1. #1
    Avatar von GT200b
    Mitglied seit
    20.09.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    616

    Ryzen 3700X RAM-Probleme

    Wie in der Beschreibung steht, hat mein Rechner ein ASRock X370 Gaming K4, seit 1 Woche ist ein AMD Ryzen 3700X verbaut, und ich bekomme die Arbeitsspeicher nicht mal mit den offiziellen Spezifikationen zum laufen.
    Bei DDR4-3000 ist Feierabend, aktuelles Bios ist AGESA 1.0.0.1.

    Es ist frustrierend zu sehen, dass ein australischer Youtuber ein Ryzen 3600 auf ein A320 Chipsatzboard zum laufen brachte, und dann auch noch stabil DDR4-3600. Mein Board ist nicht unbedingt Mittelklasse, Oberklasse jetzt auch nicht, es hat damals 160€ gekostet. Bei einem Kumpel hab ich letztes Wochenende ein Ryzen 3700X mit einem ASRock X570 Steel Legend verbaut, dort lief es auf Anhieb mit DDR4-3200, XMP Settings geladen und fertig. Bei mir funktioniert das nicht, selbst wenn ich die Spannung auf 1,40V einstelle, 1T, Geardown->Disabled, Powerdown->disabled, ProcODT->Auto.

    Rambausteine sind von SK Hynix, Singleranked.
    AMD Ryzen 7 3700X | EVGA Geforce GTX 1080ti FTW3@2ghz | ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4 | Corsair DDR4-3200 2x8gb | Samsung 960 Evo 250gb NVMe / Crucial MX500 500gb / WD Blue 6tb | Enermax Platimax 750W | Creative X-Fi Titanium | BeQuiet Dark Base 900 Pro | Dell S2417DG 144Hz G-Sync 24 Zoll WQHD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.211

    AW: Ryzen 3700X Ram Probleme

    Es hat einen Grund, warum AMD die 3000er Ryzens auf bestimmten alten Chipsätzen nicht voll unterstützt (zu dem auch die X370er gehören bzw. es nur über Betas geht: https://10images.cgames.de/images/ga...et_6072129.jpg). Das funktioniert zwar gegebenenfalls aber nicht überall mit der vollen Leistung oder allen Features.

    Aber um dich zu beruhigen: Wenn DDR4-3000 stabil ist dann ists doch in Ordnung - der Performanceunterschied ob du jetzt die 200 MHz mehr auf dem RAM auf dem Brett noch hinbiegen kannst oder nicht ist sehr nahe Null.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    277

    AW: Ryzen 3700X Ram Probleme

    Ich hab das Problem das bei mir das BIOS immer resettet
    Läuft ein paar Tage und dann reset
    Mal schauen ob es der Ram ist

  4. #4
    Avatar von Obiwan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    14.06.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.997

    AW: Ryzen 3700X RAM-Probleme

    Versuche bitte mal Geardown "enabled" und Command Rate "1T". Dazu RAM-Takt und deine Haupt-Timings manuell eingeben statt XMP, und DRAM-Spannung auf 1.35V. Wenn es im Bios die Option DRAM Boot Voltage gibt, die ebenfalls auf 1.35V. Rest auf "Auto".

    Sollte dies nicht funktionieren, kannst du mal einen Screen vom Ryzen Master mit den aktuellen Einstellungen hochladen. Dann wäre es einfacher, dem Problem auf die Spur zu kommen.
    My sysProfile ! *** Obiwan *** Ryzen 3000 Troubleshooting-Guide
    AMD Ryzen 9 3900X - Corsair H150i Pro - Asus ROG Strix Helios

    Gigabyte X570 Aorus Master @ Bios F7e -
    Patriot Viper RGB 4x 8 GB 4.133 CL19 @ 3.733 CL16
    Asus ROG Strix RTX 2080 O8G - Asus ROG Thor 850W

  5. #5
    Avatar von PiDabbelju
    Mitglied seit
    02.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.706

    AW: Ryzen 3700X Ram Probleme

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Es hat einen Grund, warum AMD die 3000er Ryzens auf bestimmten alten Chipsätzen nicht voll unterstützt (zu dem auch die X370er gehören bzw. es nur über Betas geht: https://10images.cgames.de/images/ga...et_6072129.jpg). Das funktioniert zwar gegebenenfalls aber nicht überall mit der vollen Leistung oder allen Features.
    Angesichts der Probleme, die ich in der Vergangenheit mit meinem B350 PC Mate hatte hätte ich es zwar nicht gedacht, aber bei mir läuft ein Ryzen 5 3600 tatsächlich anstandslos ohne auch nur das kleinste Problem. Nebenbei sind meine Cinebench R20 Ergebnisse beispielsweise noch etwas höher als in einschlägigen Tests. Ich sehe da eher mangelnden Service der jeweiligen Boardhersteller und nicht die Chipsätze allgemein als das Problem ^^
    PC1: AMD Ryzen 5 3600//B350 PC Mate//16GB DDR4 3200MHz CL14//GTX 1060 AMP! 6GB
    PC2: Intel Core i5 4570//B85M Pro4//8GB DDR3 1600MHz CL9//GTX 660 Windforce
    PC3: Intel Core i3 4150//Z87-K//8GB DDR3 1600MHZ CL9//iGPU (HD 4400)
    NB1: Intel Core i5 8250U//8GB DDR4//iGPU (UHD 620) (Thinkpad L380)
    NB2: Intel Core 2 Duo T6570//4GB DDR3//Mobility Radeon HD 4650

  6. #6

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    277

    AW: Ryzen 3700X RAM-Probleme

    Bei mir läuft es auch aber nach ein paar Tagen bios reset
    Sehr komisch
    Tausche heute batterie

  7. #7
    Avatar von GT200b
    Mitglied seit
    20.09.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    616

    AW: Ryzen 3700X RAM-Probleme

    Zitat Zitat von Obiwan Beitrag anzeigen
    Versuche bitte mal Geardown "enabled" und Command Rate "1T". Dazu RAM-Takt und deine Haupt-Timings manuell eingeben statt XMP, und DRAM-Spannung auf 1.35V. Wenn es im Bios die Option DRAM Boot Voltage gibt, die ebenfalls auf 1.35V. Rest auf "Auto".

    Sollte dies nicht funktionieren, kannst du mal einen Screen vom Ryzen Master mit den aktuellen Einstellungen hochladen. Dann wäre es einfacher, dem Problem auf die Spur zu kommen.
    Ich habe das Bios komplett resetet, also die Batterie rausgenommen, dann die Arbeitsspeichereinstellungen selbst eingestellt, statt XMP. Windows fährt langsamer hoch als sonst, Chrome öffnet sich langsamer und im Cinebench erreicht der Ryzen nur 5142 Punkte statt 2152.
    AMD Ryzen 7 3700X | EVGA Geforce GTX 1080ti FTW3@2ghz | ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4 | Corsair DDR4-3200 2x8gb | Samsung 960 Evo 250gb NVMe / Crucial MX500 500gb / WD Blue 6tb | Enermax Platimax 750W | Creative X-Fi Titanium | BeQuiet Dark Base 900 Pro | Dell S2417DG 144Hz G-Sync 24 Zoll WQHD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    906

    AW: Ryzen 3700X RAM-Probleme

    Ich denke dass BIOS ist einfach zu alt.... Ab AGESA 1003AB geht es halbwegs....

    Habe selbst auch den x370 ... Allerdings von Gigabyte.... Heute neustes BIOS drauf gemacht... Läuft alles.... Mit RAM oc gab's bei den älteren AGESA Probleme...
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


Ähnliche Themen

  1. Ryzen 3700x Energieeinstellungen Problem
    Von Noel1987 im Forum Prozessoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.07.2019, 11:48
  2. Ryzen 3700X - RAM nicht auf QVL
    Von BeDo89 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2019, 00:01
  3. Neuer Ryzen 3700X Takt Probleme
    Von Keksdeu im Forum Prozessoren
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.07.2019, 01:33
  4. Notebook: ASUS ROG Strix GL702ZC (Ryzen 7 ) RAM - Probleme?
    Von Tor80 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2018, 09:26
  5. Ryzen 5 1600x + ddr4 RAM Probleme
    Von DubStepRobo im Forum Komplette Rechner: Praxisprobleme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 10:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •