Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51
    Avatar von miTu
    Mitglied seit
    10.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    204

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Zitat Zitat von blue_focus Beitrag anzeigen
    Alter, über 20W SoC. Was hast du denn für Gewalt Settings am RAM

    Habe D432GB 3600-16 Ripjaws V 2x 16 GB mit XMP geladen. mmhhh..... Was sollte das optimal stehen? 10W?
    Ryzen 3900X Noctua NH-D15 | MSI 5700XT Gaming X @1900MHZ/ 1033 mV Ghetto-Mod | ASUS TUF Gaming X570-Plus (WI-FI) | BQ Straight E9 680W | FiiO E10K Olympus 2 | M-Audio BX5 D2 | HyperX »Cloud Flight Wireless« | MSI Optix MAG341CQ | Meshify C White Tempered Glass Midi-Tower

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52

    Mitglied seit
    09.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    bei Salzburg
    Beiträge
    776

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Also mit 3733cl16 und 1.41V auf den DIMMs kommt meine CPU auf 17-18W. Und das empfand ich schon als viel. Bis ich bemerkt habe, dass das XMP Profil mal eben 100mV mehr SoC Spannung drauf wirft.
    30mv mehr SoC tun es aber auch. Konnte den Verbrauch somit wieder auf ca. 13W senken. <10W schafft meine nur ohne RAM OC.

    Wie es hier manche schaffen auf ca. 5W runter zu kommen, ist mir ein Rätsel.

    Case: Tt Core X71 + Custom WaKü 1x420mm+2x360mm | CPU: R9 3950X | MB: Gigabyte X570 Aorus Master | RAM: 32GB Ballistix Sport LT@3733CL16 IF Sync | 2x1TB Samsung Evo 970 Plus + 1xMX500 2TB | GPU: Aorus 2080 Super WB | PS: BeQuiet! E11 750W CM
    SysProfile

  3. #53
    Avatar von Bariphone
    Mitglied seit
    13.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Austria
    Beiträge
    1.109

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Davon merkt man aber nichts und ich gehe jetzt nicht von irgendwelche Programme aus die was auslesen sondern von der Wassertemperatur weil der Prozessor nicht so stark runter getaktet wird so das er eine bestimmte niedriger Temperatur erreichen kann. Das ganze ist auch gut an der Wassertemperatur selber zu sehen die selbst mit Idle stärker aufgeheizt wird.

    Vom Tiefschlaf sieht man zumindest nichts wenn hierzu die Temperaturen mit beachtet werden und mir persönlich geht es nur um die Idle Temperaturen und nicht ob der Prozessor nun Strom sparen tut.
    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Das haben wir schon und damit ist es schon viel besser geworden, aber ich sitze selbst vor einem 9900K und der kann es besser.
    Der 3900X gehört meinem Sohn und ich helfe ihm nur beim aufbauen und einrichten.

    Letztens war er nur in Office und Idle und als ich sein Zimmer betrat war es unerträglich heiß obwohl er gar nicht am Spielen war. Das hatte er zwar schon immer weil sein Zimmer klein ist und sich die Wärme staut, aber zuvor war es mit dem Intel überwiegend nur dann wenn er längere Zeit in einem Spiel ist.
    Ryzen Master offenbart die tatsächlichen Taktraten der CPU Auch wenn HW Info und alle anderen Tools es so auslesen, als wäre der Takt wie festgenagelt. Alles Käse. Die Cores werden regelrecht abgeschaltet. Und da man gerne die ganzen Tools laufen lassen muss, werden die auch immer wieder aufgeweckt.
    Und die Effizienz der einzelnen Kerne im Idle kann man sich im HW Info, wenn wir es dann schon offen haben mal vor Augen führen. Auch dass der I/O Chip mit im CPU Package liegt unterscheidet Ryzen nun mal von den blauen Brüdern. Und die anderen Kerne takten teilweise unter 500Mhz runter. Also alles gut. Und wenn die Temperatur mal kurz hochschnellt, liegt das am Boost auf einem Kern, und den mehr als ausreichenden Temperatursensoren der CPU, die das natürlich sofort auch angeben. In dem Sinne glaube ich kaum, dass der 9900K das wirklich besser macht. Er ist halt noch ganz anders aufgebaut mit einer ganz anderen und vllt auch einfacheren Sensorik

  4. #54
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.619

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Glaube was du möchtest, wir haben beide Systeme hier stehen und ich merke das die Abwärme vom 3900X höher ist als vom 9900K. Beide Systeme sind mit einer Wasserkühlung ausgestattet und die Wasserkühlung des 3900X muss hier mehr Leisten um eine bestimmte Wassertemperatur halten zu können. Der Witz ist sogar noch das bei 3900X noch nicht mal die Grafikkarte mit im Kreislauf mit eingebunden hat. Sein Zimmer wird auch mit geschlossener Tür durch die Abwärme bereits in Idle hoch geheizt und wir haben momentan noch nicht mal Hochsommer.

    Momentan ist er seit Stunden nur in Idle/Office und hat 26,5°C im Zimmer.
    In der Restlichen Wohnung oder bei mir sind es 24,5°C.

    Der AMD scheint daher nicht gut im Tiefschlaf zu fallen, zumindest wird der immer wieder geweckt...
    Das System läuft aber gut, gegen die Leistung was der 3900X aufbringt ist daher nichts gegen zu sagen.
    Geändert von IICARUS (01.06.2020 um 00:20 Uhr)

  5. #55
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    42.052

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Der AMD scheint daher nicht gut im Tiefschlaf zu fallen, zumindest wird der immer wieder geweckt...
    Ihr redet da aneinander vorbei - jeder hat Recht aber das hat mit deinem Problem nix zu tun.

    Die CHIPLETS des Ryzen takten beim Nichtstun bis auf 0 MHz runter - denn Kerne werden hart abgeschaltet per PowerGating. Dann liegen noch 0,2V an die man zum wiederaufwecken braucht. Ein so abgeschaltetes CHIPLET verbraucht weniger als 1W und auch weit weniger als jede Intel-CPU im Idle, selbst wenn ab und zu ein Kern kurz aufgeweckt werden würde.

    Trotzdem verbraucht die ganze CPU im Idle mehr als ein Intel beim nichtstun, denn der I/O-DIE der CPU hat keine Stromsparfunktionen und läuft immer volle Möhre durch (sowohl in der CPU als auch im X570-Chipsatz was der gleiche Chip ist... deswegen will AMD ja dass man nen Lüfter drauf baut) - und da sind deine 10W mehr die du auf Dauer an der Wassertemperatur sehen kannst.

    Die Gesamtplattform verbraucht (einiges) mehr Strom als Intel, einfach weil der dicke I/O-Chip keine Sparfunktionen hat. Das hat aber mit den im Idle extremst sparsamen CPU-Kernen/Chiplets nix zu tun. Die können auf quasi Null runter. Ich hoffe, dass AMD bei Ryzen4000 hier was verbessert hat am hungrigen I/O-Chip.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  6. #56
    Avatar von miTu
    Mitglied seit
    10.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    204

    AW: AMD Ryzen 9 3900x läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Zitat Zitat von blue_focus Beitrag anzeigen
    Also mit 3733cl16 und 1.41V auf den DIMMs kommt meine CPU auf 17-18W. Und das empfand ich schon als viel. Bis ich bemerkt habe, dass das XMP Profil mal eben 100mV mehr SoC Spannung drauf wirft.
    30mv mehr SoC tun es aber auch. Konnte den Verbrauch somit wieder auf ca. 13W senken. <10W schafft meine nur ohne RAM OC.

    Wie es hier manche schaffen auf ca. 5W runter zu kommen, ist mir ein Rätsel.

    Nur kurze Info. Habe XMP auch mal deaktiviert, liege dann bei 13,xxW statt 20W.
    Ryzen 3900X Noctua NH-D15 | MSI 5700XT Gaming X @1900MHZ/ 1033 mV Ghetto-Mod | ASUS TUF Gaming X570-Plus (WI-FI) | BQ Straight E9 680W | FiiO E10K Olympus 2 | M-Audio BX5 D2 | HyperX »Cloud Flight Wireless« | MSI Optix MAG341CQ | Meshify C White Tempered Glass Midi-Tower

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #57

    Mitglied seit
    09.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    bei Salzburg
    Beiträge
    776

    AW: AMD Ryzen 9 3900X läuft dauerhaft auf 4300 Mhz

    Zitat Zitat von miTu Beitrag anzeigen
    Nur kurze Info. Habe XMP auch mal deaktiviert, liege dann bei 13,xxW statt 20W.
    Dann bin ich ja schon mal gar nicht so unglücklich, dass ich nun samt RAM OC (derzeit 3600 CL16 + straffe Timings) mit etwas Undervolting für SoC und VDDx nun auf ca. 12W runter gekommen bin. Noch ist alles stabil (2-3h AIDA-MEM Stresstest) und ich könnte wohl grade mit den VDD-Spannungen noch etwas runter gehen. Denke aber viel wird da nicht mehr zu holen sein... außer BSODs
    Gesamt bin ich nun im Idle bei ca. 25W. Idle ist jetzt allerdings relativ. Lt. Aquasuite habe ich beim Office Betrieb 4,4% im Durchschnitt auf der CPU. Das wäre umgerechnet 1,5Threads unter Volllast.
    Ist zwar noch nicht vergleichbar mit Intels Idle-Verhalten, aber für nen 16-Kerner kann mans schon lassen finde ich.
    Case: Tt Core X71 + Custom WaKü 1x420mm+2x360mm | CPU: R9 3950X | MB: Gigabyte X570 Aorus Master | RAM: 32GB Ballistix Sport LT@3733CL16 IF Sync | 2x1TB Samsung Evo 970 Plus + 1xMX500 2TB | GPU: Aorus 2080 Super WB | PS: BeQuiet! E11 750W CM
    SysProfile

Seite 6 von 6 ... 23456

Ähnliche Themen

  1. AMD Ryzen 9 3900X: Performance auf B350 und X570 ausprobiert
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 19.08.2019, 09:35
  2. AMD Ryzen R9 3900X: Benchmarks mit SMT ein und aus sowie gegen Core i9-9900K
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 30.07.2019, 13:53
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 19.07.2019, 01:11
  4. AMD Ryzen 9 3900X + MSI Aktion oder I9 9900k
    Von Applesaft im Forum Prozessoren
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.07.2019, 23:02
  5. AMD Ryzen 9 3900X: Neuer Benchmark aufgetaucht
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 03.07.2019, 13:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •