Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Iconoclast
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.812

    Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen einen Ryzen 3600 auf ein Gigabyte B450 Aorus Pro geschnallt. Der Prozessor taktet unter Windows immer mit 3.9-4.0GHz. Entsprechend hoch ist die idle Temp, meistens zwischen 45 und 50. Wenn ich zum Beispiel Chrome starte, geht die Temp teilweise kurz auf 69 Grad hoch und dann wieder runter auf 50. In den Energiesparoptionen ist das Minimum bei 5% eingestellt, trotzdem geht er nicht runter. Wenn ich das Maximum begrenze auf zB 50%, taktet er sofort runter und dümpelt bei 35-39 Grad herum. Aber es kann doch nicht die Lösung sein, ständig das Maximum anpassen zu müssen? Sobald da 100% wieder stehen, geht er auch direkt hoch und taktet nicht mehr runter. Auch, wenn bis auf Windows mehr oder weniger jeder Prozess gekillt ist.

    Weiß da jemand, woran das liegen kann? Mich nervt das schon wieder tierisch. Nach Jahren holt man mal wieder was von AMD und direkt funktioniert die Hälfte nicht. Die Temperatursprünge sorgen dann auch noch dafür, dass der Lüfter andauernd aufdreht und wieder abfällt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.970

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Zitat Zitat von Iconoclast Beitrag anzeigen
    Weiß da jemand, woran das liegen kann?
    Höchstwahrscheinlich daran dass du ein Tool benutzt das die Idletaktraten nicht auslesen kann. Was aktuell alle sind außer dem RyzenMaster.

    Wenn der Boost zu aggressiv ist kanns auch daran liegen, dass du den alten Chipsatztreiber und eine alte AGESA-BIOSversion drauf hast. AMD hat da vor kurzem nachgebessert - die allerersten BIOS-versionen hatten das beschriebene Problem tatsächlich.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3
    Avatar von Iconoclast
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.812

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Bios ist das aktuellste drauf. Wenn der Takt nur nicht richtig ausgelesen wird, dürfte der Lüfter aber eigentlich nicht andauernd aufdrehen und wieder abfallen, oder?

  4. #4
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.970

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Die Temperatursprünge bei kurzzeitiger Last sind tatsächlich so hoch, das liegt daran dass die Wärmekapazität der kleinen Chips extrem klein ist, deswegen kann die Temperatur in ner Sekunde um 20-30 Grad springen - in beide Richtungen.

    Du kannst aber deinen Lüfter einfach so einstellen, dass er erst ab 80°C aufwärts aufdreht. Darunter kann die CPU rumspringen wie sie will und Lüfterdrehzahl haste dann nur bei längerer Multicore-Last oder blöd gesagt nur dann wenn sie auch nötig ist (denn ob die CPU 4, 60 oder 80°C hat ist technisch gesehen völlig wurscht).

    Ich hab meinen Lüfter auch so stehen dass er bis 80°C auf ~400 upm läuft und dann ansteigend bis 90°C = volle Drehzahl (ok, sind beim Brocken3 auch nur 1000 UPM). Auf die art dreht er nur bei längerer Last auf vielen kernen überhaupt hoch.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  5. #5
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    34.556

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Soll das heißen, das es generell noch Probleme mit Ryzen im idle in Bezug auf das runtertakten gibt? Liest man nicht nur hier immer wieder. Bei Intel (war bei meinem Q9550/i7-4770k zumindest so) haste halt EIST im Bios/UEFI angeschmissen, dann noch unter Windoof die Energie-Optionen auf ausbalanciert und dann klappte das.

    Sind wohl einige User aktuell etwas “genervt“, die jetzt auf Ryzen 3xxx umgestiegen sind und sich wundern, warum beim nichtstun solch hohe Frequenzen anliegen obwohl man ja schon selbst eingegriffen hat...

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

  6. #6
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.970

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Zitat Zitat von facehugger Beitrag anzeigen
    Soll das heißen, das es generell noch Probleme mit Ryzen im idle in Bezug auf das runtertakten gibt? Liest man nicht nur hier immer wieder.
    Seitdem ich AGESA 1.0.0.3ABB und den aktuellen Chipsatztreiber benutze läuft alles wies soll.
    Im Idle sind bei mir 11 von 12 Kernen geparkt bei 0,2v und der eine der aktiv ist läuft bei ~500 MHz. Bei geringer last (Outlook schaut ins Postfach, Kaspersky nach nem Update, ich machn neuen tab auf, solche Sachen) springt ein zweiter Kern kurz an und/oder man geht mal auf 1200 MHz hoch und schläft ne Sekunde später wieder ein.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  7. #7
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    34.556

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Seitdem ich AGESA 1.0.0.3ABB und den aktuellen Chipsatztreiber benutze läuft alles wies soll.
    Im Idle sind bei mir 11 von 12 Kernen geparkt bei 0,2v und der eine der aktiv ist läuft bei ~500 MHz. Bei geringer last (Outlook schaut ins Postfach, Kaspersky nach nem Update, ich machn neuen tab auf, solche Sachen) springt ein zweiter Kern kurz an und/oder man geht mal auf 1200 MHz hoch und schläft ne Sekunde später wieder ein.
    Aha, gut zu wissen. So n` Fred dazu (wie optimiere ich meinen Ryzen 3xxx) wär doch gar nicht schlecht. Oder gibts den schon?

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

  8. #8
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.970

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Ich wüsste nichts von so nem Thread - aber sehe auch nicht unbedingt die Notwendigkeit, denn mehr als aktuelle BIOS-Versionen und Treiber zu benutzen muss man nicht machen um seinen Ryzen zu betreiben wies gedacht ist. Also nichts anderes als generell in der Hardwarewelt^^
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  9. #9
    Avatar von Chinaquads
    Mitglied seit
    11.03.2012
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    6.337

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Der Ryzen 3xxx bietet fast kein Optimierungspotential, da er eigentlich selbst immer im Optimum läuft.

    Allein die Idle Stromaufnahme und Vcore ist erstaunlich
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ryzen.JPG 
Hits:	32 
Größe:	42,6 KB 
ID:	1055818  

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Mario2002
    Mitglied seit
    20.09.2008
    Ort
    Süddeutschland-Bayern
    Beiträge
    640

    AW: Ryzen 3600 taktet unter Windows nicht runter

    Zitat Zitat von Iconoclast Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen einen Ryzen 3600 auf ein Gigabyte B450 Aorus Pro geschnallt. Der Prozessor taktet unter Windows immer mit 3.9-4.0GHz. Entsprechend hoch ist die idle Temp, meistens zwischen 45 und 50. Wenn ich zum Beispiel Chrome starte, geht die Temp teilweise kurz auf 69 Grad hoch und dann wieder runter auf 50. In den Energiesparoptionen ist das Minimum bei 5% eingestellt, trotzdem geht er nicht runter. Wenn ich das Maximum begrenze auf zB 50%, taktet er sofort runter und dümpelt bei 35-39 Grad herum. Aber es kann doch nicht die Lösung sein, ständig das Maximum anpassen zu müssen? Sobald da 100% wieder stehen, geht er auch direkt hoch und taktet nicht mehr runter. Auch, wenn bis auf Windows mehr oder weniger jeder Prozess gekillt ist.

    Weiß da jemand, woran das liegen kann? Mich nervt das schon wieder tierisch. Nach Jahren holt man mal wieder was von AMD und direkt funktioniert die Hälfte nicht. Die Temperatursprünge sorgen dann auch noch dafür, dass der Lüfter andauernd aufdreht und wieder abfällt.
    Bei mir hat es geholfen, Steam und Origin zu beenden, dann ging der Takt und die Spannung im Idle runter.
    Warum das so ist, weiß ich nicht. Steam, oder Origin scheinen last auf die CPU zu legen.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. CPU taktet nach Windows Neuinstallation nicht runter
    Von Zyklon83 im Forum Prozessoren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 22:02
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 12:31
  3. Grafikkarte taktet in wow ständig runter
    Von Uncooler im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 13:44
  4. Taktet sich meine Graka runter?
    Von Stingray93 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 13:46
  5. Windows Vista runter XP drauf aber wie???
    Von JackDaniels im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 18:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •