Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    15.07.2019
    Beiträge
    3

    Frage Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Hallo Leute,

    Obwohl mein PC erst zwei Jahre alt ist gibt´s keine "Upgrades" mehr für das System im Bezug auf das Motherboard.
    Somit möchte ich gerne auf/umrüsten.

    Aktuell läuft ein:
    Intel I5 7500 auf einem Z270-F von Asus mit 2x8GB DDR4-2400
    dazu eine GTX 1060 mit 6GB RAM

    Ich würde umrüsten auf:
    Intel I7 8700 auf einem Z390-F von Asus mit 2x8GB DDR4-3000
    GTX1060 bleibt

    Den Unterschied in der Performance macht hier also die CPU und der RAM.
    Meine Sorge wäre nur, das ich da evtl. zu viel erwarte.....

    Was meint Ihr? Kann man das so machen?

    Achso, ich spiele überwiegend TrippleA Titel, eine wenig Hobby-Video ist auch dabei.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.793

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Ich rate von diesem Upgrade ab. Du bekommst deutlich mehr Spieleleistung, wenn du das Geld in eine neue Grafikkarte investierst. Der i5 7500 ist noch ausreichend schnell zum Spielen. Häufig wird deine GTX 1060 limitieren. Im Preisbereich um die 500 € bekommst du eine Nvidia 2070 SUPER oder eine AMD Radeon 5700 XT. Bei letzterer empfiehlt es sich auf die Custom-Modelle im August zu warten.

    Edit: Wenn du unbedingt deinen Prozessor aufrüsten willst und mindestens 300 € für eine CPU ausgeben möchtest, dann würde ich mir einen 8-Kerner anschaffen, entweder einen i7 9700 von Intel oder den Ryzen 7 3700X von AMD.

  3. #3
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.403

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Einen 4-Kerner würde ich heute nicht mehr als ausreichend bezeichnen, eher als grenzwertig, da sich heute die Games häufen, in denen der 4-Kerner wirklich bescheiden läuft.

    Ich würde auch eher ein Upgrade auf Ryzen 3000 als auf den ollen Intel empfehlen.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  4. #4
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.793

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Einen 4-Kerner würde ich heute nicht mehr als ausreichend bezeichnen, eher als grenzwertig, da sich heute die Games häufen, in denen der 4-Kerner wirklich bescheiden läuft.
    Da bin ich etwas anderer Meinung. In BF5, was einen eher hohen Anspruch an Prozessoren stellt, erreicht mein i5 3570k noch rund 80-110 fps. Für mich stellt das die untere Grenze von "ausreichend" dar. Ich bewege mich dabei im Prozessorenlimit. Selbstverständlich wird das in den nächsten Jahre nicht besser, also sollte da früher oder später ein Upgrade her.
    Wenn ich aber mir auch die Grafikkarte ansehe, dann denke ich, dass man mehr davon hat, diese auszutauschen.

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Ich würde auch eher ein Upgrade auf Ryzen 3000 als auf den ollen Intel empfehlen.
    Die neuen Ryzen-Prozessoren sind gut, keine Frage. Leider sind die passenden X570 Boards recht teuer und haben einen aktiven Lüfter. Die X470 unterstützen fast ausnahmslos kein Bios-Flashback, wodurch man sich entweder noch ein Bios-Upgrade zukaufen muss oder einen älteren Ryzen, um das Bios-Upgrade durchzuführen. Und wie gut sich die Ryzen-Prozessoren auf den B450 Boards machen weiß ich nicht. Ich würde daher die Mainboard-Situation für die Ryzen 3000 als nicht optimal bezeichnen. Blind auf den AMD-Hype-Train aufzuspringen und Intel abzuschreiben halte ich für falsch. Aktuell geistern ja noch einige Bugs durch die Gegend, wodurch die Ryzen-Prozessoren nicht richtig boosten.

    Der i7 9700 sollte immer noch minimal schneller in Spielen und besser übertaktbar als der 3700X sein, benötigt aber auch entsprechend mehr Strom. In Anwendungen rennt der Ryzen dem Intel davon. Der Kauf dieser Intel-CPU wird also keinesfalls ein Fehlgriff sein. Ich denke, dass der 3700X trotzdem auf einem X470 Board die bessere Wahl ist.

  5. #5
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.403

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Zitat Zitat von SaPass Beitrag anzeigen
    Da bin ich etwas anderer Meinung. In BF5, was einen eher hohen Anspruch an Prozessoren stellt, erreicht mein i5 3570k noch rund 80-110 fps. Für mich stellt das die untere Grenze von "ausreichend" dar. Ich bewege mich dabei im Prozessorenlimit. Selbstverständlich wird das in den nächsten Jahre nicht besser, also sollte da früher oder später ein Upgrade her.
    Wenn ich aber mir auch die Grafikkarte ansehe, dann denke ich, dass man mehr davon hat, diese auszutauschen.


    Die neuen Ryzen-Prozessoren sind gut, keine Frage. Leider sind die passenden X570 Boards recht teuer und haben einen aktiven Lüfter. Die X470 unterstützen fast ausnahmslos kein Bios-Flashback, wodurch man sich entweder noch ein Bios-Upgrade zukaufen muss oder einen älteren Ryzen, um das Bios-Upgrade durchzuführen. Und wie gut sich die Ryzen-Prozessoren auf den B450 Boards machen weiß ich nicht. Ich würde daher die Mainboard-Situation für die Ryzen 3000 als nicht optimal bezeichnen. Blind auf den AMD-Hype-Train aufzuspringen und Intel abzuschreiben halte ich für falsch. Aktuell geistern ja noch einige Bugs durch die Gegend, wodurch die Ryzen-Prozessoren nicht richtig boosten.

    Der i7 9700 sollte immer noch minimal schneller in Spielen und besser übertaktbar als der 3700X sein, benötigt aber auch entsprechend mehr Strom. In Anwendungen rennt der Ryzen dem Intel davon. Der Kauf dieser Intel-CPU wird also keinesfalls ein Fehlgriff sein. Ich denke, dass der 3700X trotzdem auf einem X470 Board die bessere Wahl ist.
    Es gibt aber nicht nur BF V, sondern auch noch andere Games.
    Und außerdem sind die avg. FPS gar nicht entscheidend, sondern die 1% und 0.1% low FPS, denn die zeigen die FPS Drops, welche faktisch bei CPUs mit 4 Kernen teils deutlich stärker ausfallen als bei 6+ Kernen.

    Oder man kauft sich einfach ein Board mit BIOS Flashback.
    Für einen 6/8-Kern Ryzen 3000 reicht da bspw. ein MSI B450 Tomahawk.

    Wo springe ich deiner Meinung nach auf den Hypetrain auf?
    Fakt ist: Intel kostet mehr, ist nicht signifikant schneller und teilweise sogar langsamer.
    OC ist für mich kein Pro-Intel-Argument.
    AMD bietet in der gleichen Preisklasse mehr als Intel (3700X 8C/16T vs. 9700K 8C/8T, 9600K 6C/6T vs 3600(X) 6C/12T, 9900K 8C/16T vs 3900X 12C/24T).
    Folglich ist AMD in den meisten Fällen zu bevorzugen.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  6. #6
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.793

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Ich habe BF5 als Beispiel herangezogen, weil es eines der anspruchsvolleren Titel ist, hinsichtlich Prozessorleistung. Und mit den fps-Drops hast du völlig recht, das Problem habe ich auch ab und an. Macht den Titel für mich aber nicht unspielbar. Bequem ist anders, aufrüsten ist bei mir im August angesagt. Gar keine Frage an dieser Stelle.

    Wie ich schon vorher geschrieben habe, wusste ich nicht, wie gut die Ryzen 3000 auf den B450 Boards laufen. Vielen Dank, dein Beitrag beantwortet auch meine Frage. Ich packe mir das oben genannten Mainboard mal auf die Wunschliste.

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Wo springe ich deiner Meinung nach auf den Hypetrain auf?
    Es ging mir um die Bezeichung "ollen Intel", was in dieser Wortwahl für mich eher negativ konnotiert als neutral formuliert ist. Aber eventuell bin ich auch ein Korinthenkacker.

    OC als pro-Argument ist so eine Sache. 10 % mehr Leistung nur durch erhöhten Stromverbrauch zu erkaufen ist schon super. Andererseits rettet einen OC auch nicht mehr, wenn der Prozessor zu langsam ist.

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    AMD bietet in der gleichen Preisklasse mehr als Intel (3700X 8C/16T vs. 9700K 8C/8T, 9600K 6C/6T vs 3600(X) 6C/12T, 9900K 8C/16T vs 3900X 12C/24T).
    Folglich ist AMD in den meisten Fällen zu bevorzugen.
    AMD kommt mit HT oder sogar mehr Kernen beim gleichen/geringeren Preis daher und schlägt Intel bei Anwendungen. In Spielen sind die avgFPS etwas geringer, aber die minFPS scheinen mit Ryzen besser zu sein. Wir kommen folglich beide zur gleichen Schlussfolgerung: AMD ist zu bevorzugen. Ich möchte aber nochmal ergänzen, dass der Kauf einer Intel-CPU deswegen lange noch kein Fehler ist.

  7. #7
    Avatar von schmiddi2106
    Mitglied seit
    12.05.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.236

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Ich glaube der Grund warum viele bei einem Upgrade zuerst an eine Intel CPU denken ist, dass man sich die letzten Jahre kaum mit AMD beschäftigt hat. Mir geht es da ähnlich. Finde Ryzen auch sehr ansprechend von den Benchmarks her, aber wie SaPass schon sagt, die ganze Mainboard und RAM Situation überfordert mich doch ein wenig und ist für den Laien im ersten Moment etwas undurchsichtig. Intel ist da mehr Plug and Play und ich kann durch sehr einfaches OC noch ein wenig mehr Leistung rausholen.
    3570k@ 4,4 Ghz - MSI GTX 980 - 16GB DDR3

  8. #8

    Mitglied seit
    15.07.2019
    Beiträge
    3

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Hallo,
    Ich bin schon auf Intel festgelegt. Ich hatte mal vor Zeiten ein Athlon PC und war damit nicht glücklich.
    Seid der Core-I Serie bin ich bei Intel.
    Leider lässt sich das Z270 von Asus nur noch bis zur 7ten Gen betreiben, danach braucht es schon ein Z370 oder Z390.
    Der I7-9700 is ja nochmal knappe 90€ teurer als der 8700.......laut UserBenchmark gerade mal 9% schneller......das lohnt kaum.

    Bisher kommt die GTX bei 4K Gaming mit hohem Detailgrad an ihre Grenzen (Wenn man der Anzeige im Taskmanager glauben kann).

    Alles nicht so einfach......

  9. #9
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.793

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Zitat Zitat von ikorbln Beitrag anzeigen
    Alles nicht so einfach......
    Doch, irgendwie schon. Bei 4k geht eine 1060 hoffnungslos unter. Grafikkarte tauschen bringt am meisten.

    Edit: In der PCGH ist die RTX2070 bei 4k mehr als doppelt so schnell im Vergleich zur 1060.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.403

    AW: Upgrade Z270+I5-7500 auf Z390+I7-8700

    Zitat Zitat von SaPass Beitrag anzeigen
    Es ging mir um die Bezeichung "ollen Intel", was in dieser Wortwahl für mich eher negativ konnotiert als neutral formuliert ist. Aber eventuell bin ich auch ein Korinthenkacker.
    Das bezog sich eher darauf, dass der 8700 alt/oll ist, nicht auf Intel an sich.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Z390 Gigabyte Aorus Pro Ram Upgrade Fragen
    Von Sylencer90 im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2019, 16:27
  2. CPU-Upgrade-Beratung (i5 3470 -> i7 8700?)
    Von Asteroids im Forum Prozessoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2018, 09:04
  3. Asrock Fatality Z270 Gaming K6 bebildert: Kleine Upgrades
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 16:02
  4. Vista Upgrade
    Von Hansa23 im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 14:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •