Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.094
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Wie das Handelsblatt berichtet, bezahlt der Bund an Microsoft etwa 800.000 Euro, um weiter Sicherheitsupdates für Windows-7-PCs zu bekommen. Die Umstellung auf Windows 10 haben zahlreiche Ämter und Ministerien noch nicht geschafft.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Research
    Mitglied seit
    08.09.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Dreh dich ganz langsam um...
    Beiträge
    10.169

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Und nun zum Umstieg von win XP zu 7.
    Der Nackzocker eV. sucht noch aktive Mitglieder. Anmeldung unter Surveilance@nsa.gov. Benötigt werden Windows 10, Mikrofon und WebCam.
    Zur Zeit viel Mobil unterwegs, Rechtschreibung geht im Androide FF auf PCGH nicht.
    Wenn Onlineshops zwei Preise zur selben Zeit haben. Noch Fragen? Schick eine PN an die Teilnehmer.

  3. #3

    Mitglied seit
    02.02.2011
    Beiträge
    3.092

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Bei der Masse an PCs im öffentlichen Dienst ist die Zahl ja sogar noch recht gering. Wie es aussieht hat der Bund seine Hausaufgaben also größtenteils erledigt.

    Gut zu sehen, dass es nicht nur schlechte Nachrichten aus dem Bereich gibt.

  4. #4

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Man hätte natürlich auch 1.000.000 Euro zusätzlich ausgeben können, um eine für ein eher statisches Umfeld dimensionierten Stamm-IT aufzustocken und einen schnelleren Wechsel zu ermöglichen.
    Geändert von PCGH_Torsten (24.01.2020 um 11:25 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Hannesjooo
    Mitglied seit
    11.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dort Nicht
    Beiträge
    1.291

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Oder man könnte Linux nehmen...
    Der Angreifer muss Admin sein!

    AMD´s Probleme werden immer größer.

    Die kognitiven Potenzen haben extraordinäre Relevanz für die Dialektik. -Hodor

  6. #6
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.243

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Linux wäre noch teurer!

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  7. #7
    Avatar von RRe36
    Mitglied seit
    18.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nördlich von Mordor an den Ufern des Anduin
    Beiträge
    692

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Naja bei Linux wäre die Umstellung der wohl teuerste und aufwändigste Akt. Hatte nicht sogar schon irgendeine Stadt die behördliche IT auf Linux umgestellt gehabt und dann wurde das vom neuen Bürgermeister zurückgedreht weil der das "nicht gewohnt ist" oder sowas?
    Prinzipiell könnte der Bund sich ja sogar sein eigenes "Bundes-Linux" schreiben, dann wäre man in der Hinsicht unabhängig.
    R7 1700X@3,40GHz/1,155V + Brocken 2 | Vega 64@1,48GHz/0,91V + Ghettomod | 32GB DDR4-3200@3066/CL16/1,32V | Crosshair VI Hero | Samsung SSD 840 Pro 128GB | 2x Western Digital Red 6TB | SoundBlaster Zx | BeQuiet! E10 800W CM | SilentBase 800 | LG UHD 27"@60Hz 10Bit DCI-P3
    HTPC: i7-4790k@3,10GHz/0,93V |
    GTX 780@1,11/3,2GHz/1,12V + ACX III | 16GB DDR3-1600/CL9/1,35V | Maximus VII Hero | Seasonic Platin 550W | Fractal Design Meshify C

  8. #8
    Avatar von PC-Bastler_2011
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.11.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    6.086

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Zitat Zitat von RRe36 Beitrag anzeigen
    Hatte nicht sogar schon irgendeine Stadt die behördliche IT auf Linux umgestellt gehabt und dann wurde das vom neuen Bürgermeister zurückgedreht weil der das "nicht gewohnt ist" oder sowas?
    Weil M$ ein paar Geldkoffer rübergeschoben hat

    Linux in Muenchen: Berater empfehlen Ausstieg aus LiMux auf Raten | heise online

    Endgueltiges Aus fuer LiMux: Muenchener Stadtrat setzt den Pinguin vor die Tuer | heise online

    LiMux: Linux in Muenchen unter politischem Beschuss | heise online

    etc. pp. usw...

  9. #9
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    40.314

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Man hätte natürlich auch für 1.000.000 Euro zusätzlich ausgeben können, um einer für ein eher statisches Umfeld dimensionierten Stamm-IT einen schnelleren Wechsel zu ermöglichen.
    Das hätte man vor zwei, drei Jahren schon machen können/sollen. Aber das (ahtung Polemik) würde vorausschauendes/langfristiges Denken von Politikern voraussetzen, und das noch auf einem gebiet wo sie Null Peilung haben.


    Das Schlimme ist man stelle sich die Realität vor: Es gibt ja zig ITler die in den Bereichen angestellt sind. Ich würde wetten dass es ebenso zig Hinweise dieser IT-ler gab in den letzten Jahren dass man WIN7 ablösen müsse, die hat man nur wahrscheinlich wie immer abgewürgt weil zu teuer oder gelich ganz ignoriert.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Karotte81
    Mitglied seit
    15.08.2016
    Beiträge
    1.469

    AW: Bericht: Bund zahlt für Windows-7-Updates gut 800.000 Euro

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Man hätte natürlich auch für 1.000.000 Euro zusätzlich ausgeben können, um einer für ein eher statisches Umfeld dimensionierten Stamm-IT einen schnelleren Wechsel zu ermöglichen.
    Fortschritt ist in Deutschland aber eher nicht mehr, daher geben wir lieber viel Geld aus, um irgendwie unseren alten Standard zu erhalten, was natürlich nicht funktioniert.

    Und wenn ich manche Behören sehe, wäre ein Update auf Windows 95 schon ein heftiges Upgrade!
    Gehäuse: NZXT Noctis 450 Black Mainboard: ASUS RoG Strix Z270F Gaming GPU:Gainward GTX 1080Ti Phoenix CPU/Kühler: i7 6700K@Scythe Fuma RAM: 16GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W HDDs: Samsung 830 SSD 120GB+Crucial BX200 SSD 240GB+Samsung m.2 970 Evo TV: Sony KDL-55A1 Sound: Beyerdynamic MMX 300(2017)

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •