Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    26.05.2019
    Beiträge
    535

    AW: Unreal Engine 5: Beleuchtungssystem Lumen mit 60 Fps auf PS5 und Xbox Series X ab 2021

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Also immer 60 fps in geiler Optik auf Konsolen, wäre ja echt schön.
    Das wäre es, würde in der Ausführung nicht immer die nette Floskel "bis zu" stehen.
    Zudem findet man keinerlei Erwähnung, in welcher Auflösung die Steigerung auf "bis zu" 60FPS nun stattfinden soll, oder ob dies zwingend Verfahren wie Checkerboarding nach sich zieht...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    eclipso
    Gast

    AW: Unreal Engine 5: Beleuchtungssystem Lumen mit 60 Fps auf PS5 und Xbox Series X ab 2021

    Ist es nicht eher so, dass man mit layered grids beides enger verknüpft. Man setzt also auf den Renderballast und occlusion based streaming das voxelbase auch die Bearbeitung der Ausgangsdaten (in unkomprimierter Form) effizient ermöglicht. Vor allem das Streaming von Laufwerken spielt dabei eine wesentliche Rolle. Man prüfe dbzgl. die Infos zur neuen Konsolengen.

    Zitat Zitat von userguide Beitrag anzeigen
    Ansonsten Raytracing für alle? Das wäre sicher ein positiver Vorstoß gerade von Epic und zu begrüßen. Hast du es gewußt?
    Fragst du mich gerade, ob Epic Nv eine reinwürgt und ich wüßte etwas darüber?

    Darauf werde ich nicht antworten, aber Epic Games unterstützt mit UE beides. Wäre auch unsinnig, es nicht zu tun.
    Geändert von eclipso (20.07.2020 um 14:02 Uhr)

  3. #13

    Mitglied seit
    26.05.2019
    Beiträge
    535

    AW: Unreal Engine 5: Beleuchtungssystem Lumen mit 60 Fps auf PS5 und Xbox Series X ab 2021

    Zitat Zitat von eclipso Beitrag anzeigen
    Ist es nicht eher so, dass man mit layered grids beides enger verknüpft. Man setzt also auf den Renderballast und occlusion based streaming das voxelbase auch die Bearbeitung der Ausgangsdaten (in unkomprimierter Form) effizient ermöglicht.
    Das wäre zumindest mal ein logischer Tipp. Leider ist ja noch kein Beta- Branch für die UE 5 verfügbar.... Insofern kann man da tatsächlich nur spekulieren. Aber ich denke auch, dass das Hand in Hand mit den neuen I/O Pfaden der neuen Konsolen/ Direct storage geht (vielleicht auf dem PC auch mit Unterstützung von Mesh Shading/Sampler Feedback, wobei das, wenn dann nur komplementär wäre).

    Vor allem das Streaming von Laufwerken spielt dabei eine wesentliche Rolle. Man prüfe dbzgl. die Infos zur neuen Konsolengen.
    Das wird in der Tat einer der kommenden Gamechanger und wird von einigen Unterschätzt, die das was da kommt als "schnellere SSD" abtun. Da brennt vor allem Sony ein Feuerwerk ab (inkl. hardwaregestützter Kraken (DE-)Kompression).
    Das ist tatsächlich was, wo die Entwickler durchweg jubeln.

    Darauf werde ich nicht antworten, aber Epic Games unterstützt mit UE beides. Wäre auch unsinnig, es nicht zu tun.
    Genau dafür schätze ich z.B. die Unreal- Engine. Die haben zur Lösung des ein- und desselben Problems stehts mehrere Wege zur Verfügung gestellt, die teils recht unterschiedlich arbeiten.
    Da ist sozusagen immer für jeden was dabei, weil die Engine einem die Wahl lässt, diverse Middleware einzubinden oder von Grund auf selbst Hand anzulegen.

    Je länger ich damit arbeite umso mehr entwickelt sie sich zu meinem Favoriten. Wobei auch Unity wahnsinnig weiterentwickelt.
    Am schlechtesten dokumentiert ist nachwievor die Cryengine. Das könnte ihr dort früher oder später zum Verhängnis werden.
    Da rennt ihr die Konkurrenz aus eigenem Hause (Lumberyard) jetzt schon fast den Rang ab.
    Geändert von ZeroZerp (20.07.2020 um 23:17 Uhr)

  4. #14

    Mitglied seit
    15.06.2019
    Beiträge
    806

    AW: Unreal Engine 5: Beleuchtungssystem Lumen mit 60 Fps auf PS5 und Xbox Series X ab 2021

    Ich frag mich wann der Erste Blockbuster-Kinofilm rauskommt der komplett mit der Unreal-Engine berechnet ist

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •