Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    105.744
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Asus' ROG Team und G.Skill haben auf der Z490-Plattform von Intel einen neuen Taktrekord aufgestellt. Gemeinsam konnten sie ein G.Skill Trident Z Royal-Modul auf DDR4-6666 beziehungsweise 3332,7 MHz beschleunigen. Als CPU diente Intels brandneuer Core i9-10900K.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Metamorph83
    Mitglied seit
    29.05.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.458

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Da hat doch Duvar wieder seine Finger im Spiel, bin mir sicher...
    I9 9900K | MSI MAG Z390M MORTAR | GSkill Trident Z 3200 32 GB | Samsung NVME 960 EV 256 GB SSD | WD Nvme 1000 GB SSD | Gigabyte Aorus RTX 2080ti | Seasonic 650 Focus Gold | Lian Li O11 D | Samsung C49RG94SSU

  3. #3
    Avatar von Kaby-Lame
    Mitglied seit
    02.10.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dunkle Seite des Mondes
    Beiträge
    406

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Ein teuflisch schneller Arbeitsspeicher
    Im Ernst: Ich bin gespannt, was wir mit DDR5 erreichen können, da ja selbst DDR4 mittlerweile pervers schnell läuft.
    Ich habe euch dahingehend informiert. BAZINGA!

  4. #4
    Avatar von Basileukum
    Mitglied seit
    25.08.2019
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    669

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Welch diabolische Zahl!

  5. #5
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    41.972

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Zitat Zitat von Kaby-Lame Beitrag anzeigen
    Im Ernst: Ich bin gespannt, was wir mit DDR5 erreichen können, da ja selbst DDR4 mittlerweile pervers schnell läuft.
    DDR5 ist spezifiziert bis 8400 MHz. Und bei allen DDR-Generationen davor war es so, dass die maximale JEDEC-Spec früher oder später übertroffen wurde. Die eigentlich maximale Spec für DDR4 liegt beispielsweise bei 3200 MHz...

    Wenn DDR5 kommt werden sicher keine solchen extremen Zahlen da stehen, da werden wir wohl im Bereich 4000-5000 starten. Aber es ist durchaus zu erwarten, dass wir zwei, drei jahre später durchaus fünfstellig sein könnten bei high-End Riegeln. Den ersten DDR5-10000 Riegel zu haben dürfte ein ziemlich großer Anreiz sein.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  6. #6
    Avatar von Flossenheimer
    Mitglied seit
    03.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    267

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Was jetzt noch interessant gewesen wäre, wenn eiglt auch nicht von Bedeutung, wie viel Bandbreite das gegeben hat bei dem Takt.
    CPU: Ryzen 5 3600 @ 4,30 GHz Allcore @ 1.275 V | Board: Asus Crosshair 6 Hero | GPU: Asus Strix GTX 1080 Ti OC | RAM: 16 GB DDR4-3200CL14 @3600CL16 G.Skill Flare X | NT: Corsair RM650X | Sound: X-Fi Titanium | SSD: Samsung EVO 750 250 GB + EVO 860 500 GB | HDD: 2 TB WD Blue | Gehäuse: NZXT H440 | Monitor: Acer Predator XB271HUAbmiprz | OS: Win10 64Bit

  7. #7

    Mitglied seit
    21.11.2009
    Beiträge
    115

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Moin Jungs. Sagt mal... für wieviel Volt sind denn nun DDR 4 Ram....

    Genau genommen den hier: DIMM1: G Skill TridentZ RGB F4-3600C17-16GTZR 16 GB DDR4-3600 DDR4 SDRAM (17-19-19-39 @ 1801 MHz)

    Nun gibt es da ja Verrückte Ram Set´s mit 4000Mhz... die Laufen ja aber gar nicht bei den 1,35 Volt Ram-Spannung wie angegeben. Das hatte ich schon mal getestet.

    Jetzt muss man klar mehr Spannung geben... aber wieviel darf man denn nun letztendlich solchen Ram Modulen zumuten? 1,4Volt scheinen ja kein Problem zu sein. Weder Wärmetechnisch noch Halbleitertechnisch...

    Warum überhaupt dieses gefährliche Getuhe mit den 1,35 Volt? Wieiviel machen Samsung B-Dies denn nun mit?

    Grüße

  8. #8

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.771

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Wenn DDR5 kommt werden sicher keine solchen extremen Zahlen da stehen, da werden wir wohl im Bereich 4000-5000 starten.
    Bei genauerem hinsehen ist die Zahl nicht wirklich extrem. Bei DDR5 wird die Realfrequenz mal wieder halbiert und der höhere Pseudotakt durch eine größere Datenmenge erreicht. Mit anderen Worten: DDR5 6400 ist genauso schnell, wie DDR4 3200. Von daher schätze ich, dass wir relativ am Anfang schnelle Übertaktermodule sehen werden, die so einen Takt haben werden. Bei DDR3 gab es ja auch relativ schnell Module mit DDR3 1600, die den selben Realtakt hatten, wie DDR2 800.

    Ich finde es immer noch erstaunlich, dass auch über 20 Jahre später, die alten Rambusmodule immer noch den höchsten regulär spezifizierten Realtakt haben (PC 1066 RAM ist so schnell wie DDR 5 8533 oder DDR4 4266), von daher ein interessante Technologie.

    Zitat Zitat von Kotzi01 Beitrag anzeigen
    Nun gibt es da ja Verrückte Ram Set´s mit 4000Mhz... die Laufen ja aber gar nicht bei den 1,35 Volt Ram-Spannung wie angegeben. Das hatte ich schon mal getestet.
    Bei diesem Übertakter RAM muß man ganz genau das nehmen, was der Speicherhersteller einem vorgegeben hat. Sprich die richtige CPU (meist ein Core i7 8700, i9 9900K oder jetzt wohl bald ein i9 10900K), das richtige Board und vorallem nur das jeweilige Kit (wer geglaubt hat, dass man z.B. zwei 16GB DDR4 4000 Kits mit den selben Einstellungen betreiben kann: Irrtum).

    Ändert man auch nur eine Variable, dann darf man sich auf Probleme einstellen. Es hat auch schon seine Gründe, warum Intel offiziell nur DDR4 2933 und AMD nur DDR4 3200 unterstützt.
    Geändert von Pu244 (23.05.2020 um 11:36 Uhr)
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  9. #9
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    41.972

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Zitat Zitat von Kotzi01 Beitrag anzeigen
    Moin Jungs. Sagt mal... für wieviel Volt sind denn nun DDR 4 Ram....
    Offiziell: 1,2 V

    Zitat Zitat von Kotzi01 Beitrag anzeigen
    aber wieviel darf man denn nun letztendlich solchen Ram Modulen zumuten? 1,4Volt scheinen ja kein Problem zu sein. Weder Wärmetechnisch noch Halbleitertechnisch...
    Warum überhaupt dieses gefährliche Getuhe mit den 1,35 Volt? Wieiviel machen Samsung B-Dies denn nun mit?
    Direkt kaputt geht auch bei 1,6 V noch nichts und Wärme ist bei DDR sowieso nicht das Problem. Aber je mehr SPannung desto höher ist die Ausfallchance, deswegen geben Hersteller ab Werk in der Regel nur 1,35V, manchmal bei extremeren Riegeln auch 1,4V vor.

    Es kann dir niemand sagen wie lange deine B-Dies bei welcher Spannung halten weils nunmal Statistik ist. Rein aus der Erfahrung raus ist aber alles bis 1,4v safe und auch bis 1,5v hat man jetzt nicht reihenweise tote Riegel gesehen.

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Bei genauerem hinsehen ist die Zahl nicht wirklich extrem. Bei DDR5 wird die Realfrequenz mal wieder halbiert und der höhere Pseudotakt durch eine größere Datenmenge erreicht. Mit anderen Worten: DDR5 6400 ist genauso schnell, wie DDR4 3200.
    Das war schon bei DDR2 falsch, bei DDR3 und 4 auch und bei DDR5 ists es das immer noch. Man hats sogar in den Wiki-Artikel geschrieben aber der Mythos hält sich immer noch (DDR-SDRAM – Wikipedia).
    Ja, die theoretische sequentielle Maximalbandbreite ist die gleiche. Das ist aber nur einer von Hunderten Faktoren die Einfluss auf die Leistung haben - und viele der anderen sind bei DDR5 eben besser als bei DDR4.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von eclipso
    Mitglied seit
    17.01.2020
    Beiträge
    1.037

    AW: Taktrekord mit Comet Lake-S: Overclocker erreichen DDR4-6666 auf Z490-Plattform

    Die Module sind sicher handverlesen. Ganz allgemein würde ich nicht davon ausgehen das "normalo" lange durchhält. Wie man immer sieht oder feststellt, sind das expliziet für OC-er bereitgestellte und selektierte Bundle in Hardware von Partnern, die bekommen für solche Runs nichts von der Stange.

    Zu schreiben "handelsüblich" ist dann ziemlich grenzwertig. Ums mal so zu schreiben (wie's ist), die Partner die die Hardware zusenden kennen das Ergebnis bereits. Verfolgt ja auch einen bestimmten Zweck.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •