Seite 16 von 26 ... 6121314151617181920 ...
  1. #151
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von Sparanus Beitrag anzeigen
    Ja nur sind alle Bereiche unterschiedlich und nur weil in diesem Downhill Whatever Bereich Fahrräder für 2000€ nicht gut genug sind gilt das noch lange nicht für alle Bereiche.

    Ich bin ja grad in Amsterdam und hier stehen interessanterweise keine eScooter (oder ganz ganz wenige) obwohl man hier alles so ausgebaut hat, dass man weder vom Auto umgenietet wird noch selbst einen Fußgänger wegholzt.
    So kann es gehen.
    Das ist ja auch eine Fahrrad-Stadt. Dort sind die E-Roller recht unnötig weil Fahrräder bereits massiv unterstützt werden und sie sind auch ohne Motor schnell genug. Amsterdam oder Copenhagen lässt sich mit unseren Städten nicht vergleichen.
    Wir haben was Fahrrad-Infrastruktur angeht alles verpennt, die nicht. Die brauchen die Roller an sich nicht um die Leute vom Auto zu holen weil da bereits alles umgestiegen ist. Wir brauchen das schon und E-Mobilität ist ein massiver Anreiz die Blechkiste stehen zu lassen.

    Und beim Fahrrad sind zwar alle Bereiche unterschiedlich, aber Preise für vernünftige Komponenten sind in jedem Bereich sehr ähnlich. Und nicht nur bei Fahrrädern, auch bei Rollern. Steig doch mal auf n paar solcher Teile, da merkste was da eigentlich unter dir ist und wie schlecht die sind. Gibt nur wenige gute Modelle und die kosten 4-stellig - nicht umsonst. Mit den günstigen hab ich recht viel Angst zu fahren - weil das entsprechende Eimer mit Bolzen sind und nicht weil ich ein Angsthase bin.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #152

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.949

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Wir haben was Fahrrad-Infrastruktur angeht alles verpennt, die nicht.
    Wer ist eigentlich "wir"? Schau dir nur mal Münster an. Solange man in meiner Heimatstadt aber nicht alle Berge entfernt (was recht viele sind) ist ein "normales" Fahrrad hier extrem uninteressant.

  3. #153

    Mitglied seit
    02.10.2011
    Beiträge
    3.033

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch eine Fahrrad-Stadt. Dort sind die E-Roller recht unnötig weil Fahrräder bereits massiv unterstützt werden und sie sind auch ohne Motor schnell genug. Amsterdam oder Copenhagen lässt sich mit unseren Städten nicht vergleichen.
    Ja aber nicht nur keine eScooter, sondern gar keine Sharing Angebote. Man kann Fahrräder mieten ja, aber dann geht man in ein Geschäft und macht es persönlich.
    Aber auf den Fahrradwegen fahren ja nicht nur Fahrräder sondern auch Roller (Schätze mal wie unsere 45km/h Roller) und auch irgendwas das man entfernt als Auto bezeichnen kann (kleiner als der Twizy).
    4 Kerne für ein Halleluja

  4. #154
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.612

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von fipS09 Beitrag anzeigen
    Wer ist eigentlich "wir"? .
    Die Regierungsverantwortlichen der letzten 50 Jahre, die wir gewählt haben.
    Ein Beispiel. Wir hatten ein riesiges Bundesbahnnetz. Gut, dass man diese,
    wenn die Strecken unrentabel sind, brach liegen lässt, ist das eine, aber warum
    zum Teufel wurden sie verkauft? Fürn Appel und nen Ei.

    Das ehenmalige Bundesbahnnetz, welches fast jedes Dorf in der Republik
    angeschlossen hatte, wäre ideal für Netze und für Fahrradfernwege.

    Das haben wir verpennt, wir alle.

  5. #155

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    394

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Gut, hätte nicht unbedingt Chinaböller schreiben sollen, Eimer mit Bolzen hätte es auch getan.

    Und ich rede nicht unbedingt über Stadträder. Bei MTB kriegste unter 2000€ nichts fahrbares mit Motor, es sind einfach Schrottdinger die dich im schlimmsten Fall ins Krankenhaus bringen und im besten Fall - zum dauerschrauben an denen, weil die Teile nichts taugen.
    Beim Rennrad mit Motörchen ists nicht anders, die Basis kostet einfach mehr als ein Stadtrad, das überträgt sich auch auf die Pedelec-Preise entsprechend.
    Es gibt einen guten Grund warum Haibike z.B. erst ab 1999€ anfängt. Und das ist das absolute Basic-Modell was nichts taugt - Stahl-Federgabel, popelige Bremsen, Einsteiger-Schaltung die normal schon an 300€-Rädern hängt etc.
    Da ist es: Haibike | SDURO HardSeven Life 1.0 | Damen E-bikes

    Alles darunter ist nicht fahrbar - man bringt sich doch um damit. P.S. ich rede über "MSRP" - Preise vom Händler. Wenn da irgendwelche Rabatte jetzt den Preis um 500€ drücken, dann ist das was anderes, aber so was ist immer noch selten, gerade in der Saison.
    Bin schon bei Dir, so sehe ich das auch .

    aber für 2500 bekommt man schon ein anständiges E-bike was auch gute Ausstattung hat , zwar nicht Hinteradfederung ... aber sehr schnell mit guter Vorderradfederung .

    Ich mag das Hardtail , weil ich wissen will über was ich fahre
    Hab es auch schon in den Wald gescheucht was geht ...

    Mir reicht das absolut , klar hätte ich auch gerne ein 8000€ RaD

    Aber desto teurer auch .... ab einer gewissen Grenze weil Leichtbau ist mehr Verschleiß ergo teurer .

    Früher hatte ich ein sehr leichtes Bike mit XT Ausstattung , und ich musste mindestens pro 1,5 Jahre die Kasette wechseln bz 200€ pro Jahr in das Bike stecken , weil die kette das nicht mitgemacht hat und somit den ganzen Antriebsstrang zerlegt hat .

    Jetzt habe ich seit 3 Jahren ein Bergamont E-bike , super Quali und Ausstatung für den Preis . Ich hab ein Kettenmeßgerät , und es ist immer noch okay nach 3000km
    Klar sind am vorderen Ritzel schon paar Zähne weggefatzt so wie ich fahre , aber immer noch gut ^^
    Das einzigste was ich mal hatte war ein Platten ....

  6. #156

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    394

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Die Regierungsverantwortlichen der letzten 50 Jahre, die wir gewählt haben.
    Ein Beispiel. Wir hatten ein riesiges Bundesbahnnetz. Gut, dass man diese,
    wenn die Strecken unrentabel sind, brach liegen lässt, ist das eine, aber warum
    zum Teufel wurden sie verkauft? Fürn Appel und nen Ei.

    Das ehenmalige Bundesbahnnetz, welches fast jedes Dorf in der Republik
    angeschlossen hatte, wäre ideal für Netze und für Fahrradfernwege.

    Das haben wir verpennt, wir alle.
    Die 'Westdeuschen sind halt dumm und gierig ..... jetzt haben sie Schiss vor den Wählern

    so wie das hier läuft , geb ich Deutschland noch max 15 Jahre

    Hab auch schon alle deutschen Aktien abgestoßen , lohnt sich nicht
    Geändert von Bauschaum7 (14.08.2019 um 17:17 Uhr)

  7. #157
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von Bauschaum7 Beitrag anzeigen
    Bin schon bei Dir, so sehe ich das auch .

    aber für 2500 bekommt man schon ein anständiges E-bike was auch gute Ausstattung hat , zwar nicht Hinteradfederung ... aber sehr schnell mit guter Vorderradfederung .

    Ich mag das Hardtail , weil ich wissen will über was ich fahre
    Hab es auch schon in den Wald gescheucht was geht ...

    Mir reicht das absolut , klar hätte ich auch gerne ein 8000€ RaD

    Aber desto teurer auch .... ab einer gewissen Grenze weil Leichtbau ist mehr Verschleiß ergo teurer .

    Früher hatte ich ein sehr leichtes Bike mit XT Ausstattung , und ich musste mindestens pro 1,5 Jahre die Kasette wechseln bz 200€ pro Jahr in das Bike stecken , weil die kette das nicht mitgemacht hat und somit den ganzen Antriebsstrang zerlegt hat .

    Jetzt habe ich seit 3 Jahren ein Bergamont E-bike , super Quali und Ausstatung für den Preis . Ich hab ein Kettenmeßgerät , und es ist immer noch okay nach 3000km
    Klar sind am vorderen Ritzel schon paar Zähne weggefatzt so wie ich fahre , aber immer noch gut ^^
    Das einzigste was ich mal hatte war ein Platten ....
    Ich fahre auch Hardtail, will aber vernünftige Magura-Bremsen und Shimano mit "Shadow" nicht mehr missen (da fliegt dir die Kette nicht runter). Das ist nichts für den Normalo, mit den Bremsen würden die erstmal über den Lenker fliegen weil 203mm 4 Kolben vorne einfach mal wie n Anker wirken wenn man da nicht aufpasst.
    Und Leichtbau ists ja nicht unbedingt, auch die großen Haibike-Monster sind z.B. immer noch weit über 20 Kilo mitm Motor etc. Vom Leichtbau merkste da nicht, das Ding fährt sich wie n Panzer. Dafür weiß ich aber das die Teile zuverlässig sind - aber auch verschleißen.
    Man kann was finden, gibt immer gute Angebote, aber was den MSRP-Preis angeht - 3000€, erst da geht der Spaß los.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  8. #158

    Mitglied seit
    02.10.2011
    Beiträge
    3.033

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Was? Du hast noch kein ABS am Fahrrad?

    Ja es gibt vieles das Spaß macht, aber irgendwo ist auch Schluss, da wird es zu teuer.
    4 Kerne für ein Halleluja

  9. #159
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Das ist klar. Aber mit genau so einer Einstellung gehe ich an alle Fahrzeuge ran. Lieber teuer, dafür zuverlässig und gut als irgendwelchen Schrott kaufen der einen dann im Stich lässt wo es gerade NICHT passt. So nen Roller würde ich auch fahren, wenn das Rad nicht schon da wäre - mehrfach. Roller mieten kann ich in Leipzig noch nicht. Dresden hat das z.B. mit Lime und es ist geil, hier is nix.
    Ich sehe die Dinger hier also etwa so oft wie Segways oder Balance Boards - 2-3x im Monat in der Innenstadt (fühlen sich übrigens super zwischen Fußgängern, keiner meckert, keiner jagt die). Dazu kommt unsere lustige Infrastruktur die Straßen in Testgelände für Federungen verwandelt und mit Roller ist da kein durchkommen.
    Klar, wenn man ne verwöhnte Sau ist und 27,5 2,8" Plus-Reifen nutzt (sind geil, kannst nicht mal in die Rillen für die Straßenbahnschienen geraten, geht nicht), aber so was kannste auf den Roller nicht aufziehen, selbst "Offroad"-Modelle haben so ihre Problemchen mit Schlaglöchern und Rillen.
    Alles nicht so einfach hier.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #160

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    394

    AW: E-Roller für Idioten ?

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Ich fahre auch Hardtail, will aber vernünftige Magura-Bremsen und Shimano mit "Shadow" nicht mehr missen (da fliegt dir die Kette nicht runter). Das ist nichts für den Normalo, mit den Bremsen würden die erstmal über den Lenker fliegen weil 203mm 4 Kolben vorne einfach mal wie n Anker wirken wenn man da nicht aufpasst.
    Und Leichtbau ists ja nicht unbedingt, auch die großen Haibike-Monster sind z.B. immer noch weit über 20 Kilo mitm Motor etc. Vom Leichtbau merkste da nicht, das Ding fährt sich wie n Panzer. Dafür weiß ich aber das die Teile zuverlässig sind - aber auch verschleißen.
    Man kann was finden, gibt immer gute Angebote, aber was den MSRP-Preis angeht - 3000€, erst da geht der Spaß los.
    ka ob das jetzt Bremsen von Magura sind , warte ich schau mal ...

    auf der Ferdergabel steht Marvel comp ( glaub ist magura ka ) und an der Bremse steht schimano , und die beißt richtig rein !

    Klar wenn ich damit 2000 Höhenmeter verzögern muss ...ist die Bremsscheibe bestimmt verglüht

Seite 16 von 26 ... 6121314151617181920 ...

Ähnliche Themen

  1. Roller Coaster Tycoon 4: Wunschliste für die PC-Version
    Von PCGH-Redaktion im Forum Sonstige News-Kommentare
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 11:58
  2. Roller Coaster Tycoon 4: Diese Features braucht die PC-Version - Video-Special
    Von PCGH-Redaktion im Forum Sonstige News-Kommentare
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2014, 07:59
  3. Roller Coaster Tyccon und Windows 7
    Von -FA- im Forum Strategiespiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 20:58
  4. Roller Coaster Tycoon 4 - Comeback der Achterbahnserie?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstigen Spielethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 22:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •