Seite 6 von 7 ... 234567
  1. #51

    Mitglied seit
    22.01.2015
    Beiträge
    1.114

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Nach 2 Jahren Rechner platt gemacht und Win 10 frisch installiert. Update drauf, läuft.
    Merk auch mal wie fix Win 10 eigentlich ist man war mein Rechner eine Müllhalde.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von MySound
    Mitglied seit
    31.05.2016
    Beiträge
    581

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von floppyexe Beitrag anzeigen
    Weil? Ich hatte noch nie Probleme mit irendwelche Updates. Nicht nur ich...
    Naja, bei mir haben schon 1 oder 2 Updates in den letzten 3 Jahren durchaus gezickt.
    Aber im großen und ganzen gehts eigentlich.

    Google spuckt zu Windows 10 Update Problem übrigens 303 Millionen Treffer aus, scheint also nicht immer so glatt zu laufen wie hier einige behaupten
    Geändert von MySound (14.11.2019 um 09:26 Uhr)
    Fanboys und Flat Earther - selbes Niveau

  3. #53
    Avatar von RRe36
    Mitglied seit
    18.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nördlich von Mordor an den Ufern des Anduin
    Beiträge
    672

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Hab's gestern mal drauf gespielt, abgesehen von der veränderten Versionsnummer sehe ich keinen Unterschied zu vorher
    Gab nicht mal die Build-Update Typische Einrichtungsgeschichte nach dem Neustart.

    Zum Thema der allgemeinen Update Problematik:
    Ich hab mit den Funktionsupdates bisher auch noch keine Probleme gehabt. Habe aber auch immer so zwei bis drei Monate mit dem Installieren gewartet
    R7 1700X@3,40GHz/1,155V + Brocken 2 | Vega 64@1,48GHz/0,91V + Ghettomod | 32GB DDR4-3200@3066/CL16/1,32V | Crosshair VI Hero | Samsung SSD 840 Pro 128GB | 2x Western Digital Red 6TB | SoundBlaster Zx | BeQuiet! E10 800W CM | SilentBase 800 | LG UHD 27"@60Hz 10Bit DCI-P3
    HTPC: i7-4790k@3,10GHz/0,93V |
    GTX 780@1,11/3,2GHz/1,12V + ACX III | 16GB DDR3-1600/CL9/1,35V | Maximus VII Hero | Seasonic Platin 550W | Fractal Design Meshify C

  4. #54

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.937

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von MySound Beitrag anzeigen
    Naja, bei mir haben schon 1 oder 2 Updates in den letzten 3 Jahren durchaus gezickt.
    Aber im großen und ganzen gehts eigentlich.

    Google spuckt zu Windows 10 Update Problem übrigens 303 Millionen Treffer aus, scheint also nicht immer so glatt zu laufen wie hier einige behaupten
    Das entspricht aber mindestens 302 Millionen Mal durch Eigenverschulden oder falsche Behauptungen.
    Dummdödel gibt es genug.
    Bei uns arbeiten Leute seit 10 Jahren, denen muss man ständig Basiswissen an den Kopf schmeißen.
    Da muss man sich fragen, wie die den Job bekommen haben, und wieso die den immer noch haben.

    Wenn ich meine Probleme der letzten 25+ Jahre mit dem PC überblicke, ist gerade Windows der Lichtblick. Alles andere war immer schlimmer, und ständig ging etwas nicht. Ich selbst habe ja nicht nur einen PC, da sind auch alte Gurken dabei.
    Vielleicht habe ich bisher auch nur extrem viel Glück gehabt, mag sein. Sicherlich läuft auch nicht alles glatt, kann und wird es aber auch nie können. Aber das ständige Gemecker kann ich absolut nicht nachvollziehen.

    Übrigens:

    Windows 10 Update Problem: Ungefähr 526.000.000 Ergebnisse
    Windows 8.1 Update Problem: Ungefähr 285.000.000 Ergebnisse
    Windows 8 Update Problem: Ungefähr 417.000.000 Ergebnisse
    Windows 7 Update Problem: Ungefähr 305.000.000 Ergebnisse
    Windows Vista Update Problem: Ungefähr 275.000.000 Ergebnisse
    Windows XP Update Problem: Ungefähr 307.000.000 Ergebnisse

    Wenn man jetzt bedenkt, dass Windows 10 jedes halbe Jahr ein große "Service Pack" herausbringt und Nutzer nach einer gewissen Zeit auch zu einem Upgrade zwingt, muss man zwingend die Anzahl der Upgradeproblemsuchanfragen und Einträge teilen.
    Bei uns in der Firma wurde z.B. 8 Jahre lang kein einziges Update auf Windows Server 2008 gefahren.
    Viele Privatleute haben das ebenfalls bei XP und Co. niemals von alleine freiwillig aktualisiert.
    Schauen wir mal: 1507 war initial Release? 2x 16, 2x17, 2x 18, jetzt ab gestern 2x19. Demnach haben wir also bereits Windows 10.8?
    Das ergibt als Gegenargument mit der Verallgemeinerungs-Keule dann ja:
    Windows 10.8 Update Problem: Ungefähr 65.000.000 Ergebnisse. ) ;-P

    Ne mal im Ernst:
    Irgendwelche Suchanfragen oder Einträge als "Beleg" oder Argument für irgendwelche selbst ausgedachten Behauptungen anzuführen, ist so schwammig, wie es eben nur sein kann. Also Unsinn.
    Es wurde nicht geprüft, was damit in Zusammenhang steht.
    Die allermeisten Einträge dürften schon darauf zurückzuführen sein, dass Webseiten sich diesen Schlagwörtern im Allgemeinen bedienen.
    Ich musste so schon oft genug Dinge mehrmals suchen gehen, weil ich auf sonstwelche Seiten gelangt bin, die Themen udn Kommentare z.B. mit Werbung gespickt waren, wo einem dann z.B. ein Hilfebuch oder Software verkauft werden soll.
    Hilfeforen bieten mit Zitatfunktionen etc. genug Massentreffer für Suchmaschinen. Und so weiter.
    Und da das Netz imemr größer wird und sich mehr Nutzer herumtreiben (damals nur Nerds mit technischer Ahnung, jetzt sogar knapp 100jährige Youtube-Gamer), bläht sich das in der Theoreie natürlich auch automatisch von Jahr zu Jahr immer mehr auf.
    Ich habe schon mal nach einer Sache gesucht, da gab es hunderte "Treffer", aber letzendlich gab es nur einen Eintrag, der mir annähernd helfen konnte.
    Auch mus sman sehen, dass die Betriebssysteme imerm einsteigerfreundlicher werden (sollen), so dass jeder Kunde selber upgraden soll.
    Damals hat das wie oben gesagt kaum jemand freiwllig gemacht, höchstens dann einen "vom Fach" das machen alle Jubeljahre lassen.
    Und diese Personen haben auch automatisch einen höheren Wissensstand, und haben wegen fehlender Nachbesserungsoptionen auch schon mal eher gleich gesagt und gemacht, dass ein zugemülltest und evtl. fehleranfälliges System plattgemacht werden sollte, statt sich da stundenlang mit Fehlersuche (im Netz) zu beschäftigen.
    Und wie ich oben schon spaßig aufdröselte: Windows 10 kommt jedes halbe JAhr mit dicken Funktionsupdates, was von der Zerstörungswirkung her locker irgendwo zwischen Service-Pack und Betriebssystemupgrade (wie z.B. Win 95 -> 98, Win 7 -> 8) zu sehen ist.
    Also ich möchte nicht wissen wie oft sich da schon Leute die bereits zugemüllten und kaputtinstallierten System dann den letzten Schuss gegeben haben?
    Wieso wird jetzt erwartet, dass Windows 10 das auf Null reduziert bekommen hat?
    Damit kämpft aber nicht nur Windows, sondern auch bei Linux kannst du das Jammern nachlesen.
    Frische Upgradeinstallationen klappen selbstverständlich, die sind ja auch getestet.
    Aber Müll ordentlich filtern? Das schafft ja nicht einmal der Mensch. Nahezu kein gelber Sack ist ordnungsgemäß abgeliefert. Da sind imemr Reste oder absichtluich Dinge drin, die da nicht reingehören, udn dann heißt es auch mal ab nach Afrika udn dort verbrennen.
    Wieviele Nutzer wirklich Probleme haben, Kleinkram, oder ernsthafte Malessen, bleibt also komplett im tiefen grauen Nebel verborgen und kann rückwirkend wegen vielen Faktoren auch nicht direkt miteinander vergleichen werden, das schwirrt aber wie ein Schreckgespenst herum, vor dem sich alle fürchten.

    Ich will übrigens keinem ans Leder wegen seiner persönlichen Meinung oder dem Bauchgefühl zur Situation.
    Man muss das alles aber halt mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten, dann relativisiert sich vieles ganz schnell.
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  5. #55
    Avatar von RyzA
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    12.132

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Ich will übrigens keinem ans Leder wegen seiner persönlichen Meinung oder dem Bauchgefühl zur Situation.
    Man muss das alles aber halt mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten, dann relativisiert sich vieles ganz schnell.
    Du wirst im Ganzen wohl Recht damit haben.
    Ich bin aber dennoch vorsichtig weil bei mir momentan wirklich alles gut läuft.
    Und bleibe deswegen erstmal noch bei 1809.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung 860 Evo | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ - Philip K. Dick


  6. #56

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.340

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Das entspricht aber mindestens 302 Millionen Mal durch Eigenverschulden oder falsche Behauptungen.
    Dummdödel gibt es genug.
    jaaaa
    Würde eher mit "Achtung Erklärbär" oder Sarkasmus anfangen.
    Wer nur die ersten Sätze liest verpasst dann einige Info.
    Rechner 1: AMD Ryzen 9 3900X, GTX 1080, 32GB DDR4-3200 CL15-15-15, SB ZxR => Eizo Foris FS2735
    Rechner 2: AMD Ryzen 7 2700X, AMD RX 480 8GB, 32GB DDR4-2400, CL16-16-16
    Rechner 3: AMD 2400G, 8GB DDR4-3200 CL16-16-16 => HTPC
    aktive Konsolen: PS3, PS4 & XBox One

  7. #57

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von RRe36 Beitrag anzeigen
    Hab's gestern mal drauf gespielt, abgesehen von der veränderten Versionsnummer sehe ich keinen Unterschied zu vorher
    Gab nicht mal die Build-Update Typische Einrichtungsgeschichte nach dem Neustart.

    Zum Thema der allgemeinen Update Problematik:
    Ich hab mit den Funktionsupdates bisher auch noch keine Probleme gehabt. Habe aber auch immer so zwei bis drei Monate mit dem Installieren gewartet
    Wenn du die Windows 10 Version 1903 zuvor auf deinem PC installiert hattest und dann eben auf Version 1909 (November 2019 Update) aktualisiert hast, ist das genauso gewollt. Microsoft will allen Nutzern des jeweiligen H1-Updates von Windows 10 eben aufzeigen, dass das H2-Update wirklich nur eine Art "Service Pack" ist. Die Änderungen beziehen sich nahezu ausschließlich auf Sachen, die unter der sichtbaren Haube stattfinden (wie z.B. favorisierte CPU-Kerne). Einzig die integrierten System- und Microsoft-Apps erfahren ein Update mit neuen Funktionen. Hierbei wird auch das "Startmenü" sowie das "Benachrichtigungscenter" als "System-App" gewertet.

    Die Änderung im Datei-Explorer, dass das Suchfeld nun auch die eigenen Verzeichnisse bei Onedrive durchsuchen kann, liegen übrigens an einer neuen Version des mitgelieferten Onedrive-Clients (Onedrive.exe im Task-Manager).

    Es ist eine große Herausforderung, ein Betriebssystem zu möglichst vielen Konfigurationen kompatibel zu machen. Selbst sehr große Unternehmen wie Microsoft scheitern daran, denn es gib Milliarden unterschiedlicher Systemkonfigurationen. Hierzu zählt nicht nur die verbaute Hardware, sondern auch die installierten Treiber und die Software. Das ist einfach nahezu unmöglich, dass eine so elementare Software wie ein Betriebssystem immer auf 100 Prozent aller PCs läuft.
    In anderen Branchen wie bei Konsolen oder Connectedcars, ist es so, dass man exakt abgesteckte Hardware hat, die beispielsweise in allen Xbox-One-Konsolen identisch ist. Auch der Softwarestand lässt sich hierbei genau eingrenzen. Derartige Vorkehrungen helfen den Software-Entwicklern sehr, schränken aber die Individualisierungsmöglichkeiten für den Nutzer ein.
    Einen Tod muss man halt sterben
    Und nein, es macht wenig Sinn, immer nur auf ein altes Betriebssystem zu setzen. Sobald man einen PC ans Internet angeschlossen hat, ist man potentiell der Gefahr von Hackeranngriffen etc. ausgesetzt. Um sich davor zu schützen, braucht man aktuelle Software. Zudem muss man ein Operating System immer aktuell halten, wenn man neue Hardware verbaut. Schließlich müssen Hard- und Software möglichst gut miteinander auskommen können.

    -> Kurz: Betriebssystemupdates sind zwar eventuell nervig, aber heutzutage zwingend notwendig! Und aufgrund der zahllosen Konfigurationen kann es eben vorkommen, dass mal ein Update fehlschlägt. Es gibt ja schließlich Foren und Webseiten, auf denen man sich austauschen kann um die Probleme zu lösen.

  8. #58
    Avatar von der_petling
    Mitglied seit
    08.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    on a pale blue dot
    Beiträge
    357

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Zitat Zitat von Kronos Beitrag anzeigen
    Wow, da müssen wir ja wirklich richtige Glückspilze sein.
    Ich mache seit Anbeginn von Win 10 die Updates sobald die Pakete final sind und hatte noch nie Probleme.
    Vielleicht bin ich auch einfach nur nie betroffen, weil ich nur zogge und surfe auf der Kiste bzw. die Sachen die ich verwende, immer funktionieren.

    Ich teste die Updates immer 2-3 Wochen auf dem Hauptrechner und update dann die Verwandtschaft. (Stand PCs, Laptops etc.) Und auch die haben mir noch nie Probleme gemeldet.
    Ein Wahnsinn, was wir alle zusammen für Glückskinder sind
    1. Wenn ihr solche Glückskinder seid, warum musst du dann überhaupt testen ?
    2. Deine Handvoll Systeme ist natürlich voll-total repräsentativ für die vielen hunderte Millionen Windowsinstallationen.

    M$ zieht ja Patches und Updates einfach aus Spaß an der Freude manchmal zurück.

    Das Extreme im Forumnamen bezieht sich wohl auf den extrem beschränkten Tellerrand/Horizont den manche hier haben...

  9. #59
    Avatar von Noofuu
    Mitglied seit
    27.06.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.064

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Das erste was ich immer mache nach einer Windows Installation... Cortana deaktivieren suchleiste ausblenden und Classic Shell installieren.

    Ansonsten kann ich nur sagen das Windows 10 ein echt Stabiles Windows ist, oft sitzt das Problem vor dem Bildschirm ist einfach so wenn ich in meinen Bekanntenkreis so schaue

    Ist genau so wie mit den erwähnten Mitarbeitern, es geht halt meist nur darum was auf dem Papier / Zeugnis steht und nicht wirklich darum was die Leute können... würden wir so ein System einführen in Schulen hätten wir meiner Meinung nach sicherlich deutlich bessere Facharbeiter.
    i7 7700K // GTX 1070 // 16GB DDR4 // Fractal Define R5 // Asus z270-P // 512GB SSD // 3TB HDD // Win10 Professional 64bit // Dell S2716DG 27" 144HZ G-Sync

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #60
    Avatar von IsoldeMaduschen
    Mitglied seit
    22.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    380

    AW: Windows 10 Version 1909: November-Update wird verteilt, Download und ISO

    Update gestern geladen und installiert.
    Update sowie Temp Ordner danach geleert und sfc /scannow via Admin ausgeführt.
    Kiste läuft Stabil.

Seite 6 von 7 ... 234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •