Seite 4 von 5 12345
  1. #31

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.620

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Zitat Zitat von davidwigald11 Beitrag anzeigen
    Immerhin gibt es keine Probleme mit der Gehäuse Verarbeitung bis jetzt
    Von außen sieht es halt noch gut aus. Bisher weiss keiner, woran das Problem liegt, also kann es auch an der (inneren) Verarbeitung des Gehäuses liegen, z.B. Kabelbruch weil ein Kabel falsch verlegt wurde.

    Zitat Zitat von davidwigald11 Beitrag anzeigen
    Garantiefall anmelden in Neuseeland wird wahrscheinlich auch nichts bringen...
    Selbst, wenn das Gerät eine internationale Garantie hat, wäre sie es halt ein paar Tage/Wochen los und erhält mit Pech ein neues inkl. neuer SSD.. Einen 24h Vor-Ort Austauschservice (mit SSD-Übernhame) bekommt man bei solchen Geräte natürlich nicht.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Die Dicke spielt beim Einpacken fast keine Rolle, da ist die Displaygröße entscheidender.
    Das Sehe ich allerdings nicht so. Die Gehäusegröße (Breite und Länge) meines alten x220 stört mich nicht, die Dicke gepaart mit dem hohen Gewicht für einen 12,5 Notebook dagegen so sehr, dass ich oft das Dell Venue Pro 11+Keyboard mitnehme.

    Ein aktueller Dell XPS13 oder ASUS Zenbook 13 hat ein größeres Display, ist aber trotzdem dünner und leichter. Ob ich so ein Gerät dann im Rucksack verbiegen würde, muss sich heraus stellen.
    Klar würde ich trotzdeem gerne nach 7-8 Jahren den Akku tauschen und beim Kauf Geld sparen, indem ich sofort danach selber auf eine Variante aufrüste, die es vom Hersteller nicht gibt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von Themistokles_
    Mitglied seit
    31.03.2015
    Ort
    Da wo die Mieten doof sind.
    Beiträge
    124

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Probier mal einen forced shutdown und dann neuzustarten. Bei manchen Updateroutinen hängen sich die Windows-Laptops einfach manchmal auf.
    Ansonsten vielleicht mal den Laptop in verschiedenen Auflagewinkeln (dickes Buch unter eine Seite) starten. Wenn es ein Wackelkontakt ist, kann man das so manchmal rausfinden, weil so der Kontakt in bestimmten Lagen wiederhergestellt wird. Allerdings habe ich da bei einem verpixelten Bild so meine Zweifel, dass es dieses Ursache hat.
    Vielleicht auch Überhitzung? Vllt. einfach abkühlen lassen und im kühlen Zuhause nochmal probieren...

    Eventuell kuriose Lösung: Benutzt sie von der Uni aus ein Antivirenprogramm? Ich hatte Anfang des Jahres über meine Uni-Lizenz Sophos installiert und dieses Programm sorgte im Zusammenschluss mit einem (automatischen) Windows-Update dafür, dass der PC nicht mehr hochfahren konnte (denkt euch meinen Schrecken, als ich dachte mein Laptop wäre Schrott). Meine Uni hat da bei der Info-Politik auch sehr versagt und nur in ihrem IT-Blog darüber berichtet, den natürlich kein Arsch liest. Ich hab nur durch Zufall davon erfahren über Heise.de. Sollte es das sein, muss man über das BIOS die Autostart-Funktion von Sophos deaktivieren bzw. über das BIOS im abgesicherten Modus starten und dann das Programm vollständig entfernen.
    (Brauche manchmal sehr lange zum Antworten, also nicht wundern ;) )

  3. #33
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.930

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Wenn es ein Softwareproblem wäre, würde sie aber zumindest die Anzeige beim Boot erscheinen.

    Besteht die Möglichkeit das Gerät dort mal an einen Monitor/Beamer anzuschließen, um das Display prüfen zu können?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #34
    Avatar von davidwigald11
    Mitglied seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.562

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Probier mal einen forced shutdown und dann neuzustarten. Bei manchen Updateroutinen hängen sich die Windows-Laptops einfach manchmal auf.
    Mit forced shutdown meinst du einfach nur den power Button für 5 sek drücken richtig? Das haben wir schon probiert. Bringt nichts.
    Danach abgekühlt und dann neustart hat sie bereits versucht, keine Wirkung.
    Das mit dem Buch kann ich ihr auch noch sagen, daran hab ich auch schon gedacht, oder z.b. verschiedene Aufklappwinkel.

    Wenn es ein Softwareproblem wäre, würde sie aber zumindest die Anzeige beim Boot erscheinen.
    Richtig, wir kommen nicht mal ins Bios, Display bleibt einfach komplett schwarz. Ich kann auch leider nicht erkennen, ob vielleicht der Laptop im Hintergrund sogar läuft und es nur am Display liegt. Somit fällt auch raus, irgendwas im Bios umzustellen, da wir es nicht mal sehen können.

    Besteht die Möglichkeit das Gerät dort mal an einen Monitor/Beamer anzuschließen, um das Display prüfen zu können?
    Das hab ich auch im Kopf gehabt. Leider aktuell besteht die Möglichkeit nicht. Sie ist fernab von jeglicher Zivilisation und hat nur ihren Trackingrucksack dabei
    Sie schickt mir morgen ein Video was genau passiert wenn sie den Laptop einschaltet. Vielleicht ist ja dann für mich erkennbar ob der wirklich läuft und es nur am Display liegt, oder nicht.
    Vielleicht mal probieren ein Handy anzuschließen oder sowas? Wenn der Laptop im Hintergrund läuft, sollte es ja vielleicht einen Ton geben oder auf dem Handy ein Signal z.b.
    Geändert von davidwigald11 (05.09.2019 um 13:23 Uhr)
    Ryzen 7 3700x @Brocken 3 l PowerColor 5700XT Red Devil l X570 Aorus Ultra l 32GB Trident Z RGB 3200MHz CL16 l BeQuiet! Straight Power 11 750W l BeQuiet! Dark Base 700 l Dell S2719DGF l Corsair MP510 + Crucial MX500

  5. #35
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.930

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Zitat Zitat von davidwigald11 Beitrag anzeigen
    Das hab ich auch im Kopf gehabt. Leider aktuell besteht die Möglichkeit nicht. Sie ist fernab von jeglicher Zivilisation und hat nur ihren Trackingrucksack dabei
    Aber zumindest Mobilfunk scheint es da zu geben, wenn ihr kommunizieren könnt. Damit sieht es in Deutschland oft auch in der Zivilisation schlecht aus.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  6. #36
    Avatar von davidwigald11
    Mitglied seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.562

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    True
    Der Mobilfunk reicht aber auch gerade nur so aus für Whatsapp aktuell.
    Für Skype usw. fährt sie halt im Moment immer über 20km bis zur nächsten Bibliothek wo es Wlan gibt
    Ryzen 7 3700x @Brocken 3 l PowerColor 5700XT Red Devil l X570 Aorus Ultra l 32GB Trident Z RGB 3200MHz CL16 l BeQuiet! Straight Power 11 750W l BeQuiet! Dark Base 700 l Dell S2719DGF l Corsair MP510 + Crucial MX500

  7. #37
    Avatar von Themistokles_
    Mitglied seit
    31.03.2015
    Ort
    Da wo die Mieten doof sind.
    Beiträge
    124

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wenn es ein Softwareproblem wäre, würde sie aber zumindest die Anzeige beim Boot erscheinen.
    Kurioserweise war das bei mir nicht so. Man kennt ja den schwarzen Boot-Bildschirm mit "Loading operating system", aber dort blieb der Unterstrich einfach an der Stelle ohne was zu schreiben...

    Ich hab da dann die BIOS-Hotkeys rausgesucht, probiert (gab mehrere Kombos) und dann gemacht wie beschrieben.
    (Brauche manchmal sehr lange zum Antworten, also nicht wundern ;) )

  8. #38
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.930

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    @TE: Weiß du schon neues?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  9. #39
    Avatar von davidwigald11
    Mitglied seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2.562

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Hallo zusammen,
    hat etwas länger gedauert, ich war die letzte Woche im Urlaub und hab daher nur sporadisch im Forum gehangen
    Was neues kann ich leider nicht liefern, bis auf ein neues Problem.
    Leider ist die Kommunikation mittlerweile doch nicht mehr so einfach. Internet ist dort aktuell Mangelware und das kombiniert mit der krassen Zeitverschiebung führt dazu, dass wir kaum mal länger uns am Stück unterhalten können.
    Offensichtlich lief der Laptop in der Zwischenzeit mal wieder, worüber sie mich (natürlich) nicht informiert hat. Typisch Frau eben, Laptop läuft und alle Sorgen sind vom Tisch Anstatt mir mal Bescheid zu sagen, dass ich in dem Zeitfenster wo er eben lief mal so einiges hätte am System versuchen können.
    Gestern kam dann die nächste Meldung: "Laptop läuft wieder nicht" inkl. diesem Foto:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20190919-WA0003.jpg 
Hits:	27 
Größe:	90,0 KB 
ID:	1059901
    Wir haben uns seitdem noch nicht wieder sprechen können, aber ich finds äußerst merkwürdig, dass jetzt wieder ein anderes Problem auftritt.
    Leider konnte ich wie gesagt beim vorherigen Fehler keinerlei Diagnose machen, da es zeitlich nicht hingehauen hat. Das ist wieder das einzige was ich gerade weiß. Offenbar ist nicht das Display schuld, sonst würde es ja weiterhin nichts anzeigen und auch nicht zwischenzeitlich mal funktionieren oder? Bis auf den Test auszuführen, weiß ich leider auch gerade nichts weiter...
    Ryzen 7 3700x @Brocken 3 l PowerColor 5700XT Red Devil l X570 Aorus Ultra l 32GB Trident Z RGB 3200MHz CL16 l BeQuiet! Straight Power 11 750W l BeQuiet! Dark Base 700 l Dell S2719DGF l Corsair MP510 + Crucial MX500

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #40
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.930

    AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

    Der Dell mit Ravenridge von meinem Bruder hatte nach einem Monat ein ähnliches Problem.
    Das Ding hat plötzlich nicht mehr gebootet wegen Festplattenfehler.
    Bei der Reparatur musste wohl auch gleich das Mainboard mit getauscht werden.
    Lief natürlich alles über die Garantie.
    Mir war vorher bloß aufgefallen, das als ich das Ding eingerichtet und installiert hab, hatte sehr oft die Festplattenauslastung im Taskmgr bei 99-100% gelegen.

    Kann natürlich sein, dass da irgendwo eine Charge mit Fehlerhaften OEM-Platten unterwegs ist.

    Ist jetzt natürlich ärgerlich, das so etwas während einer Reise auftritt.
    Wobei sie hoffentlich ein tägliches Backup von Fotos o.ä. macht, wozu ich im Ausland allein wegen der Gefahr des Diebstahls raten würde.
    Geändert von DKK007 (24.09.2019 um 01:39 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

Seite 4 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Laptop fürs Studium/ So günstig wie möglich
    Von Robonator im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 20:59
  2. Singel oder Dual Channel Mode beim Laptop sinnvoll?
    Von Liza im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 03:35
  3. PC per Laptop fernsteuern - möglich? sinnvoll?
    Von Ryu-Jin im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 14:52
  4. Laptop für Studium - 17 Zoll sinnvoll?
    Von Air0r im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 16:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •