Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Phaneroptera
    Mitglied seit
    09.12.2016
    Beiträge
    378

    Bringt "Ashen" etwas Erfrischung für durstige Souls-Liebhaber?

    Hi!

    Der Titel sagt eigentlich alles. Da ich am Ende eines DS3-Runs stehe und andere Spiele mich einfach nie so wirklich "einsaugen", wie es die Souls-Reihe getan hat, stehe ich vor der Entscheidung, den Geldbeutel erneut zu öffnen (in diesem Fall nicht wenig für 15-20h den Reviews zufolge) oder doch noch irgend einen Titel der Souls-Reihe wieder aus einem anderen Winkel zu starten. Jedoch befürchte ich, mir da so langsam die genannte Reihe zu verderben - ohne größere Pause könnte ich da vielleicht eine Überdosis abbekommen.

    Nioh wird ja immer im selben Bereich genannt, jedoch konnte ich mich dort mit dem Setting/Stil und der Qualität des PC-Ports nicht so recht anfreunden.

    Was mich bei Ashen sehr skeptisch macht ist das Fehlen individueller Charakterentwicklung mit Vergabe von Punkten und Spezialisierungen. Es hört sich einfach simpel an und ich liebe es, in Dark Souls mit Builds zu experimentieren und den Fakt, dass nicht alle Waffen zu jedem passen etc.

    Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass es natürlich unfair ist, ein Spiel an den anderen zu messen und es nicht gerechterweise individuell zu betrachten. Aber wenn man als Souls-Liebhaber auf der Suche ist, führt an den Vergleichen leider kein Weg vorbei. Denn wenn ich ehrlich bin, suche ich ja eigentlich gerade nach einem "Klon" - natürlich gerne mit etwas anderem Stil etc. Die Bilder und Videos gefallen mir bisher sehr gut, also mit der Welt an sich könnte ich mich sicherlich anfreunden, wäre wirklich "erfrischend". Aber ich bin eben doch skeptisch ob die Erfahrung durch das Aufstiegs-System und anderes doch sehr von dem, was ich suche, abweicht.

    Ich würde mich über Erfahrungen sehr freuen, gerne auch im direkten Vergleich. Die Reviews sind für mich leider nicht sehr aussagekräftig, da sie (zurecht) den direkten Vergleich eher vermeiden.

    :wink:

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    07.03.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    448

    AW: Bringt "Ashen" etwas Erfrischung für durstige Souls-Liebhaber?

    Mahlzeit, ich kann zwar zu Ashen nicht viel sagen, aber:

    Zitat Zitat von Phaneroptera Beitrag anzeigen
    Nioh wird ja immer im selben Bereich genannt, jedoch konnte ich mich dort mit dem Setting/Stil und der Qualität des PC-Ports nicht so recht anfreunden.
    Mit Nioh gning es mir zu beginn genauso. Das Design der Level ist eher Mittelmäßig genau wie die Story, die nun auch nicht viel tiefgreifendes oder überraschendes zu bieten hat. Der Hauptcharackter ist auch eher generisch und man baut im laufe des Spiels meiner Meinung nach auch keinen wirklichen Bezuf auf. DerSchwierigkeitsgrad ist insgesamt auch höher als bei den Souls spielen finde ich.
    ABER
    Wenn man einmal drin ist und sich mal richtig mit dem Spiel auseinandergesetzt hat, macht das Ding richtig Bock.
    Es gibt einen Haufen Buffs und Debuffs und verschiedene Skills zu den Unterschiedlichen Waffen, wodurch man sich praktisch sein eigenes Moveset bauen kann- je nach Spielstil.
    Dazu kommt noch, dass das Spiel eigentlich erst richtig los geht, nachdem man es einmal durchgespielt hat.
    Nach Ende des ersten Durchlaufs schaltet man eine neue Stufe Ausrüstungsgegenstände frei - göttliche Waffen und Rüstungen.
    Da man Waffen und Rüstungen dann auch noch Leveln kann, hat das bei mir zu einen richtigen Sog geführt.
    Seit dem ersten Lauf bin ich im NG+/NG++, und dem Abyss unterwegs auf der Suche nach besseren Ausrüstungsgenständen und habe mittlerweile fast 300Stunden in dem Spiel versenkt.

  3. #3
    Avatar von Phaneroptera
    Mitglied seit
    09.12.2016
    Beiträge
    378

    AW: Bringt "Ashen" etwas Erfrischung für durstige Souls-Liebhaber?

    Danke für das Feedback. Ähnliches habe ich über Nioh schon ein paar mal gehört, deswegen habe ich es mir auch gekauft. Ein Problem ist hier für mich auch die Steuerung. Ich gehöre zu den anscheinend Wenigen, die alle Souls-Teile mit Maus und Tastatur gespielt haben - und abseits davon, dass man beim allerersten Port selbst Hand anlegen musste, fand ich dies vollkommen in Ordnung. Mit Controller bin ich schlechter dran. Bei Nioh fühlt sich das nicht so prickelnd an. Aber wie gesagt, das Hauptproblem ist für mich der allgemeine "Stil" und die Atmosphäre.
    Hier erscheint mir Ashen etwas interessanter, aber es sieht wohl so aus, als müsste ich wie damals bei Nioh "blind" in die Tasche greifen, um es selbst herauszufinden. Immerhin muss ich hier keinen schlampigen Port fürchten.

  4. #4
    Avatar von Colonel Faulkner
    Mitglied seit
    01.10.2009
    Beiträge
    1.033

    AW: Bringt "Ashen" etwas Erfrischung für durstige Souls-Liebhaber?

    Ich weiß ja nicht so recht, aber meinem Eindruck nach ist Nioh auf dem PC doch kein schlampiger Port?

  5. #5
    Avatar von Phaneroptera
    Mitglied seit
    09.12.2016
    Beiträge
    378

    AW: Bringt "Ashen" etwas Erfrischung für durstige Souls-Liebhaber?

    Für mich sind da die FPS(-Stabilität) und die Steuerung die zwei Hauptfaktoren. Und soweit ich weiß bin ich da nicht alleine mit der Erfahrung. Wahrscheinlich fällt Letzteres Weg, wenn man mit Controller zockt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Ähnliche Themen

  1. Suche Monitor bis max. 24"
    Von Joungmerlin im Forum Monitore
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 07:36
  2. RMA-Quote beliebter Hardware
    Von FreezerX im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 00:36
  3. Quotes werden nicht richtig umgesetzt
    Von Löschzwerg im Forum PCGH-Webseite
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 12:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •