Seite 3 von 3 123
  1. #21

    Mitglied seit
    05.06.2016
    Beiträge
    156

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Gratisspiele werden es auf Dauer nicht richten. Denn am Ende läuft es darauf hinaus, dass einem der PC weniger Möglichkeiten bietet als eine Konsole. Bleibt als letzte Domäne noch die Grafik. Nur was muss man zusätzlich ausgeben, um da in Zukunft eine PS5 so weit zu übertrumpfen, dass man das überhaupt noch merkt? Nichtmal Fortnite lockt die Leute in den Store. Auch Fortnite wird überwiegend auf den Konsolen gespielt.

    Bei Rocket League konzentriert sich Epic gleich ganz auf die Konsolen. Auf dem PC spielen es eh nur noch 20% und der Umzug zum Epic-Store wird diese Zahl weiter absenken. Ich denke, das ist in Epics Sinne.

    Den PC-Markt verunsichern sie weiter mit ihren Exklusivdeals.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Karotte81
    Mitglied seit
    15.08.2016
    Beiträge
    1.652

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    Armseelig .
    Armselig ist es eher, Leute zu beleidigen und dann das einzige Wort falsch zu schreiben (wobei es eher lustig als armselig ist)
    Sysinfo:
    Spoiler:
    Gehäuse: NZXT Noctis 450 Black Mainboard: ASUS RoG Strix Z270F Gaming GPU:Gainward GTX 1080Ti Phoenix CPU/Kühler: i7 6700K@Scythe Fuma RAM: 16GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W HDDs: Samsung 830 SSD 120GB+Crucial BX200 SSD 240GB+Samsung m.2 970 Evo TV: Sony KDL-55A1 Sound: Beyerdynamic MMX 300(2017)

  3. #23

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Beiträge
    582

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Den PC-Markt verunsichern sie weiter mit ihren Exklusivdeals.
    Keine Ahnung, wen das verunsichern soll. Der Store ist einfach nur eine weitere Möglichkeit, wo Entwickler - neben Steam oder einer eigenen Plattform - ihre Spiele anbieten können, nicht mehr und nicht weniger. Ich weiß echt, wieso da einige so ein Riesenfass aufmachen. Kein Entwickler wird gezwungen, einen Exklusivdeal dort einzugehen oder sein Spiel dort zu verschenken. Das geschieht - man stelle sich das vor - alles freiwillig. Alle finden es gut, dass man statt iPhone auch Android, statt Nvidia oder Intel auch AMD und statt Playstation auch Xbox wählen kann, aber wenn sich eine Alternative zu Steam andeutet, geht plötzlich aus ganz prinzipiellen Gründen die Welt unter ...
    Geändert von shaboo (01.08.2020 um 20:23 Uhr)

  4. #24

    Mitglied seit
    05.06.2016
    Beiträge
    156

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, wen das verunsichern soll.
    Es gibt Hinweise darauf. Siehe z.B.:

    Steam vs. Epic Store - Rivalitaet fuehrt zu sinkenden PC-Spiele-Umsaetzen

    Letztlich wird das Angebot reduziert. Exklusivdeals schaden dem PC-Markt. Einen PC hat man ja um seine Spiele genau in der gewünschten Umgebung genießen zu können.

    Wenn Epic tatsächlich ein Konkurrenzsystem aufmachen würde, das durch Leistung oder besondere Angebote überzeugen will, wäre ich begeistert. Aber so schadet es am Ende einfach dem PC als Plattform.
    Geändert von 1xok (01.08.2020 um 23:58 Uhr)

  5. #25
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    4.341

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich mich von der DauerwebeEpicsendung hier auf PCGH breit schlagen lassen, den Launcher zu testen(finde ihn nicht so pralle) und nun kommt gratis nur noch Mist.
    Ich habe mich dem Epic-Store auch lange verweigert. Es gab da schlicht keine interessanten Titel für mich. Dass Metro Exodus und Borderlands 3 früher oder später für andere Plattformen erscheinen, war ja abzusehen. Ein späterer Release heißt heutzutage eben auch bereits gepatchte Probleme und ein besserer Stand der Software.
    Da kann ich warten, weil ich erst noch andere Titel beenden muss.
    Bei den geschenkten Games Ark: Survival Evolved, Borderlands: Handsome Collection, Civilization VI und GTA V habe ich mich letztendlich doch angemeldet. Was habe ich bisher davon genutzt? Nichts.

    Civilization habe ich bereits auf Steam, wo ich auch Borderlands 2 und The Presequel umfangreich gezockt hatte. Ark und GTA sind ausgezeichnete Titel für eine kostenlose Dreingabe, da man aber nur begrenzte Mengen an Zeit zur Verfügung hat, fällt GTA zeitlich immer wieder von meiner persönlichen Liste.

    Derzeit halte ich mich eher bei Uplay auf.
    Seit Jahresbeginn zocke ich Division 2 (Februar 9€) und seit dem letzten Sale hole ich Farcry 5 (9€) und AC: Origins nach. Das interessante WatchDogs 2 bekam man letztens auch geschenkt.

    Tipp: Ich wollte mit dem Epic Launcher neben GoG, Steam, Origin und Uplay nicht noch eine Plattform installieren, man kann Epic aber mit GoG Galaxy 2.0 verknüpfen.
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Aber so schadet es am Ende einfach dem PC als Plattform.
    Ich habe das auch bemerkt.
    Ich muss dazu sagen, dass ich mich für recht viele Genre interessiere (Strategie Richtung Civ und Total War, Shooter, RPG, Action-RPGs, aber auch Online-Renner wie the Crew), daher entlocken mir exklusive Releases von Titeln nur ein müdes "aha". Da hat man wenigstens Zeit seine eigenen Titel im Besitz zu beenden.

    Die Auswahl an Launchern und Stores wird immer größer. Laien blicken da schon kaum noch durch, außer man interessiert sich für einen bekannten, exklusiven Titel wie Fortnite auf Epic oder Apex auf Origin.
    Einem PC-Gaming-Neuling würde ich auch weiterhin die Grundpalette an Plattformen empfehlen, also wie vor 10 Jahren Steam, Origin und Uplay. Das deckt einfach die meisten Titel ab und 3 Launcher sind noch relativ übersichtlich.
    Ich vergesse immer wieder den Rockstar Games Launcher und Blizzards battle.net, aber man muss ja nicht alles haben. Blizzard entwickelt pro Jahrzehnt nur ein Diablo, 2 WoW-Addons und ein neues Game. Seit Titan Quest bin ich weg von Diablo.

    Inwiefern die Steam-, Uplay- und Origin-Integration beim aktuellen GoG schon funktioniert, habe ich noch nicht getestet. Epic-Verknüpfung hat aber funktioniert.
    Geändert von belle (02.08.2020 um 13:50 Uhr)

  6. #26
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    5.593

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Zitat Zitat von Karotte81 Beitrag anzeigen
    Armselig ist es eher, Leute zu beleidigen und dann das einzige Wort falsch zu schreiben (wobei es eher lustig als armselig ist)
    Ich hab auch herzlich gelacht.

    Bin ja auch kein Rechtschreib-Held und mache Fehler(gerade wie hier mit Handy-Getippel). Nur hier passt das irgendwie sehr gut, jemand anderen als armselig zu bezeichnen, mit nur einem Wort als Kommentar und dieses dann auch noch falsch zu schreiben. Klassisches Eigentor. Irgendwie witzig.

    Aber Schwamm drüber und lassen wir es nicht zu sehr in's Negative abrutschen.
    Dafür is das Leben zu kurz.
    Schönen Sonntag @ all.
    Auch @ XXTREME Peace!
    Wir sollten besser einiges nicht so ernst nehmen. Gibt Wichtigeres.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #27

    Mitglied seit
    25.01.2020
    Beiträge
    11

    AW: Epic Games Store: Aus 3 mach 1 - leichte Enttäuschung bei Gratisspielen

    Epic ist mehr unlauterer Wettbewerb als sonst was, es wird mit unfairen Mittel dafür gesorgt das man so wenig wie möglich was von den guten Spielen abekommt. Beispiel die 10 € Coupon Aktion hat mich verleitet ganze 3 Spiele zu bestellen, eines davon als Vorbestellung (Ubisoft: Siedler), ohne wenn und aber wurde mir das Geld NACH 3 Monaten erstattet, eine Erklärung warum das passiert, erfolgte auch nicht, der Gutschein mit den 10€ ist futsch - hauptsache ich habe Epic 50 € Zinslosen Kredit gewährt! Als Kunde hätte ich eigentlich gefragt werden müssen ob ich auf den Titel warten mag oder nicht - ich bin der Kunde und Käufer und nicht EPic soll für mich entscheiden was ich mit meinen Geld mache!!! Das ist nicht alles am 13.08.2020 soll nur für 24 Stunden das Spiel „A Total War Saga: Troy“ kostenlos sein, dieses habe ich nun zum dritten Mal in Folge auf die Wunschliste gelegt, es verschwindet immer wieder (Warum wohl!?)! Auch bewarb Epic den Freetitel Conan Exiles, was sie sich kurz vor knapp doch anders überlegt haben, moment mal ich kann auch nicht mit kostenlosen VW Golf für jeden im Autohaus werben und wenn die Kunden da sind sagen hey ihr habt Pech gehabt, hab es mir kurz vor knapp anders überlegt aber hier ein Gratis Ölwechsel wenn ihr ein Neuwagen bei uns erwerbt! Ich halte das für sehr starke Wettbewerbsverzerrung um sich Marktanteile zu sichern und seine Plattform zu bewerben, hätte ich nicht Kohle für Red Dead Redemption II, Detroit: Becomes Human und so weiter ausgegeben würde ich den Epic Launcher von der Festplatte verbannen! Schade das ich Ottonormal gegen diese Machenschaften kaum wehren kann – ich vermeide ab sofort Käufe in EPIC und bleibe eher Steam treu – was die Gratis Lügen angeht, die kann sich EPIC sonst wohin schieben - hab genug gutes Geld bei Epic gelassen, doch seriös nenne ich deren verhalten allemale nicht mehr! WÄRE SCHÖN WENN DIE "UNABHÄNIGE" GAMING PRESSE MAL DARÜBER BERICHTEN WÜRDE - ich glaube nicht das ich ein Einzelfall bin!

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •