Zitat Zitat von sinchilla Beitrag anzeigen
Anstatt durch produktive news von sich Reden zu machen, fällt man mit diesem Quatsch auf.

Für mich kommt MS gefühlt aus den Negativschlagzeilen nicht mehr heraus.

Mit jedem Patch, der ein Problem lösen soll, werden neue Probleme hervorgerufen. Alles andere als professionell, wenn man als Anbieter von Betriebssystemen und co sein eigenes Handwerk nicht versteht.

Mit ihrer neuen "Shell-Ebene" welche quasi einem Modulbaukasten ähneln soll, sind sie wohl mittelschwer überfordert...wirkt manchmal als wäre W10 ihr erstes Betriebssystem, wohl zu viel auf die gamebranche geschielt, wo bekannte Fehler mit stoischer Ignoranz durch ganze Spielserien getragen werden und jedes Mal das große Staunen auftritt.
Microsoft macht quasi gar keinen nennenswerten Umsatz mit Clients, sondern das aktuell große Thema ist "Cloud" und "Modern Workplace". Und die 'negative' Schlagzeile vor einigen Wochen (Monaten?), dass der Wert des Unternehmens an Amazon vorbei gezogen ist (wenn auch mittlerweile wieder unterlegen), spricht eine ganz andere Sprache. Nicht immer auf den Gamer sowie den Privatanwender schauen, sondern das Microsoft Partner Business bewerten. Aber das Stichwort war ja bei dir auch "gefühlt", was man seit den letzten Präsidentschaftswahlen in den USA auch als postfaktisch kennt.