Seite 11 von 12 ... 789101112
  1. #101
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.224

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von sunburst1988 Beitrag anzeigen
    Die Steampflicht existiert nur, weil der Publisher es entschieden hat. Genau wie eine Pflicht für Games for Windows und den Social Club bei GTA4 oder das Battlenet bei Starcraft 2.
    Die Steam-Pflicht gibt es weil der Publisher das so entschieden hat, da hast du Recht!!! Jetzt überlegen wir mal, wann gab es denn zum ersten Mal die Steam-Pflicht? Ja richtig, als Half-Life 2 eingeführt wurde. Wer war da eigentlich noch mal der Publisher? Irgendwas mit V... ähm, ach ja Valve, stimmt ja. Valve als Steambesitzer hat die Steampflicht eingeführt. Gratulation für diese Erkenntnis

    Zitat Zitat von sunburst1988 Beitrag anzeigen
    Nein, Konkurrenz entsteh durch die Summe aller Umstände unter denen ein und dasselbe Produkt verkauft wird. Das umfasst in unserm Fall die Features des Launchers, den Preis, die Serverstabilität und vieles mehr. Nebenbei wird, in viele Fällen, jede wirkliche Konkurrenz durch Epic und ihre Exklusivdeals von vorn herein abgewürgt.
    Das ist sehr selektiv und bestätigt Dich doch nur in dem was du gerne hören möchtest aber in der Realität hält das nicht stand. Wie war das in der Wissenschaft, es reicht ein Gegenbeispiel und eine These gilt als dauerhaft widerlegt? Beispiel Discounter, die konkurrieren nicht nur über Preise, sondern auch über das Sortiment. Es gibt Discounter die sichern sich Marktanteile durch Preisdruck, es gibt welche die machen das Gegenteil und bieten nur hochwertige Ware an, dann gibt es welche die nur Bio anbieten etc.. Der Preis ist nur "eine" von "vielen" Möglichkeiten als Konkurrent in Märkte einzusteigen und somit Anteile zu sichern. Und genau so funktioniert es bei Epic und auch Steam. Steam hat damals den Retail-Markt bis heute nachhaltig zerstört durch die Steam-Pflicht und Epic macht es mit zeitlichen exklusiven Deals. Gleiche Methodik, unterschiedliche Herangehensweise. Warum man das dann unterschiedlich im Ergebnis bewertet lässt eigentlich nur einen Schluss zu aber den hier anzusprechen würde bei einigen hier tourette ähnliche Reaktionen auslösen.

    Und warum ist das für uns als Kunden etwas Gutes oder Erstrebenswertes? Hast du persönlich dadurch IRGENDEINEN Vorteil?
    Warum Konkurrenz das Geschäft belebt und wie genau sich das äußern kann wurde schon zu genüge aufgeführt, auch hier in dem Thread, daher gibt es keinen Grund das nun wieder erneut aufzuführen.

    Zitat Zitat von Da_Obst Beitrag anzeigen
    Naja, recht viel anderes bleibt Epic mit dem EGS ja nicht über. Der EGS ja bricht nicht gerade durch Schranken was beispielsweise Features/Neuerungen anbelangt.
    Damit konnte Steam Jahre lang auch nicht trumpfen, dass kam erst mit der Zeit. Die Strategie war den Retail-Markt auszutrocken, mit Hilfe der bis heute anhaltenden Steam-Pflicht(was auch damals genau so wie heute hart rhetorisch bekämpft wurde, mit bekanntem Ausgang). Mehr Exklusivität geht nicht, warum das im Vergleich zu Epic, wo es nur zeitlich exklusiv ist so gefeiert wird, entzieht sich meinem Verständnis.

    MfG

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #102
    Avatar von Da_Obst
    Mitglied seit
    15.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Beiträge
    1.588

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Damit konnte Steam Jahre lang auch nicht trumpfen, dass kam erst mit der Zeit. Die Strategie war den Retail-Markt auszutrocken, mit Hilfe der bis heute anhaltenden Steam-Pflicht(was auch damals genau so wie heute hart rhetorisch bekämpft wurde, mit bekanntem Ausgang). Mehr Exklusivität geht nicht, warum das im Vergleich zu Epic, wo es nur zeitlich exklusiv ist so gefeiert wird, entzieht sich meinem Verständnis.
    Nun gut, ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung wie lange Steam gebraucht hat um mit einem Warenkorb und dem ganzen anderen Zeug aufzuwarten. Ich lasse es mal dabei.
    Aber wenn der EGS sich nicht über die Preise absetzt und auch nicht über die Features mitziehen kann, was bleibt dann noch über?

    In meinen Augen ist das einzige, was der EGS in diesem Fall versuchen kann, eine Alleinstellung mit exklusivem Content zu erlangen. Also genau das, was bei Steam als so abwegig betrachtet wird.
    Bin ja auch kein Freund von Launchern und Zwängen. Aber mir erschließt sich einfach nicht, inwiefern ein EGS dahingehend wünschenswerter/besser als Steam sein soll.
    R7 1700X @ 3700MHz/1.3V //// Crosshair VI Hero //// Trident Z RGB 32GB @ 3333MHz/CL14 //// GTX 980Ti @ 1220MHz/3800MHz/1.15V //// 850 Evo 1TB //// Seasonic Platinum 660W //// Silverstone TJ11 Mod

  3. #103
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    4.843

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    EPIC ist und bleibt ein Heuchlerverein. Deshalb lasse ich mich auch nicht wie die Ratten ködern.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 9900K + Radeon 7 @ Z170 OC Formula >>

  4. #104
    Avatar von sunburst1988
    Mitglied seit
    13.06.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Münster
    Beiträge
    659

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Das ist sehr selektiv und bestätigt Dich doch nur in dem was du gerne hören möchtest aber in der Realität hält das nicht stand.
    Wenn das so selektiv ist kannst du mich gern über die Vorteile des EGS, im direkten Vergleich, aufklären. In welchem Belang hat er denn Vorteile?

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Wie war das in der Wissenschaft, es reicht ein Gegenbeispiel und eine These gilt als dauerhaft widerlegt? Beispiel Discounter, die konkurrieren nicht nur über Preise, sondern auch über das Sortiment. Es gibt Discounter die sichern sich Marktanteile durch Preisdruck, es gibt welche die machen das Gegenteil und bieten nur hochwertige Ware an, dann gibt es welche die nur Bio anbieten etc.. Der Preis ist nur "eine" von "vielen" Möglichkeiten als Konkurrent in Märkte einzusteigen und somit Anteile zu sichern. Und genau so funktioniert es bei Epic und auch Steam. Steam hat damals den Retail-Markt bis heute nachhaltig zerstört durch die Steam-Pflicht und Epic macht es mit zeitlichen exklusiven Deals. Gleiche Methodik, unterschiedliche Herangehensweise. Warum man das dann unterschiedlich im Ergebnis bewertet lässt eigentlich nur einen Schluss zu aber den hier anzusprechen würde bei einigen hier tourette ähnliche Reaktionen auslösen.
    Im Falle eines Discounters ist es aber möglich ein gleichwertiges Produkt von einem anderen Hersteller zu verkaufen. Bei Spielen ist das, logischerweise, nicht möglich.
    Klar hat Steam damals den Retailmarkt verdrängt, allerdings hat der Kunde davon auch profitiert, nicht in jedem Belang das ist klar. Somit kann man diese Veränderung auch anders beurteilen. Im Falle von Epic ist das aber leider nicht der Fall, hier ändert sich nur der Sack in den das Geld am Ende fliesst.
    GoG hat beispielsweise Alleinstellungsmerkmale die es von den anderen Launchern unterscheidet. Das Problem dabei ist nur, dass nicht jeder Publisher seine Spiele DRM-frei verkaufen möchte. Mir wäre allerdings neu, dass Steam jemals einen Release auf der eigenen Plattform verhindert hat weil es zeitgleich auf GoG erscheint.
    Dass der Ansatz den Epic verfolgt funktioniert habe ich nie in Frage gestellt. Ich stelle nur die Frage, ob man dieses Vorgehen tolerieren, durch das eigene Geld unterstützen oder, in deinem Fall, sogar verteidigen sollte.

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Warum Konkurrenz das Geschäft belebt und wie genau sich das äußern kann wurde schon zu genüge aufgeführt, auch hier in dem Thread, daher gibt es keinen Grund das nun wieder erneut aufzuführen.
    Klar belebt Konkurrenz das Geschäft, siehe den A****tritt den Intel gerade von AMD bekommen hat. Wenn die Konkurrenz aber nur den Kanal des Vertriebs des Produktes betrifft funktioniert dieser Ansatz anders.
    Werden durch diese "Konkurrenz" mehr oder bessere Produkte produziert? Sinken die Preise? Die Antwort darauf kann sich jeder selbst geben.

    Edit:

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Die Steam-Pflicht gibt es weil der Publisher das so entschieden hat, da hast du Recht!!! Jetzt überlegen wir mal, wann gab es denn zum ersten Mal die Steam-Pflicht? Ja richtig, als Half-Life 2 eingeführt wurde. Wer war da eigentlich noch mal der Publisher? Irgendwas mit V... ähm, ach ja Valve, stimmt ja. Valve als Steambesitzer hat die Steampflicht eingeführt. Gratulation für diese Erkenntnis
    Du schreibst das so, als wenn das jetzt eine bahnbrechende Erkenntnis wäre. Was genau sagt uns das jetzt? Valve kann als Publisher mit dem eigenen Spiel machen was es will. Genauso kann EA Battlefield nur auf Origin oder Ubisoft Anno nur über UPlay anbieten. Immerhin ist es ihr eigenes Produkt
    Geändert von sunburst1988 (16.01.2020 um 15:45 Uhr)
    Ryzen 9 3950X (Dark Rock Pro 4) | Gigabyte X570 Aorus Master | 64GB Corsair Vengeance DDR4-3200 CL 16 | GTX 1070 Zotac AMP! Extreme | Asus ROG PG279Q | Creative Sound Blaster Z | Dark Power Pro P10 650W | Windows 10

  5. #105
    Avatar von noname545
    Mitglied seit
    18.03.2009
    Ort
    Northbridge gegenüber Southbridge
    Beiträge
    2.003

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    fakt ist jeder will seinen eigenen Launcher an den Mann bringen um damit den höchsten Umsatz zu machen, ich sehe für uns dabei keine Vorteile. Aktuelle habe ich bei sechs launcher einen Account. Die meisten Spiele habe ich auf Steam sowie auch meinen ganzen Bekannten/Kollegen/Freunde, warum weil es damals nur Steam gab.
    Ich muss auch zugeben das ich mit Steam zufrieden bin und alle die ich kenne auch Steam nutzen.
    Epic finde ich aktuell ziemlich teuer, Detroit kostet z.B 40€ auf der PS4 gabs das Spiel gratis und kostet aktuell auf PSN 13€.
    Gute Angebote habe ich auf Epic bis jetzt nicht gefunden.
    AMD Ryzen™ 7 2700X / 16GB G.Skill Flare X schwarz DDR4-3200 /
    ASUS RTX 2080 Dual OC / ASRock X470 Taichi

  6. #106

    Mitglied seit
    12.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    66

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Die Steam-Pflicht gibt es weil der Publisher das so entschieden hat, da hast du Recht!!! Jetzt überlegen wir mal, wann gab es denn zum ersten Mal die Steam-Pflicht? Ja richtig, als Half-Life 2 eingeführt wurde. Wer war da eigentlich noch mal der Publisher? Irgendwas mit V... ähm, ach ja Valve, stimmt ja. Valve als Steambesitzer hat die Steampflicht eingeführt. Gratulation für diese Erkenntnis

    Das ist sehr selektiv und bestätigt Dich doch nur in dem was du gerne hören möchtest aber in der Realität hält das nicht stand. Wie war das in der Wissenschaft, es reicht ein Gegenbeispiel und eine These gilt als dauerhaft widerlegt? Beispiel Discounter, die konkurrieren nicht nur über Preise, sondern auch über das Sortiment. Es gibt Discounter die sichern sich Marktanteile durch Preisdruck, es gibt welche die machen das Gegenteil und bieten nur hochwertige Ware an, dann gibt es welche die nur Bio anbieten etc.. Der Preis ist nur "eine" von "vielen" Möglichkeiten als Konkurrent in Märkte einzusteigen und somit Anteile zu sichern. Und genau so funktioniert es bei Epic und auch Steam. Steam hat damals den Retail-Markt bis heute nachhaltig zerstört durch die Steam-Pflicht und Epic macht es mit zeitlichen exklusiven Deals. Gleiche Methodik, unterschiedliche Herangehensweise. Warum man das dann unterschiedlich im Ergebnis bewertet lässt eigentlich nur einen Schluss zu aber den hier anzusprechen würde bei einigen hier tourette ähnliche Reaktionen auslösen.


    Warum Konkurrenz das Geschäft belebt und wie genau sich das äußern kann wurde schon zu genüge aufgeführt, auch hier in dem Thread, daher gibt es keinen Grund das nun wieder erneut aufzuführen.


    Damit konnte Steam Jahre lang auch nicht trumpfen, dass kam erst mit der Zeit. Die Strategie war den Retail-Markt auszutrocken, mit Hilfe der bis heute anhaltenden Steam-Pflicht(was auch damals genau so wie heute hart rhetorisch bekämpft wurde, mit bekanntem Ausgang). Mehr Exklusivität geht nicht, warum das im Vergleich zu Epic, wo es nur zeitlich exklusiv ist so gefeiert wird, entzieht sich meinem Verständnis.

    MfG

    Leider entzieht sich noch mehr deinem Verständis und trotzdem wirst du bedauerlicherweise nicht müde zu sticheln, traurig aber eben alles beim Alten.

    Bezüglich des Verständnisses udn einer konstruktiven Disskusion wäre es aber vielleicht von Vorteil wenn du und Andere in Ihrer Argumentationsstrucktur mal ein paar klare Trennugen einziehen.
    1. Muss unterschieden werden zwischen Punkten die das Gebaren des Shops selber betreffen und Punkten, welche lediglich eine der durch diese Vertriebsplatform verknüpften Parteien betreffen bzw. daher rühren.
    2. Sollten man hinsichtlich einer Konkurenzbetrachtung und dem Abwägen eines Für und Wieders auch eben zwischen diesen zwei durch die Plattform verknüpften Partein unterscheiden.
    3. Wäre es hilfreich endlich mal zu verstehen, dass Vergleiche zum Einzellhandel oder der Monopolstellung von Windows aufgrund der gegebenen Rahmenbedingungen Humbug sind. Besipielsweise hinsichtlich der Markteinsteigshürden und der Einzigartikeit eines Spiels als Produkt gegenüber eines normalen Verbrauchs oder Gebrauchsguts

    So und da diese Punkte zugegebner maßen unter Umständen recht abstrakt anmuten kann gern jeder der ernsthaft an einer Disskusion interessiert ist seine Argumente versuchen nach eben jenen Kriterien neu zu bewerten oder die Kriterien zu wiederlegen. Ich werde dann darauf und nur darauf eingehen und unter Umständen kommt es dann mal mit dem Einen oder Anderen zu einem Verständnis oder zu einem Konsens.

  7. #107

    Mitglied seit
    09.07.2018
    Ort
    Molln
    Beiträge
    113

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von sunburst1988 Beitrag anzeigen
    Das wäre allerdings absolut realitätsfern. Das Wachstum wird sich reduzieren und evtl. sogar zum Erliegen kommen.
    Warum sollte das passieren ? Im Laufe der nächsten Jahre werden immer mehr Titel dort verfügbar sein . Ich glaube nicht das Epic Games sich auf ihren Lorbeeren ausruht und kein weiteren Wachstum anstreben und diese auch erzielen . Ich geh davon aus das die 1mrd in 4-5 Jahren Erreichen vielleicht noch etwas eher wenn diverse andere Entwickler auf das Boot springen laut Heise ich zitiere :

    Viele Entwickler schätzen die hohe Gewinnbeteiligung: Wird ihr Spiel im Epic Games Store verkauft, bekommen sie 88 Prozent der Einnahmen.Bei Konkurrenz-Stores wie Steam sind es meist nur 70 Prozent
    Wäre also Blödsinn wenn lieber bei Steam only alles verkauft wird wenn die Gewinnbeteiligung so gut bei Epic ausfällt .
    Ryzen 2700x | MSI 450 Gaming Plus | 64GB Ballistix 3000er | Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X 8G | 550 Be Quiet Pure Power 11 |

  8. #108

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Beiträge
    415

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von sunburst1988 Beitrag anzeigen
    Klar belebt Konkurrenz das Geschäft, siehe den A****tritt den Intel gerade von AMD bekommen hat. Wenn die Konkurrenz aber nur den Kanal des Vertriebs des Produktes betrifft funktioniert dieser Ansatz anders.
    Werden durch diese "Konkurrenz" mehr oder bessere Produkte produziert? Sinken die Preise? Die Antwort darauf kann sich jeder selbst geben.
    Ich habe nicht die geringste Ahnung, was an dem Konzept "Konkurrenz" plötzlich so wahnsinnig anders, kompliziert oder schwer zu verstehen sein soll - nur weil es sich statt um Mercedes vs. BMW oder Nvidia vs. AMD plötzlich um Epic vs. Steam handelt.

    Die Konkurrenz funktioniert hier in exakt derselben Weise wie sonst auch: Eine Firma baut Druck auf und andere Firmen müssen/können/sollten ab einem gewissen Punkt auf diesen Druck reagieren. Epic verschenkt Spiele, bietet Entwicklern günstigere Konditionen und verweigert anderen Plattform - zeitlich begrenzt - durch Exklusivdeals die Möglichkeit, bestimmte Spiele überhaupt anbieten zu können.

    Völlig unabhängig davon, welche Aktionen Epics man im einzelnen als Spieler begrüßt oder ablehnt, ist auf jeden Fall anzunehmen, dass anhaltender Druck auch - sofern Epic nicht vorher die Lust verliert oder Pleite geht - irgendwann zu Veränderungen im Markt und bei anderen Wettbewerbern führen wird. Genau das ist Konkurrenz und genau die funktioniert bei Epic nicht anders als anderswo auch. Dass man so was überhaupt erklären muss ...

    Ich hab' meine Spiele ja auch lieber auf GOG oder (schon deutlich weniger lieb) auf Steam als bei Epic, aber was da - fernab jeglicher Logik, Objektivität und Rationailtät - an stumpfem Hatertum teilweise unterwegs ist, ist einfach nur noch lächerlich.

  9. #109

    Mitglied seit
    27.09.2016
    Beiträge
    212

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Zitat Zitat von DasTier81 Beitrag anzeigen
    Musst bedenken das es den Store erst seit 1 Jahr gibt und die 681mio Umsatz beziehen sich soweit ich das lesen kann nur auf die PC Spieler . Zum vergleich Steam gibt's seit 2003 und machen 2-4mrd. Umsatz Uplay 1.7mrd gibt's seit 2012/2013 , Origin seit 2012/2013 4mrd Umsatz .
    Wenn das Wachstum so weiter ansteigt werden die in Rekordzeit uplay und co von den Umsätzen weg drängen bis auf Steam das der Dickste Fisch im Meer
    Du gehst da von völlig falschen Zahlen aus. Richtig ist, dass Valve auf ca. $4 Mrd. Umsatz geschätzt wurden (2017). Das dürfte mittlerweile deutlich weniger sein, da es zwischenzeitlich mehr Launcher/Stores gibt und Valve gezwungen war, gegen die "fake games" sowie einige andere unschöne Betrugsmaschen vorzugehen, die zwar gut Geld in die Kassen gespült haben, aber auf Dauer sehr viele unzufriedene Kunden hinterlassen hätten.

    Die uPlay und Origin Zahlen sind aber völlig für den Eimer. Du hast da einfach die Umsatzzahlen von EA und Ubi genommen. Das geht natürlich nicht, da diese Firmen nur einen Bruchteil ihres Umsatzes auf dem PC bzw. über die Plattformen uPlay und Origin machen. Bei Ubi sieht es so aus, dass die im ersten Halbjahr 2019/2020 gesamt €661 Mio. "net bookings" hatten. Davon entfallen "nur" 27% auf den PC, also ca. €178 Mio. - Wie viel davon über uPlay, Steam, EGS, Key-Stores (GMG, Fanatical usw.) oder als boxed Versionen im Laden verkauft wurden, weiß man nicht. Im Bestfall würde ich nur uPlay auf +/- ca. €100 Mio. schätzen.

    Bei EA ist es so, dass sie folgende Quartalsumsätze im Segment PC/Browser gehabt haben: $242 Mio. / $249 Mio. / $217 Mio. / $217 Mio. / $149 Mio. (die Zahlen in absteigender Reihenfolge beginnend mit Q2 FY20 und endend mit Q2 FY19). Auch hier ist vermutlich "nur" ein beträchtlicher Teil, aber natürlich bei weitem auch nicht alles über Origin gelaufen.

    Insofern sind die Epic-Zahlen im Vergleich für das erste Jahr schon sehr ordentlich. Sie haben damit ein Ausrufezeichen gesetzt und es bleibt zu hoffen, dass sie ihren Store nun kontinuierlich verbessern und sich als ernsthafte Konkurrenz zu Steam etablieren können. Das wird allerdings noch ein paar Jahre brauchen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #110

    Mitglied seit
    12.09.2017
    Beiträge
    1.373

    AW: Epic Games Store: Extrem erfolgreiches Jahr, Unmengen von neuen Exklusivspielen

    Ich rufe die AMDler auf, die Intel die schmutzigen Geschäftspraktiken von damals vorwerfen. Dies ist die gleiche Nummer mit den Exklusives. Möge Epic an seinen Schmiergeldern ersticken.
    Intel i9 9900K +Alpenföhn Brocken 3 || MSI Z370 Gaming M5 || 16GB G.Skill Ripjaws V F4-3200C16D-16GVK || MSI GTX 1070 Gaming X 8G
    Samsung SSD 970 EVO 500GB || be quiet! Pure Power 10 - 700W CM || Fractal Design Meshify C
    4 x Silent Wings 3 140mm (2 x High-Speed) || 1 x Silent Wings 3 120mm

Seite 11 von 12 ... 789101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •