Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    149

    Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Morgen,

    ich such für einen Kollegen ein Laptop.
    Folgende Anforderungen sollte er haben:
    - 2D und 3D Moddelierung ( Programme sind: AutoCAD und Revit )
    - Office Arbeiten wie Word, Powerpoint, Excel ect.pp
    - einige Spiele u.a. Minecraft
    - Foto Bearbeitung

    Ich denke mal, dass 2D und 3D Moddelierung schon resourcenfressend sind (RAM, CPU, GPU)

    Hab hier mal was rausgesucht, aber wäre für Verbesserungsvorschläge offen.
    16GB Ram und 512 ssd wären schon wichtig, denke ich.

    1. SCHENKER VIA 15 - E20wtb R5-3500U 16GB 512GB SSD 15" FHD IPS Win10 Pro ++ Cyberport
    2.Lenovo ThinkPad E595 20NF001HGE 15"Full HD IPS R5-3500U 16GB/512GB SSD Win10 Pro ++ Cyberport
    3. Acer Nitro 5 17,3" FHD i5-9300H 16GB/1TB SSD GTX 1650 Win10 AN517-51-55ML ++ Cyberport (favorit)

    oder habt ihr andere Vorschläge?

    Vielen Dank und schöne Feiertage

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.213

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Hallo,

    am besten wäre es auf die neuen Ryzen 4000 Notebooks zu warten, da diese 50% effizienter als die High end Intel CPUs sind. Der 4900HS(35 Watt) ist teilweise sogar noch schneller als ein 9980HK (90Watt).

    Wenn der Laptop unbedingt jetzt gekauft werden muss, würde ich keinen r5 3500U empfehlen, da dieser sogar noch langsamer als ein Exynos 9810 ist. Außerdem kostet das E595 normalerweise 100€ weniger. Die Rabatte bei Cyberport sind meist keine Rabatte, sondern die Normalpreise + Aufschlag. Trifft zu 100% bei deinen Links zu. Schau mal bei Notebookcheck in die Tests und entscheide dich dann für den besten Kompromiss. Vielleicht wäre es dann noch empfehlenswert die entsprechende CPU zu googeln, da Intel CPUs in Laptops gerne mal zu viel verbrauchen und damit die Kühlung überfordern. Das beste Beispiel dafür die der i7 8750H/i7 9750H der in über 100 Laptops verbaut wird. Bei dieser CPU muss man immer das Wattlimit und die Spannung reduzieren.

    Das Acer Nitro 5 ist in Ordnung. Man sollte aber nicht zu hohe Erwartungen an die Akkulaufzeit, Kühlung und Lautstärke haben.

    Wünsche dir auch schöne Feiertage.
    Geändert von Lichtbringer1 (10.04.2020 um 23:41 Uhr)
    R7 2700x@45Watt@Wraith Prism, Gtx 1080 GLH@100 Watt, x470 Taichi @Bios 3.90, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies@XMP@1,45v, 512 Gb 850Pro, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, LG OLED55C97LA, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB DDR4 2400Mhz Samsung RAM, 500GB SSD 970 EVO M.2)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  3. #3

    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    149

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    am besten wäre es auf die neuen Ryzen 4000 Notebooks zu warten, da diese 50% effizienter als die High end Intel CPUs sind. Der 4900HS(35 Watt) ist teilweise sogar noch schneller als ein 9980HK (90Watt).

    Wenn der Laptop unbedingt jetzt gekauft werden muss, würde ich keinen r5 3500U empfehlen, da dieser sogar noch langsamer als ein Exynos 9810 ist. Außerdem kostet das E595 normalerweise 100€ weniger. Die Rabatte bei Cyberport sind meist keine Rabatte, sondern die Normalpreise + Aufschlag. Trifft zu 100% bei deinen Links zu. Schau mal bei Notebookcheck in die Tests und entscheide dich dann für den besten Kompromiss. Vielleicht wäre es dann noch empfehlenswert die entsprechende CPU zu googeln, da Intel CPUs in Laptops gerne mal zu viel verbrauchen und damit die Kühlung überfordern. Das beste Beispiel dafür die der i7 8750H/i7 9750H der in über 100 Laptops verbaut wird. Bei dieser CPU muss man immer das Wattlimit und die Spannung reduzieren.

    Das Acer Nitro 5 ist in Ordnung. Man sollte aber nicht zu hohe Erwartungen an die Akkulaufzeit, Kühlung und Lautstärke haben.

    Wünsche dir auch schöne Feiertage.
    Morgen,

    danke für deine ausführliche Antwort.
    Ich frag mal meinen Kollegen, ob er noch warten kann.
    Weiß du zufällig, wann Release ist, weil ich im Internet nichts finde oder ich hab das Releasedate übersehen.

    Naja die Cyberport Links warten an sich nur Beispiele, die ich quasi auf die schnelle rausgesucht habe und oberflächlich i.O waren.

    Also zusammenfassend muss ich in dem Preissegment überwiegend auf die CPU schauen oder?

    MfG

  4. #4

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    4.476

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Naja, wenn ich 3D-Rendering (AutoCAD) und "Kollege" lese, dann würde ich mir als erstes einen Laptop mit dem passenden Grafikchip (NVidia Quadro oder entsprechend AMD, je nachdem, was die Software halt möchte) suchen. Aber vieleicht geht es ja (Dank Gaming) einzig im unkritische Hobbydinge (wozu dann auch immer ein Schwergewicht wie AutoCAD), dann ist es egal, wenn man keine zertifizierten Treiber hat.

    Klar, Ryzen 4000 + passende GPU wäre wohl das Beste, aber nach meiner Einschätzung über 1-2 Jahre nicht im Preisbereich, da nur als Neugerät zu bekommen. Die derzeit mit dem kleinsten Quadro-Chip erhältlichen Laptops kosten mind. 300€ mehr und sind dann noch extrem schwach ausgestattet (8 GB Ram, 256 GB SSD)

    Außerdem sollte sich der Kollege zunächst mal für eine Displaygröße entscheiden. 15,6 und 17,3 Zoll sind für mich niemals vergleichbar, Das eine ist eine statonäre Workstation mit Umzugspotential, das andere ist ein meist noch transportabeles Gerät mit endgültig zu kleinem Bildschirm, um daran dauerhaft zu arbeiten.

  5. #5

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    4.476

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Zitat Zitat von emmure Beitrag anzeigen
    Weiß du zufällig, wann Release ist, weil ich im Internet nichts finde oder ich hab das Releasedate übersehen.
    Nein, es weiss keiner, wann AMD in ausreichenden Stückzahlen liefern kann/will, wann dann die Notebook-Produzenten in Asien ihre Produktion wieder starten, ob die Laptops (im gewünschten Preisrahmen) per Flugzeug oder Schiff hierher kommen und was die Kisten dann auch taugen (auch eine AMD-CPU kann Kühlprobleme bekommen, wenn der Laptop falsch designed ist).

    Bisher ist kein einziges Vorserienmodell mit einer Ryzen 4xxxU CPU zum Test aufgetaucht, nur eines (ja ein einziges) mit Ryzen 4xxxHS. Dazu ein paar mehr oder weniger unbrauchbare Benchmarks mit völlig unbekannten Randbedingungen.

    Zitat Zitat von emmure Beitrag anzeigen
    Also zusammenfassend muss ich in dem Preissegment überwiegend auf die CPU schauen oder?
    Das weiss außer Deinem Kollegen leider keiner. Auch 3D-Modelling kann man CPU und GPU intensiv betreiben. Wer da z.B. an riesigen 3D-Modellen auf einem UHD-Display interaktiv bearbeitet sieht es anders wie jemand, der (salopp ausgedrückt) eine einfache Wohnung 3D-mäßig designed und dann als Raytracing-Ansicht rendern lässt.

    Das ist wie bei der Bildbearbeitung. Mit 12-16 MPix RAWs kommt jede moderne CPU zurecht, mit 46 MPix Raws wird es oft schwierig/langatmig und wenn man dann noch PS intensiv mit den "falschen" Filtern nutzt, wird plötzlich sogar die GPU interessant oder es gehen einem 16 GB Ram aus.

  6. #6

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.213

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    R7 2700x@45Watt@Wraith Prism, Gtx 1080 GLH@100 Watt, x470 Taichi @Bios 3.90, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies@XMP@1,45v, 512 Gb 850Pro, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, LG OLED55C97LA, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB DDR4 2400Mhz Samsung RAM, 500GB SSD 970 EVO M.2)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  7. #7

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    4.476

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Ok., NBB scheint als einziger Händer in D ein paar Exemplare ergattert zu haben (oder ist dss in D der einzige Händler, der überhaupt noch arbeitet?). Allerdings ist der von Dir genannte >10% (oder >99€) zu teuer. Zusätzliche 8GB sind nach der genannten Anforderung auch noch nötig.

    Derhier wäre dann auch im gewünschten Preisrahmen
    ASUS TUF Gaming A15 FA506II-BQ048T Bonfire Black ab €'*'899,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

  8. #8
    Avatar von ich111
    Mitglied seit
    22.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.758

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    CAD läuft im Regelfall ohne Probleme auf einer integrierten GPU, da einfach mal schauen was denn der Entwickler der Software empfiehlt (Systemanforderungen fuer AutoCAD 2021 including specialized toolsets | Suchen | Autodesk Knowledge Network)
    Hab selbst schon auf einer 15W CPU (mit integrierter GPU in der TDP!) und 8GB RAM Baugruppen mit deutlich über 1000 Einzelteilen bearbeitet.

    Evtl. noch ein zweites 8GB RAM Modul mit ähnlichen Daten dazukaufen, sofern man da irgenwelche Einschränkungen wahrnimmt
    Geändert von ich111 (11.04.2020 um 22:18 Uhr)
    i5 2500K | HR-02 Macho | P8Z77-M Pro | 2x 8GB TridentX | Gigabyte 1060 G1 | Straight Power 11 450W | 850 Pro 512GB | Samsung HD103SJ

  9. #9

    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    149

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Naja, wenn ich 3D-Rendering (AutoCAD) und "Kollege" lese, dann würde ich mir als erstes einen Laptop mit dem passenden Grafikchip (NVidia Quadro oder entsprechend AMD, je nachdem, was die Software halt möchte) suchen. Aber vieleicht geht es ja (Dank Gaming) einzig im unkritische Hobbydinge (wozu dann auch immer ein Schwergewicht wie AutoCAD), dann ist es egal, wenn man keine zertifizierten Treiber hat.

    Klar, Ryzen 4000 + passende GPU wäre wohl das Beste, aber nach meiner Einschätzung über 1-2 Jahre nicht im Preisbereich, da nur als Neugerät zu bekommen. Die derzeit mit dem kleinsten Quadro-Chip erhältlichen Laptops kosten mind. 300€ mehr und sind dann noch extrem schwach ausgestattet (8 GB Ram, 256 GB SSD)

    Außerdem sollte sich der Kollege zunächst mal für eine Displaygröße entscheiden. 15,6 und 17,3 Zoll sind für mich niemals vergleichbar, Das eine ist eine statonäre Workstation mit Umzugspotential, das andere ist ein meist noch transportabeles Gerät mit endgültig zu kleinem Bildschirm, um daran dauerhaft zu arbeiten.
    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ich111 Beitrag anzeigen
    CAD läuft im Regelfall ohne Probleme auf einer integrierten GPU, da einfach mal schauen was denn der Entwickler der Software empfiehlt (Systemanforderungen fuer AutoCAD 2021 including specialized toolsets | Suchen | Autodesk Knowledge Network)
    Hab selbst schon auf einer 15W CPU (mit integrierter GPU in der TDP!) und 8GB RAM Baugruppen mit deutlich über 1000 Einzelteilen bearbeitet.

    Evtl. noch ein zweites 8GB RAM Modul mit ähnlichen Daten dazukaufen, sofern man da irgenwelche Einschränkungen wahrnimmt

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Kurz zur Klarstellung: Der Kollege bzw. Kumpel ist Student und brauch die Programme halt für die Moddelierung ( Bauingenieurwesen glaub ich )

    Hab mir, wie von euch empfohlen, den hier angeguckt: ASUS TUF Gaming A15 FA506II-BQ048T / 15,6" FHD IPS / AMD Ryzen 5 4600H / 8GB RAM / 512GB SSD / GeForce GTX 1650 Ti / Windows 10 bei notebooksbilliger.de
    Sieht an sich gut aus. Falls die 8 GB nicht reichen, kannman ja noch 8 reinhauen.

    GPU und CPU sieht, meiner Meinung nach, auch super aus und vom Design gefällt er meinem Kollegen auch.
    Was ich aber nicht herausfinden kann ist, ob man noch eine zweite Festplatte einbauen kann. Dort steht SSD im M2 Slot, daher denke ich, dass es wohl noch ein Sata Slot geben wird oder?

    Danke und schönen Start in die Woche

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    4.476

    AW: Laptop 2D/3D Modellierung bis 1000€

    Das ist halt das Problem von ganz neuen Notebooks: es gibt noch nur Mit Glück aussagekräftige Test dazu.

    Wenn ich die Angaben hier sehe:
    Asus TUF Gaming A15 FA506, Ryzen 5 4600H - Notebookcheck.com Externe Tests
    dann müsste es bei diesem Modell noch einen 2,5" Slot geben.

    Genauso soll man danach das Ram sowohl erweitern (=16 GB) wie auch ausztauschen (=32 GB) können, wenn benötigt.

    ALLERDINGS: die Angaben passen NICHT zu denen auf NBB
    Laut NBB hat die dort verkaufte Variante ein "glänzendes Display". Wenn das stimmt, wäre es für mich ein ko-Kriterium.

    Hier gibt es dann auch einen Test dazu (wobei das Modell hier FA506IU und nicht FA506II heißt, wie ich ASUS doch liebe):
    AMD TUF Gaming A15 FA506IU review (GTX 1660Ti 80W, Ryzen 5)

    Erwartungsgemäß ist das Display (das ist aber matt) wohl recht dunkel und mehr auf Gaming wie auf Farbechtheit ausgelegt. Da braucht es halt etwas Erfahrung, um bei der Bildbearbeitung das Ergebnis der späteren Ausbelichtung (oder die Darstellung auf eiem guten Display) vorher zu sagen.

    Die Performance darfst Du selber vergleichen, ich warte dafür, wie auch bei der Lautstärke, lieber auf einen Test bei Notebookcheck. Dort gehe ich von vergliechbaren Bedingungen wie bei deren anderen Tests aus.

    Interessant ist auf der Seite auch der Test des R7 4800H Modells, welches es wohl in drei Gehäusevarianten gibt.
    Geändert von fotoman (13.04.2020 um 14:12 Uhr)

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Laptop für meinen Bruder (~800-1000€ -- Office,Surfen...)
    Von Birdy513 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2018, 16:15
  2. Laptop für MMO bis maximal 1000€
    Von Bongripper666 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2017, 11:23
  3. Laptop für Uni und Gaming <1000€
    Von -Fay- im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 14:06
  4. Suche passenden Laptop od. Surface od. MacBook 1000-1200
    Von Fruit im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2016, 14:27
  5. Suche einen Laptop mit guten Design für 1000€
    Von simon3004 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •