Seite 6 von 15 ... 2345678910 ...
  1. #51
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.803

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Die Leute, die solche Anschläge verüben oder amok laufen, sind auch ohne den Einfluss jedweder Medien psychisch labil oder geschädigt. Interessanter Weise schaffen es die Behörden bei "Einzelfällen" immer, es auf die psychische Verfassung des Täters zu schieben. Wenn ein Deutscher dagegen amok läuft oder einen Terroranschlag verübt, müssen wieder die Computerspiele schuld sein.
    Dabei hat man dem Täter doch klar angemerkt, dass in seinem Oberstübchen was nicht stimmt. Der Typ ist voll mit Verschwörungstheorien über Juden die die Weltherrschaft an sich reißen wollen und Dergleichen. Ich würde den noch nicht mal als typischen Nazi bezeichnen, denn der ist auf einem ganz anderen Level was Verrücktheit anbelangt.

    In Wahrheit sieht es doch so aus: Es gibt immer ein paar Verrückte, die aus welchen Gründen auch immer durchdrehen und sich entschließen andere Menschen zu töten. Dagegen gibt es keine hundertprozentige Sicherheit und genau da liegt der Hund begraben. Die Behörden haben nicht die Eier uns das offen zu sagen. Nicht mal mit totaler Überwachung lässt sich die Sicherheit zu 100 Prozent garantieren und selbst wenn man das tun würde, was hätte man dann davon? Ein Leben in totaler Überwachung ist nicht mehr lebenswert!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.803

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Da musst du aber schon sehr weit im Rechtextremen stehen, wenn für die die Friday-For-Future Demo aus der gesellschaftlichen Mitte linksextrem ist.
    Da wird ganz normal die Demonstrationsfreiheit genutzt, niemandem geschadet. Niemand verletzt oder gar wie bei den rechtsextremen getötet.

    Auch die Extinction-Rebellion liegen einfach nur passiv auf Plätzen rum. Also einfach drum herum laufen.


    Dazu sind Türken und Kurden zwei völlig verschiedene Volksgruppen. Die Kurden werden in der Türkei schon lange unterdrückt und jetzt marschiert Erdogan auch noch bei den Kurden in Syrien ein.
    Offensive in Nordsyrien: Tuerkei beschiesst offenbar US-Truppen | tagesschau.de
    Fridays for Future und Extinction-Rebellion sind linksextreme Gruppen. Die liegen nicht nur dumm auf der Straße herum, sondern haben auch schon Zufahrten zu Krankenhäusern blockiert. Und wenn man behauptet eine Gruppe sei nicht linksextreme, wenn diese antikapitalistische Banner und Plakate schwingt, ist einfach nur ignorant.

  3. #53
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    29.012

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Wird doch gemacht:
    Zitat Zitat von Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer
    "Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass es eine absolute Sicherheit nicht gibt."
    Verfassungsschutz-Chef Kramer: Taeter im Vorfeld schwer zu erkennen | MDR.DE



    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    Fridays for Future und Extinction-Rebellion sind linksextreme Gruppen. Die liegen nicht nur dumm auf der Straße herum, sondern haben auch schon Zufahrten zu Krankenhäusern blockiert. Und wenn man behauptet eine Gruppe sei nicht linksextreme, wenn diese antikapitalistische Banner und Plakate schwingt, ist einfach nur ignorant.
    Dann ist sie vielleicht in Teilen linksradikal, aber auf keinen Fall linksextrem. Selbst der Verfassungsschutz schafft es, da eine Grenze zu ziehen.

    Zitat Zitat von https://www.verfassungsschutz.de/de/service/faq
    Was ist der Unterschied zwischen radikal und extremistisch?
    Als extremistisch werden die Bestrebungen bezeichnet, die gegen den Kernbestand unserer Verfassung - die freiheitliche demokratische Grundordnung - gerichtet sind. Über den Begriff des Extremismus besteht oft Unklarheit. Zu Unrecht wird er häufig mit Radikalismus gleichgesetzt. So sind z. B. Kapitalismuskritiker, die grundsätzliche Zweifel an der Struktur unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung äußern und sie von Grund auf verändern wollen, noch keine Extremisten. Radikale politische Auffassungen haben in unserer pluralistischen Gesellschaftsordnung ihren legitimen Platz. Auch wer seine radikalen Zielvorstellungen realisieren will, muss nicht befürchten, dass er vom Verfassungsschutz beobachtet wird; jedenfalls nicht, solange er die Grundprinzipien unserer Verfassungsordnung anerkennt.
    Dagegen fällt jemand, der Anschläge plant/vorbereitet/durchführt definitiv in den Bereich extremistisch.
    Also z.B. NSU, Hannibal-Gruppe, Stephan E. und B.
    => und die sind alle rechtsextrem


    Edit:
    Zum Thema " haben auch schon Zufahrten zu Krankenhäusern blockiert".

    Rettungsgassen sind natürlich freizuhalten. Das ist dann auch eine Frage einer guten Organisation.
    Das darf dann allerdings nicht von der Polizei für Taktiererein missbraucht werden, weil dann Vertrauen zerstört wird.
    Geändert von DKK007 (14.10.2019 um 14:18 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #54

    Mitglied seit
    13.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    am Computer
    Beiträge
    1.532

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Da musst du aber schon sehr weit im Rechtextremen stehen, wenn für die die Friday-For-Future Demo aus der gesellschaftlichen Mitte linksextrem ist.
    Da laufen die "burn capitalism"-Banner-Leute mit. Das langt mir schon. Ist Linksextrem.
    Könnten bei der MLPD einsteigen.
    Wer Powerline (dLAN) betreibt stört vorsätzlich Amateur- und Rundfunk.
    Ich nutze den Pale Moon Webbrowser, weil mir Firefox auf den Zeiger ging.
    Ryzen 7 2700 ASUS PRIME X370-A 48GB RAM Realtek RTL8139 Compaq Premier Sound PCI (Ensonic ES1371) Lubuntu iiyama Vision Master Pro 512 CRT



  5. #55
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    29.012

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Und was sind die ganzen AfD und Pegida-Demos dann, die zu fast 100% aus Rechtsextremen bestehen?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  6. #56

    Mitglied seit
    13.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    am Computer
    Beiträge
    1.532

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Und was sind die ganzen AfD und Pegida-Demos dann, die zu fast 100% aus Rechtsextremen bestehen?
    Rechtsextreme Demos
    Immer dann, wenn da extremistische Parolen zu finden/hören sind gehören die in diese Kategorie.
    Wer Powerline (dLAN) betreibt stört vorsätzlich Amateur- und Rundfunk.
    Ich nutze den Pale Moon Webbrowser, weil mir Firefox auf den Zeiger ging.
    Ryzen 7 2700 ASUS PRIME X370-A 48GB RAM Realtek RTL8139 Compaq Premier Sound PCI (Ensonic ES1371) Lubuntu iiyama Vision Master Pro 512 CRT



  7. #57

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    755

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Zitat Zitat von blautemple Beitrag anzeigen
    So funktioniert halt Populismus. Für sehr komplexe Vorgänge eine möglichst simple Lösung finden. Ob die Lösung jetzt korrekt ist, ist völlig nebensächlich...
    "Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."

    hat übrigens der selbe gesagt der so was einfaches wie E-Mc² entdeckt hat....

    Übrigens müsste jeder Zahnartzt mit deiner aussage eine Wurzelbehandlung durch den Anus machen, ist ja schließlich viel Komplexer und einfache Lösungen durch den Mund sind Populismus.

  8. #58
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    3.395

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Fridays for Future linksextrem? Der ist gut.

    Ohne jetzt über Sinn und Unsinn debattieren zu wollen - eine bürgerlichere Bewegung ist fast nicht vorstellbar. Da ist von links über grünliberal bis mitte-konservativ-christlich so ziemlich alles unterwegs, was man sich vorstellen kann.

    Die Einzigen, die sich dort ausklinken, sind die Rechten, weil sie prinzipbedingt keine Massenbewegungen vertragen, die nicht ihre eigenen sind.
    --= Tonight we light the fires | We call our ships to port =--
    --= Tonight we walk on water | And tomorrow we'll be gone ... =--

    Covenant: Call the Ships to Port

  9. #59
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    29.012

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    @thrustno1
    Es muss halt die richtige Lösung sein, nicht die einfachste.

    Btw. Oft hat die AfD nicht mal Konzepte für eine von beiden.
    Geändert von DKK007 (14.10.2019 um 14:19 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #60
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.461

    AW: Killerspiel-Diskussion: Heftige Gegenreaktionen von game-Verband und eSport-Bund

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wobei man, wenn der Verfassungsschutz in öffentlichen Foren mitlist nicht von Massenüberwachung reden kann.
    Da wird nicht mal in Grundrechte eingegriffen, noch braucht man da neue Gesetze für. Das fällt auch bisher schon in den Aufgabenbereich des BfV. Er müsste es halt nur mal machen.
    Der Verfassungschutz ist ein zahnloser Tiger oder fühlt sich zumindest so an. Schau dir nur einmal an wie viele "Gefährder" diese politische Institution beobachtet und wie viele davon früher oder später trotzdem ohne Gegenwehr doch machen können was sie wollen.


    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Islamismus wird auch nicht relativiert.
    Interessanterweise beschränkt der BfV sein Hinweistelefon sogar auf Islamismus. Das geht da also doch an der Realität vorbei.
    Wir werden hier jetzt bestimmt kein Fass über diesen Tabubegriff starten. Im BfV kann nichts daran ändern, wenn die Polizei unterbesetzt ist und kaum noch Befugnisse hat. Selbst wenn sie einmal einen Schwerverbrecher verhaftet haben, versagt anschließend die Justiz und lässt diese Kerle wieder mit milden Strafen davon kommen.

    Letztens gab es wieder viele Berichte über das Thema wie die Clans die Gerichte, Zeugen und Beamte einschüchtern. Da sind auch islamische Gruppierungen dabie. Das ist so extrem geworden, das man es nicht einmal mehr ansprechen darf. Wehe man tut es doch, dann wird man von den Medien mundtot gemacht und zumindest in eine Ecke gestellt.

    Das betrifft viele Gruppierungen. Wir Gamer zählen allerdings nicht dazu! Wir haben keinen Artenschutz und können uns auch nicht vor Religionsfreiheit oder sonstigen fiktiver Moral verstecken.


    Das ist der übliche Unsinn.
    In den meisten Fällen hört man, es handle sich um "einen polizeibekannten Täter". Nicht selten gab es Auffälligkeiten, die aber aus welchen Gründen auch immer ignoriert und sogar verheimlicht wurden.

    Ämter im Verfassungsschutzes inne zu haben, ist auch nichts mehr wert. Hat man ja an der Affäre Hans-Georg Maaßen gesehen. Das ist mehr ein politisches Amt und wird von der Politik neuerdings auch nur so besetzt. Sagt man einmal etwas gegen die Version der Obrigkeit, ist man sofort weg vom Fenster.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Dann ist sie vielleicht linksradikal, aber auf keinen Fall linksextrem. Selbst der Verfassungsschutz schafft es, da eine Grenze zu ziehen.
    Das ist doch alles nur Haarspalterei. Extrem und radikal sind im Prinzip synonyme. Leider ist das politisch inzwischen nicht mehr gewollt. Man will ja gut von böse unterscheiden. In Wirklichkeit ist es aber "böse" und "viel zu böse".

    Problem an der Sache ist auch, das viele von der linken Szene die Kinder namensreicher Politker sind. Schau dir nur an, was die Söhne von Heiko Maas und Ralf Steger (SPD) so treiben.

    Bei Religionen ist das noch schlimmer. Zwischen gemäßigt, extrem und radikal besteht manchmal lediglich nur der Unterschied darin, wie schnell sie ihre Ungläubigen umbringen. Scharia beispielsweise verehen sie alle aus dem islamischen Glauben. Das verstößt nach wie vor gegen unsere Verfassung, aber Schwamm drüber!

    Wie gesagt sind das alles Beispiele, was bei uns schief läuft. Von Rechtsaußen gibt es ebenfalls diverse heftige Probleme.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Dagegen fällt jemand, der Anschläge plant/vorbereitet/durchführt definitiv in den Bereich extremistisch.
    Also z.B. NSU, Hannibal-Gruppe, Stephan E. und B.
    => und die sind alle rechtsextrem
    Egal wie man das definiert, die haben alle einen Sprung in der Schüssel. Das größte Fehler ist jedoch, alle diese Leute und Gruppierungen noch weiter zu isolieren. Das macht alles noch schlimmer.

    Unabhängig von der Gruppenzugehörigkeit ist Indoktrination aus irgendeienr Ideologie eine der größten Ursache für Amokläufer und Terrorakte. Knüppelt der Staat dann zusätzlich zu Unrecht auf der "gefühlt eigenen Gruppe" ein, wird es besonders schlimm.

    Man sieht es hier am Beispiel doch sehr gut:
    -Seehofer prügelt ohne Hintergrundwissen auf den uns Videospielern herum. Im Prinzip wollen wir weder mit einer gewaltbereiten Gruppe gesehen noch mit ihnen irgendetwas zu tun haben. Die Schuldigen sind wir trotzdem ... oh, als potentielle Triebtäter werden wir auch regelmäßig beschimpt und verunglimpft.

    Die Welt kann froh sein, wie geduldsam und besonnen wir Gamer sind. Hätten wir dieselben kurzen Lunten wie alle restlichen Freaks und Randgruppen in Deutschland/Europa, wäre der Bürgerkrieg längst eröffnet.

    Als Spieler will man aber einfach nur seine Ruhe und sein Hobby genießen.

Seite 6 von 15 ... 2345678910 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •