Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.495
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Die niederländische Datenschutzaufsicht erhebt Vorwürfe, nach denen Microsoft mit Windows 10 weiterhin gegen die Datschutzgrundverordnung verstoße. Insbesondere die Telemetriedatenerfassung stehe weiterhin in der Kritik.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.696

    ⁷AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Also aus meiner beruflichen als auch privaten Erfahrung muss ich feststellen, die dsgvo ist wirklich der letzte Rotz, dass gehört so wie es ist abgeschafft.

    MfG

  3. #3

    Mitglied seit
    01.03.2018
    Beiträge
    114

    AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Stimme ich zu DaStash, das Gesetz sollte komplett überarbeitet werden, weil von Idioten ausgearbeitet.
    Aber das Windows ohne Widerspruchsmöglichkeit sehr intime Nutzerdaten sammelt geht halt auch zu weit. Kann auch wunderbar zur Betriebsspionage genutzt werden.

  4. #4
    Avatar von Bongripper666
    Mitglied seit
    14.09.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    South of heaven
    Beiträge
    516

    AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Das ist mir persönlich scheißegal, ob MS dagegen verstößt oder nicht. Vollkommen unausgegorene Verordnung. Aber hauptsache, irgendwer kann damit Geld verdienen oder Schlagzeilen machen.
    "Die Ursache sitzt meistens vor dem Monitor." (unbekannt)
    Zufriedener Windows 10 Pro Nutzer

  5. #5

    Mitglied seit
    13.09.2010
    Beiträge
    23

    AW: ⁷AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Also aus meiner beruflichen als auch privaten Erfahrung muss ich feststellen, die dsgvo ist wirklich der letzte Rotz, dass gehört so wie es ist abgeschafft.

    MfG

    Nimm es nicht persönlich, ein solcher Satz kann eigentlich nur von einem Unternehmer/Dienstleister, einem egalitären Millenial und/oder aber jemanden mit einem Horizont Anschlag großer Zeh kommen.

    Die DGSVO stellt definitv Ansprüche, die den einen oder anderen Unternehmer vor Herausforderungen stellt, keine Frage. Hat man sich damit aber einmal beschäftigt und die Checklist abgearbeitet, ist das alles kein Thema mehr. Davon abgesehen ist sie ein wahrer Schatz, wenn es um den Schutz unserer persönlichen, z.T. sensiblen Informationen bei der Verwendung und Weiterverarbeitung durch Dritte geht. Sie ist unser aller gutes Recht. Und das sage ich als jemand, der aus dem Feld der Sozialforschung kommt und mit noch einmal stärkeren Bestimmungen innerhalb der DSGVO sowie dem BDSG arbeitet.

    Zu behaupten dass "dieser Rotz abgeschafft gehört" ist vergleichbar mit der Forderung, man solle das Recht auf Privatsphäre oder informationelle Selbstbestimmung abschaffen. Wer sich heutzutage noch unbeobachtet fühlt nur weil man einem niemand über die Schulter schaut, der hat die bittere Wahrheit unserer Zeit verdrängt. Goerge Orwell's 1984 ist keine Dystopie mehr, sondern fast eine Utopie. Die DSGVO ist zumindest ein Versuch, Transparenz für den Bürger über die Verwendung seiner Informationen zu liefern. Wer das verteufelt, kann eigentlich nur beschränkt sein oder aber zumindest latent kriminell.

  6. #6
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.279

    AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Bei Windows-Installation alle "Optionen" genau anschauen, und entprechendes abwählen.

    "DoNotSpy", oder ähnliches verwenden, um die "dicksten Brocken" abzuschalten.

    Firefox und Thunderbird verwenden.

    Firewall verwenden (nicht die von M$ ), um den Rest zu blockieren --> warum muss der Datei-Explorer ins Internet?

    mfg
    Ryzen 3700X - Gigabyte Aorus Master - 32GB Crucial Ballistik Sport -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  7. #7

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    1.769

    AW: ⁷AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Zitat Zitat von Aggl Beitrag anzeigen
    Die DSGVO ist zumindest ein Versuch, Transparenz für den Bürger über die Verwendung seiner Informationen zu liefern. Wer das verteufelt, kann eigentlich nur beschränkt sein oder aber zumindest latent kriminell.
    Wie läuft es denn in der Praxis? Jeder der einen scheiß auf Datenschutz gibt hat nix geändert und alle anderen kämpfen im Papierkrieg.

  8. #8

    Mitglied seit
    16.06.2017
    Beiträge
    186

    AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Zitat Zitat von Aggl Beitrag anzeigen
    Nimm es nicht persönlich, ein solcher Satz kann eigentlich nur von einem Unternehmer/Dienstleister, einem egalitären Millenial und/oder aber jemanden mit einem Horizont Anschlag großer Zeh kommen.

    Die DGSVO stellt definitv Ansprüche, die den einen oder anderen Unternehmer vor Herausforderungen stellt, keine Frage. Hat man sich damit aber einmal beschäftigt und die Checklist abgearbeitet, ist das alles kein Thema mehr. Davon abgesehen ist sie ein wahrer Schatz, wenn es um den Schutz unserer persönlichen, z.T. sensiblen Informationen bei der Verwendung und Weiterverarbeitung durch Dritte geht. Sie ist unser aller gutes Recht. Und das sage ich als jemand, der aus dem Feld der Sozialforschung kommt und mit noch einmal stärkeren Bestimmungen innerhalb der DSGVO sowie dem BDSG arbeitet.

    Zu behaupten dass "dieser Rotz abgeschafft gehört" ist vergleichbar mit der Forderung, man solle das Recht auf Privatsphäre oder informationelle Selbstbestimmung abschaffen. Wer sich heutzutage noch unbeobachtet fühlt nur weil man einem niemand über die Schulter schaut, der hat die bittere Wahrheit unserer Zeit verdrängt. Goerge Orwell's 1984 ist keine Dystopie mehr, sondern fast eine Utopie. Die DSGVO ist zumindest ein Versuch, Transparenz für den Bürger über die Verwendung seiner Informationen zu liefern. Wer das verteufelt, kann eigentlich nur beschränkt sein oder aber zumindest latent kriminell.
    Ich gebe dir vollkommen recht! Jetzt fehlt nur noch das die großen Firmen wie Amazon, Google, Microsoft und auch Apple für ihre Verstöße hart und Konsequent bestraft werden.
    Wen die Datensammelei von MS Stört, sollte prüfen ob Linux nicht doch was für ihn/sie wäre. Mit Außnahme von Ubuntu selbst werden dort nämlich keinerlei Daten erhoben.


    Microsoft stellt laut Reuters klar, dass sich das Unternehmen weiterhin für den Schutz der Kundenprivatsphäre einsetze und sich die Datenschutzfunktionen in den vergangenen Jahren für einzelne Nutzer und kleine Unternehmen mit Windows 10 verbessert habe. "Wir begrüßen die Möglichkeit, die Werkzeuge und Wahlmöglichkeiten, die wir diesen Anwendern anbieten, noch weiter zu verbessern", heißt es seitens Microsoft.
    Das ist doch ein schlechter Witz ... erst führt man die Telemetrie großflächig ein und Patcht sie nachträglich sogar in Windows 7 ein und will sich jetzt auf die Schulter Klopfen weil man es wieder einschränkt? Das ist lachhaft und armselig.

  9. #9
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    4.710

    AW: ⁷AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Zitat Zitat von DarkWing13 Beitrag anzeigen
    Bei Windows-Installation alle "Optionen" genau anschauen, und entprechendes abwählen.
    Und nach dem nächsten Update ist alles wieder aktiviert ...

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    Wie läuft es denn in der Praxis? Jeder der einen scheiß auf Datenschutz gibt hat nix geändert und alle anderen kämpfen im Papierkrieg.
    Kannst du mir erklären wieso du Papierkrieg schreibst? In was für einem Fall gibt es soviel mehr Arbeit?
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    22.09.2008
    Beiträge
    43

    AW: Windows 10: Datenschützer beanstanden weiter bestehenden Verstoß gegen DSGVO

    Ist ja lustig, dass diese eklatanten Frechheiten der Ausspioniererei den Behörden jetzt gerade mal auffällt. Nach Jahren des "Betriebssystems Win 10" am Markt. Und natürlich bewegt sich auch danach wieder wenig bis nichts, die europäischen Regierungen im Tiefschlaf. Jedweder Zwang, bei der Nutzung eines Produkts unnötige persönliche Daten freigeben zu müssen sollte verboten und unter Strafe gestellt werden. Mit Schadensersatzanspruch für den Nutzer und Knast für die digitalen Stalker. Und danach sprengen wir feierlich die Konzernzentralen von Google, Apple, MS und Amazon (natürlich erst nachdem sämtliche Betreibsvermögen gepfändet und zur Rettung der Wälder und Finanzierung der Energiewende eingesetzt wurden) - herrlich wie man den Planeten wieder in eine lebenswerte Umgebung verwandeln kann.

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •