1. #1
    Avatar von MrEgoshooter
    Mitglied seit
    16.12.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    95

    Erfahrungen Ryzen 9 3900X

    Moin,
    Hat jemand schon Hands-on Erfahrungen beim 3900x gemacht? Was kann man mit dem Fabric rausholen? Spannungen tweaken a la Temp/Leistungsverhältnis?
    Mein Aorus x570 Elite hat meinen erstmal mit knapp 1,5V beaufschlagt, war mir deutlich zuviel. Grade läuft er bei 4GHz Allcore an 1,16V bis 1,17V. Mit p95 Small FFTs hab ich so ~75°C/76°C unter einem Noctua D15SE.
    Der Fabric läuft mit 1800MHz.

    Edit: Die Temperaturen liegen an den Tdies an. Hab allerdings n Unterschied von 3 bis 4°C
    Geändert von MrEgoshooter (27.03.2020 um 13:18 Uhr)


    "Bei uns bist du richtig, wir sind die 5 Achser, wir sind die Guten." - Hermle Techniker


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Ion
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Adelpha
    Beiträge
    15.254

    AW: Erfahrungen Ryzen 9 3900X

    1,5V ist für Ryzen CPUs völlig normal.
    Fabric immer an den Arbeitsspeicher angleichen, z. B. DDR4 3200 und Fabric dann auf 1600.

  3. #3

    Mitglied seit
    09.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    bei Salzburg
    Beiträge
    714

    AW: Erfahrungen Ryzen 9 3900X

    Ja, es gibt immer noch viele, die sich noch nicht auf die Gegebenheiten dieser neuen Architektur einstellen konnten. Dazu gehört auch die Geschichte mit dem vermeintlich vieeel zu hohen VCore.
    Das ist zum einen ein "Ausleseproblem" einschlägiger Programme. Das heißt nicht, dass diese Programme falsch auslesen. Aber man sieht die zeitlichen Relationen einfach nicht. Diese kurzen Spannungsspitzen von ~ 1,5V liegen wirklich nur im Millisekunden Bereich an und schaden weit weniger als fixe Spannungen, wenn gleich die auch viel niedriger sein können. Denn diese liegen dann eben immer an, egal ob die CPU nun schwitzt oder idled. Das soll lt. Aussagen von AMD deutlich schädlicher für den Chip sein. Es gibt hier im Forum tonnenweise Diskussionen zu dem Thema.

    Allgemein ist man der Meinung, lass es wie es ist. Die Ryzen 3000er laufen ab Werk ziemlich punktgenau am vertretbaren Limit.
    Am ehest holst du was mit RAM-OC raus. Undervolting führt grade bei den großen R9s schnell zu instabilität und/oder Leistungsverlust.
    Es gibt immer noch ein paar wenige hier, die meinen deutlich schlauer zu sein als AMD (eine Firma, die das immerhin erst seit 50 Jahren macht) und felsenfest an ihren Fixspannungen festhalten.

    Momentan gibt es eigentlich nur ein paar Knackpunkte die wirklich noch etwas Feinschliff benötigen.

    1. Das sind zum einen die wirklich schlecht strukturierten UEFIs. Man findet teilweise die vermeintlich ein und die selbe Einstellung in 3 unterschiedlichen Untermenüs und kann sich mühsam in Foren wie hier zusammenkratzen, welche der 3 möglichen Regler denn nun wirklich zieht.
    2. Die Windows Powerpläne sind wirklich alle samt etwas ansträngend. Die Leistung stimmt, aber die Schwellwerte, wann die CPU-Kerne hochtakten und wie hoch die dann bei kleinsten Aufgaben takten sollen, sind einfach viel zu aggressiv. Das führt dann gerne zu ständig hochheulenden CPU-Kühlern. (Was bin ich froh, ne WaKü zu haben).

    Zu 1. kann man momentan nix machen. Da kann man nur warten und hoffen, dass AMD bzw. die Board-Partner das vielleicht irgendwann richten.

    zu 2. hab ich folgendes gemacht:

    Ich habe einen für mich abgestimmten Powersaver Energieplan erstellt. Der fährt nicht ganz soweit mit der Leistung runter wie der von AMD oder Windows-nativ. Aber er ist eben nicht so aggressiv und ich limitiere meine CPU bei maximal 3.6Ghz (Das ist der Preis/Leistungssweet spot bei meiner CPU). Auf Grund der massiven Anzal an CPU-Threads verwende ich auch kaum was anderes. Selbst CPU-Vernichter wie Assassins Creed läuft butterweich damit. Und das Gute dabei, meine CPU braucht im Idle statt 50W nur so 28W. Beim Zocken ist das Delta sogar noch größer. AC:Odyssey zocke ich mit 40W und 40°C auf der CPU statt 90W und 55°C.

    Sollte ich wirklich mal alles an Leistung brauchen, hat sich der AMD (balanced) Plan als optimal erwiesen. Hier funkt der Single Core Turbo am besten. Der High Performance Plan führt gleich mal zu 200 MHz niedrigerem SC-Boost, weil sich keine Kerne schlafen legen dürfen.

    Ach ja, im UEFI ist bei mir bis auf RAM/IF-OC alles default. Habe sehr viel rumprobiert, aber default hat sich am besten bewährt
    Geändert von blue_focus (28.03.2020 um 21:02 Uhr)
    Case: Tt Core X71 + Custom WaKü 1x420mm+2x360mm | CPU: R9 3950X | MB: Gigabyte X570 Aorus Master | RAM: 32GB Ballistix Sport LT@3733CL16 IF Sync | 2x1TB Samsung Evo 970 Plus + 1xMX500 2TB | GPU: Aorus 2080 Super WB | PS: BeQuiet! E11 750W CM
    SysProfile

  4. #4
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    41.724

    AW: Erfahrungen Ryzen 9 3900X

    Zitat Zitat von MrEgoshooter Beitrag anzeigen
    Hat jemand schon Hands-on Erfahrungen beim 3900x gemacht?
    Ja, Hunderte - dazu gibts auchn sehr langen Thread:
    Ryzen 9 3900X - Meine Erfahrung

    Zitat Zitat von MrEgoshooter Beitrag anzeigen
    Was kann man mit dem Fabric rausholen?
    In aller Regel irgendwas zwischen 1700 und 1900 MHz beim 3900X je nach Sample

    Zitat Zitat von MrEgoshooter Beitrag anzeigen
    Spannungen tweaken a la Temp/Leistungsverhältnis?
    Bringt null da die Automatik besser ist als jeder manuelle Eingriff.

    Zitat Zitat von MrEgoshooter Beitrag anzeigen
    Mein Aorus x570 Elite hat meinen erstmal mit knapp 1,5V beaufschlagt, war mir deutlich zuviel.
    Nicht nur dir - was aberr kein technisches Problem sondern ein Verständnisproblem der Ryzen3000-besitzer ist.
    Erklärunmg: https://extreme.pcgameshardware.de/b...-1-5-volt.html
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1354
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 09:42
  2. Zen 2: Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X gegen einen Core i9-9900K im 3D Mark
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 09:40
  3. AMD Ryzen 9 3900X: Neuer Benchmark aufgetaucht
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 03.07.2019, 13:11
  4. AMD auf der Computex: Ryzen 9 3900X mit 12 Kernen kommt im Juli
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 395
    Letzter Beitrag: 30.05.2019, 21:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •