Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.612

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Ich finde, dass das XPS 15 fast alle Kriterien erfüllt.
    Wenn das Kriterium "Preis" so frei ausgelegt wird, dann ja. Es sind immerhin 200-300€ über dem von Dir genannten Limit, plus die Kosten für all die anscheinend nötigen Adapterkabel.

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    @fotoman
    Eine Linux vm sollte auch mit 4GB Ram laufen. Bzw. man kann den Ram ja auch aufrüsten.
    Meine Win 2003 Domäne läuft mit 384 MB Ram. Ist halt immer die Frage, was die VM machen soll. Aufrüsten bedeutet wieder Kosten, bei >=200€ über Limit muss das Geld irgendwo her kommen.

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Interessant. Wenn man die CPU mit dem Intel Extreme Tuning Programm auf 25 W abgeriegelt, bleibt die Temperatur unter Last bei unter 50°C und Swtor läuft trotzdem noch ganz in Ordnung bei CPU Taktraten unter 3,1ghz.
    Klar, wenn ich meinen i9-9900k auf 50W (also ebenfalls auf ca. 55% der von Intel angegenen TDP) kastriere, bleibt der auch bei 35°C Zimmertemperatur kalt. Nur zeigt er mir dann auch bei angeforderter Rechenleistung die kalte Schulter.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.921

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Ja das Budget ergab sich erst nach der Beobachtung im Laden.

    Die VM soll nur die Grundlagen eines Workflows abdecken. Libre Office, Videos schauen, recherchieren usw.

    Wenn ich die CPU Package Power nicht begrenze, boostet die Cpu auf über 4,1ghz auf allen Kernen, wird dabei extrem heiß und hat als Kurzzeitpowerlimit 90 Watt eingestellt (für den Turbo). Die generelle Wattbegrenzung liegt bei 56 Watt, was für die Kühlung auch schon zu viel ist.
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  3. #23

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.921

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Für Spiele ist das Xps 15 eher nicht geeignet. Ein halbstündiger Test in Mad max mit den Presets Hoch, Sehr Hoch und dem benutzerdefiniertem Max Preset ergaben eine durchschnittliche Cpu Package Power von 38 Watt mit Peaks auf 57 Watt. Die CPU Temp lag teilweise bei 100°C trotz höchster Lüfterdrehzahl und offenem Fenster. Wahrscheinlich muss man das Notebook erhöht stellen, mit einem Spalt für die Lüfter. Eigentlich sollte man für den Preis eine niedrigere Temperatur oder zumindest vernünftige TDP Einstellungen erwarten können. Eine Abrieglung der CPU auf 20 Watt löst das Temeraturproblem eher nicht.
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  4. #24

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.612

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Für Spiele ist das Xps 15 eher nicht geeignet.
    Das darf man hier bloss nicht zu laut sagen. Der XPS 15 enthält doch eine schnelle CPU und eine recht gute GPU. Also muss er sich per Definition auch dafür sehr gut eignen. So wurde es mir hier jedenfalss noch vor ein paar Wochen vorgehalten.

    Es dürfte auch einen physikalischen Grund haben, warum Geräte von Schenker oder MSI, die als Gaming Laptop mit vergleichbarer Ausstattung wie der Dell XPS15 beworben werden, nicht nur 1/2 KG mehr wiegen sondern auch erheblich dicker sind.

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Die CPU Temp lag teilweise bei 100°C trotz höchster Lüfterdrehzahl und offenem Fenster.
    Also genau das, was Intel als max. zulässig spezifiziert.

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich muss man das Notebook erhöht stellen, mit einem Spalt für die Lüfter.
    Physik lässt sich nunmal nicht aushebeln. Wenn Du dem Gerät kaum Kühlmöglichkeiten gibst, dann kann es auch nicht kühlen. Machst Du die Luftöffnungen bei Deine AMD alle dicht, dann wird er auch heiß.

    Es ist halt wieder mal die Frage, was die Kunden wollen. Der eine erwartet, dass er trotz minimalst möglicher Gehäusegröße die max. Leistung der CPU erreichen kann und ist zur passenden Kühlung bereit, wenn dies über sehr lange Zeit benötigt wird. Der andere erwartet, dass das Gerät grundsätzlich kalt und leise bleibt. Allen gemein scheint nur zu sein, dass sie ein dünnes und leichtes Gerät mit max. Rechenleistung haben wollen.

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte man für den Preis eine niedrigere Temperatur oder zumindest vernünftige TDP Einstellungen erwarten können. Eine Abrieglung der CPU auf 20 Watt löst das Temeraturproblem eher nicht.
    Wenn schon die Abregelung auf 20W nichts bringt, würde auch die von Intel spezifizierten max. 45W nichts bringen. Damit ist das Gerät für Deine Umgebungsbedingungen und Anwendungen wohl eher suboptimal.

  5. #25

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.921

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Hm jetzt habe ich schon Bücher unter die Ecken gelegt und die TDP auf 45 Watt beschränkt und trotzdem geht der Laptop aufgrund von Überhitzung aus. Das sollte ja eigentlich nicht passieren.

    Dann probiere ich das jetzt mal mit 25 Watt. Bringt es etwas den ICC Wert zu reduzieren?


    Achso...Die Watt Angabe die man verändern kann bezieht sich auf den Boost. Dann reduziere ich diesen auf 25 Watt.

    Scheinbar hat der Lüfter jetzt einen Lagerschaden, da sich das Lüftergeräusch merklich verändert hat.

    Mit 25 Watt geht der Laptop auch nach einiger Zeit aus....Vielleicht liegts auch daran, dass ich das Netzkabel nicht angeschlossen habe. Unter einem 1400€ Laptop habe ich mir eigentlich ein solides Gerät mit ausreichender Kühlung vorgestellt und nicht eins, das nach ein paar Minuten Mad Max aus geht.


    Laut diversen Google Einträgen muss man die Cpu ordentlich Untervolten, damit die Temperatur verbessert wird.

    Im Dell Power Manager ist das leider nicht mehr möglich, daher habe ich in diesem Tool die Option "Kühlen" angehakt. Das Intel Extreme Tuning Tool habe ich deinstalliert, allerdings hat das auch nichts gebracht. Vielleicht sollte ich dieses wieder installieren und es mal mit dem Untervolten probieren.

    Erstmal Update ich das System mit den Dell Treibern.


    So: Spannung auf -0.140 gesetzt und schon sinds nur noch 96°C und weniger (bei bis zu 47 Watt). Jetzt probiere ich mal star wars bf 2017 mit 20 Watt Turbo TDP Limit.

    Jetzt stört nur noch das Lagergeräusch des Lüfters. Müsste ich morgen mal im Cyber... Store nachfragen ob das ein Garantiefall ist.

    Mit den Werten geht der Laptop zumindest in Star wars bf 2017 nicht aus. Grade ein bisschen Netflix geschaut und danach gespielt. Framerate technisch war das ganze eher nicht so toll aber wenigstens ist das System nicht abgestürzt.


    Das konstante Sirren des Lüfters geht mi auf de Nerven....Lagerschaden nach 4 Tagen...Das so etwas bei einem so teuren Gerät vorkommt....
    So das Sirren konnte ich durch ein paar Eisntellungen in der Software beheben. Jetz hört man den Lüfter dauerhaft. Scheint allerdings bei vielen Laptops normal zu sein. Ohne Intel xtu geht der Laptop jedenfalls nach einem Bios Update nicht mehr so schnell aus. 70 Watt Peaks gibts aber laut hwinfo immer noch.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20 watt.jpg 
Hits:	12 
Größe:	293,5 KB 
ID:	1057687  
    Geändert von Lichtbringer1 (06.09.2019 um 18:42 Uhr)
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  6. #26
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    8.459

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Kann auch bei einem 5000€-Gerät vorkommen. Normalerweise sollte ein Austausch kein Problem sein.

    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

  7. #27

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    394

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Glaub Laptos sind eher was zum Arbeiten .... Office , Fotobearbeitung ,traden etc . Zum Spielen eher nix

    vorallem saugt der ja den ganzen Staub ein und ruckzuck sind die Lüfter voll bzw die Kühllamellen zu .

    Glaub zum arbeiten in der Uni reicht auch ein 500€ Laptop

  8. #28
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    8.459

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Zitat Zitat von Bauschaum7 Beitrag anzeigen
    Glaub Laptos sind eher was zum Arbeiten .... Office , Fotobearbeitung ,traden etc . Zum Spielen eher nix

    vorallem saugt der ja den ganzen Staub ein und ruckzuck sind die Lüfter voll bzw die Kühllamellen zu .

    Glaub zum arbeiten in der Uni reicht auch ein 500€ Laptop
    Glauben heißt nichts wissen.

    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

  9. #29

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.921

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Es gibt auch Leute,die mit einem 500€ Gerät von HP mit r5 2500u, 8GB Ram, günstiger Verarbeitung und günstiger 256GB SSD auskommen. Bzw. dieses sogar nach einem Gehäuseschaden weiterbenutzen. Kommt immer auf die eigenen Ansprüche an...Für mich wäre das TN Panel mit 0 Blickwinkelstabilität allerdings nichts, weshalb es ein Gerät mit vernünftigen Display wurde.
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.921

    AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

    Dell hat das Lüfterproblem mittlerweile durch ein Update über das auf der Dell Seite verfügbare Update Programm behoben. Der Lüfter läuft jetzt konstant mit geringer Drehzahl und ist bei geringer Umgebungslautstärke leise aber hörbar.
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

Seite 3 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Suche ein Notebook für die UNI.
    Von Bandou im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 13:35
  2. Suche ein neues Notebook!
    Von HardstylePhoenix im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 16:49
  3. Suche neues handiches Notebook für kleines Geld
    Von Kokopalme im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 15:26
  4. suche leises und leistungstarkes notebook/laptop
    Von peter001 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 02:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •