Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.453
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Als Sony im November 2019 das Entwicklerstudio Insomniac Games kaufte, legte das japanische Unternehmen rund 229 Millionen US-Dollar für das Team hinter der Ratchet-&-Clank-Serie auf den Tisch. Das geht aus einer aktuellen Meldung bei der Börsenaufsichtsbehörde hervor.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von DudenDoedler
    Mitglied seit
    06.12.2019
    Ort
    ירושלים
    Beiträge
    241

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Bitte Resistance fortsetzen. War immer spaßig. Mehr Ratchet & Clank schadet auch nicht.

    Görsün gözüm gerçek olduğunu.

  3. #3
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.998

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Ich würde sagen: Gut investiertes Geld!
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  4. #4

    Mitglied seit
    06.10.2008
    Beiträge
    141

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Allerdings spielt beim Kauf von Spieleentwicklern immer deren vorhandenes Vermögen in Form von Spiele-IPs eine wesentliche Rolle.Weil Insomniac Games keine eigenen IPs besitzt
    Was sollen bitte hier IPs sein?

  5. #5
    Avatar von Zuriko
    Mitglied seit
    18.01.2018
    Beiträge
    494

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Zitat Zitat von PHuV Beitrag anzeigen
    Was sollen bitte hier IPs sein?
    Intellectual Property = Geistiges Eigentum. Eine Spiele IP ist z.B Halo, oder The Last of Us. Wenn ein Studio oder eine Firma von IP spricht, dann gehört denen das auch i.d.r.
    Insomniac scheint keine IPs zu haben, sondern hat einfach Auftrags-Arbeiten gemacht. Wusste ich auch nicht.

  6. #6

    Mitglied seit
    06.10.2008
    Beiträge
    141

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Danke für die Erklärung, hätte mal im Artikel auch mal genauer erklären können.

  7. #7
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    2.280

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Zitat Zitat von PHuV Beitrag anzeigen
    Danke für die Erklärung, hätte mal im Artikel auch mal genauer erklären können.
    Ist halt eine Gratwanderung. Man geht vermutlich davon aus, dass das die meisten in den Foren und auf den Newsseiten wissen. Zudem ist es ja zumindest im Kontext sehr wohl zu erkennen:

    Weil Insomniac Games keine eigenen IPs besitzt beziehungsweise die Rechte an Ratchet & Clank und Insomniacs anderen Marken ohnehin Sony gehören,
    Wenn man solche Dinge nun in jedem Beitrag und jeder News aufs Neue erklären würde, dann würde sich vermutlich wiederum der Großteil der Leser und vor allem Forenuser (meiner Meinung nach zu Recht) genervt zeigen. Einfach da es aussähe, als ob man die Artikel (mehr als teils ohnehin schon ) künstlich strecken wollen würde.
    Intel Core i3-8100 • be quiet! Dark Rock 3 • MSI Z370 TOMAHAWK • HyperX FURY 16 GB DDR4-2666 • ZOTAC GTX 1070 Mini • SAMSUNG NVMe SSD 970 Evo 500 GB • Seagate BarraCuda 2000 GB • be quiet! Pure Power 9 600W • be quiet! Pure Base 600 Window BLACK • Samsung S24F350 • Logitech G213 Prodigy • SteelSeries Rival 100 • Logitech G Pro X • Windows 10 Home x64 • Sony Playstation 4 Pro 1000 GB SSD (Sandisk 3D Ultra) • LG 49UM7390PLC (4K HDR ALLM)

  8. #8

    Mitglied seit
    06.10.2008
    Beiträge
    141

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Ich lese ja jeden Tag viele News, auch im IT-Bereich, sorry, da ist der Begriff IP für Intellectual Property so geläufig nicht gefallen. IP und IPs sind so Kürzel, die man sehr wohl als guter Journalist hätte ausführen sollen, da sie gerade in IT-Themen für vieles anderes stehen können.

  9. #9
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    2.280

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Zitat Zitat von PHuV Beitrag anzeigen
    Ich lese ja jeden Tag viele News, auch im IT-Bereich, sorry, da ist der Begriff IP für Intellectual Property so geläufig nicht gefallen. IP und IPs sind so Kürzel, die man sehr wohl als guter Journalist hätte ausführen sollen, da sie gerade in IT-Themen für vieles anderes stehen können.
    Wie gesagt, aus dem Kontext kann man das sehr deutlich schließen. Und wenn man solche Begriffe bzw. Abkürzungen nun in absolut jedem Beitrag, in denen diese vorkommen, wieder erklären würde, dann würde es irgendwann Ausmaße annehmen, die wohl niemand mehr gutheißen würde.
    Kleines Beispiel: Viele neue Leser wissen vielleicht auch nicht was mit IPC, RTX, RT, SMT, HT etc. gemeint ist - soll das daher in jeder News aufs Neue erklärt werden? Du kanntest in dem Zusammenhang IP nicht (weitere Leser vermutlich auch nicht), andere kennen angegebene Bezeichnungen, Eigennamen etc. nicht. Irgendwann muss man einfach eine gewisse Eigeninitiative bzw. auch Vorwissen voraussetzen, weil man sonst vor lauter sich wiederholender Erklärungen gar nicht mehr zum News-Schreiben kommt.
    Intel Core i3-8100 • be quiet! Dark Rock 3 • MSI Z370 TOMAHAWK • HyperX FURY 16 GB DDR4-2666 • ZOTAC GTX 1070 Mini • SAMSUNG NVMe SSD 970 Evo 500 GB • Seagate BarraCuda 2000 GB • be quiet! Pure Power 9 600W • be quiet! Pure Base 600 Window BLACK • Samsung S24F350 • Logitech G213 Prodigy • SteelSeries Rival 100 • Logitech G Pro X • Windows 10 Home x64 • Sony Playstation 4 Pro 1000 GB SSD (Sandisk 3D Ultra) • LG 49UM7390PLC (4K HDR ALLM)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weltweit
    Beiträge
    10.583

    AW: Sony ließ sich Kauf von Insomniac Games rund 229 Millionen US-Dollar kosten

    Was ich von diesem Studio bisher gespielt habe, die ersten 3 Spyro damals noch auf PS1 und dann alle Ratchet and Clank Spiele auf der PS2 sowie 3 davon auf der PS3 und dann kam nix mehr von denen was mich interessierte.
    Schon lange nix von denen gehört und Ratchet and Clank sollen sie mal ruhen lassen davon gab es nun wirklich mehr als Genug Spiele und nach A crack in Time war die Story eigentlich auch zu Ende.
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •