Seite 2 von 3 123
  1. #11

    Mitglied seit
    22.11.2018
    Beiträge
    35

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Wenn dann sehe ich das Problem beim Hersteller des Panzerglases, nicht bei Tesla.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    BRKNWSSR
    Gast

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    150.000 Deppen also, naja
    Aha, einfach einmal 150.000 Personen als Deppen bezeichnen weil denen Design und Funktionalität des Fahrzeuges zusagen. Würdest du auch Käufer eines VW Amarok als Deppen bezeichnen?

  3. #13
    Avatar von Chemenu
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    977

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Ich glaube ja das kantige Design hat man nur aus praktischen Gründen gewählt.
    Erstens kann man wohl nur so das "Exoskelett" realisieren und zweitens muss man so auch nur flache Glasscheiben herstellen.
    Bezüglich des Exoskeletts ist mir aber nicht ganz klar wie so bei einem Unfall die Aufprallenergie abgebaut werden soll. Dafür müsste sich das Auto ja verformen können.
    Auch der hierzulande übliche Fußgängerschutz ist so nicht zu gewährleisten. Ich weiß ja nicht wie das in den USA ist, aber ob das Ding so in Deutschland bzw. Europa eine Zulassung bekommen würde erscheint mir fraglich.
    Cool find ich das Ding aber schon, ist einfach mal was komplett anderes als der übliche SUV Einheitsbrei.
    Free your mind and your ass will follow.

  4. #14
    Avatar von dekay55
    Mitglied seit
    05.08.2012
    Ort
    Bobenheim Roxheim
    Beiträge
    1.127

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Nur hatte man auf der Bühne zwei Minuten vorher mit einer speziellen Konstruktion demonstriert, wie das Glas keinen Schaden nimmt (keinen einzigen Riss/Kratzer), selbst wenn man die Kugel aus ca. 3-4 Metern im freien Fall ! darauf fallen läßt.

    ==> Klicke er mich an

    Insofern denke ich, dass das Zerbrechen des Glases am Pickup während der Vorstellung nicht wirklich wichtig ist. Außerdem, gepanzerte (zivile/nicht militärische) Fahrzeuge können ihre Scheiben bzw. komplette Türen im Fall der Fälle absprengen, damit die Insassen (zb. nach einem Unfall) entkommen bzw. geborgen werden können. Ich bezweifel dass das der Truck auch können wird. Insofern sollte das Glas besser nicht zu widerstandsfähig sein.
    Und das Video zeigt auch sehr schön Warum die scheibe Kaputt ging und Kaputt gehen musste. In dem Test bzw der Promotion mehr isses nicht, ist die scheibe nicht fest arretiert und kann die überflüssige Energie Absorbieren in dem sie schwingt und hüpft. Sitzt die scheibe in nem Festen Rahmen sieht das ganze komplett anders aus weil die Energie nicht abgeführt werden kann, also zerbricht die Scheibe, man sieht ja auch das der Werfer beim zweiten Wurf ohne mühe diese kleine Scheibe einwerfen kann, für mich ist das schlüssig und wirkt eher als wolle Elon die Leute für Dumm verkaufen, ich frag mich auch was diese Fragwürdige Show soll die eher an ne zauber Show in nem Casino in Las Vegas erinnert. Elon kann man einfach nicht mehr richtig Ernst nehmen der Typ hat einfach zu wenig Selbstbeherrschung vor allem wenn er gekifft hat und mal wieder Zweifelhafte Tweets schreibt.

  5. #15
    Avatar von Kuhprah
    Mitglied seit
    05.08.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schweiz (SO)
    Beiträge
    1.015

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Man kann von dem Ding ja halten was man will. Ich selber finde die Optik jetzt auch nicht wirklich prickelnd. Und kaufen würde ich das auch nicht. Schon gar nicht in der Grösse. Aber man muss da keine Angst haben. Europa und vor allem auch Deutschland sind nicht der Zielmarkt. Wird also egal sein ob der Müller oder Meier sich den holt oder nen kleinen Amarok (den kann man übrigends auch nicht seitlich beladen).
    Zulassungstechnisch kein Problem, das Ding geht so oder so als LKW durch und hat daher auch ganz andere Anforderungen an die ganzen Sicherheitsvorgaben. Bei meinem LKW bekommt ein Auto das mir die Vorfahrt nimmt die vordere Kupplung erst mal voll durch die Seitenscheibe geschoben bevor die rund 2cm dicke Stahlplatte für den Schneepflug den Rest erledigt. Knautschzone dort ist rund 0mm.
    Wenn der das Teil aus dem Edelstahl macht ist die Form aber auch klar. Keine Presse der Welt wird aus dem Werkstoff die üblichen bekannten Formen machen können. Selbst das leichte biegen von dem Zeug wird schon nen riesen Herausforderung sein.

    Dass das Teil so wirklich kommt.. ich weiss nicht. Einerseits trau ich dem alles zu, andererseits sieht mir das noch etwas viel nach Studie aus. Aber eben. Europa ist für nen gut 6m langen Pickuptruck mit 6t Gewicht eh nicht das Zielland Nr. 1, von daher müssen die hiesigen Hersteller nicht Angst haben dass ihnen da Kundenanteile verloren gehen. Die müssen eher gucken dass ihnen Model S, 3, X und nächstes Jahr Y nicht noch mehrere hundertrtausend Kunden weglocken...

  6. #16
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.892

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Nur hatte man auf der Bühne zwei Minuten vorher mit einer speziellen Konstruktion demonstriert, wie das Glas keinen Schaden nimmt (keinen einzigen Riss/Kratzer), selbst wenn man die Kugel aus ca. 3-4 Metern im freien Fall ! darauf fallen läßt.

    ==> Klicke er mich an

    Insofern denke ich, dass das Zerbrechen des Glases am Pickup während der Vorstellung nicht wirklich wichtig ist. Außerdem, gepanzerte (zivile/nicht militärische) Fahrzeuge können ihre Scheiben bzw. komplette Türen im Fall der Fälle absprengen, damit die Insassen (zb. nach einem Unfall) entkommen bzw. geborgen werden können. Ich bezweifel dass das der Truck auch können wird. Insofern sollte das Glas besser nicht zu widerstandsfähig sein.
    Türen werden mit samt dem Türglas abgesprengt!
    3800X NH-D15 Black Asus RS RX5700XT O8G Front zur Seitenwand mit Risercable Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X570 Aorus Xtreme 45° gedreht gespiegelt im CM Cosmos C700P Black o./u. je 3x140BQ SW3PWM NT oben
    1800X BQ DRP4 Gainward RTX2080 Front zur Seitenwand mit Risercable Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 90° gedreht im Cosmos C700P Black o./u. je 3x140 CM A14025, NT unten

  7. #17
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    9.266

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Zitat Zitat von Cuddleman Beitrag anzeigen
    Türen werden mit samt dem Türglas abgesprengt!
    Niemand hat was anderes behauptet. Zumal man eine Tür ja auch schlecht ohne ihr Glas absprengen kann.

    Aber bei manchen Sonderschutzfahrzeugen kann man auch Scheiben absprengen die nicht in einer Tür verbaut sind, wie zb. die Front- und/oder Heckscheibe, oder im Fahrzeug-Rahmen/-Chassis angebrachte Seitenscheiben.
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


  8. #18

    Mitglied seit
    15.01.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    95

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Wenn Tesla es schafft die Seitenscheiben nicht dermaßen steif in den Stahlrahmen zu integrieren, dann bricht da auch null komma nichts. Daran hat es wohl meiner Meinung nach gelegen. Das Panzerglas muß etwas Spiel haben, genauso wie die horizontal an den Klemmen montierte Scheibe, an welcher die Festigkeit zuerst demonstriert wurde.
    AMD Ryzen 5 2600X, ASUS TUF B450-PLUS GAMING, G.Skill Aegis 2x 16GB DDR4-3000, Samsung 860 EVO 250 GB (Boot) / SanDisk Ultra 3D SSD 1 TB (Daten), SAPPHIRE Pulse Radeon RX Vega 56 (Auto-Undervolt), 650 Watt Corsair RMx Series Modular 80+ Gold, PHANTEKS Enthoo Pro Midi-Tower - weiß Window

  9. #19
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.182

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Der Truck ist voll auf Funktionalität ausgelegt. Laut ihm liegt das Design scheinbar auch an dem 30fach gerolltem Stahl, was sich eben schwer verarbeiten und biegen lässt. Ob sowas aber jemals bei uns eine Straßenzulassung bekommt halte ich aufgrund der Kanten für sehr fraglich.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.928

    AW: Elon Musks Tesla Cybertruck: Knapp 150.000 Bestellungen, "Rüstungsglas" bei Vorstellung zerbrochen

    Zitat Zitat von BRKNWSSR Beitrag anzeigen
    Aha, einfach einmal 150.000 Personen als Deppen bezeichnen weil denen Design und Funktionalität des Fahrzeuges zusagen. Würdest du auch Käufer eines VW Amarok als Deppen bezeichnen?
    Ja, weil es in jeder Hinsicht ein überflüssiges Fahrzeug ist. Es pervertiert den Nachhaltigkeitsgedanken von Autos auf Basis von regenerativen Energien und reduziert es auf einen Leistungsstarken Poserkarren.

    Ganz zu schweigen davon, dass Elektromobilität Greenwashing ist, denn nur weil die Umweltzerstörung nicht mehr nahe des Verbrauchers stattfindet, ist die Batteriefertigung mit Lithium, Beladung und Entsorgung keineswegs Nachhaltig. Es gibt kein nachhaltiges Lithium und Länder wie Bolivien baden es aus.

    Klingt komisch, ist aber so
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •