Seite 2 von 6 123456
  1. #11
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    7.090

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    .NET Core kann unter Windows und Linux genutzt werden.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    5.296

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Meine Frage nach der leistungsfähigsten Programmiersprache bringt mich zu der Annahme, daß dieses die Sprache sein wird, in der z.B. Windows oder Unix/Linux programmiert ist, richtig?
    Was denn von Windows?

    Den Kernel? (Verwaltung und Kontrolle der Ressourcen)

    Die Shell? (die grafische Oberfläche, Desktop, Window Manager)

    Da muss man ein wenig differenzieren. Denn dort können verschiedene Programmiersprachen zur Anwendung kommen.
    Ryzen 2700x @ EKWB Velocity, ASUS ROG CROSSHAIR VII HERO, 32GB GSkill TridentZ RGB 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung EVO 860 250GB + Cruscial MX200 500GB, WD Blue SSD 1TB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, MORA 420, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio + Fidelio X2, Nubert NuPro A-200, Focusrite Topping D30/O2 Objective, Corsair Vengeance K95 Platinum , Corsair Glaive

  3. #13

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Mit Python ist nun wieder ein neuer Name gefallen, von der Sprache hab ich noch nie gelesen.
    Python ist meiner Meinung nach ein super Einstieg in die Welt des Programmierens. Solange du nicht vorhast, ein Betriebssystem oder 3D-Software zu entwickeln, kannst du in Python praktisch alles machen. Nur um ein Beispiel zu nennen, das Backend von Youtube ist in Python programmiert.

    Die klassischen Anwendungsfelder von Python sind wohl Webentwicklung (Backend), Datenanalyse (Machine Learning, Deep Learning, AI und whatever) und Scripte, die bestimmte Aufgaben einmalig erledigen sollen.
    Wenn man 2D-Anwendungen entwickeln möchte, ist wohl eher Java angebracht, denn die JavaFX Library ist dafür wirklich extrem gut, aber auch in Python kann man einfache 2D Anwendungen programmieren. Ich habe z.B. mal ein Kartenspiel geschrieben, dass ich dann übers Internet mit Freunden spielen konnte. Allerdings sind die Grafikschnittstellen für Python eher weniger entwickelt als für andere Sprachen.
    Was in Python nicht geht, sind Apps für Handys etc.

    Python ist eine extrem ausdrucksstarke Sprache, man kann also in der Regel ein Programm in Python mit weniger Code schreiben, als in vielen anderen Programmiersprachen. Außerdem hat Python eine sehr angenehme Lernkurve.

    Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal die aktuelle Python Version installieren und mit diesem Tutorial hier anfangen. Selbst wenn du dich am Ende entscheidest, dass Python nicht die richtige Sprache für dich ist, ist die Zeit nicht vergeudet. Viele Konzepte sind in Python und anderen objektorientierten Sprachen gleich oder zumindest sehr ähnlich. Falls du Fragen hast, immer her damit

    Edit: Außerdem ist Python sehr schön dokumentiert. 3.7.3 Documentation
    "I think that all the problems of the modern world could be mended by requiring restaurants to serve breakfast 24hrs a day." -Mark Hoppus (via Twitter)

  4. #14
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weltweit
    Beiträge
    10.282

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Ich habe vor Jahren mal versucht mit C zu programmieren und irgendwie war das für einen Anfänger wie mich zu kompliziert und habe nie wirklich verstanden was ich da gemacht habe. Es vergingen Jahre ohne das ich mich wirklich mit dem Thema beschäftigte, bis letztes Jahr ich jemanden getroffen habe, die beruflich viel programmieren muss. Als ich fragte was das einfachste sei, sagte sie mir Python.

    Vor kurzem bin ich auch endlich dazu gekommen es mal zu testen und so schwer ist es wirklich nicht, man versteht vieles gleich von Beginn an wenn man Englisch versteht Spass beiseite, geht auch ohne Englischkenntnisse, Deutschsprachige Tutorials gibt es sicher genug im Netz.

    EDIT: Gerade passend zum Thema: Humble Book Bundle: Artificial Intelligence & Deep Learning by Packt (pay what you want and help charity)
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

  5. #15
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    4.640

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Danke für den Tipp, habs grad gekauft
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Zeiss
    Mitglied seit
    30.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Korntal-Münchingen
    Beiträge
    336

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Ich habe vor Jahren mal versucht mit C zu programmieren und irgendwie war das für einen Anfänger wie mich zu kompliziert und habe nie wirklich verstanden was ich da gemacht habe.
    Was aber nicht an der Sprache lag... Die Sprache ist nur ein Werkzeug, nicht mehr und auch nicht weniger. In jeder Sprache gibt es Variablen, Schleifen, Verzweigungen, etc. In einer Sprache werden die Variablen deklariert, in den anderen nicht. Die Lernkurve in C ist halt sehr steil, wenn man es wirklich lernen will, kommt man an zum Beispiel Pointer und Referenzen nicht vorbei. Aber wenn man es verstanden hat, ist man in der Lage extrem performanten Code zu schreiben. Dazu kommt noch, dass C (C++ ebenso) eben maschinennah ist und keinen Interpreter braucht, aber einen Compiler.

    @TE: Wenn Du frustresistent und nicht auf schnelle Erfolge aus bist, lerne C/C++. Von C/C++ kann man so ziemlich alles erlernen, okay, Cobol vielleicht nicht
    Workstation: CPU: E5-2690 Xeon 8x2,90GHz / MB: MSI X79A-GD65 (8D) / RAM: 32GB / NT: BeQuite 600W / GPU: EVGA GTX 970 SC / Sound: X-FI Titanium / Raid Controller: Adaptec 71605 + BBU / Raid0: 2x ST6000NM23 / Raid5: 4x ST6000NM23 / Win7 Ultimate @ Samsung SSD830 + Debian SID @ Toshiba TR200
    Laptop: Dell E6510: CPU: i7-820QM / RAM: 8GB / GPU: nVidia NVS3100m / Panel: 15,6 Zoll FullHD IPS / Win7 Ultimate + WinXP Pro @ Samsung SSD830

  7. #17
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.246

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Ich möchte mich aber nicht gleich zu Beginn festlegen und eventuelle Möglichkeiten verbauen, denn es ist gut möglich, daß ich irgendwann 2D- oder 3D-Grafik programmieren möchte. Was ich jedenfalls erstmal nicht möchte sind Webanwendungen schreiben, oder Webseiten bauen, das hat mich noch nie so sehr gereizt, weil man ja auch einen Server braucht um diese erreichbar zu halten.

    Primär gehts mir also darum performante Codes verstehen zu wollen und vielleicht selbst mal welche zu schreiben, vielleicht übernehme ich mich damit, vielleicht auch nicht.
    Wenn ich jetzt mit C oder C++ einen Versuch mache, helfen mir dann meine Pascal-Kenntnisse von früher ein wenig, oder ist alles komplett anders und viel schwieriger?

    Bekommt man eigentlich die Compiler und die Entwicklungsebenen für die genannten Programmiersprachen umsonst als Download (zumindest für Linux)?
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  8. #18
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.190

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Auf dem PC gibt es für jede Sprache freie Compiler. IDEs dagegen sind nicht immer Gratis, auch da gibt es aber z.B. mit Eclipse eine die schon ziemlich viel erschlägt.
    Auch wenn ich selbst C-Mensch bin würde ich mich hier eher den Python Empfehlungen anschließen. Da man oft C-Backends bedient ist die Performance mehr als ausreichend für alle Spielereien. 3D ohne Engine zu machen ist eigentlich nur Selbstkasteiung und die Engines wiederum arbeiten eh mit eigenen Skriptsprachen für die jede Erfahrung in einer vollwertigen Sprache hilft.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  9. #19

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Zitat Zitat von Zeiss Beitrag anzeigen
    Die Lernkurve in C ist halt sehr steil, wenn man es wirklich lernen will, kommt man an zum Beispiel Pointer und Referenzen nicht vorbei.
    In C gibt es keine Referenzen. Und die Lernkurve ist wirklich extrem steil...

    Zitat Zitat von Zeiss Beitrag anzeigen
    Aber wenn man es verstanden hat, ist man in der Lage extrem performanten Code zu schreiben.
    Das stimmt, aber Performance ist in den allermeisten Fällen völlig uninteressant, vor allem für Anfänger. Rechenzeit ist im Vergleich zur Entwicklerzeit einfach so billig geworden, dass der Fokus eher darauf liegt, Programmieraufwand einzusparen. Lieber 10 Server mehr kaufen, als einen teuren Entwickler einzustellen...
    Wenn man wirklich jedes bisschen Performance braucht, kommt man um C/C++ aber wohl eher nicht herum.

    Ich würde einem Anfänger nicht nahelegen, mit C Programmieren zu lernen. C ist dann angebracht, wenn man wirklich auf jedes bisschen Performance angewiesen ist. Aber dann reicht es auch nicht, vernünftig in C zu programmieren, sondern man muss wirklich verstehen, wie Computer und Betriebssysteme funktionieren.

    Versteh mich nicht falsch, ich halte C für eine sehr elegante Sprache (und C++ für eine Ausgeburt des Teufels, ähnlich wie PHP), aber als Anfänger kann man mit C einfach keine besonders spannenden Sachen machen, sondern beschäftigt sich noch damit zu verstehen, was du wie als Funktionsargument übergeben kannst. In Python machst du sowas eben einfach, ohne groß darüber nachzudenken und sendest schon deine ersten Nachrichten über das Internet. Python ist meiner Meinung nach einfach schöner, um damit rumzuspielen und Dinge auszuprobieren.

    C bietet dagegen einfach keine große Abstraktion. Um irgendetwas in C zu machen, musst du in der Regel erst einmal das dahinterliegende System (wtf ist ein Filedescriptor?) verstehen.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Bekommt man eigentlich die Compiler und die Entwicklungsebenen für die genannten Programmiersprachen umsonst als Download (zumindest für Linux)?
    Irgendeine IDE und irgendeinen Compiler bekommst du mit Sicherheit umsonst.
    Ich kann persönlich die Jetbrains IDEs empfehlen, die gibt es für beinahe alle Programmiersprachen und sind dabei vom Aufbau mehr oder weniger identisch.
    Pycharm für Python, IntelliJ für Java und CLion für C/C++. Zumindest von PyCharm und IntelliJ gibt es kostenlose Communityversionen, die für dich als Anfänger alles nötige mitbringen.

    Ob dir deine Pascalkenntnisse etwas bringen kann ich dir leider nicht sagen, da ich Pascal nicht kenne
    "I think that all the problems of the modern world could be mended by requiring restaurants to serve breakfast 24hrs a day." -Mark Hoppus (via Twitter)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Zeiss
    Mitglied seit
    30.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Korntal-Münchingen
    Beiträge
    336

    AW: Programmieren lernen, welche Sprache?

    Ähm... genau, keine Referenzen... was übergebe ich denn bitte bei einem "call by reference" Aufruf? Bananen? Das Kommentieren vom Rest spare ich mir, vor allem die Passage "Performance ist in den allermeisten Fällen völlig uninteressant, vor allem für Anfänger."

    Und wenn Du C++ für "Ausgeburt des Teufels" hältst, dann hast Du es nicht verstanden, klar, ist kein Java, da muss man die grauen Zellen echt anstrengen.
    Workstation: CPU: E5-2690 Xeon 8x2,90GHz / MB: MSI X79A-GD65 (8D) / RAM: 32GB / NT: BeQuite 600W / GPU: EVGA GTX 970 SC / Sound: X-FI Titanium / Raid Controller: Adaptec 71605 + BBU / Raid0: 2x ST6000NM23 / Raid5: 4x ST6000NM23 / Win7 Ultimate @ Samsung SSD830 + Debian SID @ Toshiba TR200
    Laptop: Dell E6510: CPU: i7-820QM / RAM: 8GB / GPU: nVidia NVS3100m / Panel: 15,6 Zoll FullHD IPS / Win7 Ultimate + WinXP Pro @ Samsung SSD830

Seite 2 von 6 123456

Ähnliche Themen

  1. Hacks/Bots programmieren, aber welche Sprache?
    Von iTraxx im Forum Programmierung und Webdesign
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.03.2015, 08:24
  2. Ein sticky Thread "Programmieren lernen" für Anfänger?
    Von Crysis nerd im Forum Programmierung und Webdesign
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 13:16
  3. Programmieren lernen !!!
    Von Terrorpain im Forum Programmierung und Webdesign
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 12:35
  4. Programmieren lernen
    Von Nils_ im Forum Programmierung und Webdesign
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 21:35
  5. Programmieren lernen
    Von Scorepion im Forum Programmierung und Webdesign
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 17:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •