Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    28.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    185

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Decrypter Beitrag anzeigen
    CD/DVD rein, installieren und Spaß haben. Immer und überall ohne irgendwelchen Onlinezwang.
    Wenn's denn funktioniert! CDs/DVDs gehen auch manchmal kaputt oder werden unlesbar - und wenn ich auf den Gehäuse-Markt schau, was da übnerhaupt noch mit 5,25"-Schacht verfügbar ist... Alleine schon die Kombi mit 5,25"-Schacht und USB-C an der Front schließt bei Caseking >98% der angebotenen Gehäuse aus (16 von 1.069). Wenn man dann noch gerne auf Glas oder Mesh verzichten möchte, bleiben noch fünf Ergebnisse übrig, von denen vier das gleiche Gehäuse in verschiedenen Farbvarianten sind... Klarer Fall von Inkompatibilität meiner Schwerpunkte mit dem Markt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    19.09.2018
    Beiträge
    39

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Einen Launcher-Launcher brauche ich persönlich eigentlich nicht, meine Spiele sind nicht so dermaßen über zig Launcher fragmentiert.
    Trotzdem wäre ein Erfolg von GOG 2.0 wünschenswert, da es ein Zwischenschritt auf dem weg darstellen könnte, weg von Launchern mit integriertem Shop hin zu einem einheitlichen Launcher der die Spiele aus verschiedenen Stores startet, updatet usw.

    Im Idealfall hat man dann eben Steam, Epic, Uplay, Origin,... als reine konkurierende shops und verwaltet wird das Ganze über einen globalen Launcher Client wie GOG 2.0.
    Besser noch, man kann sich aussuchen welchen Launcher man benutzt.
    Nur weil nur noch ein Launcher benötigt wird um Spiele aus sämtlichen Stores zu starten, bedeutet ja nicht das es keine Konkurenz der Launcher geben darf.

  3. #23
    Avatar von Schori
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.015

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Ich für meinen Teil starte meine installierten Spiele nicht über den Launcher sonder via Icon auf dem Desktop, der zugehörige Launcher startet dann zwar aber juckt ja eigentlich nicht wirklich.
    Das werden wahrscheinlich die meisten so handhaben.

    Nichts desto trotz begrüße ich die Idee von GoG2.0.
    AMD R5 1600X ^^ Sapphire Rx 580 Pulse ^^ ASRock AB350 Pro4 ^^ 2x8GB Ballistix Tactical 3000 ^^ Samsung PM951 512GB ^^ Samsung 840 EVO 500GB ^^ Scythe Mugen 5 PCGH ^^ Seasonic Focus+ Platinum 550W ^^ Fractal Design Define R5 PCGH ^^ iiyama ProLite B2783QSU-B1

  4. #24

    Mitglied seit
    23.01.2008
    Beiträge
    961

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Schori Beitrag anzeigen
    Ich für meinen Teil starte meine installierten Spiele nicht über den Launcher sonder via Icon auf dem Desktop, der zugehörige Launcher startet dann zwar aber juckt ja eigentlich nicht wirklich.
    Das werden wahrscheinlich die meisten so handhaben.

    Nichts desto trotz begrüße ich die Idee von GoG2.0.
    Mache ich in der Tat nicht so. Die Anwesenheit im Launcher signalisiert an die Friendlist die Spielbereitschaft und führt dann (mittel Anschreiben oder Einladung) erst zum Spiel.

    Warum ich nun noch ein Programm im Hintergrund laufen lassen soll um meine Spiele zu starten, fällt mir grad kein guter Grund ein. Außerdem gibt es ja noch die kleinen Launcher von vielen F2P Titeln wie Neverwinter, diesen Diablo Klon, Arche usw. ist das auch alle mit dabei?

    Davon abgesehen, habe ich eigentlich immer nur so etwa 3-5 Favoriten, die aktuell gespielt werden. Dafür reicht meine Übersicht noch
    Ein Gruß von einem verärgertern Kunden
    Nobbis

  5. #25
    Avatar von Kronos
    Mitglied seit
    08.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Insel der Seligen
    Beiträge
    5.258

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Nette Idee aber löst für mich das eigentlich Problem nicht. Ich habe keine Lust mir X-Accounts bei allen möglichen Publishern anzulegen, ich will nicht nur alles in einer "Bibliothek sehen" sondern alles unter einem Account vereint haben.

    Mir jetzt X-Accounts anzulegen, zig Launcher zu installieren um dann oben drauf noch einen zu installieren der alles gesammelt anzeigt ist aus meiner Perspektive nur für Leute interessant, denen sowieso schon alles egal ist, bzw. die ohnehin schon jede Krot gefressen haben. Da macht ein Client mehr das Kraut auch nicht mehr fett.

    Wenn einfach jeder seine Spiele auf den gängigen Plattformen anbieten würde und sich der Spieler aussuchen kann, wo er seine Bibliothek aufbaut, ist die Welt für mich schon in Ordnung. Der Kunde hat die Wahl und wird nicht künstlich eingeschränkt und die Stores müssen mit guten Features punkten um die Leute zu sich zu holen. Nein, Exklusivdeals sind keine tollen Features...die spalten höchstens die Community.

    Danke trotzdem für den Test. Werde die Sache weiter beobachten
    CPU: Intel Core i7-7700k
    RAM: Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 DIMM Kit 32 GB
    MoB: MSI Z270 Gaming Pro Carbon SSD: 2x Samsung SSD 860 PRO 512 GB
    GPU: EVGA GeForce GTX 1080 Ti SC2 GAMING
    Steam: http://steamcommunity.com/id/17370360/

  6. #26
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.207

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Geht der auch mit ähm... "vom Launcher entkoppelten" Spielen?

    Ich frage nur für eine Freundin...

    Antwort gerne auch per PM.
    Ing. Ray Trace

  7. #27
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.324

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Wenn die Spiele zugehörigen Launcher trotdem mit gestartet werden ist es völlig sinnlos....
    Ich starte Spiele-Launcher nur bei bedarf/ Bzw nur eben das Spiel halt. Und die Spiele (18 zurzeit) habe ich im Einklappmenü versteckt, wofür jetzt noch ein Launcher-Launcher Installieren der immer alle Launcher-Launched. Damit Steam und Uplay jetzt beide immer laufen egal was ich spiele?
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Wie ich damals schon zu den Maya´s sagte: Willst du schnell gehen, geh Allein! Willst weit gehen, geh mit vielen!
    3900X @1,26V, Brocken 3, Crosshair 6, 1080Ti @1972MHz, 49GiB 3000 CL15 D.R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900rev2, Technics SU7700K Asus Xonar MKII U7, Panasonic HD 5

  8. #28
    Avatar von M4xw0lf
    Mitglied seit
    16.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    12.608

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Lotzi1 Beitrag anzeigen
    Ich nutze die Beta und bin (fast) zufrieden.
    Da ich viele Spiele gemoddet spiele und diese zum Beispiel mit einem Extra-Exe-Programm (Skyrim> SKSE.exe, oder Fallout 4 > F4SE) und nicht mit dem "normalen" Launcher gestartet werden, muss ich da noch zusätzlich den entsprechenden Organizer starten, wie Modorganizer 2, Nexus Mod Manager oder Vortex.
    Somit ist es doch weiterhin etwas umständlich.
    Im Normalfall benennt man die exe einfach um und sie wird wieder wie gewohnt vom Launcher erkannt.
    Intel Core i5 2400 // 16 GB DDR3-1333 // R9 Nano // Crucial BX300 480 GB // Fractal Design Meshify C Mini // LG 27UD58-B

  9. #29
    Avatar von KaterTom
    Mitglied seit
    18.01.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    944

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Also ich schließe mich denjenigen an, die keine Verbesserung durch den GOG Launcher sehen. Geniale Idee gegen das Launcher Wirrwar? Noch ein zusätzlicher Launcher! What???Den Bock zum Gärtner gemacht!
    Asus Prime x 370 Pro | Ryzen 7 1700x@3,9 GHz bei 1,375V | 2x 8GB G.Skill F4-3600C16-8GTZKW@3200 MHz | ASUS ROG STRIX GTX 1080 Ti GAMING OC | Silverstone ST70F 700W | Asus Xonar Essence STX | Antec Twelve Hundred| Win 10x64 Pro

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    5.050

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Kubiac Beitrag anzeigen
    Windows 10 hat eine nette vorinstallierte Xbox App.
    Dort findet man auch automatisch alle installierten Spiele.
    Starte alle Spiele von dort aus und muss nicht erst überlegen auf welcher Plattform das gewünschte Spiel liegt.
    Das gabs schon vor Windows 10. Und in beiden Fällen funktioniert das ganze nicht immer besonders gut, besonders GOG Titel und ältere Spiele werden gerne übersehen. Die App etwa konnte nur ungefähr ein drittel meiner GOG-Spiele finden. Wer dann wie ich auch noch recht viele Betas hat wegen Kickstarter, kommt am Client nicht vorbei, da Windoof diese nicht findet oder nicht mit einbezieht. itch.io findet die Windows 10 Xbox App überhaupt nicht, was ein Rückschritt darstellt, denn Windows 7 konnte das noch. Das konnte zudem noch Spiele ohne Client finden, aber da scheint die Xbox App hoffnungslos überfordert zu sein.

    Zitat Zitat von Lexx Beitrag anzeigen
    Geht der auch mit ähm... "vom Launcher entkoppelten" Spielen?

    Ich frage nur für eine Freundin...

    Antwort gerne auch per PM.
    Eine definitve Antwort kann ich dazu nicht geben, weil ich immer noch nicht in der Beta zu Galaxy 2.0 bin. Aber frühere Versionen davon haben schon die Möglichkeit gehabt, die Ordner nach Spielen durchzuforsten, so dass ich denke, dass dies möglich sein sollte.

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •