Likes Likes:  0
Seite 5 von 5 12345
  1. #41

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Avatar von Obsinnu
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    303

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    Vielleicht etwas zur Umsetzung, also ob das alles wie bei Silizium funktioniert, und auch was man sich davon verspricht. Und ob es schon testweise gemacht wird oder noch reine Theorie ist.
    | Intel Xeon 3430 @ 3,4GHz @ Heatkiller 3.0 | Gigabyte GA-P55A-UD7 @ WaKü | G.Skill Ripjaws DDR3-1600 | GTX 570 @ GPU-X³ |MoRa-3 |

  3. #43
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    Mit Graphen oder mit Quantencomputing?

    Graphen wird bereits experimentell eingesetzt, allerdings bekommst du da erst einzelne Schaltungen hin, weil die Ansteuerung einfach riesig ist im Vergleich zur eigentlichen Schaltung in Graphen. Taktraten von glaub 100 GHz wurden aber schon umgesetzt.

    Was Quantencomputing angeht, da sollteste am besten entsprechende Papers zu lesen. Die Theorie bezüglich dem Einsatz ist nicht wirklich einfach und davor hab ich mich bisher auch gedrückt

  4. #44
    Avatar von Obsinnu
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    303

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    Jetzt eher bei Graphen.

    Zum Qunatencomputing hab ich angefangen mir 'nen Buch erstmal allgemein über Quanten durchzulesen und auch schon die ein oder andere Zeitung bekommen.

    Aber das mit den 100 MHz ist ja dann schonmal 'nen Anfang.
    Und warum ist die Ansteuerung bei Graphen nun so riesig?
    | Intel Xeon 3430 @ 3,4GHz @ Heatkiller 3.0 | Gigabyte GA-P55A-UD7 @ WaKü | G.Skill Ripjaws DDR3-1600 | GTX 570 @ GPU-X³ |MoRa-3 |

  5. #45
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    GHz nicht MHz

    Naja, du hast bei Graphen nur ein reales 2D!! Objekt. Das ist eigentlich theoretisch unmöglich. Dadurch das sich das Graphen aber leicht wellt, hat es doch eine 3D Ausprägung, weist aber wenn man sich die Quantenmechanischen Eigenschaften eines 2D Körpers. Das ist halt schon verdammt geil.

    Dazu kommt halt noch, das du eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit hast, da Graphen keine (bin mir da nicht mehr 100% sicher, aber zumindest sehr sehr wenige) Störstellen enthält.

    Dazu kommt halt noch, das Graphen eben nur aus einer einzigen Atomlage besteht, und extrem stabil ist. Ist praktisch ein aufgeschnittener und ausgerollter Nano-Tube.

    Ganz lustig ist auch wie du im Prinzip Strukturen aus Graphen baust Du schneidest die "einfach" aus

    Im Moment ist einfach noch das Problem, das du nur recht kleine Graphen-Stückchen hast, und wenn du irgend eine Schaltung baust dann halt die winzig kleine Schaltung, und da dran dann im Vergleich zich fach so große Anschlüsse und halt eben ein Ground drunter, das halt einfach gigantisch ist im Vergleich dazu. Eventuell kann ich mal meinen Prof nochmal anquatschen, ob der mir die Bilder davon geben kann. Sieht echt heis aus

    Btw auf Wiki gibts glaub einen relativ interessanten und umfangreichen Artikel dazu. Mit ein Problem ist aber auch noch das Graphen nicht 100% erforscht ist. Ist halt Gegenstand aktueller Forschung. Man findet halt immer wieder was neues. Aber auch allein die Funktionsweise von Graphen ist eben recht heftig von der Theorie her.

    Kleines Beispiel:

    Du hast eine kleine Graphen Insel ( Zwei Spitzen die aufeinander zulaufen, und dazwischen war glaub die Insel, oder einfach die Spitzen waren am Ende schon dünn genug um in einer guten Näherung eine Insel zu sein)

    Drunter hast du dann ein Ground. Jetzt hast du eine Quantenmechanische Box, in der es nur diskrete Energieniveaus gibt. Sprich es können nur Elektronen mit der richtigen Energie in die Box rein, und wenn bereits Elektronen in der Box drin sind, hast du einen nahezu unendlichen Widerstand. Durch den Ground unter der Struktur kannst du die Energieniveaus in der Box verschieben und damit die Leitfähigkeit extrem verändern, und das in einem sehr sehr sehr sehr engen Bereich.

    Ich glaub dabei lass ichs aber mal, weil die restlichen Sachen wie korreliertes Tunneln etc geht etwas zu extrem in die Tiefe. Dazu brauchst du bischen mehr als die normale Quantenmechanik Vorlesung Ich selbst bekomm das jetzt aus dem Stehgreif auch nicht mehr 100% alles zusammen, was in die Richtung dann geht. Ist jetzt auch einfach schon ein Jahr her, das ich die zwei Vorlesungen gehört hab.

  6. #46
    Avatar von Obsinnu
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    303

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    GHz!?

    Okay, klingt ja ziemlich interessant.

    Danke.

    P.S.: Wo genau finde ich denn den Wikipediaartikel?
    | Intel Xeon 3430 @ 3,4GHz @ Heatkiller 3.0 | Gigabyte GA-P55A-UD7 @ WaKü | G.Skill Ripjaws DDR3-1600 | GTX 570 @ GPU-X³ |MoRa-3 |

  7. #47
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Teilhaben an Entwicklung neuer GRafikchips!?

    Wegen der hohen elektrischen Leitfähigkeit von Graphen wird derzeit an der Frage geforscht, ob Graphen Silicium als Transistormaterial ablösen könnte. Erste Erfolge wie die Darstellung eines Graphit-Microchips konnten bereits verbucht werden. Mit graphenbasierten Transistoren sollten Taktraten im Bereich von 500 bis 1000 GHz möglich sein, während mit siliciumbasierten Taktraten von 5 GHz kaum zu überschreiten sind.[44] IBM gelang es Anfang 2010, erstmals einen 100-GHz-Transistor auf Graphenbasis herzustellen.[45]
    Graphen ? Wikipedia

    Bei wikipedia halt

    hab dir mal oben den Link eingefügt.

Seite 5 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Intel erwartet erste Viren für Grafikchips
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 17:29
  2. Neuer Teil der Mechwarrior-Serie für PC in Entwicklung - plus Video und Bilder
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Action-Spielen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 22:09
  3. Grafikchips mit Absatzproblemen im vierten Quartal
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 19:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •