Seite 3 von 5 12345
  1. #21

    Mitglied seit
    08.01.2019
    Beiträge
    9

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Zum Threadripper, da geht es hauptsächlich erstmal um die Plattform. Auch die nächste Generation an AMD-cores wird wohl was TR4 kompatibles beinhalten, und auch die nächste Generation auf AM4 kann nichts an der beschränkung auf 2 Ram channels / 4 Speicherslolts ändern.


    Noch ein Wort zum immer wiederkehrenden warten auf die nächste Neuerungen: Es gibt immer was neues, das, vielleicht, demnächst, kommen wird. Spätestens bis Ryzen 3000 in ein paar Monaten in Stückzahlen in den Regalen liegen wird auch Intel was vielkerniges als Konter angekündigt haben - das aber dann wiederum in nur ein paar Monaten ...
    Dieses Spiel hätte ich seit dem kauf meines ersten PC´s 1994 so treiben können und hätte heute noch keinen Rechner.




    Das mit den 10 Jahren sagt übrigens der Threadersteller. Ich halte es in der Regel nicht länger als 5 Jahre aus, aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.666

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Es kommt immer auf den Anwendungsfall an und das muss jeder für sich entscheiden können.
    Ich finde heute schon 6 bis 8 Kerne ausreichend und manchmal sogar schon zu viel, da z.B. nicht alle Spiele von mehr Kerne bevorzugen und es dann kaum was ausmacht ob 6, 8 oder 16 Kerne sind.

    Aber ein 8 Kerner wird schon ein paar Jahren gut auskommen und der 9900K verbraucht mit normalen Anwendungen und Spiele nicht über 95 Watt.
    Der 2700X wird auch mit 105 Watt angeben und wo der 9900K zwischen 1,200v und 1,350v für 5 GHz auf alle Kerne braucht muss der 2700X um auf 4,3 Ghz und mehr zu kommen an die 1,4 oder manchmal sogar auf die 1,5v haben. Das macht bei mir wenn jemand auf den Stromverbrauch ab ist mehr als bei Intel. Daher sehe ich die Prozessoren hier nicht gleich was dem Verbrauch angeht. Der 9900K bis oder unter 4,6 Ghz würde sogar nur noch an die 1,115v +/- verbrauchen. Zumindest komme ich mit meinem Prozessor mit 4,7 GHz auf alle Kerne nur auf 1,114v.

    Dann kommt noch hinzu das bei AMD alles über 3000-3200 MHz Speicher schwierig wird und hier Intel in diesem Bereich keine(viel weniger) Probleme mit schnelle Arbeitsspeicher macht.

    Möchte aber mit meinem Beitrag nicht schreiben das der AMD 2700X schlechter ist, sondern das es halt auch Unterschiede zu dem Preis gibt.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  3. #23
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    16.571

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Immer noch Lian Li PC O8

  4. #24

    Mitglied seit
    27.10.2010
    Beiträge
    67

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Sodalla, hatte heute Glück mit Preisdrops bei Sachen die ich mitunter im Auge hatte, was die Entscheidung erleichterte. Habe mal Folgendes bestellt, kann aber noch Stornierungen vornehmen.
    Was haltet Ihr von der Zusammenstellung zu den Preisen?
    Jetzt fehlt ja nur noch Gehäuse + Motherboard. Welche passen gut dazu?

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PC-Teile.JPG 
Hits:	313 
Größe:	186,1 KB 
ID:	1028178  

  5. #25
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.605

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Grafikkarte taugt nichts, CPU ist in 4 Monaten veraltet. Ich würde auch Radeon VII und Ryzen 3X00 setzen.

    Der putzige 120er an der gebrauchten(!!) 1080ti ist auch nicht der Bringer und die gebrauchte AiO in einem schlechten Zustand für Amazon Warehouse Deals eher auch nicht. Für 2200 Euro kaufe ich nicht so einen Schrott.

    Edit: Netzteil ist auch gebraucht. Also keine 5 Jahre Herstellergarantie.
    Geändert von seahawk (18.01.2019 um 08:33 Uhr)

  6. #26
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.957

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Ich zitiere mich selbst:

    EDIT:
    Ach du kacke, die Grafikkarte ist sogar gebraucht?! Die SilentLoop auch gebraucht [Zustand: akzeptabel]??
    Na dann gute Nacht.

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Ne GTX1080Ti für 863€?!
    Selbst mit dem Mini-AIO-Kühler ist sie es meiner Meinung nach nicht wert.
    Das Ding ist sowieso nicht der Burner. Glaube ist kein FullCoverBlock, sondern rein GPU.
    Desweiteren ist das doch nur ein 120mm Lüfter, was soll der schon ausrichten?
    Nur weil's Wasser ist, ist es nicht besser als Luft bei der Größe.

    Schau nochmal hier: Suche nach ''2080'': 51 Treffer | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei

    Also ich finds voll überzogen.
    Ein Kumpel von mir hat sich letztes Jahr für 599€ ne GTX1080Ti gekauft...

    ---
    Habe von der SilentLoop auch schon oft Negatives gehört, da sich ständig Luft in der Pumpe sammelt und sie schnell anfängt zu klackern.
    Naja, wer ne billige WaKü will, muss halt auch Abstriche machen.
    Sieh wenigstens zu, dass der Radiator über dem Kühler sitzt und nicht drunter oder auf gleicher Höhe.
    ---

    Ich frag mal nicht was du mit 64GB des preiswertesten RAMs anstellen willst.

    ---

    Wenn ich mir deine Zusammenstellung so ansehe, würde ich eher empfehlen, du machst es vernünftig und besorgst dir gleich ne Custom-WaKü für CPU und GPU in einem Kreislauf.
    Diese RTX2080 von IICARUS finde ich ja rattenscharf. Kann man direkt in einen Loop einbauen.
    8GB MSI GeForce RTX 2080 SEA HAWK EK X Wasser PCIe 3.0 x16 (Retail) - RTX 2080 | Mindfactory.de
    Da zu ein hochwertiger Kühler: EK Water Blocks Supremacy EVO Acetal / Nickel CPU Kühler - WaKü CPU | Mindfactory.de

    Und dann die restlichen Teile von oben im Thread die ich bereits aufgezählt habe.

    Naja oder lass es halt.
    Ich bin kein Fan von AIOs, wie du gemerkt hast.
    i7 4770K delidded "4.4GHz" - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | Crucial Ballistix Sport 32GB OC
    MSI Z87-G43 | Corsair CX600M | Creative Sound Blaster Z | be quiet! Dark Base 900 Pro | Samsung 840 EVO 250GB | Crucial MX300 525GB | WD Red 3TB

    AMD R9 3900X incoming

  7. #27
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.666

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    1.) Grafikkarte ist als Gebrauchtware zu teuer.
    Für das gleiche Geld bekommst du eine RTX 2080 neu was auch die Leistung der 1080 TI hat.
    Habe letztens sogar schon eine 2080 Ti mit einem Preis von 1000 Euro gesehen.

    2.) Ganz davon abgesehen das die AIO gebraucht ist und ich nie eine AIO gebraucht kaufen würde handelt es sich noch um eine Silent Loop die bekannt für ihre mangelhafte Pumpen sind, wo sie schnell defekt gehen und Geräusche verursachen. Denke daran, auch bei einer AIO kann sich der Kühler mit Schmutz zusetzen, Wasser verdunsten und daher ist eine AIO auch nicht wartungsfrei. Gebraucht käme da für mich nie in frage, da die AIO dazu aufwendig gewartet werden müsste.

    3.) Wozu 1000 Watt? 650-750 Watt reichen vollkommen aus.
    Ich komme mit einem ähnlichem System sogar mit 550 Watt aus, ich würde aber bei einem neuen Netzteil mindestens 650Watt kaufen.
    Dazu ist das Netzteil auch gebraucht, Netzteile können genauso defekt gehen und be quiet! übernimmt keine Garantieleistung beim Gebrauchtkauf. Hier hättest du nur die Gewährleistung des Händlers und nach 6 Monate bist du in der Beweislast.

    4.) 64 GB Arbeitsspeicher.
    Wenn du auf so viel Arbeitsspeicher angewiesen bist ist nichts gegen zu sagen, andernfalls komme ich selbst mit 16 GB sehr gut aus. Es macht daher ein Unterschied ob ich für diese Speicher 128 Euro für 16 GB oder 500 Euro für 64 GB ausgebe was ich nicht brauche. Ich würde hier ggf. noch auf 32 GB gehen. Aber mehr Arbeitsspeicher zu haben macht das System ja nicht schneller. Finde ich daher falls nicht extra welche Programme dazu genutzt werden die viel Speicher benötigen unnötig.

    Der Prozessor ist ok, klar in 6 Monate wird es den neuen AMD geben was natürlich auch gut wäre, kann man solange warten. Aber es ist halt nichts neues das was heute NEU ist morgen wieder ALT. Wird mit dem neuen Ryzen 3X00 nicht anders sein, denn nach diesem Prozessor wird wieder was neues von Intel und AMD kommen. Wenn ich ständig warten müsste hätte ich kein Rechner vor mir stehen. Ist aber jedem selbst überlassen ob eine Wartezeit in kauf genommen wird oder doch jetzt ein Rechner benötigt wird.

    Auch wenn Amazon da sehr kulant ist, aber mit Gebrauchtware von Amazon habe ich schon schlechte Erfahrung gemacht.
    Ein Headset sollte noch neuwertig und gut sein. Das Headset war auch Neuwertig, aber am Kabeln waren zwei Stellen mit einem Knickschaden. Solch ein Knickschaden kommt nicht von heute auf morgen zustande, daher muss das Headset schon lange im Gebrauch gewesen sein. Ich habe es ohne auszuprobieren direkt wieder eingepackt und zurück gesendet. Am ende war es mir dann doch lieber das selbe Headset neu zu kaufen.
    Geändert von IICARUS (18.01.2019 um 08:40 Uhr)
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  8. #28
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    16.079

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Alles stornieren. Budget, Anwendungsbereich etc angeben und von den Leuten hier was zusammenstellen lassen. Hast da bei mehreren Teilen gehörig ins Fettnäpfchen getreten...
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014 (150-160W @ 4K)
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 2600 + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB 3535CL14 @ 1.45V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB +2x Corsair ML 120

  9. #29
    Avatar von deady1000
    Mitglied seit
    10.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.957

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Ich bin immer noch starr vor Schreck, dass der TE sich einen neuen i9-9900K kaufen möchte und dann zu einer gebrauchten SilentLoop-AIO in akzeptablem Zustand greift.
    Das ist das erste Teil was Probleme machen wird und klingt nach "am falschen Ende gespart".

    Netzteil völlig überdimensioniert und auch ohne Garantie.
    RAM läuft trotz Vollbestückung nur im Dual-Channel.
    Sage nicht, dass er schlecht ist, sondern sehr preiswert und vernünftig, aber für welchen Zweck 64GB?
    Ungenutzter RAM ist unnötiger RAM.
    Wenn du Programme nutzt, die den gebrauchen können, will ich nichts gesagt haben.

    Aber so versenkst du sehr viel Kohle, die du auch in eine vernünftige WaKü oder andere sinnvolle Komponenten stecken könntest.

    Ich habe auch grundsätzlich nichts gegen Gebrauchtkäufe, wenn der Preis denn angemessen ist. Aber die GTX ist viel zu teuer und eine AIO kauft man einfach nicht gebraucht, zumal der Preis auch viel zu hoch wäre.

    Welches Gehäuse wirst du eigentlich nehmen?
    i7 4770K delidded "4.4GHz" - watercooled | KFA2 GTX 1080 8GB "2050MHz/5.4GHz" - watercooled | ASUS ROG PG278QR | Crucial Ballistix Sport 32GB OC
    MSI Z87-G43 | Corsair CX600M | Creative Sound Blaster Z | be quiet! Dark Base 900 Pro | Samsung 840 EVO 250GB | Crucial MX300 525GB | WD Red 3TB

    AMD R9 3900X incoming

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von GladiusTi
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    HB
    Beiträge
    202

    AW: PC-Upgrade: Prozessor (Derzeit 9900k?) + Motherboard + Ram + Grafikkarte + Gehäuse

    Puh, hier ist eigentlich alles gesagt, aber ich muss hier auch nochmal den Konsens beipflichten. Die AiO im akzeptablen Zustand, was auch immer das heißen mag, würde ich sofort unter die Lupe nehmen wenn sie ankommt. Ob da noch alles i.O ist, ist natürlich fragwürdig. Meine letzte Warehouse Erfahrung war leider negativ, bei einer "im sehr guten Zustand" gebrauchten PS4, diese hatte leider einen Defekt. Zur Karte, Nt etc. ist alles gesagt. Beim Mainboard würde ich nicht sparen, also eins mit guter VRM-Kühlung ist pflicht für den i9, Beispiele .
    Geändert von GladiusTi (18.01.2019 um 13:49 Uhr)
    i9 9900k 5ghz 1.3v LLC6 | GIGABYTE RTX 2080 Gaming OC | AORUS z390 Ultra | 16 Gb 3400Mhz DDR4 | bQ DPP10 750w | NH-D15S | 3xSSD, 1xSSHD, 3xHDD = 6,5Tb | Xonar DGX | Define R5 ~
    1st Acer Predator 1440p 165Hz Gsync | 2nd AOC 144Hz 1080p ~
    Corsair K70 RGB CherryMX Brown | Logitech MX518 Refresh | ~

Seite 3 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Computer Aufrüstung: Mainboard + Prozessor + Netzteil + Ram Speicher + Gehäuse
    Von Revogaminger im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2014, 21:04
  2. Prozessor,Mainboard,Ram,Grafikkarte,Netzteil bis 750€
    Von KeineAhnung123 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 15:46
  3. 4GB ram + 896MB ram grafikkarte = Speicherverlust ?
    Von Marcel86 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 13:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •