Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.182
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Ein lange gehegter Traum kommt in wenigen Tagen für den jungen Unternehmer Palmer Lucky in Erfüllung. Vor fünf Jahren begann Lucky mit nur 18 Jahren die Arbeit an einem VR-Headset. Eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne und ein Aufkauf durch Facebook später, ist es endlich soweit. Die Konsumenten-Version des Oculus Rift wird in wenigen Tagen erscheinen. Bei aller Euphorie sieht Palmer Lucky die Chancen der VR-Brille jedoch realistisch.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Bonkic
    Mitglied seit
    10.04.2008
    Beiträge
    595

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Zitat Zitat von PCGH
    Oculus Rift wird am 28. März für 599 Euro erscheinen.
    leider nein.

  3. #3
    Avatar von Rarek
    Mitglied seit
    15.03.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Miðgarðr
    Beiträge
    3.677

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    wäre es nicht durchaus praktischer für alle fiebernden auch zu wissen wann, wenn nicht in ner knappen Woche?
    Boinc Stats --- --- [Worklog] Projekt Moonlight --- --- F@H Summary
    everybody is strange, because every person is different


  4. #4

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Ort
    D:\Deutschland\Baden-Württemberg\Ulm.de
    Beiträge
    3.285

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Das Ding wird ein Nischenprodukt bleiben. Das war wie bei 3D. Ein riesen Tamtam und nun isses so gut wie tot
    Intel Core I7 8700K @4,8 Ghz-1,25V | Asus Z370 Hero| Nvidia GTX 1080TI FE @2000Mhz | GSKILL 16 GB DDR4 4 Ghz | Seasonic 1050W Snowwhite| Asus ROG Swift PG279Q| Watercooling System by Aquacomputer & EKWB
    OS: Windows Server 2019 Essentials and Windows 10 Pro

  5. #5

    Mitglied seit
    08.01.2016
    Beiträge
    45

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Das Ding wird ein Nischenprodukt bleiben. Das war wie bei 3D. Ein riesen Tamtam und nun isses so gut wie tot
    Ich hoffe sehr stark, dass du dich irrst. Seit ich Zugriff auf (mobiles) VR habe, empfinde ich nahezu keinerlei Lustempfinden mehr, wenn ich Filme und/oder Serien auf dem herkömlichen Weg konsumiere, nämlich auf meinem vor 2 Jahren für 3600 Euro erworbenen 3D fähigen Fernseher. Lieber schaue ich meine Medien z.B. auf dem Mond auf einer gigantischen Leinwand. Es ist absolut irre.

    Kleine Notiz am Rande: als ich meinem 60 Jährigen Vater das Gear VR vorgeführt habe, hat es ihm vor Euphorie die Tränen in die Augen getrieben. Ein Effekt, der sich so weder bei Kinect noch bei 3D Fernseher(n) eingestellt hat.

  6. #6
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.784

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    VR interessiert mich brennend und ich könnt mir scho vorstellen, in den kommenden zwei Jahren einige Taler auf den Tisch zu legen. Daher mal die Frage, wie es mit der Kompatibilität aussieht zwischen den zu erwartenden Brillen & Techniken wie Oculus, HTC Vive etc. pp.

    Müssen hier Entwickler wie Kunden zwischen einem System sich entscheiden und dann is Essig mit 50% der Spiele? Sprich erscheint Adr1ft, Eve Valkyrie und Project Cars NUR für Rift? Oder lassen diese sich problemlos über HTC Vive auch zoggn?
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  7. #7
    Avatar von Atent123
    Mitglied seit
    09.09.2014
    Beiträge
    7.343

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Hat jemand Erfahrung zu VorpX und ählicher Software ?
    Ich bin am überlegen mir eine Oculus Brille zu bestellen und würde gerne spiele wie Metro auf dem Ding zocken (kommt mit dem geilen Schwarzwert und dem Mittendrin gefühl wahrscheinlich richtig krass rüber).
    Lassen sich damit eigentlich auch 3D Filme angucken ?
    I7 4770K (4,4 ghz) Gtx 1080ti Aorus (2000 1,05V 506.5 GB/s) Asus Maximus VI Hero Be quite Dark Power Pro P10 aerocool XPredator Evil Green Edition G-Skill Trident X 2400

  8. #8

    Mitglied seit
    17.10.2009
    Beiträge
    175

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Das Ding wird ein Nischenprodukt bleiben. Das war wie bei 3D. Ein riesen Tamtam und nun isses so gut wie tot
    Für mich ist beispielsweise 2D gaming seit Jahren tot.

    Vielleicht kapierens die Anwender mit VR, dass auch ingame beide Augen zum räumlichen Sehen verwendet werden können.

    Oft glaubt man auf ner Welt voller Zyklopen geboren worden zu sein.
    GTX 1080 | Ryzen 2600X | Gigabyte X470 Aorus | 16 GB-3200 | VR Odyssey
    Virtual Reality + Simracingkanal: Ron reviewt@YouTube

  9. #9

    Mitglied seit
    06.05.2015
    Beiträge
    644

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Der Typ kann noch reden so voll wie er den Hals nicht kriegt? Wie der die Backer abgezogen hat ist legendär

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.038

    AW: Oculus Rift: Palmer Lucky rät kurz vor Launch zu Realismus

    Zitat Zitat von VeriteGolem Beitrag anzeigen
    Der Typ kann noch reden so voll wie er den Hals nicht kriegt? Wie der die Backer abgezogen hat ist legendär
    Wenn man keine Ahnung hat sollte man lieber aufhören sinnlose Kommentare abzugeben.
    Der Deal mit den Kickstarter Backern war das sie das erste DefKit der OR umsonst bekommen für ihre Spende und das haben sie auch.
    Mehr wurde nie versprochen, das kannst du gern auf der Kickstarterseite nachlesen die gibt es nämlich noch.
    Im Gegenteil sie haben am Ende sogar noch mehr bekommen, denn alle Kickstarter Backer haben jetzt zusätzlich frei Haus noch die Endkundenversion im Wert von 600 Dollar geschenkt bekommen.

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •