Seite 2 von 9 123456 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    1.790

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Ich weiß nicht, dass man die Möglichkeit hat Leute für "Straftaten" im Nachhinein zur Rechenschaft zu ziehen, ok, für jeden kleinen Kritiker hopszunehmen sind doch eh keine Ressourcen da.

    Was mir viel mehr gegen den Strich geht ist, dass irgendwelche KI`s das Internet kontrollieren und entscheiden was im Netz bleibt und was nicht^^

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.299

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    Was mir viel mehr gegen den Strich geht ist, dass irgendwelche KI`s das Internet kontrollieren und entscheiden was im Netz bleibt und was nicht^^
    Es tritt doch dann nur große Plattformen wie Youtube. Und da reicht es schon, wenn die falsche Musik im Hintergrund läuft, damit die GEMA das Video sperrt.

    Zum Thema Einfluss auf Youtube:
    100 Millionen Views - ZDFmediathek
    Kuenstliche Video-Abrufe: Das Geschaeft mit Fake Views auf YouTube - ZDFmediathek
    Geändert von DKK007 (22.10.2019 um 00:28 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  3. #13

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.677

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Was soll man auch anders erwarten. naja, Orwell hat da aus Erfahrung geschrieben - über die Korruption und Abscheulichkeit der Menschen, Politiker nehmen es aber halt sehr gerne als Leitfaden.


    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Welche Überwachung denn? Die Streams sind öffentlich.
    Wer also keine Überwachung will, muss einfach nur die Kamera ausschalten und aufhören seinen Müll zu senden.
    Ja, welcher Überwachungsstaat - die Welt ist öffentlich und wenn du etwas sagst das jemanden nicht passt dann ist das deine Schuld und du gehörst eingesperrt - jawohl, so und nicht anders, hast gaaanz recht damit Mr Zaisser.

  4. #14

    Mitglied seit
    05.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    536

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Das ändert absolut nichts. Anstatt mal gegen die Radikalisierung vorzugehen werden mal wieder die Symptome bekämpft anstatt der Ursache...
    PC 1: Threadripper 2920x @H2O, 64 GB DDR4 2933 MHz, Sapphire Radeon VII (@H2O), MSI X399 Gaming Pro Carbon, 3x 960 Evo 500 GB, 2x NexXxos Monsta 480 (Core P5 mit Mod Halterung)
    PC2: R5 3600, 16 GB 3200 MHz CL16, Sapphire RX 5700, MSI B450M Gaming Plus, 500 GB MX500 SATA
    PC 3: Ryzen 2400G, Asrock Deskmini A300, Noctua NH-l9a-am4

  5. #15
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.299

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    wenn du etwas sagst das jemanden nicht passt dann ist das deine Schuld und du gehörst eingesperrt
    Es gibt doch einen Unterschied, ob nun etwas jemandem nicht passt, oder einen Straftatbestand erfüllt.
    Und da sticht Quantitativ vor allem §130 StGB hervor. https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html
    Beleidigung ist eh ein Antragsdelikt, dass gar nicht offiziell verfolgt wird. Antragsdelikt / Strafantrag nach StGB ▷ Definition & Auflistung

    Insbesondere "Verjähren" Antragsdelikte schon nach drei Monaten:
    Zitat Zitat von https://www.juraforum.de/lexikon/antragsdelikte
    Ein Strafantrag als Voraussetzung für die Eröffnung eines Strafverfahrens bei einem solchen Delikt muss innerhalb von drei Monaten bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft eingehen. Diese dreimonatige Frist beginnt nach Ablauf des Tages, an dem der Geschädigte von der Tat und insbesondere von der Person des Täters Wissen erhält. Nach Fristablauf muss die Staatsanwaltschaft automatisch das Strafverfahren einstellen, wenn sie nicht bei einem relativen Antragsdelikt das besondere öffentliche Interesse bejaht. Gleiches gilt, wenn der Strafantrag zurückgezogen wird.
    Geändert von DKK007 (21.10.2019 um 13:06 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  6. #16

    Mitglied seit
    04.02.2012
    Beiträge
    812

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Zitat Zitat von Cobar Beitrag anzeigen
    Das ist also nicht alles nur Shield/Hydra. Wayne Tech wird da auch einen Nutzen draus ziehen
    Das Projekt muss ja auch öffentlich ausgeschrieben werden... Damit der "günstigste" Anbieter den Zuschlag erhält bzw. damit der Staat was sparen kann

  7. #17
    Avatar von NForcer
    Mitglied seit
    12.05.2010
    Ort
    Cybertron
    Beiträge
    263

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Das interessante, wie hier in DE nach zweierlei Maß gemessen wird, zeigt das Beispiel vom 04.10.2019.

    Da ist ein gewisser Mohamad M. über den Sicherheitszaun einer Synagoge in Berlin-Mitte gestiegen. Der Typ war mit einem Messer bewaffnet
    und hat wohl Allahu Akbar, so wie **** Israel gerufern haben. Der Typ wurde dann nach kurzer Zeit einfach wieder freigelassen.

    Genau, Hauptsache solche laufen frei herum und das einzige was dem Zwerg HEIKO MAAS entgleitet, ist dem sein "rechtsextremimus" Ding.
    Das aber viele antisemitische Taten von eben jenen Leuten, wie diesem Mohamad, ausgehen, interessier dabei gar nicht, Hauptsache man kann
    immer schon von "rechts" quatschen. Und solche laufen dann auch weiter herum. Wo bleibt hier der Staat mit seiner vollen HÄRTE? WO?

    Selbiges wie damals bei dieser drecks Demo, wo diese dummen einfach alles rufen durften, was Juden diffamiert hatte. Erbärmlich, wie das
    hier in DE läuft.

  8. #18
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.299

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Der bekommt schon noch sein Gerichtsverfahren. Es gab halt keinen Haftgrund, der eine Untersuchungshaft ermöglicht hätte.

    Ist schon ein Unterschied, ob man nur über einen Zaum klettert oder Leute abknallt.

    Edit: Er sitzt mittlerweile in der Psychiatrie Messer-Vorfall an Synagoge: Mann in Psychiatrie | rbb24

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Selbiges wie damals bei dieser drecks Demo, wo diese dummen einfach alles rufen durften, was Juden diffamiert hatte. Erbärmlich, wie das
    hier in DE läuft.
    Die ist aber nicht nur einmal, sondern jeden Montag in Dresden, auch wenn da kaum noch drüber berichtet wird.
    Ist schon komisch. Pegida darf seit 5 Jahren demonstrieren und solchen Müll rufen, behauptet aber gleichzeitig, es gäbe keine Demonstrations- und Meinungsfreiheit.
    Geändert von DKK007 (21.10.2019 um 13:20 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  9. #19
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.977

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Zitat Zitat von PCGH-Redaktion Beitrag anzeigen
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz
    Ich bin der Meinung, dass zur Meinungsfreiheit die Angabe des eigenen Names dazu gehört, ansonsten ist es keine Meinung. Wer nicht zu seiner Meinung steht, braucht diese auch nicht zu verbreiten. Punkt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.299

    AW: Überwachungspaket nach Anschlag von Halle: Innenminister empfehlen verschärftes Gesetz

    Zur Meinungsfreiheit gehört aber auch keine Meinung zu haben.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

Seite 2 von 9 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •