Seite 4 von 4 1234
  1. #31

    Mitglied seit
    22.04.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    435

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Haswell ist veraltet. Besonders die Anbindung vom Chipsatz für SATA, USB, M2 etc ist bei Haswell Müll. Den Xeon brauchst du für Gaming auch nicht.

    200€ Aufpreis für max 20% Aufpreis zur 390 lohnt sich überhaupt nicht.
    Mehr Vram schadet nie, besonders bei WQHD.

    Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Xeon HT hat und der i5 nicht.
    Bei Games bringen diese Threads allerdings wenig- gar nichts oder sogar Nachteile.
    Grafikchip hin oder her, wenn man ihn nicht braucht nutzt man ihn halt nicht.
    Zusätzlich hat der i5 die Möglichkeit zu übertakten. Was anderes lohnt sich bei dem Budget und Skylake auch nicht, da Xeons auf Desktopboards bei Skylake nicht mehr laufen.
    IGPU hat den Vorteil wenn die GPU mal abraucht, diese ausbauen, Monitor ans Mainboard dran, fürs Office geht´s dann weiter.
    Spiele dann zwar nur eingeschränkt, man hat aber keine 2-8 Wochen Schwarzbild

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von Prozessorarchitektur
    Mitglied seit
    12.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    521
    Beiträge
    9.369

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    bei mir dauert eine ersatzkarte maximal ein tag
    man fährt dan mal schnell zum hardwarelädchen um die ecke
    "sickenes often ,often attends me,I'm ruled by pain.torture memories burned my brain,oh make it end,killed for nothimg killed by no one ,I was just a boy.Weak and lonely, cold and bloody. Give me a hand" von mdb.PC Spiele sind keine Wegwerfprodukte
    cI7 5820k, X99a raider, 16GB DDR4 2400, GTX1060 6GB vram Non OC
    "the things I've been through they torture me but I need them, for they are me"

  3. #33
    FortuneHunter
    Gast

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    Bei mir dauert eine Ersatzkarte grade mal 10 Minuten ... Ein Griff in meine "Wunderkiste" und ich habe die Wahl aus folgenden Karten:

    GTX680 mit 4 GByte
    GTX570 <- Zur Zeit verbaut in meinem Zombieretro ... Hut hier wären es 20 Minuten inklusive Umbau.
    AMD 5850
    8800GTX
    Geforce 7950 GT 570 M (passiv gekühlt)

    Grafikkarten >>Bilder<< Thread
    Grafikkarten >>Bilder<< Thread

    Die Wahrscheinlichkeit, dass alle gleichzeitig nicht mehr funktionieren ist wohl eher gering.
    Daher kann ich die 2 - 8 Wochen locker mit älteren Games überbrücken und muss nicht aufs gamen verzichten.

  4. #34
    Avatar von wr2champ
    Mitglied seit
    24.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    2 bis 8 Wochen für eine Ersatzkarte?!
    Zur Not hab ich immer noch ein Notebook und meine Spielekonsolen.

    Und Office brauche ich so selten, dass sich eine CPU mit integriertem Grafikchip nicht lohnt.

  5. #35

    Mitglied seit
    22.04.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    435

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Bei mir dauert eine Ersatzkarte grade mal 10 Minuten ... Ein Griff in meine "Wunderkiste" und ich habe die Wahl aus folgenden Karten:

    GTX680 mit 4 GByte
    GTX570 <- Zur Zeit verbaut in meinem Zombieretro ... Hut hier wären es 20 Minuten inklusive Umbau.
    AMD 5850
    8800GTX
    Geforce 7950 GT 570 M (passiv gekühlt)

    Grafikkarten >>Bilder<< Thread
    Grafikkarten >>Bilder<< Thread

    Die Wahrscheinlichkeit, dass alle gleichzeitig nicht mehr funktionieren ist wohl eher gering.
    Daher kann ich die 2 - 8 Wochen locker mit älteren Games überbrücken und muss nicht aufs gamen verzichten.
    Ok überzeugt Dann braucht man die IGPU doch nicht so wirklich.
    Wobei ich nach dem i7 4790k sowieso auf 2011 -v3 oder 2011-v4 wechseln werde.
    Will kein Quadcore mehr haben, der i7 4790k war mein letzter Quadi. Nette Bilder von GPUs.
    Ich hatte die 4850 und dann ab 2009 die 5750, die rennt noch im 2. PC aktuell.

  6. #36
    Avatar von wr2champ
    Mitglied seit
    24.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    Ist das nicht jetzt zu viel OffTopic? Hier ging es ursprünglich darum, mir bei der Kaufberatung zwischen i7 5820k und Xeon E3 1241v3 zu helfen; und nicht, wer in welchen Thread schöne Bilder gepostet hat, und welche Grafikkarten man besitzt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #37

    Mitglied seit
    22.04.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    435

    AW: i7-5820K oder Xeon E3-1241v3?

    Ich würde den 5820k nehmen wenn dir die ca. 60 Watt TDP mehr nicht stören.
    Wenn du nur zocken tust reicht der 1241v3 aus, machst du aber noch Videobearbeitung, Bildbearbeitung CAD oder so was oder hast mehreres gleichzeitig offen, dann der 5820k.
    Einem 5820k wird auch wenn man mal die 12 Threads berücksichtigt nicht so schnell die Puste ausgehen als ein 1241v3.
    Der 1241v3 ist in etwa ein i7 4770.

Seite 4 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Xeon E5-2620 v3 vs Intel Core i7-5820K
    Von Amibobo im Forum Prozessoren
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 00:39
  2. Intel quad xeon x3210 oc erfahrungen
    Von Bastard2k7 im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 23:01
  3. Q6600 gegen Quad Xeon
    Von marklulli im Forum Prozessoren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 18:17
  4. CPU Xeon Sockel 775
    Von marklulli im Forum Prozessoren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 17:24
  5. Xeon X3210 auf Asus P5B Deluxe
    Von Ralphi im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 08:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •