Seite 8 von 10 ... 45678910
  1. #71
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.198

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von azkar Beitrag anzeigen
    Das ironische an der Sache ist, dass Streaming für ein Paar Jahre Raubkopien gut eindämmen konnte weil man für wenig Geld viel bekommen hat. Heute ist es wieder so, dass man 10 verschiedene Plattformen braucht um alles ein bisschen abzudecken was einen interessieren könnte. Fußball interessiert mich zwar nicht die Bohne, jedoch kann ich den Ärger der Leute gut verstehen. Bald kann man sich ja gar nix mehr im öffentlich rechtlichen davon ansehen, an der GEZ ändert sich aber nix. Immerhin wird GameTwo davon finanziert... xD
    Aber mal im Ernst, GEZ ist abgesehen von Sky der teuerste Dienst, da sollte man doch für Jung bis Alt ein prall gefülltest Programm erwarten dürfen!
    Das gleiche auch bei Spielen.
    Als es praktisch nur Steam gab wurde da auch gerne gekauft.
    Heute mit der Aufsplittung in XX - Shops/Launcher inc. DRM geht der Mist wieder los.
    Ryzen 1700X + Vega 56 + 16GB RAM DDR4-3200 => an nem 1080p 75Hz TFT

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #72
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.198

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Als jemand, der immer alles brav bezahlt und dafür arbeiten geht, freue ich mich über diese Aktion. Meinetwegen können sie auch versuchen an die IP´s zu kommen, um jedem User nochmal schön eine Strafzahlung reinzudrücken. Das Argument, dass man Sachen klaut, weil einem die Qualität nicht zusagt, lasse ich nicht gelten. Man weiß was man bekommt und entweder kauft man es, oder man lässt es. Ich finde den Peugeot von meinem Nachbarn auch hässlich und preislich absolut nicht gerechtfertigt. Trotzdem renn ich nicht zum nächsten Händler und klau den.
    Aha dann kann also kein andere mehr Fussball oder was-weiß-ich schauen wenn Klein-Kevin Sky "klaut"?
    Gibt ein Unterschied zwischen Diebstahl und Raub-Mord-Kopierer/ Schwarzseher.

    Bin übrigens gegen alles drei
    Diebstahl, Raub-Mord-Kopierer und Perverse hohe bzw. viele Abos.
    Ryzen 1700X + Vega 56 + 16GB RAM DDR4-3200 => an nem 1080p 75Hz TFT

  3. #73

    Mitglied seit
    22.05.2017
    Beiträge
    28

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Was für eine Idiotie die hier manche in Sachen Strafverfolgung der Kunden verzapfen. Die Seiten haben einen schönen Internetauftritt und man muss dafür bezahlen. Die Mehrheit der User erkennt zwar, dass etwas nicht koscher sein kann, aber es gibt bestimmt auch Leute, die es für ein legales Alternativangebot halten. Bei Drogen und Kinderpornographie kann sich niemand rausreden, das ist klar. Aber bei sowas? Wär ich jetzt aus dem Jahr 2012 in die Zukunft teleportiert worden, wüsst ich im ersten Augenblick auch nicht, ob jetzt dieses Pay-TV Angebot oder Netflix mit seinen tausend Filmen und Serien für 10 Euro im Monat illegal ist. Ihr könnt nicht immer von eurem Wissensstand ausgehen. Bei den Officeangeboten auf Amazon weiß auch niemand, ob alles mit rechten Dingen zugeht, aber trotzdem kauft sie jeder statt die 150 Euro Vollversion. Strafrechtlich muss durchaus ein Vorsatz gegeben sein. Somit völlig ausgeschlossen, dass man als User jemals darunterfallen kann, solange der Betrug des Anbieters nicht zu offensichtlich wird. Zivilrechtlich muss der entstandene Schaden nachgewiesen werden. Im Zweifel ist der Schaden lediglich die entgangene Nutzungsgebühr + Kosten der Beitreibung. Aber bei Weigerung des Kunden werden selbst diese paar Kröten schwer einzuklagen sein. Mit Vorschriften wie die des gutgläubigen Erwerbs muss sich der gegnerische Anwalt schon sehr anstrengen. Klagen kann man zwar schon ab 0,01 Euro Streitwert einreichen, potentiell anfallende Gerichtskosten und Anwaltsgebühren sind jedoch für den Kläger ein enormes Risiko, so dass ein tatsäches Zivilgerichtsverfahren unwahrscheinlich wird. Sky ist ein Unternehmen das nach dem Quartalsgewinn beurteilt wird. Ein potentieller Klagegewinn in 5 Jahren interessiert die nicht, wenn sie aktuell die halbe Anwaltswelt in Deutschland bezahlen müssen. Außerdem haben die Gerichte auch ein internes Informationssystem und würden auf jeden Fall versuchen den Zirkus irgendwie anders zu lösen (Zurückstellung bis ein Musterprozess entschieden ist oder gleich Anstreben einer außergerichtlichen Einigung, die wiederrum nur die paar Euro entgangene Nutzungsgebühr sein kann).

  4. #74

    Mitglied seit
    29.01.2016
    Beiträge
    365

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von AngelJdF Beitrag anzeigen
    WDie Mehrheit der User erkennt zwar, dass etwas nicht koscher sein kann, aber es gibt bestimmt auch Leute, die es für ein legales Alternativangebot halten).
    Das hast du toll und lang geschreiben und dennoch 100% quatsch. Ich behaupte mal 100% der user von illegalen streaming wissen genau dass es illegal ist. Man kommt als nicht wissender user nichtmal so ohne weiteres auf solch eine kinofime.to seite. Man muss schon aktiv in den dunklen ecken das darknets suchen. Ich kenne niemanden der so wie du geschrieben hast solch eine illegale seite nutz oder nutze und dachte, das es illegal. Noch kenne ich niemanden der netflix nutzt und glaubt es sei illegal. sorry aber einen mini funken Menschenverstand ist doch noch in den meisten drin, auch wenn man sich da nicht immer sicher ist. Vielen ist es schlichtweg egal. So wir der Restaurant Besitzer der alles schwarz macht, keine steuern zahlt, aber mercedes fährt. Oder selbständige die vieles unter der hand machen. Ist und bleibt halt Steuerbetrug und kein Kavaliersdelikt. Genauso ist dies Diebstahl.

  5. #75
    Avatar von Zwiebo
    Mitglied seit
    20.04.2013
    Beiträge
    608

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von Kondar Beitrag anzeigen
    Aha dann kann also kein andere mehr Fussball oder was-weiß-ich schauen wenn Klein-Kevin Sky "klaut"?
    Gibt ein Unterschied zwischen Diebstahl und Raub-Mord-Kopierer/ Schwarzseher.

    Bin übrigens gegen alles drei
    Diebstahl, Raub-Mord-Kopierer und Perverse hohe bzw. viele Abos.
    ^^ Es war darauf bezogen, dass man sich etwas klaut, weil einem das Preis/Leistungsverhältnis nicht zusagt.

  6. #76
    Avatar von JoM79
    Mitglied seit
    02.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    25.671

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von AngelJdF Beitrag anzeigen
    Viel Text ohne Formatierung
    Du gehst also auf eine Seite die alotofsports.org oder sonstwie heisst und wunderst dich nicht, dass dort ein Stream von Sky läuft?

  7. #77

    Mitglied seit
    22.05.2017
    Beiträge
    28

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von sonny1606 Beitrag anzeigen
    Das hast du toll und lang geschreiben und dennoch 100% quatsch. Ich behaupte mal 100% der user von illegalen streaming wissen genau dass es illegal ist. Man kommt als nicht wissender user nichtmal so ohne weiteres auf solch eine kinofime.to seite. Man muss schon aktiv in den dunklen ecken das darknets suchen. Ich kenne niemanden der so wie du geschrieben hast solch eine illegale seite nutz oder nutze und dachte, das es illegal. Noch kenne ich niemanden der netflix nutzt und glaubt es sei illegal. sorry aber einen mini funken Menschenverstand ist doch noch in den meisten drin, auch wenn man sich da nicht immer sicher ist. Vielen ist es schlichtweg egal. So wir der Restaurant Besitzer der alles schwarz macht, keine steuern zahlt, aber mercedes fährt. Oder selbständige die vieles unter der hand machen. Ist und bleibt halt Steuerbetrug und kein Kavaliersdelikt. Genauso ist dies Diebstahl.
    Ja, ich verstehe deine Argumente. Aber du musst nicht mich als Fachpublikum von der "Offensichtlichkeit" dieses dubiosen Angebots überzeugen, sondern schlimmstenfalls einen 55-jährigen Juristen. Die von dir erwähnten Steuersünder können sich übrigens auch oft wie Aale aus der Affäre ziehen. Ohne totsichere, belegbare Steuerhinterziehung über 1.000 Euro (= soviel Steuer kommt nur raus bei einem Umsatz von über 6.000 Euro) leitet das Finanzamt ohnehin kein Strafverfahren ein. Angebliche Rechenfehler, Unachtsamkeit, Gutgläubigkeit, Schlamperei falls nicht zu grob, rechtliche Unwissenheit, Fehlberatung, Tätigkeit außerhalb des Unternehmens (Nachbarschaftshilfe) sind alles Punkte die dich aus der Strafbarkeit rausbringen, es sei denn die Gegenseite macht sich die Arbeit und entkräftet Punkt für Punkt in mühevollster Kleinarbeit. Du darfst halt nicht so dumm sein und alles schwarz machen. Da musst du dann schon ein großer Fisch sein, dass dir das Finanzamt ein Jahr lang mit Bearbeiter mit Fotoapparat nachfährt um jede deiner Baustellen zu dokumentieren (ok, heutzutage werden sie wahrscheinlich eher ein Auskunftsersuchen bei deiner Bank stellen um deine Geldflüsse zu checken, aber das dürfen sie auch erst, wenn bereits intern ein Strafverfahren eröffnet wurde und massive Beweise für Steuerhinterziehung vorliegen). Jedenfalls die volle Beweislast liegt bei der Anklage.

    Neben den Tatbestandsmerkmalen muss der Täter auch Schuld auf sich laden. Kinderpornos runterladen ist klar. Ladendiebstahl ist klar. Aber bist du zum Beispiel psychisch gestört, bist du nicht fähig Schuld auf dich zu laden. Und jetzt weise mir bitte mal =>Schuld<= nach, wenn ich einfach "irgendwo" einen Link gesehen habe, den ich angeklickt habe, ggf. in einer Spam-Email. Es ist für uns beide klar, dass 95% der User keine Unschuldslämmer sind und die Linkgeschichte erlogen ist. Dennoch: Jetzt musst du als Staatsanwalt mit von dir in Auftrag zu gebenden Gutachten beweisen, dass Link anklicken um auf die Seite zu gelangen keinesfalls so einfach möglich ist. Und jetzt entkräfte gleich anschließend, dass wenn ich mich irgendwo mit vollem Namen, Anschrift, Email, Bankverbindung registriere, monatlich Geld zahle, trotz alldem aber immer noch sofort erkennen kann, dass das Angebot auf jeden Fall illegal ist, obwohl die Seite nur so von gefakten Trust-Shop Symbolen strotzt. Ich denke, die Prüfung einer möglichen Strafbarkeit ist mangels Beweisbarkeit sofort beendet. Jeder Staatsanwalt würde kotzen, wenn er so einen Fall durchziehen müsste. Seine Vorgesetzten würden durchdrehen, wegen 500 Euro "Streitwert" (sorry, falscher Begriff) Gutachten im vierstelligen Bereich aus der Staatskasse zahlen zu müssen. Denn wenn du nicht grad in den Laden rennst und man dich filmt, dass du aktiv etwas einsteckst, dann lässt sich eben eine Straftat nicht so einfach beweisen. Was glaubst du, warum von Deutsche Bank und VW kein Manager, trotz Anklageerhebung, je eingesperrt wird? Weil alles was nicht selbst ein kleines Kind gleich als Straftat erkennt, sich im Strafprozess nur extrem schwer beweisen lässt. Und selbst wenn dein User so dumm ist und den illegalen Pay-TV-Betrug zugeben würde: Was passiert wohl, wenn du das erste Mal in deinem Leben im Supermarkt etwas klaust? Das Verfahren wird mit einer (geringen) Geldauflage eingestellt. Du bräuchtest eine Verurteilung mit mindestens 90 Tagessätzen, dass du als vorbestraft giltst und dein polizeiliches Führungszeugnis eine Eintragung erhält. Das ist Wahnsinn, da bräuchtest du nur zum Vergleich mindestens schon wiederholten Ladendiebstahl mit Warenwerten über 200 Euro und gleichzeitig eine wahnsinnig schlechte Rechtsberatung. Die Strafe die du dir für die User wünschst, bekommt wahrscheinlich der Besitzer der Plattform nicht mal auferlegt. Wie gesagt und zivilrechtlich kann Sky ohnehin nur das entgangene Nutzungsentgelt von dir verlangen. Die Abmahnkosten sind bei einem erstmaligen Fall mittlerweile ohnehin i.d.R. auf 124 Euro gedeckelt.

  8. #78

    Mitglied seit
    28.10.2013
    Beiträge
    17

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Dann verursache ich bestimmt auch jedes Jahr hunderte Euro Schaden bei Sky und DAZN, da ich gar kein Fußball schaue O.0

  9. #79
    Avatar von NBLamberg
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    01.06.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    293

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Ich habe von Euch noch nicht einmal das Wort Ticket bzw. Sky Ticket in diesem Thread gesehen, man wird es echt nicht glauben aber seit ein paar Jahren kann man Fussball auch bei Sky Ticket streamen lassen und das kostet um längen nicht so viel wie die Abos. Ich selber nutze nur Sky Ticket wenn es Angebote gibt, z.B. Sky Entertainment und Sky Cinema für ein Ticketpreis usw., also kann das mit den Preisen auch kein Argument mehr sein. Noch dazu schaue ich kein Sport bei Sky weil ich nur Weltmeister und Europameisterschaften sehe und noch was für 30-40€ liegen die HDMI Sticks überall in den Media Märkten und bei Saturn kominiert mit Fussball rum.
    Mainboard: ASRock X370 Killer SLI - CPU: AMD Ryzen 7 1700 - Kühler: Noctua NH-D15 SE-AM4 - GPU: MSI GeForce GTX 1070 Quick Silver 8G OC - Soundkarte: Creative Labs Sound BlasterX AE-5 - ADATA XPG GAMMIX S11 Pro 256GB & Samsung SSD 840 EVO 250GB - Netzteil: Seasonic PRIME 650 W Titanium - Monitor: Samsung UE55KU6079 - Tastatur: Logitech G15 (Y-UG75) - Maus: Logitech G502 - Kopfhörer: Superlux HD681 EVO - Mikrofon: Samsung Go Mic

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #80
    Avatar von hotfirefox
    Mitglied seit
    29.11.2008
    Beiträge
    2.077

    AW: Pay-TV: Razzia gegen illegales TV-Streaming in Europa, 200 Server abgeschaltet

    Zitat Zitat von sonny1606 Beitrag anzeigen
    Man kommt als nicht wissender user nichtmal so ohne weiteres auf solch eine kinofime.to seite. Man muss schon aktiv in den dunklen ecken das darknets suchen.
    Weißt du eigentlich was das Darknet ist?


Seite 8 von 10 ... 45678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •