Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weltweit
    Beiträge
    10.543

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von Ryle Beitrag anzeigen
    Mit dem Epic Games Launcher und dem Wegfall der Gebühren für die Engine beim Verkauf über diesen sicher kein doofer Schachzug um mehr Devs zur Nutzung der UE zu bewegen.

    Aber ich tippe immer noch darauf, dass ab einem gewissen Punkt und hohen Nutzerzahlen das Modell komplett umgeworfen wird um dann den dicken Reibach zu machen. Wird noch ein paar Jährchen dauern, aber ist doch überall der selbe Käse. Erst Leute mit günstigen Gebühren/Preisen locken und bei einer gewissen Abhängigkeit gehen die Kosten dann plötzlich hoch. Vielleicht nicht zwingend für den Kunden, aber für Devs ziemlich sicher. Da werden aus 12 sicher irgendwann 15 und dann mal 20%. Mark my words!
    Bin ganz deiner Meinung, irgendwann muss Epic damit Geld verdienen, weshalb würden sie es sonst kaufen? Als Geschenk an alle die die Unreal Engine nutzen? Wohl kaum.
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Noofuu
    Mitglied seit
    27.06.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.161

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Verdient Epic nicht schon genug Nutzerdaten usw. ?
    Die müssen ja ein schweine Geld machen mit Fortnite ... die nächsten News EPIC kauft Intel , Nvidia , AMD

    Mich bewegt weiterhin nichts zu diesem Launcher , aber jeder wie er gerne mag.
    Intel Core i7 7700K // RTX 2070 Super // 16GB DDR4 // Fractal Define R5 // Asus z270-P // 256GBSSD (Win10) // 1TB SSD Samsung // 1TB HDD // Win10 Professional 64bit // AOC 31.5" WQHD 144Hz

  3. #13

    Mitglied seit
    23.10.2016
    Beiträge
    76

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Bin ganz deiner Meinung, irgendwann muss Epic damit Geld verdienen, weshalb würden sie es sonst kaufen? Als Geschenk an alle die die Unreal Engine nutzen? Wohl kaum.
    Könnte auch damit zu tun haben, dass Unity immer besser wird. Einige der Features, die Unreal von Unity abgehoben haben, sind mittlerweile in Unity ebenfalls vorhanden(vor allem der Shader Graph). Da gehts vielleicht einfach auch darum die Leute dazu zu bewegen, Unreal statt Unity zu benutzen. Daran verdienen die ja schon Geld.

    Zitat Zitat von mannefix Beitrag anzeigen
    Mega Quixel geile Sache. Das erleichtert den Programmieren die Arbeit und wird rasante Sprünge in der Grafik bringen!
    Stimme dir voll zu, allerdings muss ich das hier korrigieren: Programmierer sind für gewöhnlich nicht die, die Photogrammetrie betreiben oder alternativ Assets modellieren. Die meisten Leute, die an einem Spiel arbeiten, sind KEINE Programmierer. Es stört mich, dass viele da nicht unterscheiden. Einfach "Entwickler" sagen, wenns allgemein sein soll.
    Geändert von P3PRi (18.11.2019 um 02:50 Uhr)

  4. #14
    KrHome
    Gast

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von Ryle Beitrag anzeigen
    Mit dem Epic Games Launcher und dem Wegfall der Gebühren für die Engine beim Verkauf über diesen sicher kein doofer Schachzug um mehr Devs zur Nutzung der UE zu bewegen.
    Generell sind solche Middlewares die Zukunft und man lizenziert sie als Entwickler entweder dazu oder sie sind praktischwerweise schon in der Engine enthalten.

    Photogrammetrie sind ja nicht nur Texturen, sondern vorallem Polygonmodelle, die man direkt aus den 3D Scans automatisiert erstellt. Selbst an einem realistischen Mülleimer mit paar Dellen modelliert ein Designer Stunden, wenn er es von Hand macht. In Zukunft wird diese Technik gerade in Bezug auf die stark gestiegene CPU Leistung zukünftiger Konsolen quasi ein Standardwerkzeug, weil die Polygonmassen problemlos gestemmt werden können.

    Jetzt fehlt nur noch eine Motion Capture Middleware zur theoretisch foto-und filmrealistischen Engine. Die Beleuchtung bekommt man mit Raytracing wirklichkeitsgetreu hin. Und PhysX hat man schon vor Ewigkeiten von Nvidia bekommen.
    Geändert von KrHome (18.11.2019 um 00:53 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Staazvaind
    Mitglied seit
    28.09.2015
    Beiträge
    252

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    UE hatte vor ein paar Jahren noch gekostet und wurde auf gratis gestellt. Unwahrscheinlich, das sie es wieder umstellen, denn seit dem Fortnite-Erfolg
    schütten sie uns Dev's mit Geschenken zu. Schlicht einmalig auf dem Markt, aber das sogar noch madig zu reden... verschlägt mir fast die Sprache XD

    Ich hatte vorher bereits Quixel genutzt (Mixer und Bridge sind übrigends sehr geil) und nutze es immer mehr für Texturen um schneller zu Ergebnissen zu kommen.
    Einmal in meinem eigenen Spielprojekt: "Democrazy" Windows game - Indie DB
    Und aktuell für eine ehrenamtliche Echtzeitvisualisierung eines Tunnelbauvorhabens, das ich mit unserem Bürgermeister vorantreiben will:
    Seite nicht gefunden | Facebook

    Alle Quixel Punkte die ich dieses Jahr bereits investiert hatte (knapp ~150€) wurden mir von Epic wieder gutgeschrieben !
    Ohne Witz jetzt, ich finde das wirklich Hammer und ich muss mich schwer zusammenreissen nicht zum Fanboy zu werden für so eine geile Unterstützung.

    Gruß
    Indie Game Projekt: "Democrazy" | Bangbus2Karkand.de

  6. #16
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    18.245

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von tochan01 Beitrag anzeigen
    Nö, hab ich nicht und will ich auch nicht aber sowas das bekommt schon "Zeitnah" mit wenn man interssier ist.
    Mein Vorschlag ist die "news" etwas zu Filtern. Anstelle von bla bla blödin news sinvoller die Zeit nutzen
    Und warum klärst du das in der News hier und nicht in einem extra Thread dafür der, warte mal, irgend was mit feedback oder so heisst?!

    @topic
    Das sieht schon alles super aus allerdings, jetzt wo das mit der Beleuchtung angesprochen wurde, stimmt, da muss man beim Einscannen/ Fotografieren enorm aufpassen, wegen Schatten etc.. Nichts ist schließlich unrealistischer/künstlicher als Schatten in einem Spiel, die in zwei verschiedene Richtungen zeigen.

    Zitat Zitat von Noofuu Beitrag anzeigen
    Verdient Epic nicht schon genug Nutzerdaten usw. ?
    Die müssen ja ein schweine Geld machen mit Fortnite ... die nächsten News EPIC kauft Intel , Nvidia , AMD

    Mich bewegt weiterhin nichts zu diesem Launcher , aber jeder wie er gerne mag.
    Hier geht es doch nicht um den Launcher...
    Es geht um die Erweiterung der UE durch den aufkauf von Quixel.^^

    MfG

  7. #17
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.605

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von Staazvaind Beitrag anzeigen
    UE hatte vor ein paar Jahren noch gekostet und wurde auf gratis gestellt.
    Kostenlos für eine nicht gewinnbringende Nutzung oder nicht?
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

  8. #18
    Avatar von BeNoX
    Mitglied seit
    04.01.2011
    Beiträge
    538

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    An die Leute die von Beleuchtung und co. sprechen: Die Scans sind so neutral wie es nur irgendwie geht.
    Beim Scannen werden die Lichtverhältnisse festgehalten und nachträglich wird alles per software neutralisiert.
    Schatten und Highlights werden entfernt. Man kann die Modelle also selbst so beleuchten wie man möchte, da passt immer alles zusammen, wäre ja auch blöd wenn nicht.

    Quixel ist wirklich ein top Unternehmen. Bridge funktioniert klasse und freue mich schon extrem auf Mixer 2020.
    AMD Ryzen Threadripper 1950X - Asrock X399 Professional Gaming - 128GB G.Skill Trident Z RGB - Nvidia Geforce 1080ti - Samsung 960 Pro 2TB - Lian Li V3000

  9. #19
    Avatar von Ryle
    Mitglied seit
    11.10.2011
    Beiträge
    3.773

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Generell sind solche Middlewares die Zukunft und man lizenziert sie als Entwickler entweder dazu oder sie sind praktischwerweise schon in der Engine enthalten.

    Photogrammetrie sind ja nicht nur Texturen, sondern vorallem Polygonmodelle, die man direkt aus den 3D Scans automatisiert erstellt. Selbst an einem realistischen Mülleimer mit paar Dellen modelliert ein Designer Stunden, wenn er es von Hand macht. In Zukunft wird diese Technik gerade in Bezug auf die stark gestiegene CPU Leistung zukünftiger Konsolen quasi ein Standardwerkzeug, weil die Polygonmassen problemlos gestemmt werden können.

    Jetzt fehlt nur noch eine Motion Capture Middleware zur theoretisch foto-und filmrealistischen Engine. Die Beleuchtung bekommt man mit Raytracing wirklichkeitsgetreu hin. Und PhysX hat man schon vor Ewigkeiten von Nvidia bekommen.
    Schon richtig, nur war das Gebührenmodell sehr unattraktiv für die meisten Studios. Vor der Epic Games Launcher Geschichte gab es nur sehr wenige AAA Spiele die damit entwickelt wurden. Da war es attraktiver ne eigene Engine zu entwickeln oder nur zu lizenzieren. Wer drückt schon freiwillig 5% neben den Lizenzgebühren ab wenn es dabei um Millionenbeträge geht. Jetzt wo man nur noch die Lizenzgebühren hat wenn man das Spiel über Epic vertreibt, kommen langsam ein paar größere Spiele und mit Quixel wird es noch attraktiver.

    Die Frage ist nur ob andere Engines jetzt überhaupt noch Quixel lizenzieren dürfen oder ob das jetzt der UE vorbehalten bleibt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von MikolajPL
    Mitglied seit
    02.04.2019
    Beiträge
    53

    AW: Epic Games kauft Quixel und bohrt Unreal Engine auf

    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Kostenlos für eine nicht gewinnbringende Nutzung oder nicht?
    Bis zu einem Umsatz von 3.000,- $ ist die Unreal Engine kostenlos nutzbar (auch für kommerzielle Produkte); danach beträgt die Lizenzgebühr 5% vom Umsatz.
    Werden die Spiele über den Epic Games Shop verteiben, dann entfallen die 5% Umsatzbeteiligung.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •