Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    15.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    319

    Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Möchte von meinem I5 6600k auf den Ryzen aufrüsten, kann ich den Corsair Speicher so übernehmen oder lieber einen schnelleren holen.
    Hatte ihn auch mal auf 3000Mhz laufen war aber nicht so stabil.Ist das beim Ryzen dann anders oder wie verhält sich das?


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Schwarzseher
    Mitglied seit
    19.09.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    6.433

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Wenn das Dual Rank ist,wäre der ungefähr so schnell wie 3200er Single Rank.
    3000er Ryzen sollte man mit max 3600er Ram betreiben,weil alles darüber schon wieder Performance Verlust bringt.
    Würde es damit erstmal versuchen was möglich ist.
    Mein System:Im Profil:)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  3. #3
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    17.865

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Das stimmt so nicht Schwarzseher, solange man im 1:1 mode bleibt, was bei aktuell 3800MHz bei vielen möglich ist mit entsprechendem RAM/CPU, ist man so etwas schneller unterwegs.
    Es gibt auch benches wo man sogar im async mode aber mit ~4200MHz RAM Takt etwas bessere Resultate erzielt, ich persönlich würde zu max 3800MHz raten, falls dies möglich ist im 1:1 mode.
    Wie gut sein RAM läuft Dazu müsste er die mal mit dem Taiphoon Burner Tool auslesen und sagen was da für Chips drauf verbaut sind, dann könnte man eine grobe Prognose geben.
    Bzgl RAM würde ich ihn aber eher hier hin schicken, da bekommt er sehr gute Hilfe: Leserartikel - AMD Ryzen - RAM OC Community| Seite 742 | ComputerBase Forum
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz @ <20W CPU+SoC + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  4. #4
    Avatar von unthinkable
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    10.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    330

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Ich bin ebenfalls von einem 6600k auf Ryzen 3000 gewechselt und hab auch den 2666er von 2016 übernommen. Mit 1,5V Spannung schaffen die Riegel 3333, wo mit dem 6600k nur 3100 möglich waren.
    Zu der Zeit waren die 8GB Riegel meistens noch Dual Rank, was einen guten Schub gegenüber Single Rank gibt.
    Ich würde sagen du probierst aus was mit deinem Ram geht und kannst im Zweifel immer noch auf Schnelleren aufrüsten, selbst günstige Kits lassen sich meist ein ganzes Stück übertakten.
    Zum Testen nutze ich übrigens Karhu Ramtest, die 10€ sind mMn gut angelegt
    Rechenknecht: R7 3700X@Eisbaer 360LT , Gainward GTX 1080 Phoenix GLH@ 2101/5650Mhz, MSI MPG X570 Gaming Plus, 16GB DDR4 2666 CL15 @ 3333 CL15 ,Crucial MX 100 512GB,4+3+1TB HDD, Corsair HX850W, In Win GR One, Asus VG278H

  5. #5

    Mitglied seit
    15.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    319

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Also laut der Liste hat ja jemand meinen Ram als 2400 Version sogar auf 3400Mhz gebracht.
    Muss mich da jetzt erstmal reinarbeiten weil momentan steh ich da gerade ziemlich auf dem Schlauch was das einstellen und alles angeht.

  6. #6
    Avatar von Schwarzseher
    Mitglied seit
    19.09.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    6.433

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Kann sein das man auch die SOC Spannung erhöhen muss(Speichercontroller) um zum Erfolg zu kommen.
    Ansonsten mal versuchen,wenn es soweit ist ,mit den Timings zu experimentieren wie hier:
    corsair vengeance lpx 3200 nicht stabil auf Ryzen 3700x
    Mein System:Im Profil:)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  7. #7

    Mitglied seit
    15.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    319

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Ich kann über cpuz nicht auslesen von welchem Chiphersteller die Ram sind,
    und das Pragramm Thaiphoon Burner zeigt mir an ich muss im Bios dram spd write anschalten damit es richtig auslesen kann.
    Habe ich gemacht aber es funktioniert nicht.

  8. #8
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    17.865

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Kannst du nicht per "read" im Taiphoon Burner die Infos einholen? Eventuell den richtigen Riegel auswählen?
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz @ <20W CPU+SoC + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  9. #9

    Mitglied seit
    15.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    319

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Hab ich gemacht aber bei Manufacturer zeigt es nichts an.Bei CPUZ das selbe.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    1.814

    AW: Ryzen 5 3600 mit Corsair Vengeance LPX 2666

    Sollte eigentlich gehen. Nur bei Notesbooks/Tablets etc habe ich das mal erlebt, dass Thaiphoon nichts auslesen konnte. Deinem vorherigen Post entnehme ich, dass du nicht viel Ahnung von DRAM-OC hast. Mit ein bisschen Übung und Erfahrung darin kommt man dann auch schon auf bessere Ergebnisse. Meine 2133er laufen bspw aktuell auf 3000 MHz, für 3200 MHz müsste ich noch etwas mehr Spannung geben. Das ist immer eine Mischung aus Glück und Erfahrung. Immerhin sollte bei deinem 6600K der IMC nicht das Problem sein.
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro <> Kompaktgehäuse (Eigenbau)

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.08.2019, 14:40
  2. Asus z170 Pro Gaming mit Corsair Vengeance LPX 2x8GB 3000MHZ
    Von Kampino9274 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2019, 11:28
  3. Corsair-Vengeance-LPX 3000Mhz - OC failed
    Von kroiba im Forum Corsair
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 15:26
  4. Vengeance LPX 2666 Verursacht Freeze
    Von Ebrithil im Forum Corsair
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 18:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •