Seite 2 von 3 123
  1. #11

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.842

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Zitat Zitat von shootme55 Beitrag anzeigen
    Und automatische Updates: Einerseits regst du dich darüber auf, andererseits darüber dass man sie ausschalten kann?!
    Ich muß den Prozess deaktivieren und damit alle automatischen Updates. Umständlich und gefährlich für die Sicherheit, wenn man ihn nicht alle 1-2 Monate wieder manuell aktiviert, die Updates einspielt und den Prozess wieder deaktiviert.

    Ich möchte, dass es so ist, wie bei Win 8.1: "Hallo, es sind Updates verfügbar, wollen sie die installieren?", Die Updates wurden installiert, wollen sie jetzt neustarten?".

    Zitat Zitat von shootme55 Beitrag anzeigen
    Also war deiner Meinung nach NT 3.51 von Funktionsumfang, Stabilität und Interface besser als XP?
    Es geht um die Gesamtbewertung und da war Win XP eine Vollkatastrophe.

    Aber es ist wie mit der Erinnerung meines Opas, an seine Kindheit. Obwohl er damals von den Eltern und den Lehrern verprügelt und gedemütigt wurde, seine Schwestern brutal bevorzugt wurden, es nach dem Krieg wenig zu Essen gab, er sich sein Essen teilweise stehlen mußte (im Auftrag seiner Eltern) usw., war es doch seine schöne Kindheit.

    Win XP wird ähnlich verklärt, auch wenn es nicht annähernd so schlimm war, wie die Kindheit meines Opas.

    - Win XP war extrem instabil, es gab ständig Bluescreens. Das war zu einer Zeit, in der Win 98 und ME schon auf ein ganz passables Niveau gepatcht wurden und mit Win 2000 eine äußerst stabile Alternative zur Verfügung stand.
    - Win XP war inkompatibel, es gab haufenweise Software und Spiele, die nicht liefen oder sonst irgendwelchen Terror gemacht haben (manches mußte ohne Sound durchgespielt werden).
    - Win XP war extrem ressourcenintensiv, die Systemvoraussetzung von 128MB RAM waren damals eine große Menge (das was der übliche Gaming PC hatte), so richtig nutzbar war es erst mit 256MB. Vista war im Verhältnis dazu fast schon zahm.
    - Win XP war extrem unsicher, es gab diverse Viren und Wurminfektionen, die die Welt heimgesucht haben (Sasser, I LOVE YOU usw.).

    All das führte dazu, dass die ersten zwei Jahre Win XP absolut grottig war. Ich habe selbst auf meinem Athlon XP 1600+ am Anfang Win 98 und 2000 installiert, erst als ich von 256 auf 768MB aufgerüstet habe, war die Zeit reif.

    Aber das Elend von damals ist vergessen und die Vergangenheit wird verklärt.

    Zitat Zitat von shootme55 Beitrag anzeigen
    98 war stabiler als 3.51?
    Win NT 3.51 war ein gutes Profi Windows, jedoch krankte es daran, dass das meiste darauf nicht lief. Damit waren die meisten Anwendungen gemeint und quasi alle Spiele. Erst bei NT 4.0 erbarmte sich MS und veröffentlichte DX 3.0, womit dann wenigstens ein paar Dinge liefen, wenn sie denn gepatcht wurden. Erst mit 2000 änderte sich das und MS begann darauf größeren Wert zu legen, dass auch auf ihrem Profi OS die normalen Sachen liefen. Bis Win 2000 war für einen Gamer Win 98 SE absolute Pflicht und diese Tatsache kostet Win NT 4.0 und 3.51 eine gigantische Menge an Boden, wenn es um die Gesamtbewertung geht. Wer nur Office sowie ein paar andere Anwendungen betreiben wollte und an Stabilität und Sicherheit interessiert war, der ist mit Win NT gut aufgehoben gewesen.

    Zitat Zitat von shootme55 Beitrag anzeigen
    Ja und leck mich doch am A..., sogar Vista schlägt sich viel besser als 10. Ich glaub wir beide haben eine große Differenz in der subjektiven Wahrnehmung.
    Für den Start eines nahezu komplett neuen MS OS war Win Vista eigentlich sagenhaft gut. Es war stabil und sicher. Es gab einige Inkompatibilitäten, da aber meist gepatcht wurden und es brauchte 1GB mehr RAM, als Win XP. Von daher ein guter start. Unglücklicherweise verglichen es die Leute mit dem 5 Jahre lang gereiften Win XP, das sich von der Vollkatastrophe zum guten OS entwickelt hat (SP3) und da brauchte Vista eben damals die verhältnismäßig teuren 1GB mehr an RAM. Das war nicht so schlimm, wie die 128MB bei XP, aber es reichte aus, um Vistas Ruf zu ruinieren und da man schonmal dabei war, über etwas herzuziehen, dann macht man es für alles schlechte der IT Welt verantwortlich.

    MS hat da eine Aktion gestartet, bei der sie diversen Leuten ihr neues "Windows Mojave" vorgestellt hatten, die Leute fanden es toll und vorallem viel besser, als Vista. Es handelte sich dabei allerdings und Vista, mit einem anderem Wallpaper und eingefärbter Taskleiste.

    Win 7 ist übrigend ein weiter entwickeltes Vista, dessen Kernverbesserungen auch die Nutzer von Vista bekamen.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    23.01.2008
    Beiträge
    964

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Ich rolle heute noch Win7 PCs aus und ich habe gestern einen WinXP Rechner neu starten müssen, der 56948h durch lief.

    Nach Win7 wird nur noch mit ThinClients per RDP gearbeitet. Als Client OS im professionellen Bereich ist Win10 ein absolutes NO GO!
    Ein Gruß von einem verärgertern Kunden
    Nobbis

  3. #13
    Avatar von cann0nf0dder
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Ort
    Somewhere over the Rainbow
    Beiträge
    2.991

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    mittlerweile hab ich bei uns auch die letzten Rechner auf win10 umgestellt und bisher keinerlei Probleme. Die bedenken Einiger - das Software X, Y aber auf jeden Fall Z nicht mehr laufen würde unter windows10 - haben sich auch nicht bewahrheitet, ich kann nicht meckern
    Schrievfehlers sünd extra maakt woorn, de oll Muffelkoppen mutten ook ja watt tau meckern finden.

    AMD Threadripper 1950X, MSI X399 Carbon Gaming, Nvidia FE 1080TI, F4-3200C14Q-64GTZSW

  4. #14
    Avatar von T-MAXX
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Ort
    Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.145

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Ich nutze Win 7 auch noch auf meinem alten Notebook, weil es einfach problemlos läuft. Sicher werde ich Windows 10 wieder Einzug gewähren, aber was bleibt einen noch übrig, wenn Win 7 bald EoL ist?
    Sicher wäre Linux und Mac OS Alternativen, aber ich nutze lieber Windows aufm Notebook.
    Was wäre unsere Erde ohne Menschen? Ein Paradies für die Fauna und Flora...

  5. #15
    Avatar von shootme55
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    3.172

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    @Pu244:

    Ich erspar mir mal die Zitierfunktion. Du lobst Vista weil es nicht schlecht lief, aber quasi schlecht bewertet wurde da es mit einem gereiften XP verglichen wurde. Aber wenn du ein brandneues XP mit einem jahrelang gereiften Win98 vergleichst und sagst das Win98 besser war ist das wieder in Ordnung.

    Ich bin selbst alt genug um das Glück zu haben, alle aufgezählten Betriebssysteme bei Marktstart genutzt zu haben. Und nein, deine Probleme kann ich teilweise überhaupt nicht nachvollziehen. Zumal viele Sachen die du an XP kritisierst ebenso für Win2000 gelten. Die Stabilität von XP war bei Markstart bescheiden, spätestens nach dem SP1 lief es aber. Wie jedes Windows-Betriebssystem. Von verklärter Sichtweise kann da garkeine Rede sein.

    Nur ein paar Punkte:
    XP hatte wesentlich weniger Kompatibilitätsprobleme als 98 und 2000. Ich hab kein einziges Programm oder Spiel, das auf 2000 lief und auf XP nicht. Mir fällt auch kaum Software ein die im XP-Kompatibilitätsmodus nicht laufen würde gegen 98, egal ob Spiele oder Pro-Software. Das mit der Rambestückung ist Schwachsinn. Als WinXP rauskam waren 256MB schon Standard, ich hatte in meinem T-Bird 512. Selbst der Alsi-PC aus dem Sommer 2001 hatte 256, das war nichts besonderes.
    Selbes gilt aber auch für Vista. Da waren Dualcore mit mehr als 1GB schon Alltag.
    Wir wissen alle wiso Win7 die Versionsnummer 6.1 hat, ist kein Geheimnis. Den gleichen Witz könnt ich über XP und Win2000 machen, oder Win98 Third Edition, ne das hieß Millenium und lief auch bescheiden.

    Keine Ahnung wiso du so einen Hass auf XP hast, aber das OS war sicher eines der besseren die sich MS getraut hat zu veröffentlichen. Hätte ich auf dem frischen Win98 nur ein Viertel der Abstürze vom frischen XP gehabt wär ich nach Kalifornien geflogen und hätte Bill Gates den Käse von den Füßen geküsst.
    Geändert von shootme55 (04.09.2019 um 17:35 Uhr)
    Ryzen TR 1950X | Aorus X399 | Asus RX580-8GB | 32 GB Corsair DDR4-3333 | Sandisk UltraII 512GB | BQ-DPP E11 850W | Fractal R5 | BQ-SilentLoop 280 | Win 10 Pro


  6. #16
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    610

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Also ich werd ewig bei Windows 7 bleiben

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  7. #17
    Avatar von Chatstar
    Mitglied seit
    14.06.2018
    Beiträge
    1.455

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Wann kommt der Nachfolger zu win10?
    “One of the documents says in no uncertain terms that the company understands they will not be competitive in the server market until AFTER Sapphire Rapids, the 2022 server part.” SemiAccurate meant it.

    -Make AMD Great Again-

  8. #18

    Mitglied seit
    07.04.2017
    Beiträge
    2

    L AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Ist doch schon da, nennt sich Linux.

  9. #19
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    610

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Zitat Zitat von Chatstar Beitrag anzeigen
    Wann kommt der Nachfolger zu win10?
    Indem sie jeden Major-Release einfach wieder Windows 10 nennen wohl nie:O

    Nach alter Zählweise wären wir wohl schon bei Windows 15?
    Hab jetzt keine Luste jeden Major-Release zu zählen

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.198

    AW: Windows 10: Marktanteil klettert über die 50 Prozent-Hürde

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen

    Auf meinem Haupt PC läuft weiterhin Win 8.1,

    Nimmt man die rosa XP Brille ab, dann ergibt sich folgende qualitative Reihenfolge:
    Win 7, Vista, 8.1, 10, 2000, NT 4.0, 98, NT 3.51, XP, ME, 95
    (das waren alle Versionen oberhalb von 32 Bit [XP 64 Bit nicht mitgezählt, da das so gut wie keiner verwendet hat und wenn, dann nur als XP Ersatz])
    Leider macht AMD Ärger (keine akt. Treiber) wenn man 8.1 nutzen will anstelle von Win7 oder Windows 10.

    Über die Reihenfolge läst sich streiten => bei mir :
    Win 8.1, 2K, XP, 7, 98SE, Vista, 95, Windows 10, NT 3.51, ME,
    (ohne großartge Rücksicht wegen 64Bit)
    Ryzen 1700X + Vega 56 + 16GB RAM DDR4-3200 => an nem 1080p 75Hz TFT

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •