Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    105.009
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat der Online-Versandhändler Amazon in Frankreich und Italien beschlossen, aktuell nur noch Bestellungen von lebensnotwendigen Waren auszuliefern. Es ist unklar, wie lange der Bestellstopp dauern wird.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    08.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    983

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Ja und was macht dann die Franzosen, deren Hardware gerade schlappt macht und die mehr oder weniger in Home Office oder Wohnung eingesperrt sind?

    Hoffe die französischen Hardwarehändler schließen sich Amazon nicht an...
    AMD PC | Ryzen 2600X | Palit GTX 1070 | 16GB DDR4-2666@2933Mhz (DR) | Pure Base 600 | Straight Power E11 | W10
    Intel PC | Core i5 3350p | MSI GTX 960 | 16GB DDR3-1600@1600Mhz | Antiphon | Seasonic Focus Plus Platin | W7 | @sysProfile

  3. #3
    Avatar von Hornissentreiber
    Mitglied seit
    19.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.652

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Nach Klopapier, Mehl und Nudeln wird demnächst also die Computerteile-Kaufpanik einsetzen.
    (Hornissentreiber ordert noch schnell die Teile für seinen neuen PC)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegen...aghettimonster

    "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  4. #4

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.649

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Zitat Zitat von -Atlanter- Beitrag anzeigen
    Ja und was macht dann die Franzosen, deren Hardware gerade schlappt macht und die mehr oder weniger in Home Office oder Wohnung eingesperrt sind?

    Hoffe die französischen Hardwarehändler schließen sich Amazon nicht an...
    Sie werden einfach woanders bestellen? Warum sollten ausschließliche Hardware-Händler ihre Auslieferungen stoppen? Dann sind sie bald pleite. Amazon priorisiert lediglich die Auslieferungen. "Nicht lebensnotwendige Artikel" werden eben hinten angestellt und kommen irgendwann später. Sie können es sich eben leisten.

  5. #5
    Avatar von LordRevan1991
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Strassburg
    Beiträge
    496

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Zitat Zitat von -Atlanter- Beitrag anzeigen
    Ja und was macht dann die Franzosen, deren Hardware gerade schlappt macht und die mehr oder weniger in Home Office oder Wohnung eingesperrt sind?

    Hoffe die französischen Hardwarehändler schließen sich Amazon nicht an...
    Ich wohne im Elsass und hab gestern erst was bei einem Händler bestellt (MSI HD 5700 XT Evoke OC, 350€, war im Angebot ). Die Bestellung ist heute morgen raus, sie haben aber angekündigt dass das länger dauern kann da die Post ihren Dienst teilweise runterfährt.

    Ich denk schon seit ein paar Monaten über einen Graka-Wechsel nach, aber erst gestern ist mir klar geworden dass, wenn es eine Zeit gibt in der sich das lohnt, dann jetzt... Schliesslich ist jetzt viel freie Zeit zum Zocken frei geworden.
    Intel Core i5 6600K 3,5 GHz// Gigabyte Z170-HD3P-CF // MSI RX 5700 XT Evoke OC
    2x8 GiB G.Skill RipJaws 4 DDR4-3000// Samsung HD103SJ 1 TB + SSD 850 EVO 250 GB// Windows 10 Pro 64Bit
    Samsung SH-S203D // Be Quiet! Dark Power Pro 450W // Coolermaster Elite RC332
    ASUS Xonar Essence STX // Edifier S530D 2.1-System // LG 27UD58P UHD 28''

  6. #6
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.628

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Die Klopapierindustrie fährt die Produktion doch eh schon hoch

    Produktion von Klopapier laeuft „rekordverdaechtig“ | krone.at

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  7. #7
    Avatar von LordRevan1991
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Strassburg
    Beiträge
    496

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Zitat Zitat von keinnick Beitrag anzeigen
    Sie werden einfach woanders bestellen? Warum sollten ausschließliche Hardware-Händler ihre Auslieferungen stoppen? Dann sind sie bald pleite. Amazon priorisiert lediglich die Auslieferungen. "Nicht lebensnotwendige Artikel" werden eben hinten angestellt und kommen irgendwann später. Sie können es sich eben leisten.
    Die Frage ist nicht so trivial. Wie gesagt, die franz. Post fährt ihre Aktivität teilweise runter, wenn das so weiter geht könnte der komplette Postverkehr priorisiert werden - dann werden Händler aufgefordert, nicht lebensnotwendige Sendungen komplett sein zu lassen. Ist jetzt aber nur eine Hypothese meinerseits, es gab m.W. keine Ankündigung in die Richtung.
    Intel Core i5 6600K 3,5 GHz// Gigabyte Z170-HD3P-CF // MSI RX 5700 XT Evoke OC
    2x8 GiB G.Skill RipJaws 4 DDR4-3000// Samsung HD103SJ 1 TB + SSD 850 EVO 250 GB// Windows 10 Pro 64Bit
    Samsung SH-S203D // Be Quiet! Dark Power Pro 450W // Coolermaster Elite RC332
    ASUS Xonar Essence STX // Edifier S530D 2.1-System // LG 27UD58P UHD 28''

  8. #8
    Avatar von KaneTM
    Mitglied seit
    08.12.2008
    Beiträge
    1.367

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Ich vergnüge mich gerade im Homeoffice und wurde gestern - dank eines defekten DVD-Laufwerks (jaja, Antiquitäten... ) mit ziemlich wiederlichen Bootschwierigkeiten geplagt. Dachte schon, mein Kleiner hätte es hinter sich. Und wenn man dann keinen Ersatz bestellen kann - soll ich vorsichtshalber Kündigen oder was?!? Hardware ist in der aktuellen Lage schon etwas lebenswichtiger geworden, als zuvor.
    01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 01100111 01101111 01100100 00100000 01100001 01101110 01100100 00100000 10100111 00110001 00110011 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01101000 01101001 01110011 00100000 01110100 01101000 01110010 01101111 01101110 01100101 00100001


  9. #9

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.649

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Wieso denn kündigen? Das ist doch Sache Deines Arbeitgebers, wenn was kaputtgeht. Schließlich stellt er Dir das Arbeitsgerät zur Verfügung. Oder nimmst Du Deinen privaten Rechner auch mit ins Büro? Ich würde auf gar keinen Fall meinen privaten Kram für betriebliche Aufgaben nutzen. Allein schon wegen der Haftung, wenn irgendwelche Daten geklaut werden etc.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.306

    AW: Amazon liefert wegen Coronavirus keine PC-Hardware mehr in Frankreich und Italien

    Zitat Zitat von KaneTM Beitrag anzeigen
    Ich vergnüge mich gerade im Homeoffice und wurde gestern - dank eines defekten DVD-Laufwerks (jaja, Antiquitäten... ) mit ziemlich wiederlichen Bootschwierigkeiten geplagt. Dachte schon, mein Kleiner hätte es hinter sich. Und wenn man dann keinen Ersatz bestellen kann - soll ich vorsichtshalber Kündigen oder was?!? Hardware ist in der aktuellen Lage schon etwas lebenswichtiger geworden, als zuvor.
    Wer im HomeOffice arbeitet hat meist 1-2 Rechner und mindestens einen Schlepptop, den plagen solche Probleme nicht wirklich - das ist ärgerlich, aber dann schaltet man halt um und kümmert sich um den Mist nach der Arbeit.

    Ansonsten Chef anrufen, der schickt einem dann einen Firmenlaptop vorbei wenns nicht anders geht, die Dinger liegen da eh schon vorbereitet im Lager.

    Home Office bedeutet für mich - Redundanz anschaffen, sowohl bei der Internetleitung als auch bei PC's und Laptops. Mache ich seit 2,5 Jahren so, es könnte ja was sein und ich kann dem Chef schlecht sagen - yo, warte mal bis der Ersatz für meine kaputte Pumpe via DHL ankommt und ich das eingebaut habe, dann arbeite ich weiter xD
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •