Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    4

    Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Ich hab ne total blöde Frage.

    Und zwar werden die Spannungswandler bei meinem Gigabyte ziemlich heiss, also echt heiss, einen Kühlkörper haben die auch nicht. Obwohl ich mit Wasserkühlung viel Platz frei hab und da vob oben zwei 120er Lüfter draufpusten und die auch guten Durchsatz haben steigt die Temperatur manchmal nah an die 100 Grad und das Board macht dann einen Gear-Down oder fährt runter.

    Ich würde kleine Kupferkühlkörper draufmachen, aber das befestigen ist natürlich ein Problem. Normale Wärmeleitpaste fällt aus, das Board ist zwar liegend montiert, aber wenn son Ding mal abrutscht und irgendwo Kontakt bekommt dann hab ich nen teuren Strom zu Rauch-Konverter.

    Daher kommt nur Wärmeleitkleber oder diese selbstklebenden Wärmeleitpads bzw. die kleinen selbstklebenden Enzotech-Kühlkörper.

    Ich wundere mich aber wieso die Kleber und die selbstklebenden Pads so knapp 1W/mK haben, im Gegensatz zu Wärmeleitpasten mit 8-11W/mK.
    Bei Grafikkarten sind ja auch nur diese Pads unter den Kühlern?

    Habt ihr da einen Tipp für mich? Gibt es Wärmeleitkleber die besser die Wärme übertragen? Ich will mir ja keine Wärmeisolierung bauen.

    EDIT: Der Arctic Silver hat wohl 4 W/K*m im ausgehärteten Zustand, ansonsten 7,5W/K*m. Ok also diese Angabe W/K*m steht sonst nirgends, überall steht W/mK was ich mit Millikelvin assoziiert hatte. Muss ich da durchblicken?
    Geändert von battlecore (06.11.2019 um 22:51 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    18.677

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Wie wäre es mal, wenn du die Hardware etc nennst?
    Schon mal undervolting probiert?
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  3. #3

    Mitglied seit
    28.06.2018
    Beiträge
    335

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Ich weis nicht wo rum es geht. Da du die Hardware nicht raus rückst können wir nur Rätzeln.

    und gleich die Wärmeleitpaste generell aus zu schließen finde ich nicht richtig. Es gibt gute Wärmeleitpaste die gut temperaturen und sprich wärme abführen können.

    Die pats sind bequemer aber die dicke der Wärmeleitpaste ist hier nicht aus schlag gebent. Um so geringer um so besser weil dann die übertragung von hitspretter zum kühler optimal ist und damit eine opitmale wärme brücke statt findet.

    Zu viel Wärmeleitpaste nutzt man nur beim exstrem overclocking mit trocken eis oder stick-stofe. Daher kann ich deine abneigung nicht verstehen.

  4. #4

    Mitglied seit
    20.08.2013
    Beiträge
    1.631

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Was die Einheiten angeht ist das Watt pro Meter mal Kelvin also W/m*K, Angabe von Arctic Silver ist also das selbe wie bei den anderen Herstellern. Welchen Unterschied das ganze jetzt macht kommt darauf an welche Fläche und welche Schichtdicke du hast. Die Formel für den Wärmewiderstand ist (Schichtdicke/Auftragungsfläche)*(1/Wärmedurchgangskoeffizient) = Wärmwiderstand/Watt Abwärme. Wie groß ist so ein Spannungswandler? 5x5mm? Wärmeleitpad mit 1 W/mK ist ca. 0,1-0,2mm dick. Macht dann 0,00002/(0,005*0,005) = 0,8 W/K und mit vielleicht 5 Watt Abwärme pro Spannungswandler macht dass dann 4 K Unterschied zwischen Spannungswandler und Kühlkörper. Mit dem besseren Kleber mit 4 W/mK ist der Unterschied dann 1 K. Das Rating der Spannungswandler liegt glaube ich bei um die 140°C und ich glaube nicht dass die 3 K Temperaturunterschied oder wenn etwas mit der Wärmeleitfähigkeit einer Paste findet 4 K Unterschied die Riesen Auswirkung hat. Der Kühlkörper hat am Ende den viel größeren Anteil an der Kühlung und die 3-4 K höhere Temperatur kann man vernachlässigen.

  5. #5

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Bei allem was ich mit Kühlern nachrüsten mache, SpaWas und Co, nehme ich immer das Zeug hier -> https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1

    Hier mal einer meiner PCs, Board ist ein Asus B450M-A -> Gaming-Mainboard B450M-A | ASUS

    Wie man erkennen kann hat das Board keine SpaWas Passivkühler. Mit ein wenig Fingerfertigkeit wird daraus sowas hier:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	59 
Größe:	1,29 MB 
ID:	1067992
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	36 
Größe:	1,25 MB 
ID:	1067993Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	42 
Größe:	1,13 MB 
ID:	1067994

    Hab da einfach mal aus Spaß jeden VRM den es irgendwie gab mit einem Passivkühler ausgestattet. Sieht auf jeden fall nett aus

    CPU ist ein Ryzen 1600X. Die SpaWas werden jetzt unter Prime 42° warm, vorher waren es ca. 57°. So oder so, das Board würde einen 3900X auch ohne Passivkühlung vernünftig befeuern können. Ist halt mehr Bastelspaß als Sinn, so ne VRM Kühlung.
    Geändert von Cross-Flow (07.11.2019 um 09:51 Uhr)
    Zitat Zitat von 3DCenter Forumsmember Beitrag anzeigen
    PCGH, CB und Co. bekommen doch durch 3DC eh 50% ihrer "Inspiration" für Artikel.;)
    Die restlichen 50% teilen sich auf in: 30% PMs, 10% Tests, 10% von WTF-Tech abschreiben, die wiederum von einer anderen Seite abgeschrieben haben, die es wiederum aus einem Forum geklaut haben.:freak:

  6. #6
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.023

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Ich weiß nicht ob das gaga ist, aber könnte man die Kühlkörper evtl auch drauflöten?
    Oder sterben die VRMs dabei?
    Wärmeübertragung und Stabilität wäre wohl ziemlich gut.
    Ryzen 9 3900X - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | 2x16GB G.Skill Trident Z 3733MHz CL16
    Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI | Creative Sound Blaster Z| be quiet! Dark Base 900 Pro &
    Straight Power 11 750W | Samsung 970 EVO Plus 1TB

  7. #7

    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    4

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Zitat Zitat von Duvar Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mal, wenn du die Hardware etc nennst?
    Schon mal undervolting probiert?
    Undervolting geht nicht. Ich habe die CPU ja übertaktet und naja, also geht halt nicht.

    Gigabyte A320M S2H v2, B350 Chipset, Ryzen 7 3700X, 4000MHz@1,224V. Ist die Hardware nicht egal? Ich hab Spannungswandler die ich besser kühlen muss.
    1,224V ist die geringste Spannung bei der die CPU stabil bleibt.

    Zitat Zitat von Ellina Beitrag anzeigen
    Ich weis nicht wo rum es geht. Da du die Hardware nicht raus rückst können wir nur Rätzeln.

    und gleich die Wärmeleitpaste generell aus zu schließen finde ich nicht richtig. Es gibt gute Wärmeleitpaste die gut temperaturen und sprich wärme abführen können.

    Die pats sind bequemer aber die dicke der Wärmeleitpaste ist hier nicht aus schlag gebent. Um so geringer um so besser weil dann die übertragung von hitspretter zum kühler optimal ist und damit eine opitmale wärme brücke statt findet.

    Zu viel Wärmeleitpaste nutzt man nur beim exstrem overclocking mit trocken eis oder stick-stofe. Daher kann ich deine abneigung nicht verstehen.
    Wärmeleitpaste ist aber kein Kleber. Die Kühlkörper werden ja nicht mit Luft und Liebe auf den Spawas festgehalten.


    Zitat Zitat von Cross-Flow Beitrag anzeigen
    Bei allem was ich mit Kühlern nachrüsten mache, SpaWas und Co, nehme ich immer das Zeug hier -> https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1

    Hier mal einer meiner PCs, Board ist ein Asus B450M-A -> Gaming-Mainboard B450M-A | ASUS

    Wie man erkennen kann hat das Board keine SpaWas Passivkühler. Mit ein wenig Fingerfertigkeit wird daraus sowas hier:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	59 
Größe:	1,29 MB 
ID:	1067992
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	36 
Größe:	1,25 MB 
ID:	1067993Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	42 
Größe:	1,13 MB 
ID:	1067994

    Hab da einfach mal aus Spaß jeden VRM den es irgendwie gab mit einem Passivkühler ausgestattet. Sieht auf jeden fall nett aus

    CPU ist ein Ryzen 1600X. Die SpaWas werden jetzt unter Prime 42° warm, vorher waren es ca. 57°. So oder so, das Board würde einen 3900X auch ohne Passivkühlung vernünftig befeuern können. Ist halt mehr Bastelspaß als Sinn, so ne VRM Kühlung.
    Ja so hatte ich das auch vor, ich kann bei meinem Board nur nicht diese langen Kühlkörper nehmen, da ist kein Platz für zwischen den Kondensatoren und den Drosseln und ein paar sitzen auch zwischen den Kondensatoren. Daher wären kleine 10x10mm Kühlkörper am besten. Oder was ähnliches.

    Momentan erreiche ich durch den Zusatzlüfter der von oben draufbläst eine Temperatur von etwa 88 Grad. Aber das hängt davon ab was grad läuft, gestern hatte ich was laufen lassen und dann fings wieder an etwas verschmorkelt zu riechen. Konnte so schnell nicht nach der Temperatur schauen, das Board schaltete sich schon aus.

    Nach dem Silverbead hatte ich auch geschaut weil der einen ja überall direkt anspringt, aber der hat einen Wert von 0,8 W/mk und das hatte mich dann doch etwas abgeschreckt. Zumal nicht dabeistand ob das im frischen oder im festen Zustand ist. Die Kleber leiten die wärme im ausgehärteten Zustand wesentlich schlechter und es wird fast überall der Wert im frischen Zustand angegeben.

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob das gaga ist, aber könnte man die Kühlkörper evtl auch drauflöten?
    Oder sterben die VRMs dabei?
    Wärmeübertragung und Stabilität wäre wohl ziemlich gut.
    Da ist ja nix woran man die festlöten könnte, auf dem Epoxy der Platine geht ja nicht und an anderen Bauteilen ja auch nicht. Löten fällt also sowieso aus.

  8. #8

    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    4

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Zitat Zitat von yingtao Beitrag anzeigen
    Was die Einheiten angeht ist das Watt pro Meter mal Kelvin also W/m*K, Angabe von Arctic Silver ist also das selbe wie bei den anderen Herstellern. Welchen Unterschied das ganze jetzt macht kommt darauf an welche Fläche und welche Schichtdicke du hast. Die Formel für den Wärmewiderstand ist (Schichtdicke/Auftragungsfläche)*(1/Wärmedurchgangskoeffizient) = Wärmwiderstand/Watt Abwärme. Wie groß ist so ein Spannungswandler? 5x5mm? Wärmeleitpad mit 1 W/mK ist ca. 0,1-0,2mm dick. Macht dann 0,00002/(0,005*0,005) = 0,8 W/K und mit vielleicht 5 Watt Abwärme pro Spannungswandler macht dass dann 4 K Unterschied zwischen Spannungswandler und Kühlkörper. Mit dem besseren Kleber mit 4 W/mK ist der Unterschied dann 1 K. Das Rating der Spannungswandler liegt glaube ich bei um die 140°C und ich glaube nicht dass die 3 K Temperaturunterschied oder wenn etwas mit der Wärmeleitfähigkeit einer Paste findet 4 K Unterschied die Riesen Auswirkung hat. Der Kühlkörper hat am Ende den viel größeren Anteil an der Kühlung und die 3-4 K höhere Temperatur kann man vernachlässigen.
    Ok Danke für die Infos, das bringt schonmal Klarheit.

    Von der Schichtdicke war mir klar das die so dünn wie möglich sein sollte, es soll ja in erster Linie nur unebenheiten ausgleichen. Ich weiß den Temperaturbereich der Spawas nicht, ich gehe mal von mindestens 105 Grad aus als Spezifikation, wie hoch die Paniktemperatur ist...ja kann durchaus 140 Grad sein, Killtemperatur vermutlich dann so 180 Grad oder so. Aber so weit will ichs ja nicht kommen lassen.

    Ich hab die Spawas nicht gemessen, so etwa 6x8mm so um den Dreh, irgendwo hatte ich ein Datenblatt, aber habs bestimmt verschlampt. Jedenfalls gibts ja keine Kühler dafür die wunderbar passen würden. Zwischen den Spawas sind ja auch noch so 3mm Platz jeweils und dann würd das schick passen.

    So einen langen Kühlkörpder bekomme ich da nicht so direkt drauf weil halt ein paar Spawas zwischen Kondensatoren sitzen. Ich könnte zwar auf der Fräse Aussparungen reinmachen, aber große Kühlkörper haben alle wenige Kühlrippen und dann wäre bei der Hälfte der Spawas gar keine Kühlrippe drüber sondern nur die dünne Alufläche und da wo die Rippen sind würde ich sie dann wegfräsen müssen. Macht keinen Sinn.

  9. #9
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.719

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Zitat Zitat von battlecore Beitrag anzeigen
    Ich hab ne total blöde Frage.
    Nimm Klebepads
    Wärmeleitpaste/-kleber mit Typ: Wärmeleitpad, Wärmeleitpadstärke: 0.2mm/0.5mm Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Conrad hat eine tolle Auswahl, da kaufe ich immer ein.
    %category-title% guenstig online kaufen bei Conrad

    Je nach Oberfläche der Kühlkörper so dünn wie möglich, 0.2mm oder 0.5mm

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    4

    AW: Wärmeleitkleber nur 1W/mK und Paste 9-11 W/mK?? Kühlkörper für Spannungswandler befestigen

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Nimm Klebepads
    Wärmeleitpaste/-kleber mit Typ: Wärmeleitpad, Wärmeleitpadstärke: 0.2mm/0.5mm Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Conrad hat eine tolle Auswahl, da kaufe ich immer ein.
    %category-title% guenstig online kaufen bei Conrad

    Je nach Oberfläche der Kühlkörper so dünn wie möglich, 0.2mm oder 0.5mm
    Wie erwähnt fallen Wärmeleitpads aus. Da ich die Kühlkörper nicht ständig mit den Fingern auf den Spawas festhalten will und die Kühlkörper nicht verschrauben kann. Wärmeleitpads müssen angedrückt werden, sonst bringt es nichts weil da sonst ja einfach nur Luft drunter bleibt wenn man die nur so drauflegt.

    Es gibt selbstklebende Pads, aber die halten auch nur so lala, dient eher dazu das man die Teile sicher anheften kann bis man den Kühlkörper positioniert und verschraubt hat. Einen ganzen Kühlkörper hält das nicht fest.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Wärmeleitkleber-/paste
    Von Kev95 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 18:06
  2. neuer rechner muss her, past das alles?
    Von NFSC im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 14:54
  3. Welcher past in ein Thermaltake LANBox Lite rein????
    Von Alex2201 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:10
  4. Pad`s oder Paste? Viele Fragen?
    Von culli1983 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 13:12
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 09:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •