Seite 4 von 5 12345
  1. #31
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.769

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Doch. Wie ich weiter oben schon schrieb, hat es Google bereits zigfach erwähnt, dass das Spielen mit Maus und Keyboard möglich sein wird. Man hat es sogar vorgeführt - und einige Tester haben es bestätigt (z.B. Toms Hardware, Verge und einige mehr).

    Hier liegt schlicht und ergreifend eine Falschinformation seitens PCGH vor.
    Entschuldige meine Skepsis, aber das glaube ich erst, wenn es tatsächlich live geht trotz deiner Bemühungen, hier Stadia zu bewerben.

    Ich persönlich sehe zumindest keinen Grund, Streaming Anbietern oder Tech Konzernen generell irgendwas vorab zu glauben
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    Entschuldige meine Skepsis, aber das glaube ich erst, wenn es tatsächlich live geht trotz deiner Bemühungen, hier Stadia zu bewerben.
    Deine Skepsis in Ehren, aber sie ist kein Grund, hier frech zu werden.

    Davon abgesehen kommt die Aussage, dass es mit Maus/KB spielbar ist, nicht von mir, sondern von Google selbst. Man hat es gezeigt. Wie man auf Youtube oder Google nach Belegen sucht, muss ich Dir sicher nicht erklären.

    I Just Played Doom on Google Stadia: Here’s How It Feels | Tom's Guide
    Geändert von INU.ID (16.07.2019 um 22:51 Uhr) Grund: Multiposting

  3. #33
    Avatar von sgdJacksy
    Mitglied seit
    13.10.2016
    Beiträge
    673

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Das einzig positive an Stadia...
    ...wird es oft verwendet sinken die Preise für Hardware. Danke Google.

  4. #34

    Mitglied seit
    11.10.2018
    Ort
    /root
    Beiträge
    14

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von sgdJacksy Beitrag anzeigen
    Das einzig positive an Stadia...
    ...wird es oft verwendet sinken die Preise für Hardware. Danke Google.
    Ist nicht ganz klar zu erkennen... darum die Frage: Sarkasmus?

    Große Stückzahlen zu Produzieren = Einzelpreis wird günstiger -> wenn Stadia oft verwendet wird (also weniger Leute sich einen Gaming-Pc zulegen) werden deutlich kleinere Stückzahlen an Gaming-Hardware gekauft, dementsprechend weniger Stückzahlen produziert und die Preise schießen in die Höhe.

  5. #35

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Doch. Wie ich weiter oben schon schrieb, hat es Google bereits zigfach erwähnt, dass das Spielen mit Maus und Keyboard möglich sein wird. Man hat es sogar vorgeführt - und einige Tester haben es bestätigt (z.B. Toms Hardware, Verge und einige mehr).

    Hier liegt schlicht und ergreifend eine Falschinformation seitens PCGH vor.
    Um das klar zu stellen...Ich habe für den Artikel mehrere Medien studiert und mich vorrangig auf die offizielle "FAQ-Seite" von Google zu Stadia bezogen. Dort wird mit keinem Wort erwähnt, dass man bei Stadia mit Maus und Tastatur spielen kann. Stand 16.07.2019 ist auf der Google Stadia FAQ-Seite folgendes zu lesen:
    "Muss ich den Stadia-Controller verwenden? (Stadia-Controller)
    Nein, Sie können viele gängige HID-konforme Controller verwenden, wenn Sie über ein USB-Kabel auf Chrome oder Mobilgeräten spielen. Wenn Sie auf Ihrem Fernseher spielen möchten, müssen Sie den Stadia-Controller und Google Chromecast Ultra verwenden."
    Link: FAQ zu Stadia - Stadia-Hilfe
    Das ist die offizielle Aussage von Google zum Thema, wie ich Spiele auf Google Stadia steuern kann.

    Richtig ist aber, dass einige Tester im "Hands-on" selbst ausprobieren konnten, dass Spiele auf PCs auch mit Maus und Tastatur gesteuert werden können. Ich habe den Artikel entsprechend geupdatet und bitte die Verwirrung zu entschuldigen!
    Ich hoffem Ihr bleibt weiterhin so aufmerksam und lest unsere PCGH-Artikel weiter so fleißig
    Vielen Dank dafür!

  6. #36
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.769

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Deine Skepsis in Ehren, aber sie ist kein Grund, hier frech zu werden.

    Davon abgesehen kommt die Aussage, dass es mit Maus/KB spielbar ist, nicht von mir, sondern von Google selbst. Man hat es gezeigt. Wie man auf Youtube oder Google nach Belegen sucht, muss ich Dir sicher nicht erklären.
    Nein, das ist mir durchaus geläufig, wie auch die Prämisse, dass bis zu einem finalen Release (und teilweise noch nach Go Live) alles "subject to change" ist. Ich wiederhole mich gerne, dass solange das nicht in der offiziellen FAQ auftaucht oder im Go-Live tatsächlich für alle Endkunden so ist, hat der Beta-Anspieltest für mich keine Aussagekraft (in jedem Fall nicht als Fakt, wie es hier von Dir dargestellt wird).

    Das "Bewerben" war auf die in jeder Hinsicht Positivst-Darstellung von Google Stadia bezogen und ich interpretierte nur das, was schwarz auf weiß in diesem Thread steht. Frech wurde indes nur einer, es steht in diesem Zitat von Dir und verbitte ich mir. Danke
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  7. #37
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    340

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von PCGH_Claus Beitrag anzeigen
    Um das klar zu stellen...Ich habe für den Artikel mehrere Medien studiert und mich vorrangig auf die offizielle "FAQ-Seite" von Google zu Stadia bezogen. Dort wird mit keinem Wort erwähnt, dass man bei Stadia mit Maus und Tastatur spielen kann. Stand 16.07.2019 ist auf der Google Stadia FAQ-Seite folgendes zu lesen:
    "Muss ich den Stadia-Controller verwenden? (Stadia-Controller)
    Nein, Sie können viele gängige HID-konforme Controller verwenden, wenn Sie über ein USB-Kabel auf Chrome oder Mobilgeräten spielen. Wenn Sie auf Ihrem Fernseher spielen möchten, müssen Sie den Stadia-Controller und Google Chromecast Ultra verwenden."
    Link: FAQ zu Stadia - Stadia-Hilfe
    Das ist die offizielle Aussage von Google zum Thema, wie ich Spiele auf Google Stadia steuern kann.
    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    Nein, das ist mir durchaus geläufig, wie auch die Prämisse, dass bis zu einem finalen Release (und teilweise noch nach Go Live) alles "subject to change" ist. Ich wiederhole mich gerne, dass solange das nicht in der offiziellen FAQ auftaucht oder im Go-Live tatsächlich für alle Endkunden so ist, hat der Beta-Anspieltest für mich keine Aussagekraft (in jedem Fall nicht als Fakt, wie es hier von Dir dargestellt wird).
    Das ist letztlich eine Frage, wie man die FAQ interpretiert. Nach meiner Interpretation ist das nicht die Aussage von Google, wie man Stadia steuern kann, sondern die Aussage, mit welchen Controllern man Stadia steuern kann. Die FAQ stellt an der Stelle explizit die Frage, ob sich Stadia nur mit dem Stadia Controller oder auch mit anderen Controllern steuern lässt.

    Man muss doch viel eher hinterfragen: Wieso sollte Google ausgerechnet Maus/Keyboard-Steuerung herauslassen? Wenn man in der Lage ist, zahlreiche verschiedene Game Controller zu unterstützen, wo läge die Hürde darin, Maus und Keyboard zu unterstützen? Das Ganze gepaart mit der mehrfach von Google selbst getroffenen Aussage, dass Maus/Keyboard unterstützt wird (siehe Google I/O und E3 Präsentationen), macht es doch ziemlich unwahrscheinlich, dass dies plötzlich nicht mehr der Fall sein sollte. Warum auch.

    Erst vor wenigen Tagen hat es Google erneut auf Twitter bestätigt:

    Stadia auf Twitter: "Hi Nej. To play on your TV you'll need to use the Stadia Controller and Google Chromecast Ultra. We'll be supporting mouse and keyboard with Chrome browsers on computers at launch.… https://t.co/scBN9NUCuA"

    Zitat:

    We'll be supporting mouse and keyboard with Chrome browsers on computers at launch.
    Es darf natürlich gerne weiter gezweifelt werden. Macht nur wenig Sinn.

  8. #38

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Man muss doch viel eher hinterfragen: Wieso sollte Google ausgerechnet Maus/Keyboard-Steuerung herauslassen? Wenn man in der Lage ist, zahlreiche verschiedene Game Controller zu unterstützen, wo läge die Hürde darin, Maus und Keyboard zu unterstützen? Das Ganze gepaart mit der mehrfach von Google selbst getroffenen Aussage, dass Maus/Keyboard unterstützt wird (siehe Google I/O und E3 Präsentationen), macht es doch ziemlich unwahrscheinlich, dass dies plötzlich nicht mehr der Fall sein sollte. Warum auch.

    Erst vor wenigen Tagen hat es Google erneut auf Twitter bestätigt:

    Stadia auf Twitter: "Hi Nej. To play on your TV you'll need to use the Stadia Controller and Google Chromecast Ultra. We'll be supporting mouse and keyboard with Chrome browsers on computers at launch.… https://t.co/scBN9NUCuA"
    Dann wird es wohl - genau, wie es auf dem "Hands-on" und bei der Präsentation zu sehen war - so sein, dass man Spiele bei "Google Stadia" auch mit Maus und Tastatur steuern kann. Danke für die Aufklärung und nochmals Entschuldigung!

    Fest zu halten bleibt, dass es - auf jeden Fall zum Markstart im November - keine Unterstützung für Touch-Buttons geben wird. Damit ist man, wenn man Spiele via "Google Stadia"-App auf dem Smartphone spielen will, auf einen via USB angeschlossenen Controller - ein Gamepad - angewiesen. Zumindest, wenn man Spiele via Stadia auf dem Telefon spielen will...
    Nur auf dem PC wird eben keine App benötigt, sondern zwingend der Chrome-Browser samt passender "Stadia"-Webseite, um spielen zu können. Die Webpage ist wahrscheinlich eine Web-App...

    Ob auch kabellose Gamepads - außer dem eigenen Google Stadia Controller - akzeptiert werden, wird man sehen. Bisher schreibt Google ja lediglich von "HID-konformen und via USB angeschlossenen Controllern", die zusätzlich bzw. anstelle vom eigenen Stadia Controller verwendet werden können...

    Übrigens: An sich eine spannende Sache, die Thematik "Spielestreaming". Schließlich kommt es doch darauf an, dass möglichst viele Leute dazu bewegt werden, Videospiele zu spielen. Die Einstiegshürden sollen mit Services ala "Google Stadia" sinken, so dass eben viele Zielgruppen angesprochen werden. Immerhin sind aktuell mehr "Nicht-Spieler" auf unserer Erde unterwegs, als "Spieler"
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass der "Aufwand" der notwendig ist, um Videospiele spielen zu können, für manche Leute zu viel ist. Das sieht man ja am Smartphone. Viele "Nicht-Spieler" sind so zum "Mobil-Spieler" geworden, doch hat das relativ wenig mit "richtigen" Videospielen zu tun...Und genau für diese umfangreicheren Spiele ist - bisher - viel Aufwand zu betreiben, bevor man überhaupt ans Spielen denken kann...Ich denke, dass genau dieser "Aufwand" mit Spielestreamingservices reduziert werden soll.

  9. #39

    Mitglied seit
    16.07.2019
    Beiträge
    1

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Man kann auch einen Google Account ohne Gmail haben. (Mit einer Email von einem anderen Anbieter)
    Darauf kann man auch die Email Adresse ändern ohne bereits bezahlte Inhalte zu verlieren.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #40

    AW: Google Stadia: Zwingende Voraussetzung für die Nutzung des Spielestreamingangebots

    Zitat Zitat von 16bit Beitrag anzeigen
    Man kann auch einen Google Account ohne Gmail haben. (Mit einer Email von einem anderen Anbieter)
    Darauf kann man auch die Email Adresse ändern ohne bereits bezahlte Inhalte zu verlieren.
    Nein, in Verbindung mit "Google Stadia" ist KEINE nachträgliche Änderung der E-Mail-Adresse des Google-Kontos möglich! Siehe hierzu die Aussage der FAQ-Seite zu Stadia vom 17.07.2019:

    "Kann ich die mit Stadia verknüpfte E-Mail-Adresse ändern? Wenn ich die E-Mail-Adresse nach dem Spielstart ändere, werden meine Spiele und Inhalte dann in das neue Konto migriert?
    Nein, Sie können die E-Mail-Adresse und das Google-Konto, die bzw. das mit Ihrem Stadia-Profil verknüpft ist, nicht ändern."

    Link: FAQ zu Stadia - Stadia-Hilfe

Seite 4 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •