Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    16.05.2019
    Beiträge
    3

    Frage Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Laptop für mein Studium.
    Hier meine Kriterien:
    max 500 Euro
    <2kg
    SSD
    8gb ram
    League of legends mit 60fps spielen können auf mittel bis niedrig

    Ich hab mir schon einige Laptops angeschaut und mich auch schon erkundigt und habe ein Lenovo Thinkpad gefunden.
    https://www.amazon.de/dp/B07D16QKZL/...v_ov_lig_dp_it

    Ist es generell zu empfehlen genaralüberholte Geräte zu kaufen oder würdet ihr eher davon abraten?
    WIe gut ist der single core i7? Ich habe auch öfters gelesen dass ein single channel ram dafür sorgt, dass die integrierte graphik etwas bottleneckt, stimmt das?
    Als Betriebssystem würde ich gerne Linux installieren, da ich schon oft gehört habe dass es besser für Programmierer ist als Windows.
    Soll ich Linux als alleiniges Betriebssystem installieren oder dual mit windows?

    vielen dank für alle Antworten im voraus.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.253

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Dual-System mit Windows+Linux auf einer 240GB SSD? Falls Du dann unter Windows auch noch mit Microsoft Visual Studio programmieren möchtest/musst, wird as schon sehr knapp.

    Aber allgemein würde ich die Fachschaft fragen, was im Studium genutzt wird. Es bringt doch nichts, wenn Du zu Hause unter Linux programmierst, die Übungen dann als Windows-Programm abgegeben werden sollen (oder umgekehrt).

    Was der i7-4600U leistet, kannst Du auf der hier immer wieder genannten Seite nachlesen:
    Mobile Prozessoren - Benchmarkliste - Notebookcheck.com Technik/FAQ
    bzw. natürlich nur halb, weil (a) die Geräte niemals Spielkisten waren und (b) der "Händler" noch nicht einmal angibt, ob da nun 2*4 GB oder 1*8 GB verbaut sind. Auf der Seite gibt es auch Tests und Vergleiche von Notebooks.

    Ansonsten ist der T440s ein solides Gerät, bei dem ich aber finanziell einen Akkuwechsel einplanen würde, wenn Du ihn in der Uni/FH nutzen willst. Aber Du kannst natürlich Glück haben und einen guten Akku erhalten.

    Ist es generell zu empfehlen genaralüberholte Geräte zu kaufen oder würdet ihr eher davon abraten?
    Bei dem Preisrahmen stellt sich für mich die Frage erst garnicht. Vom Händler wäre mir das Gebrauchtgerät jedenfalls lieber wie von privat.

    Neue, u.U. empfehlenswerte Geräte (ich habe keine Tests gelesen) wie einen Lenovo Ideapad 530S-14IKB oder Lenovo Ideapad 330S-14IKB (14" FullHD matt ips, 8 GB Ram, i5-8250U, 240 GB SSD) kosten halt mind. 60-100€ mehr, wiegen weniger, halten vermutlich (ohne Akkutausch beim 440s) mind. genauso lange ohne Steckdose durch und haben bis zur doppelten Rechenleistung. Dafür mögen sie u.U. nicht so gut (oder garnicht) zu erweitern oder reparieren sein.

  3. #3

    Mitglied seit
    16.05.2019
    Beiträge
    3

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Danke für deine Antworten.
    Ich habe zuhause auch einen Windows PC also wäre das kein Problem mit Windows Abgaben.
    Wie sieht es denn bei dem Ideapad 530S-14IKB zwecks Langlebigkeit aus? Ich müsste mit dem Laptop schon mind. 4 Jahre auskommen. Habe auch auf der Lenovo Website gelesen, dass es einen Unterschied zwischen Business und ich glaube economy? Laptops von Lenovo gibt. Angeblich sollen die economy? Laptops nicht so lange halten und nicht für lange Zeit gebrauchstüchtig sein, ist da was dran? Wäre ja generell nicht abgeneigt gegenüber diesen Laptops aber muss halt schauen ob ich das extra Geld zusammenkratzen kann.

    Edit: Der 330S mit i3 würde in meinem Preisrahmen liegen, ist der Unterschied zum i5 da so groß?
    Geändert von Noggis (17.05.2019 um 13:17 Uhr)

  4. #4
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    4.612

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Ein T440s ist eigentlich ein gutes Gerät. Hab seit 4 Jahren ein T450s im Einsatz und bin sehr zufrieden.
    Da der Laptop jedoch noch 4 Jahre als Entwicklungsmaschine herhalten soll ist ein Singlecore aus meiner Sicht ein absolutes Tabu.
    Lieber ein modernerer Dualcore i5, da hast du mehr davon.

    PS: Wegen Langlebigkeit: Auch die günstigen halten Lange. Wenn das Budget knapp ist lieber zu einem neuen Günstigen als gebrauchten Teuren greifen.
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

  5. #5

    Mitglied seit
    06.08.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    237

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Zitat Zitat von taks Beitrag anzeigen
    Da der Laptop jedoch noch 4 Jahre als Entwicklungsmaschine herhalten soll ist ein Singlecore aus meiner Sicht ein absolutes Tabu.

    PS: Wegen Langlebigkeit: Auch die günstigen halten Lange. Wenn das Budget knapp ist lieber zu einem neuen Günstigen als gebrauchten Teuren greifen.
    Er hat sich da etwas verschrieben, der i7 4600u hat 2 Kerne und 4 Threads. Was er meinte war der RAM im SIngle/Dual Channel in Bezug auf die IGP. Meines Wissens haben die i7 Modelle vom T440s immer 4GB verlötet und einen Slot. Wenn man nun Ram einsetzt in den Slot, dann läuft der RAM zusammen mit dem verlöteten im Dual Channel.

    Bzgl. der Langlebigkeit sehe ich das etwas anders, gerade bei Lenovo sind die billigen Geräte qualitativ eher mau, massiv fragil und vor allem tritt das Problem mit brechenden Scharnieren bzw. Scharnieren die aus dem Gehäuse rausbrechen dort sehr häufig auf. Habe gerade wieder einen Garantiefall und Lenovo weigert sich diesen Fehler, der auf fehlerhafter Konstruktion und Materialermüdung basiert im Rahmen der Garantie zu reparieren. Das Gerät war gerade einmal 18 Monate alt und wurde kaum benutzt. Nun hat das 400€ Gerät einen 250€ teuren Schaden (Das Scharnier ist aus dem Displaydeckel rausgebrochen und hat das LCD gleich mitgenommen) und ist als Totalfall abzuschreiben.
    - Main NB: Clevo P640RF | i7 6820HK | 32GB RAM | GTX 965m | 750GB SSD - Server1: Athlon 200GE | 8GB DDR4 | Define Mini | 25TB | 10GbE -
    - MainPC: i5 9400 |32GB DDR4 | 1TB SSD 16TB HDD | 10GbE - NB 2: MacBook Pro 2018 | i5-8259u | 8GB Ram | 256GB SSD -

  6. #6

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.253

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Zitat Zitat von Noggis Beitrag anzeigen
    Angeblich sollen die economy? Laptops nicht so lange halten und nicht für lange Zeit gebrauchstüchtig sein, ist da was dran?
    Du kannst auch den T440s vomTisch schubsen und er ist kaputt. Genauso kannst Du die günstigeren Geräte gut behandeln und sie halten lange. Ich kenne nur den Lenovo x220 persönlich, der hält (Ende 2011 als Demo-Gerät gekauf) alles aus, was ich mit ihm mache.

    Business-Geräte sind in der Regel besser zu reparieren und/oder zu erweitern, obwohl das gemäß Notebookcheck auch für den Ideapad 530S gelten dürfte.

    Zitat Zitat von Noggis Beitrag anzeigen
    Edit: Der 330S mit i3 würde in meinem Preisrahmen liegen, ist der Unterschied zum i5 da so groß?
    Du willst doch studiren, oder? Da kann man (wenn man es auf dem Gymnasium oder der Ausbildung nicht schon gelernt hat) mit der eigenen Rechersche nicht früh genug anfangen, auch sowas gehört zum wissenschaftlichen Arbeiten. Der Link steht oben, wenn Du die Lesitung nicht unter einander (und mit der deines PCs) vergleichen kannst, genügt auch ein i3 der 2. Generation mit 2 Kernen ohne Hyperthreading.

    Ich war jedenfalls immer wieder froh, wenn ich für die (rein hobbymäßige) Softwareentwicklung wieder vom Surface Pro 2 (i5-4200U, genutzt am 27" Monitor) oder dem x220 mit i5-2540M wieder auf meinen damaligen i7-2600K umsteigen konnte (Vergleiche der CPU, auch zum i5-8250U, siehe Notebookcheck).

    Ob Du von der mind. doppleten Rechenleistung dann auch nur enimal im Studium einen Vorteil haben wirst, kann Dir hier keiner sagen. Da hilft wieder nur die Frage in der Fachschaft oder bei älteren Kommilitonen.

    Zitat Zitat von taks Beitrag anzeigen
    Da der Laptop jedoch noch 4 Jahre als Entwicklungsmaschine herhalten soll ist ein Singlecore aus meiner Sicht ein absolutes Tabu.
    Woher kommen die 4 Jahre? U.U. ist auch ein Bachelor geplant und danach landet der Laptop in der Ecke. Genauso könnte man mit ein paar Semestern mehr planen oder mit der Weiternutzung des Laptops nach Studienende.

    Es geht auch um einen Quad-Core +HT vs. Dual-Core+HT, um korrekt zu bleiben. Mir fällt nicht wirklich viel in Sachen Studium ein, womit selbst ein älterer Dualcore i5 überfordert wäre. Klar geht auf einem aktuellen i5-8250U alles flüssiger, aber wenn dem i7-4600U wirklich Rechenleistung fehlt, dann ist auch ein i5-8250U überfordert.

    So, wie ich die Sachen privat und teils auch beruflich betreibe, wäre mir eher die SSD und das Ram zu klein. Und genauso würde ich das Betriebssystem auf Grund der Aufgaben wählen, hier also auf Grund der Vorgaben aus der Uni/FH.

    Ach so, wer den günstigen Geräten von Lenovo nicht traut, kann für ähnliche Preise auch Geräte von HP oder Acer finden. Eigene Prioritäten in Sachen Ausstattung muss jeder selber definieren, filtern kann man dann auf GH, Tests zu fast allen findet man auf Noteookcheck.

  7. #7

    Mitglied seit
    16.05.2019
    Beiträge
    3

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Ich wäre auch nicht abgeneigt gegen einen anderen Hersteller was gibt es von den anderen Marken für empfehlenswerte Laptops ?
    Edit: ich studiere bereits im 2. Semester und auf meinem PC Zuhause kann ich alles machen was zwecks Studium gefragt ist, der ist Recht gut. Hab da einen i5 3570k und GTX 770. Mir wäre nur wichtig dass ich eben unterwegs auch was erledigen kann.

  8. #8

    Mitglied seit
    26.04.2016
    Ort
    Raum Duisburg
    Beiträge
    2.514

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Das T440s oben bei Amazon ist mMn zu teuer. Ich kaufe gerne B-Ware oder 2.Wahl, Kratzer kommen im Alltag eh rein und die Geräte sind dann häufig viel günstiger. Da diese Notebooks eine gute Ersatzteilversorgung haben kann man manchmal auch Schnäppchen schießen und reparieren. Mal ein paar Beispiele:
    Für viel weniger Geld gibt es ein T440s mit kaputtem Deckel:
    Lenovo ThinkPad T440s - 20AR-S06C00/-S10P07 - 2.Wahl | LapStore.de
    Oder für mehr Geld ein 2.Wahl T450s mit FHD, Touch und 12GB RAM:
    Lenovo ThinkPad T450s - 20BWS0PJ00 - 2. Wahl | LapStore.de
    Oder bei Harlander sind gerade T440s mit i7 und 12GB RAM als B-Ware drin (auch nur "1600x900" Screens, aber für die Uni sollte das reichen):
    Lenovo ThinkPad T440s Notebook gebraucht kaufen (NGD945)

  9. #9

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.253

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    Zitat Zitat von Noggis Beitrag anzeigen
    Edit: ich studiere bereits im 2. Semester und auf meinem PC Zuhause kann ich alles machen was zwecks Studium gefragt ist, der ist Recht gut. Hab da einen i5 3570k und GTX 770. Mir wäre nur wichtig dass ich eben unterwegs auch was erledigen kann.
    Dann wird wohl ein i7-4600U mit 8GB Ram und 240GB SSD genügen (wenn nicht, weisst Du es jetzt ja schon).

    Also würde ich zum T440s greifen, wobei auch eher zu einem von Lapstore oder Luxnote
    Lenovo ThinkPad T440s i7 4600U 3,3GHz 8GB 120GB SSD IPS UMTS WebCam Win7 Pro
    Dazu dann eine Dockingstation und (vermutlich) ein neuer Akku.

    Lenovo soll auch recht Linux-Kompatibel sein, obwohl ich für meinen x220 noch keine Distribution getestet habe, bei der alles automatisch funktioniert hat und bei welcher der Stromverbrauch dann auf dem Niveau von Win 7 oder Win 10 lag. Das lässt sich aber mit Sicherheit alles mit viel Aufwand manuell konfigurieren.

    Andere Gebrauchtmarken kenne ich nicht. HPs würde ich nicht kaufen (ich mag die 14" Elitebook auf der Arbeit nicht besonders) und was es bei Dell abseits der XPS.-Serie gibt (insb. keine mit 14") hat mich noch nie interessiert.

    Das Problem ist, dass man (aus meiner Sicht vernünftige=für mich lange nutzbare) Gebrauchtlaptops derzeit in dem Preisbereich nicht bekommt. Dafür ist der i5-8250U erst zu kurz auf dem Markt und 13-14" Geräte mit H-CPU sind extrem selten.

    Zitat Zitat von airXgamer Beitrag anzeigen
    Oder bei Harlander sind gerade T440s mit i7 und 12GB RAM als B-Ware drin (auch nur "1600x900" Screens, aber für die Uni sollte das reichen):
    Lenovo ThinkPad T440s Notebook gebraucht kaufen (NGD945)
    Dann viel Spaß mit der Schweizer Tastatur als deutscher User. 1600x900 wären mir persönlich bei 14" sogar lieber. Insb., wenn auch Linux eingesetzt werden soll.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.740

    AW: Laptop für Softwareentwicklung Studium

    CPU: AMD Ryzen 5 2600@4GHz - 1,25V | Kühler: EKL Ben Nevis |RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4@3000MHz CL16 | MB: ASRock B450 Pro 4 |Graka:Zotac GTX 1080 AMP! Edition @1,8GHz |SSD & HDD:CrucialMX500 - 500GB - Toshiba P300 1TB | Case: Sharkoon TG4 RGB | NT: be quiet! Pure Power 11 - 400W | Monitore: Acer Predator GN246HLBbid - FHD - 144Hz | LG 29UM59-P - UW-UXGA - 75Hz

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Laptop für's Studium gesucht
    Von Paulner im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.2013, 20:23
  2. Laptop für Wirtschaftinformatik studium
    Von KingLu im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 14:35
  3. Laptop/Ultrabook fürs Studium (850€ Buget)
    Von Chrissi im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 11:02
  4. Suche Laptop für's Studium
    Von oxoViperoxo im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 14:48
  5. [S] Laptop sowohl für Studium als auch priv. Gebrauch
    Von Semih91 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 18:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •