Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.871
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    FaceApp, momentan eines der beliebtesten Programme für Smartphones, hat seit dem Launch über 150 Millionen Gesichter und Namen von Nutzern gesammelt. Wer seine Daten hochlädt, erlaubt der Anwendung, diese zu verwenden. Experten warnen vor Sicherheitslücken und Verstöße gegen den Datenschutz.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.123

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    "Wir behalten uns vor, eure Daten zu verwenden, aber wir machen das nicht. Ehrlich jetzt."

  3. #3
    Avatar von barmitzwa
    Mitglied seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.103

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Bei allen social media Plattformen kein Thema aber hier: ey Leute, aufpassen!

  4. #4

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Beiträge
    242

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Hey PCGH, ihr habt den obligatorischen Seitenhieb gegen Russland vergessen

  5. #5

    Mitglied seit
    01.03.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    481

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Böser Russe, ganz böse.
    Bin ich froh das unser bester Freund aus den U S und A sowas nicht macht. Wo käme man denn hin wenn Freunde Freunde ausspionieren.

  6. #6
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    894

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Zitat Zitat von barmitzwa Beitrag anzeigen
    Bei allen social media Plattformen kein Thema aber hier: ey Leute, aufpassen!
    Ist eben kein Problem, wenn die Daten nach Amerika gehen, denn das sind doch die Guten, die Freiheitskämpfer und Beschützer der Welt.
    Da würde sicherlich kein Unfug mit unseren Daten angefangen werden. Ich will ja nicht sticheln, aber die bösen Russen, die haben doch...
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  7. #7
    Avatar von T-MAXX
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Ort
    Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.103

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Würde mich nicht wundern wenn das BKA und der BND mit hinter der App angeschlossen sind.
    Dabei wäre es imo so einfach an Terroristen und Co zu kommen.

    Solche Apps meide ich immer, man weiß nie welche Wege hinter solchen Apps stecken.
    Was wäre unsere Erde ohne Menschen? Ein Paradies für die Fauna und Flora...

  8. #8

    Mitglied seit
    29.05.2012
    Beiträge
    259

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Ist das nicht bei jeder App so?


  9. #9
    Avatar von yojinboFFX
    Mitglied seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.105

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Wie ich jung aussehe, weiß ich von Bildern
    Wie ich alt aussehe, weiß ich,wenn ich in den Spiegel gugge
    Wie ich tot aussehe, weiß ich, wenn ich mir ne Piratenflagge ansehe
    Aber da ich ja nix zu verbergen habe...gleich mal runterladen- ahm Tochter...mein Handy geht net an...Hilfe!
    Gruß Yojinbo

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.019

    AW: FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten

    Zitat Zitat von PCGH-Redaktion Beitrag anzeigen
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu FaceApp: Sicherheitsbedenken zu den mehr als 150 Millionen Kundendaten
    Ein kleines Teil des Problems, aber mit der Sorglosigkeit, mit der Menschen ihre privaten Daten, Lebensweise, Freunde und viel mehr kostenlos und mit dem Füllhorn preisgeben ist erschreckten.

    Den wenigsten ist klar, was man alles aus den Daten ziehen kann und für was man diese Daten alles nutzen kann. Werbung ist der erste einfache Schritt, es wird aber viel mehr gemacht, um manipulieren und ausbeuten zu können. Und selbst, wenn es heute nicht gemacht wird, es könnte gemacht werden, und das reicht.

    Ich verteile doch auch nicht meine Wohnungsschlüssel an alle die Fragen und vertraue dann, dass niemand in die Wohnung geht.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •