Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    19.10.2017
    Beiträge
    225

    Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Hallo,

    nachdem ich letztens von Rubberdome auf eine Mech. Tastatur gewechselt habe, möchte ich als nächstes das Headset upgraden. Aktuell nutze ich noch das Skiller SGH2 von Sharkoon. Der Klang ist für die 25 Euro soweit ganz oke. Mein großes Problem ist aber, dass ich Gegner in fps Spielen extrem schlecht orten kann. In Fortnite habe ich z.B. den Modus für Taube an, um Schritte optisch angezeigt zu bekommen. Ein Upgrade zum SGH2 wäre also wünschenswert. Als Budget hatte ich so an 60 Euro gedacht.

    Ich habe eben gesehen, dass auf der Homepage von Lioncast die Headsets im Angebot sind. Das LX55 USB gibt es für 50 und das Lx55 analog gibt es für 54 Euro. Was haltet ihr von diesen Produkten und würdet ihr zum USB oder analogen greifen ? (RGB ist mir nicht wichtig). Für weitere Vorschläge bin ich natürlich auch offen.

    Viele Grüße

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Arndtagonist
    Mitglied seit
    10.10.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    464

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Um entscheiden zu können, ob du ein Headset mit oder ohne USB benötigst, müsstest du und bitte sagen, welches Mainboard du benutzt und welcher Soundchip darauf verbaut ist.
    Dann ist es auch besonders wichtig, dass du testest, ob dir dein Onboardsound reicht. Das wird aber mit fehlendem Equipment aber schwierig.
    Auch müsstest du und sagen, ob es nur ums Spielen geht, oder ob du auch Musik oder Filme mit mit dem Headset nutzt. Was magst du in diesem Fall vom Klang? Viel oder wenig Bass? Sind dir klare Höhen wichtig etc.
    Das Lioncast soll ganz gut sein für den Preis. Ich habe es selbst noch nicht gehört, empfehle aber, ein paar Euro mehr draufzulegen, um dir ein Cooler Master MH 751 oder 752 zu holen. Klasse und bequeme Dinger, jeweils dann auch mit oder ohne USB verfügbar.
    Ryzen 7 3700X mit einem EKL Alpenföhn Brocken 3 | Powercolor Vega 56 Red Dragon | ASUS ROG STRIX 570-F Gaming | 32GB Ballistix Sport 3000 Cl15@3600 Cl16
    Fractal Define R6 PCGH-Edition | Seasonic FOCUS+ Gold 550W | Samsung 850 Evo 250 GB | Crucial MX 500 1TB

  3. #3

    Mitglied seit
    19.10.2017
    Beiträge
    225

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Aktuell ist noch ein ALC889A verbaut, demnächst wird es aber ein ALC1220 sein. Was ich so gelesen habe, ist die Soundkarte des LX55 etwa auf dem Niveau des ALC1220.

    Mein größtes Problem ist glaube ich, dass ich gar nicht genau weiß, was ich genau möchte. Primär wird das Headset zum spielen verwendet und nebenher für Musik. Ich werde mich aber nicht mit dem Headset in einen Sessel setzten und genau auf jedes Instrument achten. Vom Klang her fände ich denke ich etwas ausgewogenes ganz gut. Also nicht zu basslastig abgestimmt. Aber selbst das ist schwer zu sagen, da ich mich bisher nie mit "gutem Sound" beschäftigt habe und deshalb denke ich auch nicht so empfindlich bin. Filme werde ich aber keine schauen.

    Deine Empfehlung von CoolerMaster schau ich mir mal an. Wenn ich mich nicht täusche erwähnt die PCGH das auch in der Kaufberatung vom Dezember.

  4. #4
    Avatar von Arndtagonist
    Mitglied seit
    10.10.2018
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    464

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Das Cooler Master wird nicht nur von den Redakteuren empfohlen, sondern ist auch ein Tipp von sehr vielen Nutzern und auch bekannten You-Tubern wie Z-Reviwes oder Hardware Canucks. Habe es mir auch aus diesen Gründen geholt und je mehr Kopfhörer und Headsets ich daneben halte, desto zufriedener bin ich. Am Ende des Tages bleibt Klang aber immer rein subjektiv.

    Bei deinen Anforderungen und Plänen sehe ich zwei Optionen:

    1. Du kausft direkt eine Lösung mit USB-Soundkarte. Das kann zum Nachteil haben, dass das Kabel zu kurz ist oder manche keinen Klinkenanschluss haben und direkt in USB ausgeben, was die Flexibilität des Einsatzes beschränkt. Damit wärst du evtl. 10€ teurer, es wäre aber gesogrt. Beim Cooler Master wäre das das MH 752.
    2. Du kaufst die Variante ohne USB.Karte (in dem Fall das MH 751) und testest, ob es dir gefällt. Somit kannst du einfach ausprobieren und sparst noch ein wenig. Sollte es dir auch nach Anschaffung der neuen Hardware nicht reichen, kann man dann immer noch einen Sharkoon Gaming DAC als extenre Soundlösung anschaffen. Ich habe auch ein ALC 1220 und hatte den Eindruck, als profitiere das Headset noch weiter von der verbesserten Audioqualität. Wir sprechen hier von 30€, die du dann je nach Situation jederzeit im Nachhinein nutzen kannst.

    Wenn es jemand anders sieht, kann man mich gerne korrigieren oder die eigenen Eindrücke schildern. Hast du ansonsten noch weitere Fragen diesbezüglich?
    Ryzen 7 3700X mit einem EKL Alpenföhn Brocken 3 | Powercolor Vega 56 Red Dragon | ASUS ROG STRIX 570-F Gaming | 32GB Ballistix Sport 3000 Cl15@3600 Cl16
    Fractal Define R6 PCGH-Edition | Seasonic FOCUS+ Gold 550W | Samsung 850 Evo 250 GB | Crucial MX 500 1TB

  5. #5

    Mitglied seit
    19.10.2017
    Beiträge
    225

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Danke für deine ausführliche Meinung. Wenn ich das MH752 (Warum nennt Coolermaster eig seine Headsets wie Unglücksflüge...) kaufe, kann ich das dann auch per Klinke und Soundkarte betreiben oder muss ich es dann per USB verbinden ? Sonst würde ich denke ich eher zum 751 tendieren, da ich das dann auch mal am Handy oder einem anderen Klinkenanschluss verwenden kann. Ich habe mir mal einen Preisalarm bei 60 Euro gesetzt . Ich werde es auch erst mal so mit dem AC1220 testen bevor ich mir dann noch Extrageräte anschaffe. Der Sound sollte damit schon allemal besser sein, als bei meinem SGH2 hoffe ich. Zum Lioncast gibt es leider keine englishen Reviews. Wahrscheinlich weil es sich um eine deutsche Marke handelt und in den USA nicht vertrieben wird.

  6. #6
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.494

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Wieso fragt man eigentlich immer Sachen in einem Wall of Text, die man in 2 Sekunden Googeln selbst raus findet?
    https://i1.wp.com/www.i-hileh.com/wp...-1200x1200.jpg
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

  7. #7

    Mitglied seit
    19.10.2017
    Beiträge
    225

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Beim LX55 hängt die Soundkarte fest am Headset und muss verwendet werden, wenn ich das richtig gesehen habe. Daher die Frage, ob es beim MH752 anders ist.

  8. #8
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.494

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Ich denke nicht Nick.
    Dem LX55 USB liegen, wie auch beim LX30, ein Klinke- sowie USB-Kabel bei. Somit lässt es sich am PC via USB per Software konfigurieren, aber auch per Klinke an mobilen Geräten oder der Konsole betreiben.
    https://www.hw-journal.de/images/Bil...LX55-USB-1.jpg
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

  9. #9

    Mitglied seit
    19.10.2017
    Beiträge
    225

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Laut Computerbase eben nicht. Deshalb Frage ich auch eben Leute die das Gerät besitzen.

    Bei der USB-Variante bleibt die virtuelle Soundkarte fest mit dem Kopfhörer verbunden. Sollte in diesem Bereich einmal ein Kabelbruch entstehen, kann somit das komplette Headset nicht mehr verwendet werden.
    Lioncast LX55 (USB) im Test - ComputerBase

    Edit: Bei dem von dir gezeigten Bild ist das Kabel mit USB und Steuereinheit nicht mal drauf. Geschweige denn das Headset. Sind die Kabel überhaupt vom LX55 USB ?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.494

    AW: Neues Headset zum Spielen. Lioncast Lx55 ?

    Ok, Ich denke du hast recht.
    Ja, die Bilder sind schon vom Headset, dachte aber, dass das Kabel gesteckt ist. Das LX55 USB hat tatsächlich ein fest verbautes Kabel, wo direkt die USB Soundkarte dran hängt.
    So wäre das MH752 besser, wobei es das im Prinzip sowieso ist.
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.2014, 22:14
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 21:54
  3. PCGH.de: Sharkoon stellt zwei neue Headsets vor
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sound
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 15:43
  4. Neues Headset gesucht ! ! !
    Von Peter vom Mond im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 20:20
  5. Neues Headset + Soundkarte
    Von h!ghn00b im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 09:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •