln.
    Die werden aber auch nicht in 7nm produziert oder?

  9. #59
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    74

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Nein, in 12LP.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #60
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.365

    AW: Gerücht: PS5 und Xbox Scarlett sollen auf unterschiedliche Fertigungsverfahren und RDNA-Architekturen setzen

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Deswegen kommen die Konsolen wohl auch so spät, man hat auf bessere 7nm Prozesse gewartet.
    Mit N7P soll der Verbrauch gegenüber N7 um 10% sinken.
    N7+ ist beim Verbrauch noch minimal besser als N7P.

    N6 wsird sich wohl leider nicht mehr ausgehen.
    Von den technischen Möglichkeiten einmal abgesehen, denke ich, der Hauptgrund für die Verspätung ist der Preis der aktuellen 7nm Fertigung. Die ganzen neuen Fertigungsverfahren sind noch realtiv neu und unausgereift. Apple und Samsung haben gerade erst mit der Massenfertigung ihrer Mini-Chips für Smartphones begonnen.

    Bis ein 300-500mm² SoC ähnlich wie in den Konsolen reif für die Massenfertigung ist, dauert es mindestens ein weiteres Jahr. Danach muss man erst einmal genügend Anzahl für die Markteinführung vorproduzieren. Vor Ende 2020 braucht man also nicht damit rechnen.
    ___________________
    @Sandworm
    Ich stimme vielen deiner Punkte zu, außer einem: Sony und Microsoft werden sowohl Kompromisse eingehen müssen. Das haben die Konsolen seit jeher leider an sich. Die Größenverhältnisse im kleinen Gehäuse sind sehr einschränkend auf die technischen Möglichkeiten.

    Hitze, sowie Strom- und Platzverbrauch unterbinden viele Ideen der Ingenieure. Wasserkühlung wird man ebenfalls nicht haben, also muss man irgendwo Abstriche machen.

    Man darf nicht vergessen, dass die PS5 & Co. im Prinzip nur industralisierte HTPCs sind. Der Formfaktor alleine ist bereits einer der größten Hürden. Anders als beim PC-Eigenbauer kann Sony oder Microsoft nicht endlos Geld auf jedes Problem werfen. Das Budget ist ebenso ausschlaggebend wie limitierend.


    Zitat Zitat von fipS09 Beitrag anzeigen
    Die werden aber auch nicht in 7nm produziert oder?
    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Nein, in 12LP.
    Das waren auch nur Beispiele der kleinsten Ryzen 3000er Prozessoren. Auch wenn du die großen Ryzen Octacores mit 3GHz+ nimmst, gehen die Desktop-Versionen selbst in 7nm eher in Richtung 50W IDLE-Verbrauch. Unter Verbrauch noch höher - so 130-150W bei den großen Ryzen in 7nm! Kannst du selbst in den Tests nachlesen!

    Da liegen also Welten dazwischen! Zusätzlich kostet so ein Chip alleine bereits fast so viel wie eine ganze Konsole. Abspecken ist also Pflicht!
    Geändert von TheGoodBadWeird (14.08.2019 um 00:22 Uhr)

Seite 6 von 8 ... 2345678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •