Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.495
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Im Jahr 1989 erblickte das Softwarepaket zur Bürosuite Microsoft Office das Licht der Welt. Zum Geburtstag möchten wir gratulieren mit einer kleinen Rückschau und dem Ausblick. Die Konkurrenz protzt mit einer Datensammlung und kostenfreier Nutzung im Web, doch das Urgestein modernisiert sich.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.156

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    "lieferte Microsoft ab 1996 den Office-Assistenten Clippy - in Deutschland Karl Klammer genannt - aus. Allerdings empfanden viele Nutzer den immer wieder aufpoppenden Assistenten als Nervensäge."

    Aber nicht weil er von seiner Struktur her nervend gewesen wäre sondern weil er in 99% der Fälle wo man irgendein problem hatte halt genauso ahnungslos war wie man selbst.
    Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern wo diese Büroklammer den Tipp gehabt hätte um mein problem zu lösen, selbst wenns ein einfacheres war das man wenige Minuten später durch probieren gelöst hatte.

    Das ist das bis heute größte Problem von "Hilfen": Bei 08/15 Sachen kriegt mans schnell selbst hin und braucht keine und wenns komplizierter wird kann ne Hilfefunktion auch nicht mehr helfen.

    Mal ehrlich, wann habt ihr das letzte mal gesagt "Wow, gut dass es diese FAQs gab, die haben mein Anliegen grade super beantwortet".
    Never happened. Ever.

    Das ist manchmal so lächerlich dasses peinlich ist. Beispiel: Ich gehe auf die Seite meines neuen Mainboards und klicke auf "FAQ".
    Erster Eintrag: "How come the Energy star certification mark and the DualBIOS logo disappear during BIOS POST?"



    Als ob das jemals jemand gefragt hätte oder es irgendeinen Furz interessiert ob ein EnergyStar-Logo im Postscreen erscheint oder nicht. Wenn mans nicht besser wüsste muss man doch glauben man wird mit Absicht verarscht.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    905

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Ja, das gute alte Office... heute gerade wieder ein spannendes Update am Firmenlaptop... und Schwups, kann man wieder alle Funktionen die man braucht irgendwo zusammensuchen....
    Ja, M$-Office ist schon toll!! Es wird einem nie langweilig bei der Nutzung.... Die unzähligen chrashes von Visio zähl ich mal nicht dazu... gehört ja nicht mehr zum Office-Paket...
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


  4. #4

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.296

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Man hätte ruhig mal die Konkurrenten erwähne dürfen ( Wordstar, Word Perfect).
    Beim Mac wären da noch Ragtime als die an besten integrierte Officelösung überhaupt zu nennen.

    Fließtext, verbundene Textrahmen, integrierte Tabellenfunktion und nahtlose Grafikintegration waren dem PC um 2 Jahrzehnte voraus.

    Leider hat sich wieder das billigere Format durchgesetzt.
    Beim PC hat Ragtime nie Fußfassen können, ebensowenig wie Claris Draw als wohl das beste Vektorprogramm seiner Zeit.
    Layer, Basisgrafik, WYSYWYG und vieles mehr waren da noch Fremdworte beim PC.

  5. #5
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.889

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Für mich ist Office ein sehr zweischneidiges Schwert. Der Funktionsumfang der einzelnen Programme ist ohne Zweifel enorm. Gleichzeitig empfinde ich Bedienung und Menüführung aber wirklich als grauenhaft.
    Oder sowas: Ich habe auf meinem Gaming Rechner in Outlook ein Mail-Konto gelöscht - seitdem weigert sich Outlook strikt zu starten. Keines der im Netz zu findenden "Problemlösungen" konnte bisher daran etwas ändern, heißt Outlook ist auf meinem PC aktuell unbrauchbar.
    Nicht zu vergessen die vielen kleinen Unzulänglichkeiten. Dass ich z.B. auf dem Mac das Autosave Feature von Word oder Excel nur dann aktivieren kann, wenn ich die Dateien auf Onedrive speichere, halte ich schon für fragwürdig.
    In meinem Augen krankt Office genau an dem, woran jede MS Software krankt: Der Usability. Alles was von MS kommt ist mMn weit davon entfernt sich intuitiv bedienen zu lassen. Dass gilt für Office genauso wie für Windows oder das Xbox OS.
    PC Gaming: i9 9900K - Asus ROG Strix RTX2080Ti - Fractal Design R6 - 32GB RAM - 1TB SSD
    Work: iMac 5K 2019 - i9 9900K - 32GB RAM - 1TB SSD
    PS4 Pro - MacBook Air 2019 - iPhone 11 Pro Max - iPad Pro 2018

  6. #6
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.156

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    In meinem Augen krankt Office genau an dem, woran jede MS Software krankt: Der Usability. Alles was von MS kommt ist mMn weit davon entfernt sich intuitiv bedienen zu lassen.
    Stimmt. Ich frage mich ja immer, ob Microsoft tatsächlich nie auf die Idee gekommen ist einfach mal normalen Standardnutzern bei der Nutzung ihrer Software zuzusehen.
    Ich meine nimm dir 100 Freiwillige von der Straße die Basiskenntnisse in Textverarbeitung haben und zahl denen nen Obulus dafür dass sie ein paar Seiten vorgegebenen Text mittn bisschen Formatierung und vielleicht nem Bildchen und nem Verzeichnis in ein Word-Dokument bringen.
    Innerhalb kürzester Zeit wüsste man doch, woran die Leute regelmäßig scheitern und könnte nachbessern.

    Jeder der mal mehr mit Word gearbeitet hat kennt das - man ändert irgendwas kleines im Dokument und schon haste die gefühlte Kontinentalverschiebung und nix stimmt mehr weil man als nicht-Profi gar keine Chance hat den Überblick zu behalten was Word da im Hintergrund eigentlich genau tut/versteht.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  7. #7
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.361

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Mit Word hatte ich das erste mal 1992 getippt. Das war auf der weiterführenden Schule.

    Selber nutze ich aber heutzutage kein Office, sondern die kostenlose Version "Open Office".
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Wenn du deinen Furz wieder riechen kannst, dann ist die Erkältung vorbei." - altes Indianersprichwort


  8. #8
    Avatar von Das_DinG
    Mitglied seit
    05.03.2019
    Ort
    Muschi am Main
    Beiträge
    346

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Libre Office???

    Irgendwer??

    Ooooohh AMD, geheiligt werde dein Socket!
    Dein IPC komme!
    So wie im Single-Core so auch im Multi-Core!!!

  9. #9

    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    6.903

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Zitat Zitat von Das_DinG Beitrag anzeigen
    Libre Office???

    Irgendwer??
    *Meld*

    Privat habe ich mich von MS Office vor vielen Jahren verabschiedet. Zu teuer, viel zu aufgebläht und das UI wurde auch immer hässlicher.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Das_DinG
    Mitglied seit
    05.03.2019
    Ort
    Muschi am Main
    Beiträge
    346

    AW: Microsoft Office: 30 Jahre Textverarbeitung und Co. - Die Anfänge und Blick in die Zukunft

    Zitat Zitat von Atma Beitrag anzeigen
    *Meld*

    Privat habe ich mich von MS Office vor vielen Jahren verabschiedet. Zu teuer, viel zu aufgebläht und das UI wurde auch immer hässlicher.
    Irgendwo kann ich aber nicht verstehen, warum vor allem Unternehmen sich so teure Lizenzen kaufen von MS...

    Libre Office im Vergleich bietet eigentlich auch alles...

    Ooooohh AMD, geheiligt werde dein Socket!
    Dein IPC komme!
    So wie im Single-Core so auch im Multi-Core!!!

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •