Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von Grestorn
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    München
    Beiträge
    820

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von Whispercat Beitrag anzeigen
    Wenn ich jedesmal einen Euro gekriegt hätte als in den letzten 2 Jahren irgendjemand mit dieser "8 Kerne werden notwendig" Geschichte um die Ecke kam .... tja, dann wäre ich zwar ziemlich sicher nicht Millionär aber ich schätze mal ein Kleinwagen würde drinliegen.
    4 Kerne ohne SMT reichen für einige Spiele heute schon nicht mehr. Und durch die Kern-Inflation durch AMD ist es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis auch 4 Kerne+SMT nicht mehr reichen, um bestimmte High-End Spiele spiele spielen zu können.

    Ob das nun 2020, 2021 oder 2024 sein wird, weiß ich nicht. Passieren wird es auf jeden Fall.

    Wenn Du es nicht glaubst: Mit einem 1-Kern Prozessor kommst Du heute auch nicht mehr weit. Obwohl seinerzeit auch sehr viele gesagt haben, dass man für Spiele niemals mehr brauchen wird und 2-Kern CPUs für Spiele völlig sinnlos sind.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    4.540

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von Whispercat Beitrag anzeigen
    Wenn ich jedesmal einen Euro gekriegt hätte als in den letzten 2 Jahren irgendjemand mit dieser "8 Kerne werden notwendig" Geschichte um die Ecke kam .... tja, dann wäre ich zwar ziemlich sicher nicht Millionär aber ich schätze mal ein Kleinwagen würde drinliegen.
    Leg noch einen Euro für "Singlethreadperformance ist irrelevant" drauf, dann geht auch ein Kombi.

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    4 Kerne ohne SMT reichen für einige Spiele heute schon nicht mehr. Und durch die Kern-Inflation durch AMD ist es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis auch 4 Kerne+SMT nicht mehr reichen, um bestimmte High-End Spiele spiele spielen zu können.
    Eine Frage der Zeit ist es sicherlich. Aber ich glaube halt nicht, dass das so schnell geht, wie viele meinen. Nur weil es mehr Kerne gibt, heißt das noch lange nicht zwingend, dass diese alle sinnvoll genutzt werden und man die resultierende Performance braucht.

  3. #23

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    4 Kerne ohne SMT reichen für einige Spiele heute schon nicht mehr. Und durch die Kern-Inflation durch AMD ist es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis auch 4 Kerne+SMT nicht mehr reichen, um bestimmte High-End Spiele spiele spielen zu können.

    Ob das nun 2020, 2021 oder 2024 sein wird, weiß ich nicht. Passieren wird es auf jeden Fall.
    Es ist ein Unterschied, ob man 2021 einige Spiele mit einem 8-Threader nicht mehr spielen kann, oder ob man 2019 einen 12-Threader als unbrauchbar einstuft. Auch sollte man individuelle Ansprüche und vor allem Budgets nicht unterschätzen. Einige von denen, die 2017 gesagt haben, dass man nur noch 8-Kerner kaufen kann und alles andere bald veraltet, tauschen heute ihren 1700X gegen einen 3900X aus. Währenddessen spielt man 4-Kern-Käufer weiter auf seinem 2015er 6700K, ohne etwas von Veraltung zu bemerken.

  4. #24
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.339

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Egal, wer hier was schreibt: Es kommt immer auf die Spiele an.

    Wer Kingdom Come, Battlefield 5, Total War: Three Kingdoms und weitere CPU-Töter spielt, weiß, dass Vierkerner nichts für High-Fps-Freunde sind.
    Wer hingegen nur Dead Cells, Age of Empires 2 HD und vielleicht Halo Reach zockt, lebt in einer komfortablen Geschmacksblase, bei der Vierkerner noch einige Jahre genügen werden.

    Empfehlungen gehen aber immer Richtung Zukunft, also wird niemand ernsthaft einen Vierkerner beim Neukauf empfehlen, wenn man frische Sechskerner wie den Ryzen 5 3600 derart "nachgeschmissen" bekommt.

    MfG
    Raff
    9 × Geforce RTX 2070 SUPER im Test, WQHD-Gaming @ 144 Hz, 13 Gamepads von 10 bis 180 Euro u. v. m.: PCGH 01/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  5. #25
    Avatar von Grestorn
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    München
    Beiträge
    820

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Es ist ein Unterschied, ob man 2021 einige Spiele mit einem 8-Threader nicht mehr spielen kann, oder ob man 2019 einen 12-Threader als unbrauchbar einstuft.
    Na, außer polemischen Agitatoren macht das doch keiner. Ein 6c/12t ist sicher nicht unbrauchbar und noch einige Jahre Top-of-the-Line.

    Aber genauso wie eine solche Aussage polemisch ist, ist auch die Aussage, dass ein 16c völliger Blödsinn wäre, selbst wenn man primär spielt, völlig überflüssig. Die Zeit bleibt ja nicht stehen. Und ich habe es nie bereut, eine Klasse über dem zu kaufen, was zum gegebenen Zeitpunkt nutzbar war.

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Auch sollte man individuelle Ansprüche und vor allem Budgets nicht unterschätzen. Einige von denen, die 2017 gesagt haben, dass man nur noch 8-Kerner kaufen kann und alles andere bald veraltet, tauschen heute ihren 1700X gegen einen 3900X aus. Währenddessen spielt man 4-Kern-Käufer weiter auf seinem 2015er 6700K, ohne etwas von Veraltung zu bemerken.
    Klar, das Budget spielt eine zentrale Rolle. Genauso wenig wie man auf jemanden herabschauen darf, der sich jede Ausgabe ganz genau überlegen muss, sollte man aber auch nicht mitleidig über diejenigen die Augen verdrehen, die in die Vollen gehen, weil sie Spaß daran haben. Beides ist so überflüssig wie ein Kropf.
    Geändert von Grestorn (06.12.2019 um 15:16 Uhr)

  6. #26
    Avatar von Deathmachine
    Mitglied seit
    17.07.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    625

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Uff, die Wahl zwischen Doom Eternal und Cyberpunk 2077 war nicht leicht

    Bei den Energiesparern habe ich die Zen 2 Reihe vermisst. Gerade mit eingeschaltetem Ecomodus bringen die unglaublich viel Leistung für wenig verbrauchte Energie.

    Zum Thema 3600 reicht bald nicht mehr:
    Es gibt genug Leute, die selten AAA-Games spielen, wenn sie neu rauskommen, bzw. generell eher weniger fordernde Spiele zocken.
    Doom Eternal und CP 2077 wird seid langem das erste Mal sein, dass ich ein Game direkt am Release hole - ansonsten gibt es dank Steam sales noch SO viel backlog, dass ich mit den 12 Threads so schnell nicht in Verlegenheit kommen werde.
    Vor allem, da ich mir keine High-End-Grafikkarte holen werde und damit eh die meiste Zeit im GPU-Limit hänge. Wieso sollte ich mir dann einen 3700X holen, wenn selbst der 3600 sich noch lange Zeit langweilt?
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  7. #27

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    4.540

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von Deathmachine Beitrag anzeigen
    Uff, die Wahl zwischen Doom Eternal und Cyberpunk 2077 war nicht leicht
    Du hast einfach nicht gut genug für den Test gelernt. Ich fand die Frage total einfach.

    Doom hat das, was es macht quasi perfekt gemacht und ich erwarte das gleiche vom Nachfolger und werde ihn sicher auch irgendwann mal spielen. Aber mich holt das Cyberpunksetting einfach viel mehr ab und mir geben (A)RPGs mehr als pure Shooter. Ist natürlich alles Geschmackssache. Was ist es denn bei dir schlussendlich geworden?

  8. #28
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    98.543

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Was gibt es denn zu gewinnen?
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  9. #29
    Avatar von Deathmachine
    Mitglied seit
    17.07.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    625

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    Du hast einfach nicht gut genug für den Test gelernt. Ich fand die Frage total einfach.

    Doom hat das, was es macht quasi perfekt gemacht und ich erwarte das gleiche vom Nachfolger und werde ihn sicher auch irgendwann mal spielen. Aber mich holt das Cyberpunksetting einfach viel mehr ab und mir geben (A)RPGs mehr als pure Shooter. Ist natürlich alles Geschmackssache. Was ist es denn bei dir schlussendlich geworden?
    Bei Doom war das Pacing verbesserungswürdig (man kam wo hin -> Gegner spawnen in Wellen -> weiter zur nächsten Area), mit Eternal soll man viel mehr in Gegnerhorden "reinlaufen", was das Spiel nochmal Aktionreicher machen sollte.
    Zusammen mit den generellen Verbesserungen und Erweiterungen wie den Grappling Hook erwarte ich schon, dass Doom Eternal nochmal deutlich cooler wird als Doom 2016.
    Zumindest, wenn Mick Gordon wieder beim Soundtrack abgeht wie 2016.

    Trotzdem ist es auch bei mir Cyberpunk geworden, da ich auf das Spiel einfach viel mehr gehyped bin und mir seit Deus Ex HR (MD war einfach nicht gut) einfach was in diesem grandiosen Genre fehlt.
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    8.715

    AW: PCGH-Leserwahl 2019: PC-Hardware, Hersteller und Spiel des Jahres - stimmen Sie jetzt ab!

    Ich hab auch für den Ryzen 3600 gestimmt, P/L dürfte hier einfach am besten sein. Trotzdem würde ich mir keine CPU mehr mit einer einstelligen Kernzahl kaufen.

    Und wenn das Tempo so anhält, wird meine Antwort nächstes Jahr vermutlich sein "... würde ich mir keine CPU mehr mit einer zweistelligen Kernzahl kaufen"...


    Wehe CP2077 wird nicht hammermegasupergeil... *zappel*
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •