Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    121

    Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Hey

    habe einen Laptop mit DEKSTOP CPU.
    Verbaut ist ein i5 9600K.

    Habe -120mv untervoltet und nutze einen Laptop Kühler,

    In Spielen wie ATHEM oder bf5 geht die CPU mal auf 88C hoch. Laut HW info throttlelt sie wegen Temps aber merken tut man davon an den FPS nichts.

    Sind die 88 C für die Hardware noch okay´?

    Intel gibt 100 an aber ist das realistisch?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Ein 9600K hat eine maximale Betriebs(Kern-)Temperatur von 100°C. Alles darunter ist technisch gesehen kein Problem für die CPU und da drosselt sie auch nicht (was du siehst ist eine schrittweise Reduktion des Boosttaktes wenns in Richtung 90°C und mehr geht). Drosseln (=heruntertakten der CPU um Hitzetod zu verhindern) geschieht erst ab 100°C und das würdest du sehr schnell an den fps merken weil die CPU dann auf Taktraten unter 1 GHz fallen kann. Du bemerkst also sehr zuverlässig an einer Diashow im Spiel wenn die CPU die 100°C erreicht hat...

    Kurzversion: Alles ok, weitermachen.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    121

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    okay danke dir. War verwundert da mir HWINFO Thermaltrhottling YES anzeigt.

  4. #4
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Manche Tools sind da ich nenns mal angepasst an die Kundenwünsche. Die meisten User haben ja das Ziel, dass der maximale Boosttakt der CPU immer dauerhaft anliegt, viele sehen den Boosttakt schon als normale Taktrate an. Technisch ists aber so, dass ein 9600K einen Takt von 3,7 GHz hat. Die CPU ist nur so schlau, dass sie wenn die Umgebungsparameter günstig sind (Stromverbrauch, Tempertur, Lastzustand usw.) das ausnutzen kann und sich bis zu 4,6 GHz selbst übertaktet. Wenn du jetzt Richtung 90°C und mehr kommst "denkt" die CPU sich es wird vielleicht ein bisschen eng man sollte mal nicht ganz Vollgas geben und der takt fällt ein, zweihundert MHz geringer aus. Das ist bei manchen Programmen schon "Thermalthrotteling", ist aber eigentlich nur "Boost etwas zurücknehmen weil wird langsam warm".

    Erst wenn die Tjunction (hier 100°C) überschritten wird geht die CPU sozusagen in den Notlauf was echtes thermal throtteling ist und taktet massiv runter (weit unter die 3,7 GHz) bis die Temperatur wieder gesunken ist - oder bis sie über 105°C angestiegen ist, da folgt das Not-Aus... letzteres wird aber quasi nie eintreten weil die CPUs so hart drosseln dass sie sogar ganz ohne Kühler nicht abschalten müssen (YouTube).
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  5. #5

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.550

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    In einem Laptop sind die Temperaturen normal. Genauso normal ist es, dass eine solche CPU mit Laptop Kühlung drosselt.

    Ergänzend zu Alk: hohe Temperatur = höherer Stromverbrauch (Leckströme), d.h. Powerlimit wird eher erreicht, d.h. es wird um ein paar hundert MHz gedrosselt, lange bevor die CPU direkt aufgrund der Temperatur drosselt (das tut sie dann sehr hart auf wenige MHz und wenige Watt Verbrauch um selbst dann nicht zu überhitzen, wenn garkein Küler verbaut ist)

    Hier was zum Thema (geht eigentlich um Macbooks, aber auch um die Überhitzungscharakteristik von Intel Prozessoren in Notebooks)
    YouTube - Linus Tech Tipps

  6. #6
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.942

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Mein R9 liegt bei längerer Volllast auch bei knapp 90°C. Das ist kein Problem.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  7. #7

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    121

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Ich komme maximal auf 96 grad nach mehreren Stunden Battlefield am Stück.
    Das macht der CPU üerhaupt nichts aus?

    Ich weis Laptops werden wärmer aber in dem Fall ist es ja KEINE laptop CPU die verbaut is sondern eine normale Dekstop CPU.
    Dachte die können sowas nicht ab...

  8. #8
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Zitat Zitat von elementz Beitrag anzeigen
    Ich komme maximal auf 96 grad nach mehreren Stunden Battlefield am Stück.
    Das macht der CPU üerhaupt nichts aus?
    Zwischen "technisch unbedenklich" und "macht gar nichts aus" ist ein Unterschied.

    Natürlich ist der Verschleiß der CPU umso höher je wärmer sie unter Last wird. Nur gibt es einen Bereich der "normalen Nutzung" (zwischen 0 und 100°C) wo das überschaubar/beherrschbar/einkalkuliert ist und einen Bereich in dem die CPU spontan stirbt der ein gutes Stück über 100°C liegt.

    Die CPU-Hersteller designen die CPUs so, dass sie bei "normaler Nutzung" innerhalb ihrer Spezifikationen Größenordnung 10+ Jahre überleben. Bedeutet wenn du die CPU sagen wir mal 8 Stunden täglich benutzt und davon auch mal mehrere Stunden Vollast sind und die CPU dabei die 100°C nicht überschreitet wird sie im statistischen Mittel mindestens 10 Jahre halten (wie immer bei Statistik: Kleine Prozentsätze halten auch nur 2 Jahre oder 20 Jahre). Kühlst du die CPU so dass sie nie wärmer als sagen wir 60°C wird sind das wesentlich bessere Umgebungsbedingungen und die Ausfallkurve verschiebt sich nach rechts, bedeutet solche CPUs würden beispielsweise im statistischen Mittel vielleicht 15 statt 10 Jahre halten. Das sind alles wie du siehst Größenordnungen die für die meisten Nutzer irrelevant sind - oder anders ausgedrückt: Die allerallermeisten CPUs werden viel länger halten als dass der Nutzer sie benutzen möchte, unabhängig von ihrer Betriebstemperatur.


    Der Unterschied obs eine "LaptopCPU" oder eine "DesktopCPU" ist existiert nebenbei nicht - der Fertigungsprozess ist exakt derselbe und die (für Verschleiß relevante) Technik ebenfalls. Die haben nur andere Namen aufgedruckt und andere Betriebsparameter einprogrammiert. Die CPU "weiß" nicht ob sie in einem Laptop opder Desktop steckt.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  9. #9

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    121

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    oky danke dir!

    Das heißt für mich also einfach Spielen und Gut ist.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: Sind 88 Grad noch vertretbar ?

    Zitat Zitat von elementz Beitrag anzeigen
    Das heißt für mich also einfach Spielen und Gut ist.
    So siehts aus.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Wir gehen grad ab wie ein Zäpfchen ;-)
    Von PCGH_Thilo im Forum Folding@Home (PCGH-Team #70335)
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 22:38
  2. 9 grad sofort mehr bei last !
    Von M66MARSCH66 im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 12:14
  3. IFX-14 + E4500 @ 3100 MHz @ 68 Grad ???
    Von Doomhammer im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 02:14
  4. Hilfe im Bios wird die CPU Temperatur mit -1 Grad angezeigt
    Von Volki im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 14:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •