Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.061

    AW: Cryengine-Roadmap: Raytracing und mehr DirectX 12 + Vulkan ab 2020

    Die wenigstens Spielen in 60fps @ 4k... das ist ja kaum mit stärksten Grafikkarten zu schaffen und das ohne zusätzliche Bildverbesserungen. Es ist unrealistisch zu glauben das "einige" Leute diese Bildrate in solch einer Auflösung inclusive sehr Leistungsfordernder zusätzlicher Reflektionsverbesserungen "fordern" denn ihrere GPU schaffte es ja sowiso kaum in AAA Titel. Wer so eine Leistung wie du sagst für sich benötigt ohne die Regler nach unten zu korrigieren und das Geld dafür auch ausgeben wollte, der kann machen was er will mit dem aktuellem Leistungsstandard ist Heute kein kauf Möglichkeit. Träumer also.

    Es ist für die wesentlich breitere Schicht die in z.B. FHD oder WQHD und Vollen/Reduzierten Details spielt sehr Relevant das die Angebote für verbesserte Reflexionen (u.a.) so weit wie nur möglich steigen. Crytek ist auch nicht unbedingt ein Nischenstudio und somit die Verbreitung und der "Druck" auf andere Studios größer. M.M. n.
    Alles benötigt seine Zeit das ist korrekt. Dennoch, wer früher ankommen will, muss früher ausfstehen. Lieber loslegen und ev. scheitern, als nix gemacht zu haben.
    Wie verschlüssele ich meine Milch auf dem Weg ins Glass? (Wikipedia-Link)
    Und wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Sparsame Hardware erhöht die Heizkosten. Tu was gutes und verbrauche Strom statt Heizöl
    6(12)x3.9GHz/3584 Shader@ 1978MHz/32GB/X370/850Watt/DBP 900 Rev.2/2,3TB SSD/D.R./Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    1.992

    AW: Cryengine-Roadmap: Raytracing und mehr DirectX 12 + Vulkan ab 2020

    Aber diese "Träumer" gibt es zu genüge in den Foren.
    Erst hat man sich sich über die ersten Nvidia Benchmark in Full HD lustig gemacht und als man nach Optimierung jetzt 1440p/60 bei Battlefield, Metro und TR schafft hört man immer noch wie nutzlos RTX ist weil es ja nicht in 4k flüssig läuft.

    Diese überzogene Erwartungshaltung bei neuer Technik hast halt häufig. Da wird bewusst ausgeblendet dass es auch ohne Raytracing schon Effekte gibt die jede GPU in die Knie zwingen.
    Ob eine Radeon 7, 1080Ti/ 2080 oder 2080Ti 4k bei 60fps schafft hängt natürlich von der Software an. Nicht von technischen Limitierungen.

    Sowas wie eine 4k-Karte gibt es nicht wenn die Software nicht mitspielt.

    Da ist es dann egal ob Voxel-Lösung oder DXR da alles was zusätzlich Performance kostet von einem Großteil als unnötige Entwicklung hingestellt wird.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / i7 6700K / MSI Z270 Mortar / 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 55C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  3. #13

    Mitglied seit
    02.01.2009
    Beiträge
    1.279

    AW: Cryengine-Roadmap: Raytracing und mehr DirectX 12 + Vulkan ab 2020

    Zitat Zitat von Teacup Beitrag anzeigen
    Die Kompatibilitätsschnittmenge in der Crytek-Lösung ist größer.
    noch ja, wird sich in einigen jahren allerdings gegessen haben.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •