Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    21.10.2012
    Beiträge
    44

    Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Guten Tag

    Reicht beim stand der heutigen Technick ein Motherboard aus oder lohnt sich doch Geld zu investieren in eine extra Soundkarte. Vorrausgesetzt man hat auch die passenden LAutsprecherboxen .

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    04.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.565

    AW: Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Abgesehen von Exoten unter den Hauptplatinen (Sniper G2) sind die integrierten Soundlösungen aktueller Hauptplatinen leistungsmäßig der einer preiswerten Soundkarte (zum Beispiel Asus Xonar DGX) unterlegen.

  3. #3
    Dr Bakterius
    Gast

    AW: Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Wenn du es mal etwas präzisieren würdest bezüglich Boxen und oder Kopfhörer könnte man es genauer sagen. Ich persönlich konnte mich nie mit dem Onboardsound anfreunden, auch ist die Lautstärke am Kopfhörer begrenzt

  4. #4
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Kommt halt ganz drauf an, was man will. Heutiger onboard-Sound ist besser als so manche Soundkarte von früher (80er/90er Jahre).

    Die Lautstärke bzgl Kopfhörer ist ein argument, bei mir hats bisher aber gereich die "normalen" Kopfhörer zu verschießen

    Also von daher, meist reicht der onboard-Sound. Es kann halt nur teilweise Probleme geben wie Rauschen durch hohe FPS der GPU usw usw usw. MUSS NICHT! passieren, KANN aber passieren. Kommt immer sehr auf die verwendeten Komponenten drauf an.

    Von daher einfach onboard testen, und erst! wenn man was vermisst/missfällt, dann über ne Soundkarte nachdenken.

  5. #5

    Mitglied seit
    09.10.2010
    Beiträge
    1.740

    AW: Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Als ich meine Bose Companion 20 bekam und ich sie an den Kopfhörerausgang meines Laptop (der einzige Soundausgang) anschloss, kam da dermassen schlechte Qualität raus dass ich schon an Bose zweifelte trotz des hohen Preises.
    Da kam mir zum Glück die Idee einen USB-Soundkarten-Stick (Creative ca. 20 Euro) vorzuschalten.
    Das war nachher ein Unterschied wie Himmel und Hölle, so einen tollen Klang hab ich wohl noch nie vorher gehört ^^.

    Ich weiss nicht obs am Charakter der Kopfhörerbuchse lag (Impedanz etc.), kann ja sein dass der Line-Out Klinken Anschluss am PC besser zu den Bose gepasst hätte.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #6

    Mitglied seit
    04.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.565

    AW: Lohnt sich eine seperate Soundkarte ?

    Sofern du jetzt zufrieden bist passt doch alles .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •